Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/2): Start der Tourenwagen Classics anlässlich der Nürburgring Classics 2018 (© Oliver Kälke, 2018)
Fotogalerie: Nur 2 von total 5 Fotos!
3 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
SCW19
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Die Tourenwagen Classics startet in die neue Saison 2019

12. März 2019
Text:
Olivier Chanson
Fotos:
Daniel Reinhard 
(2)
1vier.com / Tourenwagen Classics 
(1)
Balz Schreier 
(1)
Oliver Kälke 
(1)
 
5 Fotogalerie
Sie sehen 2 von 5 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

3 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Es geht allmählich auf den Frühling zu, kein Wunder stehen bereits zahlreiche Events in den Startlöchern. Einer davon ist die Tourenwagen Classics. Als Serie für private Rennfahrer und Gentlemendriver konzipiert, sind hier aber auch unzählige Profipiloten der ehemaligen DTM am Start.

Historie vermischt sich hier mit Gegenwart, denn Zweikämpfe von älteren Rennwagen wird das Publikum sicherlich auch dieses Jahr bestaunen können. Die Serie bietet also eine neue Bühne für den privaten Breitensport abseits anderer bekannten Serien des historischen Motorsports.

Spannende Zweikämpfe bei den Tourenwagen Classics: Renault Laguna (1999) am AvD Oldtimer Grand Prix 2018
© Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Die Regeln

Bei den jeweiligen Rennen sieht das Reglement die Möglichkeit vor, dass sich Besitzer/Fahrer oder ggf. Profi oder Ex-Profi im Rahmen eines Boxenstopps ablösen können, welcher Pflicht ist.

Ein Rennen dauert jeweils 40 Minuten, der Pflichtboxenstopp hat zwischen der 15. und der 30. Minute stattzufinden. Eine Mindeststoppzeit wird vorgeschrieben. Tanken und Reifenwechsel ist verboten.

Pro Wettbewerb sind zwei Qualifyings (je 20 Minuten pro Fahrer) verpflichtend und ein freies Training optional.

Während der Rennen wird gemäss CTC Reglement gefahren. Ebenfalls verpflichtend sind ITC, DTM und STW Reglemente.

Genaueres zu den Regeln ist dem Bulletin der TWC zu entnehmen.

Termine 2019

Bereits am 31. März wird die Test- und Einstellfahrt am Nürburgring stattfinden, Details werden auf der Internetseite der Serie publiziert.

Vom 24. bis 26. Mai findet dann das erste Rennen im Rahmen der Nürburgring Classic statt. Das zweite Rennen startet etwas weiter südlich auf dem Norisring am 5. bis 7. Juli im Rahmen der DTM. Im Rahmen des AvD OGP findet dann das dritte Rennen vom 8. bis 10. August statt. Zum vierten Rennen trifft man sich am Lausitzring vom 23. bis 25. August. Der Saisonabschluss wird wieder am Nürburgring sein, vom 13. bis 15. September 2019.

BMW M3 E30 (1988) - Tourenwagen Classics Hockenheimring 13./14. Oktober 2018
© Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Professionelle Unterstützung

Der erfahrene Renn-Doktor Karl Schuster wird sich bei mindestens vier der fünf Veranstaltungen um alle möglichen Wehwehchen oder Fragen der TWC Piloten kümmern. Dr. Schuster ist dafür bestens geeignet, denn er betreut und berät schon seit über 30 Jahren Werks- und Privatteams und deren Rennfahrer. Beispielsweise war er mehrere Jahre lang Teamarzt des Mercedes Werksteams und begleitete dieses ab 1988 an Sportwagen-WM Einsätze. Gleiches galt auch für die Mercedes DTM Chauffeure ab 1989.

BMW M3 (1988) am Historic Grand Prix in Zandvoort im Rahmen der Tourenwagen Classics 2018
© Copyright / Fotograf: 1vier.com / Tourenwagen Classics

Interessierte Fahrer können sich hier für die Meisterschaft einschreiben.

Die aktuelle Teilnehmerliste ist ebenfalls schon vorhanden und weist bereits stolze 53 Piloten aus.

BMW bei den Ex-Rennfahrern am beliebtesten

Geht man die Teilnehmerliste durch, stechen die roten Namen ins Auge. Bei ihnen handelt es sich um Ex-Rennfahrer. Eine Mehrheit wird mit einem BMW antreten, so fährt Harald Grohs einen BMW M3 E30 DTM, notabene einer seiner alten Wagen.

ex-Grohs BMW E30 M3 (1987) - Tourenwagen Classics Hockenheimring 13./14. Oktober 2018
© Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Leopold von Bayern und Christian Menzel sind ebenfalls mit einem BMW unterwegs, wohingegen Hubert Haupt mit dem Audi V8 Quattro DTM an den Start geht.

Organisator Ralph Bahr steht ebenfalls schon in den Startlöchern, er wird wie Harald Grohs in einem M3 Platz nehmen.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • JM19