Angebot eines Partners

Das Kilometer-Rennen von St. Moritz kehrt im September 2021 zurück

Erstellt am 9. Juli 2021
, Leselänge 3min
Text:
St. Moritzer Automobilwoche
Fotos:
VTRCustoms 
4
Bernina Granturismo 
1
St. Moritzer Automobilwoche 
1

Am 11. September 2021 wird auf dem malerisch gelegenen Engadin Airport mit dem „Kilomètre Lancé – Alpine 1000“ eine Stück Motorsport-Geschichte wiederbelebt – nach 92 Jahren. Im Mittelpunkt stehen dabei Sprints über die 1/8 und 1/4 Meile.

Um dem historischen Anspruch gerecht zu werden, demonstrieren Motorräder und Autos ihr Beschleunigungsvermögen sogar über die Distanz von einem Kilometer. Coole Locations in der Gemeinde St. Moritz machen einen der berühmtesten Wintersportplätze für drei Tage zum Treffpunkt der Motorrad-Szene sowie dazu passender Petrolheads.

Dreh- und Angelpunkt wird dabei eine Container-City direkt am Ufer des St. Moritzersees, mit einer „Motorcycle & Fashion Show“ und vielen kulinarischen Highlights. Thematisch dazu passend ist ein Film Festival geplant. Stimmungsvolle Übernachtungsmöglichkeiten gibt es unter anderem auf zwei hochwertigen Campingplätzen in unmittelbarer Nähe zu den Sprintläufen.

Spitfire auf einem Flugplatz - Kilometer Lancé - St. Moritzer Automobilwoche
Copyright / Fotograf: VTRCustoms

Die Solitude GmbH wird Partneragentur der nach historischem Vorbild gegründeten Int. St. Moritzer Automobilwochen AG, mit dem gemeinsamen Ziel, das Auftaktwochenende zu einem Mobilitätsfestival mit dem Schwerpunkt Motorrad auszubauen. Für die PR- und Veranstaltungsagentur aus Renningen bei Stuttgart werden dafür gleich zwei langjährige Szenen-Kenner antreten: Glemseck 101-Founder Jörg Litzenburger und der Solitude Rennen- und Interserie Revival-Initiator Tobias Aichele.

Dazu Jörg Litzenburger: „Wir werden um den Austragungsort St. Moritz herum verschiedene Highlights anbieten, um ein unvergessenes Festival mit dem Schwerpunkt auf klassische Motorräder im schönen Engadin zu etablieren.“
Der Veranstaltungsleiter für den Bereich Motorrad ergänzt: „Bei den Sprintrennen über die etablierte 1/8 Meile-Distanz präsentieren 16 Motorräder einen „Classic-Sprint“ mit einem Schwerpunkt auf die Schweizer Motorradszene.

Die Ausschreibung und Auswahl der Maschinen des „Café Racer Löwen-Sprints“ läuft über die Social-Media-Kanäle der Sprint-Szenengröße Steven Flier. Unter dem Begriff „Power Class“ starten die schnellen Bikes, die beispielsweise seit Jahren in den Klassen „Sultans of Sprint“ und dem „Internationals“ bei der Kultveranstaltung Glemseck 101 für Gänsehaut und Furore sorgen.

Spitfire auf einem Flugplatz - Kilometer Lancé - St. Moritzer Automobilwoche
Copyright / Fotograf: VTRCustoms

Alle Motorrad-Sprints werden über die 1/8-Meile als „Mann gegen Mann“ beziehungsweise „Frau gegen Frau“ oder „Frau gegen Mann“-Lauf nach dem bekannten KO-System ausgetragen.

Bei den Demonstrationsläufen über den Kilometer wird einzeln gestattet und mit einer Lichtschranke die Zeit gemessen. „Hier werden sich Motorräder mit Formel-Fahrzeugen und Hypercars messen können“, gibt Aichele einen kurzen Einblick in das große Spektrum von Fahrzeuge und ergänzt: „Petrolheads werden bei einem reinen Klassiker-Sprint für Automobile über die 1/4-Meile auf ihre Kosten kommen. Beide Organisatoren sind sich einig: Die Veranstaltung auf dem „Top of the World“ wird ein Festival für alle Sinne.

Plakat St. Moritzer Automobilwoche - Kilométre Lancé
Copyright / Fotograf: St. Moritzer Automobilwoche

Teil der St. Moritzer Automobilwoche

Die historische Automobilwoche bestand in den zwanziger Jahren aus dem Kilometer Rennen auf der ersten asphaltierten Strecke im Kanton Graubünden zwischen Punt Muragi und Samedan, einem Concours d‘Elegance beim Kurhaus (dem heutigen Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz Bad), einer Geschicklichkeitsfahrt, einer Sternfahrt und als Höhepunkt das Bernina Rennen. Seinerzeit gewannen Hans Stuck auf Austro Daimler (1929) und Louis Chiron auf Bugatti (1930) die Wettbewerbe.

Optimistisch

Zum Thema Planungssicherheit in Corona-Zeiten geben sich die Veranstalter optimistisch „Wir haben mit Bernina Gran Turismo im September 2020 bewiesen, dass wir eine Veranstaltung auch mit strengen Auflagen hervorragend umsetzen können“, betont Florian Seidl, Chef der Int. St. Moritzer Automobilwochen AG. Überhaupt schwören die Veranstalter auf die seit 2015 gewachsene Kooperation mit den Schweizer Behörden. „Die Zusammenarbeit mit den Gemeinden, dem Kanton, den Tourismusämtern, der Polizei und allen Behörden klappt hervorragend!“ schwärmt Claus Müller, der schon seit 1986 Erfahrung mit Veranstaltungen im Oldtimer-Bereich hat und das Team von Seidl koordiniert.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der Veranstaltung.

 

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!