Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Bonhams versteigert am 3. Juli 2022 in Gstaad Schweizer Spezialitäten, aber auch viele Superklassiker

Erstellt am 13. Juni 2022
, Leselänge 6min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bonhams 
57
Fiat 500L (1970) - als Lot 102 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Fiat 500 Abarth 'Ferrari Dealer Edition' (2009) - als Lot 103 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Jaguar Mark V 3 1/2-Litre Drophead Coupé (1950) - als Lot 104 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Mercedes-Benz 280 SL 'Pagoda' (1969) - als Lot 105 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Bentley Azure Convertible (1995) - als Lot 106 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Ferrari 328 GTB (1988) - als Lot 107 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Erstmals seit vielen Jahren wieder organisiert Bonhams eine Versteigerung in Gstaad. Diese ersetzt die gut eingeführte Veranstaltung von Bonmont und nutzt den Glamour des schön gelegenen Kur- und Ferienorts Gstaad, der seit Jahrzehnten auf viele britische Gäste zählen kann.

Am 3. Juli 2022 kommen 55 Klassiker, darunter ein Motorrad, unter den Hammer sowie zwei Kunstwerke, wovon eines sicherlich die Lotus-Fans entzücken dürfte, zeigt es doch einen Lotus Esprit S2.

Insgesamt wurden die 55 Fahrzeuge mit rund CHF 10,6 Millionen oder CHF 192’000 pro Lot bewertet. Untypisch für eine Versteigerung in der Schweiz werden fast zwei Drittel (35 Lots) der Fahrzeuge ohne Mindestpreis angeboten.

Junge Ferrari und Porsche

24 Marken werden in Gstaad vertreten sein, am meisten Fahrzeuge gibt es von Ferrari (7), Porsche (6) und Lamborghini (6) zu kaufen, gefolgt von Aston Martin (5), Bentley (4) und Mercedes-Benz (4).

Bild Ferrari 365 GTB/4 'Daytona' Berlinetta (1972) - als Lot 132 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Ferrari 365 GTB/4 'Daytona' Berlinetta (1972) - als Lot 132 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Während die Sportwagen von Aston Martin im Schnitt rund 46 Jahre alt sind, liegt das Durchschnittsalter bei Ferrari, Porsche und Lamborghini eher bei 36 Jahren.

Im Schnitt sind die Fahrzeuge 45 Jahre alt. Nur ein Vorkriegsauto ist im Katalog zu finden, während die Youngtimer- und Neoklassiker-Fraktion (ab Jahrgang 1992) mit immerhin 14 Fahrzeugen vertreten ist, darunter auch das Ducati 916 Motorrad von 1998.

Zweimal Beutler

Die Gebrüder Beutler gehören neben Herrmann Graber sicherlich zu den bekanntesten Schweizer Karosseriebauern. In den Fünfziger- und frühen Sechzigerjahren sorgten sie immer wieder für Aufsehen am Genfer Autosalon und sie kleideten viele Fahrgestelle namhafter Autohersteller wie Bugatti, BMW, Jaguar, Porsche  oder Volkswagen ein. Auch für sein Bristol-Chassis konnte man in Thun bei Bern einen Aufbau bestellen, der Käufer von 406E5002 tat genau dies. Bei Beutler erhielt 5002 dann eine Coupé-Karosserie.

Bild Bristol 406E Beutler Coupé (1957) - als Lot 121 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Bristol 406E Beutler Coupé (1957) - als Lot 121 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Eines dieser Bristol 406 Coupés wurde in London an der Motor Show gezeigt, zwei weitere sollen entstanden sein, aber offenbar kann heute noch nicht abschliessend gesagt werden, um welches Auto es sich beim Bonhams-Wagen handelt. Dieser verlor zudem irgendwann seine Dokumentation und kommt heute ohne Original-Registrierungs-Dokumente und nach längerer Standzeit unter den Hammer. CHF 80’000 bis 140’000 wurden geschätzt.

Bild Volkswagen Beutler 1.2 (1959) - als Lot 127 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Volkswagen Beutler 1.2 (1959) - als Lot 127 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

In deutlich besseren Zustand und mit mehr Unterlagen kommt ein Volkswagen Beutler 1.2 von 1959 daher, bei dem es sich um eines von nur 28 dieser Beutler Coupés handelt, die auch in Deutschland gerne gekauft wurden. Der komplett restaurierten Wagen mit Chassisnummer 3395274 soll CHF 80’000 bis 120’000 einbringen.

Zweimal Frua

Das Monteverdi 375 S Coupé dürfte mit zu den elegantesten Kreationen gehören, die Pietro Frua entworfen hat. Für Peter Monteverdi zeichnete und baute er nur 10 dieser Coupés, bevor die Produktion 1969 zur Carrozzeria Fissore überging und zu einigen Dissonanzen zwischen Monteverdi und Frua führte. Beim angebotenen Coupé handelt es sich um Chassis 1003, also wohl das dritte Exemplar, das in Gelb sowohl in Genf als auch in New York an den Salons gezeigt wurde.

Bild Monteverdi 375S Coupé (1969) - als Lot 134 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Monteverdi 375S Coupé (1969) - als Lot 134 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Der Wagen wechselte in den USA mehrfach den Besitzer, befand sich für eine gewisse Zeit auch in der Sammlung von Jay Leno. Seit rund 12 Jahren wurde der mit Automatik ausgerüstete Wagen nicht mehr genutzt und auch die Dokumente aus den USA gingen offensichtlich verloren. Etwas Arbeit dürfte hier also noch zu investieren sein, mit CHF 70’000 bis 110’000 wurde der Schätzwert allerdings auch relativ tief angesetzt, zumal der Wagen ohne Mindestpreis aufgerufen wird.

Bild AC 428 Fastback Coupé (1971) - als Lot 151 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
AC 428 Fastback Coupé (1971) - als Lot 151 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Ähnliches gilt für den AC 428 Fastback von 1971 mit Chassisnummer CFX81, eine weitere Kreation von Pietro Frua. Hier reichen CHF 70’000 bis 100’000 und auch hier muss der Wagen nach längerer Standzeit erstmals wiedererweckt werden.

Bild Monteverdi 375/4 (1974) - als Lot 128 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Monteverdi 375/4 (1974) - als Lot 128 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Nicht direkt von Frua stammt der Monteverdi 375/4 aus dem Jahr 1974 mit Chassisnummer 3116. Hier handelt es sich um eine Fissore-Karosserie mit langem Radstand und vier Türen. Nur wenige dieser Limousinen wurden gebaut, die Geschichte des angebotenen Wagens ist allerdings relativ diffus, womit sich wohl auch der Schätzwert von CHF 80’000 bis 140’000 erklären lässt.

Viele Superklassiker

An Superklassikern wird es in Gstaad nicht fehlen, dafür sorgen schon die fünf Aston, wovon zwei mit Sechszylinder ausgerüstet sind und drei mit V8-Motoren.

Bild Aston Martin DBS Vantage Sports Saloon (1969) - als Lot 110 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Aston Martin DBS Vantage Sports Saloon (1969) - als Lot 110 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Aber auch die vier Bentley dürfen alle zu den besonders beliebten Klassiker gezählt werden.

Bild Maserati Mexico 4200 (1972) - als Lot 108 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Maserati Mexico 4200 (1972) - als Lot 108 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Von Maserati gibt es “nur” gerade einen Mexico 4200 zu kaufen, der mit CHF 50’000 bis 80’000 angesetzt wurde. Dazu gesellt sich noch ein moderner Granturismo GT4 von 2012/2014.

Bild Ferrari F40 (1991) - als Lot 138 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Ferrari F40 (1991) - als Lot 138 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Grösser ist die Auswahl beim Ferrari, wo neben einem 250 GTE 2+2 Serie 1 (CHF 200’000 bis 300’000), einem 365 GTB/4 Daytona von 1972 (CHF 550’000 bis 750’000) und zwei Testarossa-Derivaten auch ein F40 von 1991 mit Schweizer Erstauslieferung für CHF 1,6 bis 1,8 Millionen angeboten wird.

Bild Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 137 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 137 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Von Lamborghini kann man einen 400 GT 2+2 für CHF 400’000 bis 500’000, ein Islero S Coupé von 1968 (CHF 160’000 bis 220’000), einen Espada Series II von 1970 (CHF 50’000 bis 80’000) und einen Jalpa P 350 von 1991 (CHF 90’000 bis 110’000) kaufen sowie zwei neuere 12-Zylinder-Modelle.

Bild Porsche 911 (993) Turbo (1996) - als Lot 149 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Porsche 911 (993) Turbo (1996) - als Lot 149 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Für Porsche-Interessenten gibt es zwei 356 und mehrere 911-Derivate, darunter auch einen 993 Turbo von 1996, der für CHF 70’000 bis 110’000 im Katalog steht.

Bild Rolls-Royce Camargue Coupé (1976) - als Lot 153 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Rolls-Royce Camargue Coupé (1976) - als Lot 153 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Von Rolls-Royce kann ein Silver Wraith Saloon aus dem Jahr 1951 (CHF 40’000 bis 60’000) oder ein Camargue von 1976 (CHF 60’000 bis 90’000) ersteigert werden, während sich unter den vier Autos mit Mercedes-Stern unter anderem ein 220 Cabriolet A, ein 220 SEb Coupé und eine 280 SL Pagode finden lässt.

Spezialitäten

Natürlich fehlt es neben den bereits genannten Wagen nicht an weiteren Spezialitäten.

Bild Heinkel Kabine (1957) - als Lot 101 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Heinkel Kabine (1957) - als Lot 101 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Dazu gehört sicherlich auch die Heinkel Kabine von 1957, die für CHF 20’000 bis 30’000 angeboten wird.

Bild Renault 5 Turbo (1981) - als Lot 125 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Renault 5 Turbo (1981) - als Lot 125 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Auch ein Jensen Interceptor Cabriolet von 1975 findet man nicht jeden Tag (Schätzwert CHF 40’000 bis 70’000) und der Renault 5 Turbo von 1981 (Schätzwert CHF 130’000 bis 150’000) ist zwar beliebt, aber trotzdem selten zu kaufen.

Bild Facel Vega Facel II Coupé (1963) - als Lot 135 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Facel Vega Facel II Coupé (1963) - als Lot 135 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Zu den Raritäten gehört auch der Alvis Speed SC 20 DHC von 1934, den Bonhams für CHF 80’000 bis 120’000 anbieten kann, und der Facel Vega Facel II von 1963, der für CHF 150’000 bis 200’000 (ohne Mindestpreis) im Katalog aufgeführt ist.

Bild Alfa Romeo 1900C Super Sprint Barchetta (1956) - als Lot 118 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Alfa Romeo 1900C Super Sprint Barchetta (1956) - als Lot 118 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Den Alfa Romeo 1900C kennt man zwar gut, die von Ghia gebaute und von Michelotti gezeichnete Version Super Sprint Barchetta von 1956 ist allerdings ein Einzelstück und mit CHF 300’000 bis 400’000 auch entsprechend hoch eingeschätzt.

Bild Citroën DS 21 'Majesty' Saloon (1969) - als Lot 144 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Citroën DS 21 'Majesty' Saloon (1969) - als Lot 144 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Etwas günstiger soll ein Citroën DS 21 “Majesty” von 1969 aus der Fertigung von Chapron werden, CHF 50’000 bis 100’000 wurden als Estimate eingesetzt.

Bild Fiat 500L (1970) - als Lot 102 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022
Fiat 500L (1970) - als Lot 102 angeboten an der Bonhams Gstaad Versteigerung am 3. Juli 2022

Man kann aber auch noch günstiger zu einem Auto kommen in Gstaad, etwa wenn man auf den Fiat 500 L von 1970 bietet (CHF 10’000 bis 20’000) oder sich für das BMW Z3M Coupé von 1999 interessiert, das für CHF 30’000 bis 50’000 ohne Mindestpreis unter den Hammer kommen wird.

Den Katalog genau lesen

Es lohnt sich, die ausführlichen Beschreibungen von Bonhams genau zu studieren und bei den Spezialisten nachzufragen, denn einige der Autos sind lange stillgestanden und bei diversen Fahrzeugen werden auch noch Importsteuern/MWSt. fällig.

Weitere Informationen und viele Bilder gibt es auf der Website von Bonhams zu finden.

Angebotene Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen Fahrzeuge mit Schätzpreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum bei der Veröffentlichung aktuellen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr NoR CHF Est von CHF Est bis EUR Est von EUR Est bis
101 Heinkel Kabine 1957 Ja 20'000 30'000 19'200 28'800
102 Fiat 500L 1970 Ja 10'000 20'000 9600 19'200
103 Fiat 500 Abarth 'Ferrari Dealer Edition' 2009 Ja 20'000 30'000 19'200 28'800
104 Jaguar Mark V 3½-Litre Drophead Coupe 1950 Ja 60'000 90'000 57'600 86'400
105 Mercedes-Benz 280 SL 'Pagoda' 1969 Ja 100'000 150'000 96'000 144'000
106 Bentley Azure Convertible 1995 Ja 55'000 75'000 52'800 72'000
107 Ferrari 328 GTB 1988 Ja 55'000 75'000 52'800 72'000

Möchten Sie alle Auktions-Ergebnisse sehen?

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende: Spalte NoR = No Reserve (kein Mindestpreis), Spalte S = Status (V = Verkauft, N = Nicht verkauft, Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt)
Est = Estimate/Schätzwert, HG = Höchstgebot, VP = Verkaufspreis

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!