Angebot eines Partners

50 Jahre Italdesign - Jubiläum am Turiner Automobilsalon Parco Valentino

Erstellt am 1. Juni 2018
, Leselänge 4min
Text:
Italdesign/PR
Fotos:
Italdesign 
33

Italdesign, gegründet einst von Giorgetto Giugiaro, feiert sein 50-jähriges Bestehen. Mit einer Veranstaltungsserie kommen die Feierlichkeiten bei der vierten Ausgabe des Turiner Automobilsalons Parco Valentino, die vom 6. bis 10. Juni stattfindet, voll in Schwung. Der Messeauftritt von Italdesign wird an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten organisiert, so dass möglichst viele Fans an den zahlreichen Aktivitäten teilnehmen können.

Italdesigns neueste Entwicklung wird in einer nationalen Vorschau ab dem 6. Juni und während der gesamten Ausstellung entlang des Corso Massimo D’Azeglio zu sehen sein.

Pop.Up Next ist die nächste Stufe des Pop.Up-Projekts: eine integrierte und flexible Lösung für nachhaltige Mobilität in den Städten der nahen Zukunft. Es ist das Ergebnis von Italdesign Development of Integrated Mobility Solutions Department, entwickelt in Zusammenarbeit mit Airbus und Audi. Es kombiniert eine Passagierkapsel, ein Bodenmodul und ein Flugmodul um ein nahtloses Reiseerlebnis zu bieten. Pop.Up Next verwendet ein künstliches Intelligenzsystem und autonome Fahrstandards der Stufe 5, ist vollständig batteriebetrieben und verfügt über einen elektrischen Antrieb. 


Pop.Up Next (2018)
Copyright / Fotograf: Italdesign

Dreissig Autos für fünfzig Jahre Geschichte

Dreissig Prototypen und Serienmodelle, die die Geschichte von Italdesign und in vielen Fällen auch die der Mobilität geprägt haben, werden im Innenhof des Castello del Valentino zu sehen sein. So können die Messebesucher authentische Legenden wie den De Lorean DMC 12, der durch die Back to the future-Trilogie bekannt wurde, den Golf GTI der zwischen den siebziger und achtziger Jahren der Traum von Generationen von neu qualifizierten Fahrern war, oder den Fiat Panda hier in der "Safari"-Version im 4x4 Strip-Konzept, hautnah erleben.

DeLorean DMC 12 Ritorno al futuro (1981)
Copyright / Fotograf: Italdesign

Darüber hinaus werden den Besuchern einige Prototypen vorgestellt, die in den 80er und 90er Jahren Lösungen für die bereits vorherrschenden Verkehrsprobleme in den Innenstädten boten: Die Biga (1992) wurde für das Car-Sharing konzipiert, die Megagamma (1978) war eigentlich das erste One-Box.Design-Fahrzeug in der Geschichte des Autos, während die Capsula (1984) eine revolutionäre Idee vorschlug, bei der das gleiche Chassis beibehalten und das Fahrzeug mit nur wenigen Handgriffen vom Pkw auf einen Abschleppwagen, Krankenwagen oder Kleinbus umgestellt werden konnte.

Bizzarrini Manta (1968) - der Erstling von Italdesign
Copyright / Fotograf: Italdesign

Ausserdem wird auch der erster Prototyp gezeigt, der vollständig von Italdesign entwickelt wurde. Den Bizzarrini Manta, der in nur vierzig Tagen gebaut wurde, um an der Turiner Automobilausstellung 1968 teilzunehmen, die nur drei Monate nach der Gründung des Unternehmens stattfand.

Mostra dei prototipi (Ausstellung von Prototypen)

Im Rahmen von "Mostra dei prototipi" zeigt Italdesign das Modell des Prototyps Alfa Romeo Brera im Massstab 1:1. Ein elegantes aber trotzdem praktisches Coupé, das 2002 mit dem Compasso d'oro ausgezeichnet wurde. Auch das Modell Volkswagen W12 wird gezeigt; der W12 war ein Konzeptfahrzeug, das in mehreren Einheiten gebaut und zwischen 1997 und 2002 entwickelt wurde. Es hält den 24-Stunden-Geschwindigkeits-Weltrekord: 2001 wurde eine beeindruckende Durchschnittsgeschwindigkeit von 322.891 km/h erreicht.

Alfa Romeo Brera prototipo (2002)
Copyright / Fotograf: Italdesign

Italdesign50: Die Geschichte einer App

Die Messe war auch Anlass für die Entwicklung von Italdesign50, einer App für mobile Geräte, die die Geschichte jedes der im Innenhof ausgestellten Modelle wiedergibt. Die Besucher können die App kostenlos in den jeweiligen Geschäften herunterladen und ein Factsheet für alle im Castello del Valentino gezeigten Modelle direkt auf ihrem Smartphone einsehen. Ein Factsheet in italienischer und englischer Sprache gibt einen kurzen Überblick über die Geschichte eines jeden Fahrzeugs, technische Daten, kuriose Fakten hinter den Kulissen, sowie Bilder, Vorzeichnungen und exklusive Videos, die in den Archiven von Italdesign aufbewahrt werden.

Aspid Asgard und Aztec (1988)
Copyright / Fotograf: Italdesign

Die ausgestellten und in der App vorgestellten Modelle sind: Bizzarrini Manta, Golf GTI, Lancia Megagamma, BMW M1, Fiat Panda 4x4 Strip, Italdesign Machimoto, De Lorean DMC 12, Italdesign Capsula, Italdesign Aztec, BMW Nazca C2, Italdesign Biga, Bugatti EB 112, Lamborghini Calà, Italdesign Structura, Bugatti 18/3 Chiron, Maserati Buran, Aston Martin Twenty Twenty, Volkswagen W12, Alfa Romeo Brera (Prototyp), Chevrolet Corvette Moray, Ferrari GG50, Ford Mustang Concept, Italdesign Quaranta, Italdesign Brivido, Italdesign GTZero, Zerouno, Duerta und Pop.Up Next.

Italdesign Capsula (1984)
Copyright / Fotograf: Italdesign

9. Juni - Fan Club Tag

Am Samstag, 9. Juni ist Fanclubtag: ab 9 Uhr morgens treffen sich die Fans des Fiat Panda, Alfa Romeo Brera, Maserati 3200 G T, VW Golf, Audi TT und BMW Mini in der Region Murazzi. Italdesign war für die technische Entwicklung der letzten beiden Modelle verantwortlich. Etwa dreihundert Menschen und hundertfünfzig Autos werden aus ganz Europa erwartet. Die Teams starten um 10 Uhr und erreichen nach einer Parade durch die Strassen der Stadt den Innenhof des Castello del Valentino.

Panda 4x4 Strip (1981)
Copyright / Fotograf: Italdesign

Duerta

Duerta ist das zweite Kapitel der Marke Automobili Speciali, die sich der Produktion von exklusiven Kleinstserienautos widmet.

Duerta (2018)
Copyright / Fotograf: Italdesign

Duerta - was im piemontesischen Dialekt "offen" bedeutet - ist die Targa-Top-Version des Zerouno-Projekts, ein Supersportwagen mit Kohlefaser-Karosserie, natürlich angesaugter 5,2-Liter-Motor mit 610 PS, der das Auto auf eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 300 km/h bringt. Die Produktion wird wie beim Zerouno Coupé auf nur fünf Fahrzeuge begrenzt.

Der Duerta wird auch an der Supercar Night Parade teilnehmen, die am 6. Juni um 21 Uhr beginnt.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite.

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.