Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Targa Florio Classica 2021 – nur der Mythos lebt noch

Erstellt am 19. Oktober 2021
, Leselänge 6min
Text:
Thomas Suter
Fotos:
Daniel Reinhard 
56
AC Cobra (1989) - an der Targa Florio Classica 2021
Zeitenkontrolle - Targa Florio Classica 2021
Gedränge im Innerortsverkehr - Targa Florio Classica 2021
Nochmals das Roadbook studieren - Targa Florio Classica 2021
Reicht das Benzin - Targa Florio Classica 2021
Alles vorbereitet und modernisiert, nun kann nichts mehr schiefgehen - Targa Florio Classica 2021

Das Kreischen des Acht-Zylinder-Motors von Nino Vaccarellas Alfa Romeo 33 wird von den hohen Stützmauern und Häuserzeilen von Collesano auf die Zuschauer zurückgeworfen. Dicht gedrängt stehen sie am ungesicherten Strassenrand, immer versucht, ehrfurchtsvoll den Rennwagen im Vorbeipreschen noch kurz zu berühren. Im Lärm gehen die skandierten Rufe "Nino, Nino, Nino!" völlig unter – trotzdem wird aus vollen Kehlen weiter geschrien.

Bild Erinnerungen an vergangene Austragungen - Merzario und Munari - Targa Florio Classica 2021
Erinnerungen an vergangene Austragungen - Merzario und Munari - Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Die Targa Florio – das sagenumwobene Strassenrennen in Sizilien. In der Zeit zwischen 1906 und 1977 war es die wichtigste Rennsportveranstaltung auf der Insel. Die Rennen in Syracusa und Enna standen stets im Schatten der "grossen Targa".

Oftmals zählte es als Rennen zur Markenweltmeisterschaft oder zur Langstrecken-Weltmeisterschaft. Champions wie Ugo Sivocci, Achille Varzi, Tazio Nuvolari, Clemente Biondetti in der Vorkriegszeit, dann ab den 1950er-Jahren Stirling Moss, Wolfgang Graf Berghe von Trips, Joakim Bonnier und die Schweizer Jo Siffert (1970) und Herbert Müller (1966 und 1973) prägten dieses Rennen.

Der "fliegende" Professor

Mit Nino Vaccarella gab es einen sizilianischen Piloten, der alles überstrahlte, als Einziger dreimal gewann und für einen echten Sizilianer als unsterblich gilt, obwohl er vor Monatsfrist im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Vaccarella charakterisierte sich vor Jahren bei einem Interview so: "In erster Linie bin ich Sizilianer, in zweiter Linie Rektor eines Gymnasiums in Palermo und erst in dritter Linie bin ich Autorennfahrer".

Bild Gedenktafel Bandini und Vaccarella - Targa Florio Classica 2021
Gedenktafel Bandini und Vaccarella - Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Dies hinderte den Professor nicht, sich in die Siegerlisten des 24-Stunden-Rennens von Le Mans (1964), den 1000 Kilometern vom Nürburgring (1964) und den 12 Stunden von Sebring (1970) einzutragen. Alles wird aber überragt von den drei Siegen bei der Targa Florio 1965 (Ferrari), 1971 und 1975 (Alfa Romeo). "Eigentlich hätte ich dieses Rennen mindestens fünf oder gar sechsmal gewinnen müssen – nur Pech und technische Defekte hinderten mich daran," erklärte er einmal.

Ferrari, Alfa Romeo und Porsche

Auf der 72 Kilometer langen Strecke (1951 bis 1977) waren die spektakulärsten Boliden vom Schlage eines Ferrari 275P2, Ferrari 512 S, Ferrari 312 PB, Porsche 910, Porsche 908/3 oder Alfa Romeo 33 durch die engen Gassen der Dörfer Cerda, Caltavutura oder Collesano geprescht.

Den offiziellen Rundenrekord hält seit 1972 der "Österreichische Doktor", wie er genannt wird – gemeint ist Helmut Marko, heute immer noch als Rennsportdirektor für Red Bull tätig. Er trieb seinen Alfa Romeo 33 in einer Zeit von 33:41 Minuten durch die rund 900 Kurven, gleichbedeutend mit einem Schnitt von 128,253 km/h.

Leo Kinnunen war im Jahr zuvor mit seinem Porsche 908/3 im Training noch fünf Sekunden schneller unterwegs, dies reichte "nur" zum inoffiziellen Rundenrekord.

Bild Gedenktafel Rolf Stommelen - Targa Florio Classica 2021
Gedenktafel Rolf Stommelen - Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Auf dem fahrerisch höchst anspruchsvollen Rundkurs gab es nur gerade eine einzige Möglichkeit zum "Ausruhen": die rund sechs Kilometer lange Gerade von Buonfornello. "Klar wurde auch dort Vollgas gefahren, trotzdem konnte man etwas entspannen," schilderte Vaccarella den Höllenritt im Ferrari 512 mit über 300 km/h und fuhr fort: "Nach dem Rennen mit dem Ferrari hatte ich regelmässig blutige Hände."

Und noch etwas erwähnte Vaccarella: "Es gab mit Siffert, Rodriguez, Kinnunen, Marko und Elford und dem italienischen Asphalt-Cowboy Arturo Merzario nur gerade eine Handvoll Piloten, die sich die Rennstrecke einprägen konnten. Regazzoni, Ickx und Bell hatten ihre liebe Mühe, ganz zu schweigen von den Formel-1-Weltmeistern Fangio, Surtees oder Hill."

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
BMW 2002 Tii (1971)
BMW 2002 Tii (1971)
BMW 850 CSi (1993)
BMW 850 CSi (1993)
BMW 635 CSi (1984)
BMW 635 CSi (1984)
BMW M5 (E39) (2001)
BMW M5 (E39) (2001)
+41 31 566 13 70
Münsingen, Schweiz

Mit Blick zurück

Vor diesem Hintergrund wird seit einigen Jahren die Targa Florio Storico (Classica) für Oldtimer veranstaltet. Nicht mehr im Mai wie das ursprüngliche Rennen, sondern in der zweiten Oktober-Hälfte, 2021 von 14. bis 17. Oktober. Ideal also, um den Sommer dieses Jahr etwas in den Herbst zu verlängern und die Erinnerung an den verregneten Juni und Juli zu verdrängen.

Rund 120 Teams nahmen die Strapazen auf sich, im südlichen Palermo mit ihrem Oldtimer an den Start zu gehen.

Bild Alfa Romeo Giulia TZ (1964) - an der Targa Florio Classica 2021
Alfa Romeo Giulia TZ (1964) - an der Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Die Anreise erfolgte oftmals auf Achse, allenfalls per Schiff ab Genua bis Sizilien und für einige Privilegierte per Flugzeug, deren Autos ab Mailand mit LKW auf die Insel transportiert wurden. Angedacht waren zwei Tage historische Rallye plus eine kleine sonntägliche Zusatzrunde.

Beindruckendes Startfeld

Das Spektrum der Vorkriegs-Preziosen reichte von Bentley, Bugatti und Mercedes hin zu Lagonda und BMW, garniert mit allen sportlichen Marken der Nachkriegszeit. Teilnehmer aus der ganzen Welt reisten an: USA, Japan, Mexiko waren ebenso vertreten wie die wichtigsten europäischen Staaten.

Bild Bugatti Type 51 (1932) - an der Targa Florio Classica 2021
Bugatti Type 51 (1932) - an der Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Und mit den Bentleys, einem Bugatti, dem BMW 328, dem Mercedes-Benz SSK, den Alfa Romeo SZ und TZ, dem Ferrari 275 GTB sowie einem Porsche 911 waren einige Modelle mit ruhmreicher Rennvergangenheit am Start.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Klassische Gleichmässigkeits-Rallye

Die freitägliche Runde führte von Palermo in den Osten der Insel. Rund 350 Kilometer waren garniert mit 56 Zeitprüfungen. Am Samstag wurde die mittlere der "Madonie-Runden" – erweitert mit zusätzlichen Kilometern – gefahren.

Bild Porsche 911 2.3 ST (1970) - an der Targa Florio Classica 2021
Porsche 911 2.3 ST (1970) - an der Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

50 Sonderprüfungen warteten auf die Teilnehmer. An beiden Tagen gab es zusätzlich – für Italien nicht üblich – Schnittprüfungen.

Wenig Rücksicht auf die Tradition

Mit viel Wissen um die Tradition der Targa Florio und einer entsprechend hohen Erwartungshaltung waren die Teilnehmer am Start. Enttäuscht wurden sie auf der ganzen Linie. Das Start-Areal mit Boxen-Anlage und Tribüne in Cerda wurde nur gerade einmal befahren.

Bild Zeitenkontrolle - Targa Florio Classica 2021
Zeitenkontrolle - Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Das dort trotz Corona zahlreich aufmarschierte Publikum konnte nur gerade einen kurzen Blick auf die vorbeifahrenden Oldtimer erhaschen.
Der originale "Kleine Madonie-Kurs" war nicht befahrbar. Es musste auf den mittleren Kurs ausgewichen werden.

Die Strasse, die von Caltavuturo nach Scillato führt, ist über eine Länge von mehreren Kilometern mitsamt allen Kunstbauten und Leitplanken ins Tal gerutscht. Anstatt sie zu reparieren, hat der Staat eine steil angelegte Notstrasse gebaut, die aber auch schon wieder stark beschädigt wurde.

Schlechter Strassenzustand

Der Strassenzustand des gesamten Parcours' der Targa Florio Storico wurde auch zum grossen Ärgernis der Teilnehmer. "Es ist unzumutbar, mit unseren Autos über solche Strassen zu fahren. Unebenheiten und riesige Schlaglöcher führten dazu, dass sich Autos über die Diagonale verbogen und ein Rad entweder in der Luft oder in einem tiefen Schlagloch steckte," ärgerte sich ein Teilnehmer.

Bild Die Strecke der einstigen Targa Florio ist nicht mehr im besten Zustand - Targa Florio Classica 2021
Die Strecke der einstigen Targa Florio ist nicht mehr im besten Zustand - Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Hinzu kamen grosse, organisatorische Unzulänglichkeiten. Dass der Veranstalter mit dem Ausschreiben der "Ferrari Tribute Targa Florio" versucht, seine Kasse aufzubessern, ist das Eine. Dass er aber die Oldtimer-Teilnehmer zu Statisten und Beigemüse deklassiert und auch so behandelt, ist das Andere.

Am Sonntagmittag wurde beispielsweise den pünktlich nach Programm angereisten Teilnehmern um 13:30 Uhr verkündet, dass jetzt zuerst noch die 88 Teams der Ferraristi am Essen seien und sie sich gefälligst bis um 15.00 Uhr gedulden müssten – ohne Getränke, ohne Sitzgelegenheit auf dem Areal der noblen Villa Airoldi in Palermo. Ein Teilnehmer meinte treffend, er sei nun zum dritten Mal hier gewesen: Zum ersten, einzigen und letzten Mal.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Ausser Spesen …

Das Fazit: Die Targa Florio ist keine (weite) Reise nach Sizilien wert. Dem ursprünglichen Rundkurs in der Madonie kommt zu wenig Aufmerksamkeit zu. Palermo mit seinem Dreck und Müll und dem grauenhaften Verkehrschaos als Start- und Zielpunkt zu wählen, ist vorsichtig ausgedrückt, suboptimal. Wenn die Targa Florio Storico eine Zukunft haben soll, müssen die Veranstalter gewaltig über die Bücher gehen und sich verbessern. Spätestens dann, wenn Ferrari aussteigen sollte, ist die Veranstaltung tot – mit nur etwas über 100 Oldtimern lassen sich die Kosten einer Rallye nicht einspielen.

Bild Alfa Romeo GT Junior 1600 Zagato (1972) - an der Targa Florio Classica 2021
Alfa Romeo GT Junior 1600 Zagato (1972) - an der Targa Florio Classica 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Eines aber ist zumindest sicher: Im nächsten Jahr sind die Strassen wiederum ein Jahr älter und der Zustand entsprechend nochmals schlechter…

Ergebnisse

1. Moceri / Dicembre (It), Fiat 508C, 303.02 Punkte
2. Passanante / Moretti (It), Fiat 508C, 313.94
3. Accardo / Becchina (It), Fiat Ballila 508C, 362.94
4. Aliverti / Valente (It), BMW 328, 386.34
5. Sisti / Gualandi (IT), Lancia Aprilia, 626.09
6. Bisi / Cattivelli (It), Porsche 356 S90, 691.12
7. Diana / Bellante (It), Porsche 356S, 706.26
8. Magnoni / Vanoni (It), Porsche 356, 707.94
9. Mazzoleni / Gotti (It), Porsche Speedster, 712.92
10. Rossoni /Bernini (It), Fiat 1100, 776.55

Bilder zu diesem Artikel

Bild Zeitenkontrolle - Targa Florio Classica 2021
Bild Gedränge im Innerortsverkehr - Targa Florio Classica 2021
Bild Nochmals das Roadbook studieren - Targa Florio Classica 2021
Bild Reicht das Benzin - Targa Florio Classica 2021
Bild Alles vorbereitet und modernisiert, nun kann nichts mehr schiefgehen - Targa Florio Classica 2021
Bild So geht Patina - Porsche 356 - Targa Florio Classica 2021
Bild Die Strecke der einstigen Targa Florio ist nicht mehr im besten Zustand - Targa Florio Classica 2021
Bild Erinnerungen an die Targa Florio von 1906 - Targa Florio Classica 2021
Bild Erinnerungen an vergangene Austragungen - Merzario und Munari - Targa Florio Classica 2021
Bild Gedenktafel Bandini und Vaccarella - Targa Florio Classica 2021
Bild Gedenktafel Bonnier, von Trips und Giunti - Targa Florio Classica 2021
Bild Gedenktafel Rolf Stommelen - Targa Florio Classica 2021
Quelle:
Logo Quelle
von Fredi Vollenweider
20.10.2021 (13:43)
Antworten
Danke für diesen Bericht. Es scheint immer mehr Events zu geben, die es besser nicht mehr geben sollte. Zum Glück immer wieder Chancen für Neues. Und genau so wie hier muss man es eben auch schreiben. Vielen Dank.
von me******
26.10.2021 (13:52)
Antworten
Italien eben...., und dazu Sizilien.....
von ra******
26.10.2021 (21:19)
Antworten
Hallo zusammen,

als großer Sizilien, vor allem aber Palermo und Targa Florio Begeisterter möchte ich kurz ein paar eigene Eindrücke beitragen.

1) Sizilien ist eine wunderbare Insel mit weit überwiegend Besuchern sehr freundlich und aufgeschlossen gegenüber tretenden Bewohnern. Sie eignet sich hervorragend für ausgedehnte Oldtimerreisen, es gibt unendlich viel zu sehen und zu entdecken. Die Strecken sind spektakulär. Allerdings sollte man auf den abgelegenen Routen nicht zimperlich sein und keine Neubauqualität der Straße erwarten. Das war damals, als die meisten unserer Autos gebaut worden sind, aber auch nicht anders. Sie sind es gewohnt, wir evt nicht (mehr) .

2) Palermo ist für meine Empfindung eine der lebendigsten , interessantesten und lebenswertesten Großstädte überhaupt. Ich kenne keine Stadt, in der krasse Gegensätze so selbstverständlich nebeneinander leben wie dort. Ich kenne allerdings auch nur Menschen, die Palermo lieben oder hassen. Ich gehöre zur ersten Gruppe . Ich gebe zu, man muss sich erst mal durch die Beton- und Müllberge der Vorstädte ins historische Innere vorkämpfen.

3) Targa Florio : Ich kenne die Targa Florio Storico nicht und kann daher zur Veranstaltung nichts sagen. Ich bin die Strecke schon mehrfach im Fiat 500 von 1973 abgefahren, einmal den Piccolo Circuito, einmal den Grande Circuito. Nächstes Jahr steht der Medio an. Ich gebe zu, die Strecke ist zumindest auf dem Piccolo Circuito in großen Teilen desaströs, aber mit einem geländegängigen Auto wie dem 500er , wenn man die Schilder, dass die Strecke gesperrt ist , ignoriert , relativ gut befahrbar. Mit einem Rennsportwagen der damaligen Zeit ist sie sicher nicht mehr befahrbar. Der Eindruck der Strecke ist aber faszinierend. Wenn man sich vorstellt, dass die Fahrer damals mit Autos die locker die 300 km/h geknackt haben über diese Straßen gefahren sind, bekomme ich zumindest eine Gänsehaut. Absolut empfehlenswert !!!!
Der Besuch der Museen in Termini Imerese und Cerda ist auch immer wieder ein Genuss, wenn man denn reinkommt. Reguläre Öffnungszeiten gibt es leider nicht .

Mag sein, dass die Targa Florio Storico ein Reinfall war, der Besuch Siziliens , Palermos und der alten Strecken ist ein unvergessliches Erlebnis.

viele Grüße

Ralph
Antwort von is******
27.10.2021 (07:07)
Favicon
super Feedback, danke Ralph
Antwort von Marga****
01.11.2021 (11:03)
Favicon
Danke Ralph, auf den Punkt gebracht.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 125 PS, 2195 cm3
Targa, 125 PS, 2195 cm3
Targa, 155 PS, 2195 cm3
Coupé, 180 PS, 2195 cm3
Targa, 110 PS, 1991 cm3
Coupé, 155 PS, 2195 cm3
Targa, 180 PS, 2195 cm3
Coupé, 130 PS, 1991 cm3
Targa, 130 PS, 1991 cm3
Coupé, 150 PS, 2687 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Impression von Spezialist Graber Sportgarage AG Münsingen

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Impression von Spezialist FRANKS AG
Impression von Spezialist FRANKS AG
Impression von Spezialist FRANKS AG
Impression von Spezialist FRANKS AG

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Impression von Spezialist Scuderia Azzurra klassische Maserati, Alfa Romeo und Lancia im Bestzustand
Impression von Spezialist Scuderia Azzurra klassische Maserati, Alfa Romeo und Lancia im Bestzustand
Impression von Spezialist Scuderia Azzurra klassische Maserati, Alfa Romeo und Lancia im Bestzustand
Impression von Spezialist Scuderia Azzurra klassische Maserati, Alfa Romeo und Lancia im Bestzustand

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Oldtimerberatung.ch

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!