Swiss Classic World Luzern 2019 - Saisonwechsel am Vierwaldstättersee

Erstellt am 27. Mai 2019
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
185

Ein verhangener Himmel und Regenschauern am Samstag, Frühsommerwetter am Sonntag. An der Swiss Classic World in Luzern konnte der Übergang vom Frühling in den Sommer direkt mitverfolgt werden.


Scheinwerferdesign bei Nachkriegs-Bentley-Fahrzeugen - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auf den Besucherstrom hatte das Wetter allerdings einen vergleichsweise geringen Einfluss, sowohl am Samstag, dem 25. Juni 2019, als auch am Sonntag, dem 26. Juni 2019, waren die drei Messehallen auf der Allmend in Luzern gut frequentiert. Ingesamt 13’300 Besucher seien es gewesen, erzählte gegen Sonntagabend Bernd Link, der umtriebige Organisator der sechsten Swiss Classic World Luzern.

Attraktive Angebote bei den Händlern

Das Angebot an Fahrzeugen in den Luzerner Hallen war eindrücklich, vom Fiat 500 bis zum Mercedes-Benz 300 SL (2x) wurde fast alles geboten, was das Herz begehrte.


Italienische-britisch dominierte Auslage bei Lutziger Classic Cars - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Zwar hoben sich auch in der Zentralschweiz Mercedes-Benz und Porsche zahlenmässig von der Masse ab, dazwischen aber gab es viele herrliche Italiener, rustikale Briten, flossenbewehrte Amerikaner und bequemen Franzosen zu sehen.

Die Preise zeugten von einer optimistischen Markteinschätzung der Anbieter, was die Besucher aber nicht davon abhielt, sich genauer nach den Details der Fahrzeuge zu erkundigen.

Die Händler jedenfalls waren mit dem Besucheraufkommen und dem gezeigten Interesse mehrheitlich sehr zufrieden.

Waghalsige Manöver im Motodrom

Wer sich von den vielen schönen (und meist auch nicht ganz günstigen) Klassikern, die man ja so gerne kaufen würde, ablenken wollte, dem wurde vor den Messehallen mit dem Motodrom etwas ganz besonderes geboten. Hier jagten sich nämlich historische Motorräder in einem übergrossen und deckellosen Fass, also durch einen waagrecht angeordneten Looping.


Mit diesen Motorrädern wird im Motodrom gefahren - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Teilweise waren drei Zweiräder gleichzeitig unterwegs, so dass die Zuschauer ihren Atem anhielten, ob das auch gut gehen konnte. Derweil liessen die waghalsigen Piloten auch noch die Lenkstange los …

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 911 2.2 T (1971)
Porsche 911 2.4 S (1972)
Porsche 911 2.4 T (1972)
0443059904
Schlieren, Schweiz

Schweizerisches in den Sonderschauen

Mehrere Sonderschauen fokussierten auf schweizerische Entwicklungen.


Condor Racer (1952) - 350 cm3 und 14 PS - FAM Sonderschau - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

So zeigten die Freunde alter Motorräder (FAM) Zweiräder aus helvetischer Fertigung. Sogar ein Mofa war darunter, aber auch etliche Sport- und Rennmaschinen.


Saurer 232M (1982) - von Peter Monteverdi entwickelter Geländewagen für die Armee, von Saurer 1980 übernommen - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Ebenfalls in der Schweiz entstanden die Lastwagen und Reisecars von Saurer. Sie waren auf dem Kiesplatz vor den Hallen ausgestellt, drei Fahrzeuge von Saurer Arbon konnte man aber auch beim Stand des Swiss Car Registers betrachten.


Saurer Reisebusse in unterschiedlichem Design - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Und vor den Hallen zeigte ein Saurer-Stationärmotor, wie ein richtiger Zwölfzylinder-Diesel klingt.


Der Saurer Stationärmotor wurde auch laufend präsentiert - imposante Klangkulisse - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Bei Swiss Car Register wurden auch noch drei Schweizer Karosserien gezeigt, die auf die Tradition des Karosseriegewerbes, das in den Dreissiger- bis Fünfzigerjahren seine beste Zeit hatte, aufmerksam machten.


Schweizer Karosserien auf dem Stand des Swiss Car Registers - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Selten gesehene Exoten

Wer in Luzern auf “Exoten-Jagd” war, konnte in den Hallen immer wieder besondere Automobile entdecken, wie einige Beispiele dokumentieren sollen.


Lea-Francis 14 HP Sport Cowell (1946) - Prototyp mit besonderer Karosserieform, angeboten von Lutziger Classic Cars für CHF 159'900 - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Der Lea-Francis 14 HP Sports Cowell von 1946 etwa wurde so nur zweimal gebaut. 90 PS leistete der 1767 cm3 grosse Motor. Das bei Lutziger Classic Cars ausgestellte Fahrzeuge war der Prototyp und es trägt eine unverwechselbare Karosserie.


Lea-Francis 14 HP Sport Cowell (1946) - Blick ins Cockpit - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Ebenfalls sehr selten sind die Duesenberg aus den USA. Die prunkvollen und durchaus sportlichen  Vorkriegsautomobile waren bei den Schauspielern und Industriemoguln in den Zwanzigerjahren sehr beliebt.


Duesenberg J (1929) - 6900 cm3 und 262 PS für 190 km/h, bei der Fondation Renaud - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Bei der Fondation Renaud konnte ein Duesenberg J von 1929 bewundert werden, der vor 90 Jahren schon eindrückliche 190 km/h schnell lief.


Isotta-Fraschini Cabriolet Valentino (1927) - auf dem Stand der Fondation Renaud - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Etwas langsamer, aber kaum weniger exklusiv war der Isotta-Fraschini als Valentino Cabriolet von 1927, der gleich nebenan thronte.


Lancia Aurelia B50 (1951) - Pininfarina-Cabriolet, gehörte dem Schauspieler Giorgio Albertazzi, gesehen bei Christoph Grohe - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Einige Schritte weiter stiess man auf eine Lancia Aurelia B50 mit Cabriolet-Aufbau von 1951, die einst dem Schauspieler Giorgio Albertazzi gehört hatte.


Kleinschnittger (1954) - wirbt für die Fähigkeiten der Carrosserie Langenthal (CALAG) - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Deutlich langsamer war sicherlich der Kleinstwagen Kleinschnittger, den man bei der Carrosserie Langenthal als Anschauungsobjekt anschauen konnte.


Willys Overland Jeepster (1948) - in der Halle 3 - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

In der Amerikanerhalle 3 stand gleich im Eingangsbereich des unteren Geschosses ein Willys Overland Jeepster, den man auch nicht jeden Tag sieht.


Lorenz & Rankl Silver Falcon (1989) - auf dem Stand von zwischengas.com und SwissClassics Revue - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Und auf dem Zwischengas-Stand schliesslich stand noch ein Lorenz & Rankl Silver Falcon von 1989. Nur 12 Exemplare wurden gebaut, daher erstaunte es nicht, dass diesen Wagen kaum jemand auf Anhieb erkannte.

Die Versteigerung am Samstag Abend

Knapp vor 16:00 Uhr schienen sich die Hallen plötzlich zu leeren. Nachhause gingen die Besucher allerdings nicht, sie strömten in den vorderen Teil der Halle 2, wo die Oldtimer Galerie über 40 Autos und ein Motorrad versteigerte.


Mercedes-Benz 220 S Cabriolet (1958) - als Lot 09 verteigert an der Auktion der Oldtimer Galerie anlässlich der Swiss Classic World Luzern am 25. Mai 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dabei fuhren die Autos über eine Bühne vor dem Publikum. Dies Vorbeifahrt schafften alle Fahrzeuge, etwa zwei Drittel von ihnen wurden sofort oder unter Vorbehalt zugeschlagen. Ein separater Bericht analysiert die Ergebnisse der Auktion.

Gesprächsgelegenheiten

Natürlich steht der Handel im Mittelpunkt einer Oldtimermesse, aber viele Aussteller und Besucher nutzten die zwei Tage vor allem auch für gute Gespräche, für das Anknüpfen von Beziehungen und den kollegialen Austausch. Dabei musste keine Kehle trocken bleiben, denn auf vielen Ständen wurde Wein, Champagner, Kaffee oder gar Gin Tonic angeboten. Wer jede Gelegenheit für ein fröhliches Anstossen nutzte, schaffte kaum die ganzen drei Hallen auf beiden Beinen.

Das rege Treiben vor und zwischen den Hallen

Und dabei war das, was in den Hallen geboten wurde, nur ein Teil des gesamten Ausstellungsangebots. Zwischen den Hallen gab es einen Fahrzeugmarkt von privaten und gewerblichen Händlern, das nicht an Rosinen und Besonderheiten entbehrte.


Alpine-Renault A110 GT4 (1966) - nur 53 Exemplare mit dem 1,3-Liter-Gordini-Motor wurden gebaut, jetzt von Privat für CHF 43'000 angeboten - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

So konnte man sich für einen nur knapp über 50 Mal gebauten Alpine-Renault A110 GT4 mit Gordini-Motor interessieren oder für den Ford Montecarlo GT, den einst Pietro Frua karossierte.


Gegensätze auf dem Besucherparkplatz - Fiat 500 und Cadillac - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Vor den Hallen stellten sich derweil Oldtimer-Clubs und Besucher mit ihren privaten Oldtimer-Fahrzeugen auf. Auch hier gab es interessante Autos und vor allem spannende Kombination von Automobilen und Motorrädern zu beobachten. Vor allem der warme und trockene Sonntag lockte die Messebesucher immer wieder nach draussen.

Erfolgsgeschichte

Bernd Link kann sicherlich mit der sechsten Austragung auf eine erfolgreiche Oldtimermesse zurückschauen. Jedes Jahr scheint sich die Veranstaltung weiter zu steigern und immer gibt es neue Überraschungen zu sehen. So tönte es auch aus den Reihen der Aussteller und Besucher.


Kühlerthermometer auf einem Saurer - Swiss Classic World Luzern 2019
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Was würde man sich also für die nächste Ausgabe noch mehr wünschen? Vielleicht eine grössere Anzahl von Clubs, ein insgesamt noch breiteres Ausstellungsangebot? Die meisten Aussteller und Besucher waren eigentlich schon wunschlos glücklich und sehr zufrieden, als sie am Sonntag Abend die Hallen verliessen.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von he******
28.05.2019 (08:42)
Antworten
Schöne Bilder und ein guter Bericht, danke!
Ich fand die Messe sehr gelungen und interessant, weiter so.
Freue mich auf 2020.
von niklaus
28.05.2019 (07:10)
Antworten
Sehr guter Artikel, merci! Niklaus
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Passende Brancheneinträge

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 218 PS, 3453 cm3
Coupé, 286 PS, 3453 cm3
Coupé, zweitürig, 180 PS, 4887 cm3
Cabriolet, zweitürig, 180 PS, 4887 cm3
Coupé, 211 PS, 3430 cm3
Coupé, 260 PS, 3453 cm3
Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Roadster, 60 PS, 1582 cm3
Coupé, 75 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 75 PS, 1582 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Basel, Schweiz

0041 (0)61 467 50 90

Spezialisiert auf Bentley, Rolls-Royce, ...

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.