Kampf der Zwerge am Kleinwagentreffen in Chambley 2017

Erstellt am 22. August 2017
, Leselänge 3min
Text:
Balz Schreier, Christoph Caspary
Fotos:
Rudy Lambrechts 
73

Vom 11. bis 13. August 2017, nach einer fast zweimonatigen Sommerpause, trafen sich ein Grossteil der Zwerge-Teilnehmer samt ihrer Fans beim diesjährigen Kleinwagentreffen auf dem französischen Circuit Chambley, der sich in der Nähe der französichen Stadt Metz befindet. Auf der 3,3 Kilkometer langen Rennstrecke durften alle Fahrzeuge mit Hubraum bis zu 1300ccm antreten, egal welches Fabrikat.

Seltene Fahrzeuge wie Hillmann Imp, Renault Alpine A110 und Ginetta G15 fand man unter den Teilnehmern, ebenso etliche Strassen-NSU mit Dampf oder solche aus der Slalom, Berg und Rundstreckenszene, viele Mini Cooper und zwar vom zahmen Strassenauto bis zum 180PS-Hayabusa motorisierten Plastikmonster, manche mögens, manche eben nicht. Vielfalt war an dieser Veranstaltung aber willkommen!


Hillman Imp (1970) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Nicht als Rennveranstaltung sondern als Kleinwagentreffen und TrackDay ausgeschrieben, sollte den Fahrern der Serie „Kampf der Zwerge“ die Möglichkeit gegeben werden, Ihre Fahrzeuge nach der Sommerpause nochmals zu testen und allfällige Veränderungen auszuprobieren.


Fiat Abarth 695 (1971) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

NSU Trophy stark vertreten

Ein Höhepunkt war sicher die hohe Dichte an NSU TT Fahrzeugen, selten sieht man so viele auf einmal.


Einzigartiges Treffen von 20 NSUs am Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Unter den TTs gab es auch Sondermodelle wie der sogenannte Reich-TT von Dieter Gerber mit imposantem Heckspoiler.


NSU TT (Reich-TT von Dieter Gerber) (1970) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Die Teilnehmer gaben ordentlich Gas. Die normalbereiften Strassen-NSU fuhren Rundenzeiten um 2:25min. Sehr beachtlich fiel der Schneider NSU aus der Eifel auf: mit 2:18min hetzten Vater und Sohn den roten Prinz um den Kurs.


Schneider NSU TT (1965) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Der Jägermeister NSU von Martin Wahl, jetzt mit einem neu abgestimmten KW Fahrwerk, wurde in 2:08min um den Kurs bewegt. Der wunderschöne Gruppe 2 Koch-NSU bewältigte die 3300m lange Strecke in beachtlichen 2:07min.


Gruppe 2 Koch-NSU TT (1969) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Noch schneller unterwegs mit 2:04min waren zwei Fahrer: Thorsten Weth und Andreas Vielgut.


Einer der schnellsten in Chambley: NSU TT (1969) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Zum ersten Mal durfte man den von Achim Thomas und Andreas Vielgut neu aufgebauten Rundstrecken NSU für die TT-Trophy bewundern. Gleich von Anfang an funktionierte das perfekt vorbereitete Auto und fuhr nach 2:01min durchs Ziel.


Von Achim Thomas und Andreas Vielgut neu aufgebauten Rundstrecken NSU TT (1972) für die TT-Trophy am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Geschlagen wurden die TTs nur noch vom "Plastikmonster", ein Eigenbau Mini mit 180 PS und Hayabusa Motor. Dieser schaffte eine Runde unter zwei Minuten!


Schnellster am Wochenende vom Chambley 2017: Mini (Eigenbau mit 180PS und Hayabusa-Motor) am Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Wo blieben die Enten?

Nach Programm sollte in Chambley ein Rennen der 2CV Enten stattfinden. Nur eine einzige Rennente hatte den Weg nach Frankreich gefunden und so wurde kurzerhand der Zeitplan geändert und die Fahrzeiten der Zwerge reichlich verlängert.


Citroën 2CV Umbau (1970) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts
Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Jaguar XK 150 Estate "The Tow Car" (1959)
Porsche 208 Standard (1958)
Mercedes-Benz 370 S Mannheim Sport Cabriolet (1932)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
+41 31 819 48 41
Toffen, Schweiz

Dank TrackDay ein paar Exoten auf der Strecke

Gleichzeitig hatten alle anderen Besucher die Chance, im Rahmen des TrackDays mal die Seiten zu wechseln und mit ihren eigenen Kleinwagen auf die Rennstrecke zu gehen.

Aufgefallen ist uns aber eine echte Seltenheit, ein Fiat Abarth T124 aus dem Jahre 1966.


Fiat Abarth T140 (1966) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Ganz im Gegensatz zu den Zwergen donnerte dieser rote Bolide mit sechs Litern Hubraum um die Strecke, ausgrüstet mit 12 Zylindern und 600 PS ging da ordentlich die Post ab.


Fiat Abarth T140 (1966) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

25 Jahre Kampf der Zwerge

Nachdem man im Rahmen des „Eifelrennens“ schon einmal das 25-jährige Bestehen im Kreise der Fahrer und Ihrer Familien gefeiert hatte, konnte man dieses Jubiläum in Chambley nochmals in einem etwas grösseren Rahmen zelebrieren.


NSU TT (1970) am Kampf der Zwerge Kleinwagentreffen in Chambley 2017
Copyright / Fotograf: Rudy Lambrechts

Vom frischen Baguette bis zum nächtlichen Bier

Organisiert und bestens durchdacht wurde die Veranstaltung vom belgischen Verein ENJOY TPV. Die Teilnehmer wurden kulinarisch rund um die Uhr versorgt, vom frischen Baguette am Morgen über eine Grillbude, die den ganzen Tag in Betrieb war bis zum kühlen nächtlichen Bier. Es wurde gemeinsam mit vielen internationalen Freunden und ihren unterschiedlichsten Kleinwagen ein berauschendes Wochenende zelebriert.

Alle unsere Artikel zu diesem Thema findet man im dedizierten Sonderkanal Kampf der Zwerge .

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von tc******
31.08.2017
Antworten
Ein Fiat Abarth T124 von 1966? Hier läuft meine Recherche einsam gegen eine Karosserie- Zeichnung. Die Abarth-12-Zylinder-Geschichte ist soweit bekannt und war im Abarth T140 (1967) geplant und nie verwirklicht.
von Wolfgang Thierack
29.08.2017 (09:57)
Antworten
Der Fiat Abarth hat einen 12 Zylinder BMW Motor. Ich wäre mit der Bezeichnung Fiat auch vorsichtig da Fiat nie etwas mit dem Wagen zutun hatte. Es war eine reine Abarth Entwicklung mit einem 12 Zyl. Motor mit Abtrieb in der Mitte und vier Dreifachvergasern. Der Motor lief anfangs 67 auf dem Prüfstand und einer davon steht bei Engelbert Möll in der Schweiz
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, zweitürig, 65 PS, 1177 cm3
Limousine, zweitürig, 55 PS, 1085 cm3
Limousine, zweitürig, 70 PS, 996 cm3
Kombi, 39 PS, 998 cm3
Kombi, 41 PS, 998 cm3
Freizeitauto, 34 PS, 848 cm3
Freizeitauto, 39 PS, 998 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 848 cm3
Limousine, zweitürig, 39 PS, 998 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 848 cm3
Limousine, zweitürig, 41 PS, 986 cm3
Limousine, zweitürig, 41 PS, 986 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.