Der Kampf der Zwerge hat begonnen - Saisonstart beim Preis der Stadt Stuttgart auf dem Hockenheimring 2017

Erstellt am 12. April 2017
, Leselänge 3min
Text:
Sara Räss
Fotos:
Christoph Caspary 
92
Rudy Lambrechts 
33
Bruno von Rotz 
1

Die Kleinwagen der Sechziger- und Siebzigerjahre haben eine beeindruckende Motosporthistorie, einige Enthusiasten sorgen jährlich dafür, dass diese nicht in Vergessenheit gerät: Bereits seit 25 Jahren werden Gleichmässigkeitsrennen veranstaltet, ab 2013 wurde der Kampf der Zwerge eine offizielle Rennserie und bestreitet seit daher Rennen, so auch dieses Jahr.


Austin Mini Cooper S Mk1 (1968) - Kampf der Zwerge
Copyright / Fotograf: Christoph Caspary

Das Startfeld beim Preis der Stadt Stuttgart kann sich durchaus sehen lassen. 33 Fahrzeuge mit einem Hubraum von bis zu 1300 ccm treten in vier Kategorien an - der Abarth-Coppa-Mille, der British-Car-Trophy, der NSU-TT-Trophy und dem 1300 Histo-Cup.

Generell werden beim Kampf der Zwerge 127 aktive und passive Mitglieder gezählt, wovon sich für die aktuelle Saison 42 Teilnehmer gemeldet haben.

Saisonstart am Preis der Stadt Stuttgart

Am Wochenende vom 8. bis 9. April 2017 fand das erste Rennen der Saison des Kampfs der Zwerge statt. Bei hohen Temperaturen und mit viel Sonnenschein starteten die kleinen Wagen auf dem Hockenheimring im Rahmen des Preises der Stadt Stuttgart.


Fiat 127 (1978) - Kampf der Zwerge
Copyright / Fotograf: Christoph Caspary

Zeitgleich fand allerdings in Essen die Techno Classica statt, wo der Kampf der Zwerge seit Jahren mit einem Stand vertreten ist. Darauf wollte das Organisationsteam auf keinen Fall verzichten und teilte sich kurzerhand auf.


Fiat-Abarth 1000 TC Corsa (1967) - zusammen mit NSU TT auf dem Stand der "Kampf der Zwerge" (Techno Classica 2017)
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Minis auf dem Podest

Auf dem Hockenheimring zeigte sich bereits am Samstag beim Zeittraining, dass die Teilnehmer über den Winter fleissig an ihren Rennboliden geschraubt hatten. Die Minis der “British Car Trophy” gaben im Allgemeinen den Ton an, neben ihnen fuhren einige NSUs aus der NSU TT Trophy am vorderen Ende des Feldes mit und zwischendrin sah man auch noch ein Simca Rally II aus dem 1300 Histo Cup.


Austin Mini Cooper (1969) - Kampf der Zwerge
Copyright / Fotograf: Christoph Caspary

Am Sonntag standen zwei Läufe auf dem Programm. Im ersten Lauf setzte sich schon früh ein Quartett vom restlichen Feld ab. Nick, Berg und Wein auf Mini und Wilde auf Simca führten das Rennen an.


Austin Mini Cooper S MK1 (1968) - Kampf der Zwerge
Copyright / Fotograf: Christoph Caspary

Auf das Siegertreppchen schafften es am Ende die drei Minis. Auf den ersten Rang fuhr der Schweizer Gregor Nick auf seinem Austin Mini Cooper.

Auch im zweiten Lauf liess Gregor Nick keinen an sich vorbei, der Schweizer setzte sich an die Spitze des Feldes und blieb auch dort. Das Pech seiner Mitbewerber machte es ihm nicht gerade schwerer - Berg fiel aufgrund einer Kollision in der zweiten Runde aus dem Rennen und Wein musste nach einem technischen Defekt das Rennen aufgeben.


NSU TT (1965) - Kampf der Zwerge
Copyright / Fotograf: Christoph Caspary

Wilde allerdings schaffte es im 2. Lauf Nicks Vorsprung zu verringern, konnte ihn aber nicht überholen. Somit durfte Gregor Nick ein zweites Mal zuoberst aufs Podest klettern.


Sieger Gregor Nick auf Austin Mini Cooper (2000) bei beiden Rennen vom Preis der Stadt Stuttgart 2017 - Kampf der Zwerge
Copyright / Fotograf: Christoph Caspary

Weiter geht die Rennsaison der Zwerge am 16. Juni an den Nürburgring Classics.

Mehr über die Zwerge fassen wir in unserem Themenkanal Kampf der Zwerge zusammen.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von mo******
19.04.2017 (15:59)
Antworten
Strarterfeld? 20 Mann mit Starterpistole? Nicht eher Startfeld?
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
20.04.2017 (07:32)
korrekt, wir haben das korrigiert.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, dreitürig, 58 PS, 998 cm3
Limousine, dreitürig, 45 PS, 896 cm3
Limousine, dreitürig, 50 PS, 1036 cm3
Limousine, dreitürig, 70 PS, 1036 cm3
Limousine, zweitürig, 65 PS, 1177 cm3
Limousine, dreitürig, 70 PS, 1036 cm3
Limousine, viertürig, 62 PS, 1290 cm3
Limousine, viertürig, 74 PS, 1290 cm3
Cabriolet, 80 PS, 1290 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Ellikon a.d.Thur, Schweiz

052 337 46 10

Spezialisiert auf Alfa Romeo

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...