Bildergeschichte Classic Days Schloss Dyck 2019 – rasante Reise in die Vergangenheit

Eine Bildergeschichte von Daniel Reinhard, publiziert am 5. August 2019

Am 3. und 4. August 2019 fanden die 14. Classic Days auf Schloss Dyck statt. Einmal lud die riesige Szenerie zur Zeitreise in die Vergangenheit ein. Zwischengas-Fotograf Daniel Reinhard war vor Ort und hat das Gesehene in eine wie immer humorvolle und besondere Bildergeschichte gegossen.

Tipp: Dies ist eine Bildergeschichte. Das nächste Bild zeigen Sie an, in dem Sie im Bild oben den Pfeil nach rechts anklicken.
Quelle:
Logo Quelle
von t5******
07.08.2019 (22:23)
Antworten
Auffallend, daß die Areale von Sponsoren oder Investoren, wie immer man das sieht, größer werden und bisherigen Raum für ausgestellte Fahrzeuge einnehmen. Mindestens zwei meiner üblichen Rundwege waren versperrt durch Glasbauten oder freundliche Hinweise von Zaun-Aufpassern, daß man hier nicht mehr durchgehen kann. Sicher läßt sich so eine Veranstaltung nur viel Geld realisieren. Dennoch eine Tendenz, die ähnlich dem AVD OGP später nur mehr bezahlte PR verlangt statt Mundpropoganda von Oldtimerfans. Dennoch ist die Veranstaltung noch sehr sehenswert und ein abwechslungsreicher Tag garantiert. Die genannten 30.000 Besucher von 2018 erschienen mir niedrig für so ein Festival und sind sicher ein Grund für notwendige Kooperationen. Kasperle-Theater, Camping und historische Picknick Flächen und Stars & Stripes sowie die Sonderfläche jenseits der Rennstrece plus die Aktionen verdienen aber nach wie vor Respekt für das Programm. Etwas zuviel Autostadt für meinen Geschmack zu Lasten der früheren Privat-Fahrzeugwiese - aber eben subjektive Eindrücke.
von gi******
06.08.2019 (12:41)
Antworten
Ich besuche die Classic Days seit dem Anfang dieser Veranstaltung und finde, dass die Qualität der Exponaten mit der Zeit nachlässt. Möglicherweise sind viele der besten Autos inzwischen im Besitz privater Sammler. Außerdem häufen sich die Veranstaltungen klassischer Automobile, mit entsprechender Auswirkung auf Wartung- und Transportaufwand. Ein Highlight war ein zufälliges Treffen mit Arturo Merzario, den ich 1973 im Fahrerlager des GP Frankreich in Le Castellet gesehen hatte. Dies ginge heute nur mit Akkreditierung. Das macht die Oldtimer Meetings doch so wertvoll.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!