Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

13. Classic-Gala Schwetzingen 2017 - elegante Schlosspark-Zeitreise ohne Dichtestress

Erstellt am 6. September 2017
, Leselänge 6min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
132
Bild der Galerie «Beste Bilder»
Beste Bilder
Bild für Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Schönen und Eleganten
Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Schönen und Eleganten
Bild für Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Bild für Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen

Zum 14. Mal fand in Schwetzingen die Classic-Gala vom 1. bis 3. September 2017 statt. Der herrliche Schlosspark bot einen mehr als königlichen Rahmen für die über 200 ausgestellten Fahrzeuge aus rund 120 Jahren Automobilgeschichte.

Bild Da sind die Autos eindeutig moderner als die Kleidung - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Da sind die Autos eindeutig moderner als die Kleidung - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Kaum eine andere Veranstaltung kann mit derart generösen Platzverhältnissen aufwarten wie Schwetzingen. Wo anderswo Auto an Auto geparkt werden, gibt es im Schlosspark viel Platz zwischen den Fahrzeugen und breite Gehwege für die Besucher.

Vielfalt im Park

Einmal mehr hatte das Organisationsteam um Johannes Hübner die unterschiedlichsten Fahrzeuge zusammengetrommelt.

Bild Stanley Steamcar 735D (1919) - dampfte durch den Park - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Stanley Steamcar 735D (1919) - dampfte durch den Park - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Vom Dampfauto (Stanley Steamer von 1919) bis zum Supersportwagen der Neunzigerjahre (Isdera Commendatore 112i von 1997) war alles vorhanden, was sich der Autoenthusiast wünscht. Und es gab auch manchen Wagen zu betrachten, den man vielleicht noch nie zuvor zu Gesicht bekommen hat. Da war beispielsweise das Datsun 200 SX von 1978, das mit einem bizarren Styling auffiel, oder der kantige VW Variant aus Brasilien aus dem Jahr 1973.

Bild Datsun 200 SX (1978) - japanische Rarität - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Datsun 200 SX (1978) - japanische Rarität - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Einen zweiten Blick war sicherlich auch der 1970 in Paris vorgestellte Sportwagen von Pietro Frua auf der Basis des Opel Diplomat wert. Schliesslich gilt er als Vorgänger des Bitter CD.

Bild Opel Diplomat CD Coupé Frua (1970) - wurde 1970 in Paris erstmals präsentiert - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Opel Diplomat CD Coupé Frua (1970) - wurde 1970 in Paris erstmals präsentiert - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Beim entspannten Flanieren konnte man die unterschiedlichsten Fahrzeuggattungen betrachten und teilweise sogar fahrend beobachten.

Bild DeDietrich Bugatti Typ 3 (1903) - Erklärungen direkt am Objekt - Classic-Gala Schwetzingen 2017
DeDietrich Bugatti Typ 3 (1903) - Erklärungen direkt am Objekt - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Ferrari im Zentrum

Gleich beim Eingang wurden die 70 Jahre Ferrari gefeiert. Im Zentrum standen allerdings nicht zwei rote Exemplare, diese fanden sich rechts davon, sondern ein überaus rarer Ferrari 212 mit Vignale-Berlinetta-Karosserie aus dem Jahr 1951 und ein Ferrari 250 GTE, der bekanntlich einer von Enzo Ferraris Favoriten war.

Bild Ferrari 212 Export Vignale Coupé (1951) - mit 2,6-Liter-V12-Motor, der 175 PS bei 6500 Umdrehungen leistet - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Ferrari 212 Export Vignale Coupé (1951) - mit 2,6-Liter-V12-Motor, der 175 PS bei 6500 Umdrehungen leistet - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Für Ferrari wurde eine eigene Concours-Klasse eingerichtet, die der 212 für sich entscheiden konnte.

Bild 70 Jahre Ferrari im Schlosspark - Classic-Gala Schwetzingen 2017
70 Jahre Ferrari im Schlosspark - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Angebote eines Zwischengas-Händlers
Jaguar XJ-S pre H.E. (1978)
Jaguar XJ-S pre H.E. (1978)
Jaguar Mk VII M (1955)
Jaguar Mk VII M (1955)
Jaguar XK 140 OTS (1955)
Jaguar XK 140 OTS (1955)
Daimler Double Six 6.0 (1995)
Daimler Double Six 6.0 (1995)
062 754 19 29
Roggliswil, Schweiz

Viel Arbeit für die Aussteller

Vor allem am Samstag setzte es viel Arbeit für die Aussteller, denn mehrere Wolkenbrüche zwangen immer wieder dazu, den Wagen zu schliessen oder zuzudecken und ihn abschliessend wieder abzutrocknen.

Bild Austin 20 Mayfair (1937) - wurde tüchtig nass - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Austin 20 Mayfair (1937) - wurde tüchtig nass - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Die meisten Besitzer nahmen es locker und freuten sich jedes Mal, wenn die Sonne erneut schien. Und für die Fotografen offerierten die Wassertropfen schöne Motive.

Die zauberhaften Kleinwagen

Besonders beliebt bei den Besuchern sind jedes Jahr die Klein- und Kleinstwagen, von denen auch 2017 wieder eine ganze Schar den Weg nach Schwetzigen gefunden hatte.

Bild Drei Kleinstautos mit Ähnlichkeiten und Unterschieden - Heinkel, BMW, Zündapp - Classic-Gala Schwetzingen 2017 - Klein- und Kleinstwagen
Drei Kleinstautos mit Ähnlichkeiten und Unterschieden - Heinkel, BMW, Zündapp - Classic-Gala Schwetzingen 2017 - Klein- und Kleinstwagen

Da gab es fast die ganze Garde der Kabinenroller - BMW, Heinkel, Messerschmitt, Fuldamobil, Zündapp Janus, etc. - zu bestaunen, aber auch die Miniaturen von Egon Brütsch, je eine Mopetta und einen Zwerg.

Bild Brütsch Mopetta (1957) - voll im Schwung - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Brütsch Mopetta (1957) - voll im Schwung - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Das Schöne daran, die kleinen Autos standen nicht nur herum, sondern fuhren am Samstag und Sonntag um die Mittagszeit auch eine Runde durch den Park, fachmännisch kommentiert von Johannes Hübner.

Bild BMW 600 (1958) - dahinter die Freunde von damals - Classic-Gala Schwetzingen 2017
BMW 600 (1958) - dahinter die Freunde von damals - Classic-Gala Schwetzingen 2017

So konnte man sie auch hören und riechen. In der Kolonne fuhren auch diverse Fiat 500 Varianten und ein Käfer mit, sowie die Tempo Dreiräder, der NSU Prinz, der Champion, der Goliath oder der Renault 4 CV.

Bild Fuldamobil Silberfloh (1952) - erinnert fast an ein Flugzeug - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Fuldamobil Silberfloh (1952) - erinnert fast an ein Flugzeug - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Und die kompakten Autos wurden selbstverständlich auch juriert, im “Grossen Preis der Kleinwagen” schwang das Fuldamobil von 1953 oben auf, gefolgt vom Goliath Pionier von 1932 und dem Fiat 500 Weinsberg von 1939.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Eine Ode an Isdera

Eine Sonderausstellung wurde der Marke Isdera und ihrem Schöpfer Eberhard Schulz gewidmet. Zu sehen waren unter anderem ein Isdera 036i, ein Commendatore 112i und der Autobahnkurier, nebst Zeichnungen und Illustrationen aus der Hand Schulz’.

Bild Isdera commendatore 112i (1997) - V12-Motor von Mercedes, 620 PS Leistung - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Isdera commendatore 112i (1997) - V12-Motor von Mercedes, 620 PS Leistung - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Der Isdera Commendatore 112i wurde mit dem Preis “Best Supersport after 1971” ausgezeichnet.

Die bessere Alternative zum VW Bus?

Fast in der Mitte des Schlossparks lief der Besucher an drei Exemplaren des VW-Bus-Konkurrenten Ford FK 1000, auch Taunus Transit genannt, vorbei. Die Bezeichnung FK stand damals für Ford Köln und 1000 kg Zuladung. Mit dem vorne eingebauten 1,3- und später 1,5-Liter-Motor war Ford sowohl schneller als auch praktischer als sein Konkurrent von Volkswagen, trotzdem lag der VW Bus in den Absatzzahlen vorne.

Bild Ford Taunus Transit (1963) - zusammen mit anderen FK1000 und Derivaten - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Ford Taunus Transit (1963) - zusammen mit anderen FK1000 und Derivaten - Classic-Gala Schwetzingen 2017

In Schwetzingen waren ein Pritschenwagen, ein geschlossener Bus und eine Camping-Version zu sehen.

Jaguar-Aufmarsch

Im Namen der Jaguar-Sonderschau “Grace - Space - Pace” reihten sich links vom Eingang Sportwagen und Limousinen des britischen Herstellers auf, die es erlaubten die Modell- und Designentwicklung Schritt für Schritt nachzuvollziehen.

Bild Jaguar/Daimler-Parade durch den Park - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Jaguar/Daimler-Parade durch den Park - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Auch diese Autos durften nach den Kleinwagen zur Parade durch den Park antreten.

Bild BMW 3/15 "Dixi" (1929) - ursprünglich ein Lizenzbau des Austin 7 - Classic-Gala Schwetzingen 2017
BMW 3/15 "Dixi" (1929) - ursprünglich ein Lizenzbau des Austin 7 - Classic-Gala Schwetzingen 2017

BMW war bereits im Vorgarten des Schlosses vertreten und zeigte schöne Exemplare aus der hundert Jahren Firmengeschichte, vom Dixi, über 502 oder 1802, bis zu den Personenwagen der Neuzeit.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Schauen und schlemmen

In der grosszügigen Atmosphäre des Schlossparks kam vor allem am Samstag kein Dichtestress auf. Die Fahrzeugbesitzer hatten immer Zeit für eine kleine Auskunft und wer vom herumlaufen müde wurde, konnte sich an einer der verschiedenen Verpflegungsstände verköstigen lassen. Ob es ein dänischer Hot-Dog, ein französisches Crèpe oder eine Wurst im Biergarten war, das blieb jedem selber überlassen.

Bild Was ist denn eigentlich an den Hot-Dogs der Dänen besonders? - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Was ist denn eigentlich an den Hot-Dogs der Dänen besonders? - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Auch Musik gab es an jeder Ecke und Kaffee sowieso, ob nun aus dem Kofferraum eines NSU-Fiat oder unter dem Regenschirm, wenn es gerade wieder schüttete.

Die Schönsten der Schönen

Fast schon als Nebenereignis gab es in Schwetzingen natürlich auch den Concours d’Elégance und eine entsprechende Wertung. Die Jury hatte es nicht leicht, denn es galt, Fahrzeuge miteinander zu vergleichen, die teilweise sehr unterschiedlich waren. Einige Klassen waren äusserst heterogen besetzt, da konnte schon einmal ein Austin-Healey Sprite auf einen Rolls-Royce treffen. Die Auswahl sei auch schon besser gewesen in Schwetzingen, kritisierte ein Concours-Teilnehmer.

Bild Hanomag 2/10 PS (1925) - im Volksmund "Komissbrot" genannt - frühe Ponton-Karosserie - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Hanomag 2/10 PS (1925) - im Volksmund "Komissbrot" genannt - frühe Ponton-Karosserie - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Doch auch so gab es eine Vielzahl an Fahrzeugen, die einen Preis verdient hatten und es gab auch eine Vielzahl an Pokalen und Nennungen, über 120 in der Zahl. Darunter waren auch besondere Preise, die es nicht an jedem Concours gibt, etwa die Auszeichnung für die beste Eigenrestaurierung, die der Hanomag 10 PS “Komissbrot” erhielt, gefolgt von einem GAZ Wolga und einem Packard Patrician. Speziell auch der “Preis Ingenieux”, der an den Franklin 11 B von 1927 ging.

Bild Lancia Astura Seria 4A Convertibile Pinin Farina (1939) - elegantes Cabriolet aus Italien - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Lancia Astura Seria 4A Convertibile Pinin Farina (1939) - elegantes Cabriolet aus Italien - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Als “Best of Show” wurde der Lancia Astura von 1939 mit Pinin-Farina-Cabriolet-Karosserie geehrt, gefolgt vom Rolls-Royce Phantom I Ascot Brewster von 1929 und dem Alvis TD21 Graber von 1962.

Bild Alvis TD21 Graber (1962) - Schönheit im Park - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Alvis TD21 Graber (1962) - Schönheit im Park - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Die FIVA-Klasse A (bis 1904) gewann das Benz Velo von 1898, die Klasse B (1905-1918) der Adler von 1909, die Klasse C (1919-1930) der Rolls-Royce Phantom I Ascot Brewster von 1929, die Klasse D (1931-1945) der Lancia Astura Pinin Farina von 1939, die Klasse E1 (1946-1954) der Ferrari 212 Vignale von 1951, die Klasse E2 (1955-1960) der Chrysler Windsor von 1957, die Klasse F 1 (1961-1964) der Alvis TD 21 Graber von 1962, die Klasse F 2 (1965-1970) der Maserati Ghibli, die Klasse (1971-1990) der Maserati Ghibli SS und die Klasse H (ab 1980) ein Porsche 911 Speedster.

Bild DKW F5 Roadster (1935) - 700 cm3, 21 PS, rund 85 km/h schnell - Classic-Gala Schwetzingen 2017
DKW F5 Roadster (1935) - 700 cm3, 21 PS, rund 85 km/h schnell - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Schau der amerikanischen Fahrzeuge, die auch mit einem eigenen Haupt-Preis gewürdigt wurde, dem "USCCC-Best of Show", den ein Lincoln Continental Mk V Coupé von 1979 gewann, gefolgt vom Packard 900 Light Eight Roadster Coupé von 1932.

Bild US-Cars in Reih' und Glied - Classic-Gala Schwetzingen 2017
US-Cars in Reih' und Glied - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Die Gesamtliste der Ergebnisse wird sicherlich schon bald auf der Veranstaltungs-Website aufgeschaltet und dort wird man auch über den Austragungstermin 2018 informiert werden, den man sich unbedingt in die Agenda pinseln sollte.

Bild Klassiker vor dem Schloss - Classic-Gala Schwetzingen 2017
Klassiker vor dem Schloss - Classic-Gala Schwetzingen 2017

Neben den in diesem Artikel gezeigten ausgewählten Bildern, gibt es zwei zusätzliche Bildergalerien mit weiteren 200+ Fotos, einmal zu den Kleinwagen und dann zu den übrigen Fahrzeugen in Schwetzingen.

Bilder zu diesem Artikel

Bild der Galerie «Beste Bilder»
Beste Bilder
Bild für Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Schönen und Eleganten
Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Schönen und Eleganten
Bild für Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Bild für Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Bildergalerie Classic-Gala Schwetzingen 2017 - die Klein- und Kleinstwagen
Quelle:
Logo Quelle
von sw******
14.09.2017 (21:27)
Antworten
Kleine Korrektur zum David-Kleinwagen: Dieser wurde nicht in Grossbritannien, sondern in Spanien hergestellt.
Favicon
von Cadmanu
12.09.2017 (11:01)
Antworten
Stimmt. Sehe das genauso. Das Publikum liebt die Amis, weil sie einmal verschieden sind, fast jedes Autos ist völlig anders. Cadillac hat alle 2 Jahre ein neues Modell gebaut. PAGODE und Porsche sind bei Treffen mind 10 bis 20 mal zu sehen. aber so langsam kommt die Ami-Szene immer besser. Vor allem die Original-Autos sind im KOMMEN. :-)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!