Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.

Markenseiten

Alles über Porsche

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 912 (1965-1969)
Coupé, 90 PS, 1582 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 912 (1965-1969)
Targa, 90 PS, 1582 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 (1964-1967)
Coupé, 130 PS, 1991 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 (1966-1967)
Targa, 130 PS, 1991 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 (1973-1975)
Coupé, 150 PS, 2687 cm3
 
SC-Abo-Kampagne
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Porsche 917 - Walter Nähers Komplettanalyse (Buchbesprechung)

    5. Oktober 2014
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz 
    (9)
    Delius-Klasing Verlag 
    (1)
     
    10 Fotogalerie

    65 Porsche 917 wurden zwischen 1968 und 1975 gebaut, Walter Näher hat sie alle zusammengetragen und ihre Lebensgeschichte recherchiert. Und er war selber hautnah dabei in jenen Jahren, als Porsche nichts zuviel war, um in den Olymp des Motorsports aufzusteigen.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - Pläne
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Von der Idee zum Le-Mans-Sieger

    Akribisch verfolgt Walter Näher den Weg von den ersten Vorstellungen bis zum produktionsfertigen Rennsportwagen. Der Autor zeigt in seinem Buch Windkanalstudien, Gitterrohrrahmen und viele andere technische Details im Bild und beschreibt die Schwierigkeiten und Herausforderungen während der Entwicklungsphase.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - Windkanalmodelle
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Präsentiert wurde der 917 am Genfer Autosalon des Jahres 1969, genauer gesagt am Pressetag am 12. März 1969. Fertiggeworden war das erste Fahrzeug nur gerade zwei Tage vorher.

    Eindrücklich beschrieben und illustriert im Buch sind auch die Geschehnisse rund um die Homologierung im April 1969.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - die 25 Autos am 21. April 1969
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Versuchsfahrten und Renneinsätze

    Etwas ganz besonderes im 917-Buch sind die fast 50 Seiten, die die Erkenntnisse aus Versuchsfahrten und Rennteilnahmen dokumentieren. Näher verwendet interne Protokolle, Pressemitteilungen und andere Quellen, um die kontinuierliche Reifung des Rennwagens zum unschlagbaren Sportwagen darzustellen.

    Mit allen 917-Varianten

    Natürlich kommen im Buch auch die Varianten des 917 zu Wort, angefangen beim PA Spyder, über den Langheck-917 bis zu den offenen 917-10 und 917-30.

    Erfolge und Misserfolge

    Genauso wichtig wie die Erfolge, zum Beispiel die Le Mans Siege, sind im Buch auch die Misserfolge, die technischen Experimente und Ansätze, die sich nicht durchsetzen konnten. Dies ist spannend zu lesen und zeigt, wie hart die Porsche-Mannen ihre Erfolge erarbeiten mussten.

    Komplettes Chassis-Verzeichnis

    Auf 63 Seiten wird die Geschichte jedes gebauten Exemplars aufgerollt. Hier erfährt man dann auch interessante Details, wie z.B. dass Chassis 917-001 bei den Testfahrten schon nach 38 Kilometern einen Motorschaden hatte oder dass 917-011 für das Targa-Florio-Vortraining das Kennzeichen S-U 3912 (rot) erhielt.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - Notizen zu einem der Fahrzeuge
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Umfangreiche technische Daten

    Natürlich wird auch den technischen Daten und Abbildungen des Zwölfzylinder-Motors viel Platz eingeräumt. Interessant für Fans ist sicher auch der Sechzehnzylinder-Motor, von dem drei Einheiten gebaut wurden, der aber nie zum Renneinsatz kam.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - technische Daten des 16-Zylinders
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Bildstark

    Reichen alleine schon die detaillierten Aufzeichnungen und die Dokumentation von Entwicklung und Evolution des Übersportwagens 917, um den Preis von € 79 für das fast 3 kg schwere Buch zu rechtfertigen, sind die vielen Bilder aus der Geschichte fast aller produzierten Wagen eine willkommene Zugabe, vor allem auch, weil es Näher gelungen ist, auch die privat eingesetzten 917 mit Bildern zu dokumentieren.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - Bilder vom 917/10
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Zwar könnte man sich die Abbildungen noch brillanter vorstellen, dies tut ihrem historischen Wert allerdings keinen Abbruch.

    Für echte Rennsport- und Porsche-Fans

    Walter Nähers Buch ist (auch in der jetzt erschienen leicht überarbeiteten zweiten Auflage) nicht für den “Coffeetable” gedacht, trotz seiner sorgfältigen Gestaltung mit vielen Bilder und Fotos. Der Leser sollte sich schon intensiv mit der Technik und mit dem Wesen eines Rennsportwagens beschäftigen wollen. Sollte dies der Fall sein, dann hat das vorliegende Buch das Zeug, schnell zu einem der wichtigsten Werke in seiner Sammlung werden, wie andere Kritiker schon früher geschrieben haben.

    Buch "Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1969-1975" - Einband
    © Copyright / Fotograf: Delius-Klasing Verlag / Bruno von Rotz

    Aus dem InhaltWerkverzeichnis

    • Fahrzeug-Layout und Entwicklung
    • Produktionsvorbereitung und 25er-Fahrzeugserie
    • Premiere in Genf
    • Homologation als Gruppe-4-Sportwagen
    • Die werkseitig durchgeführten Versuchsfahrten, Renneinsätze und Weiterentwicklungen 1969
    • Die Evolution der 25er-Homologationsserie (917 001-025)
    • Die Serie 25 Plus (917 026-036)
    • Projekt Pa-Spyder (917 027, 917 028)
    • Die werkseitig durchgeführten Versuchsfahrten, Renneinsätze und Weiterentwicklungen 1970
    • Produkt neues Langheck für 1970/71 (917 040-045)
    • Projekt Magnesium-Rohrrahmen (917 051-053)
    • Projekt 917/20 (917/20-001)
    • Die werkseitig durchgeführten Versuchsfahrten, Renneinsätze und Weiterentwicklungen 1971
    • Projekt 917/10 (917/10-001 – 917/10-018)
    • Projekt 917/30 (917/30-001 – 917/30-006)
    • Die auf privater Basis eingesetzten 917-Coupés im Bild (1969-1971)
    • Die auf privater Basis eingesetzten 917-Spyder und ihre Protagonisten im Bild (1971-1975)

    Bibliografische Angaben

    • Titel: Porsche 917 - Archiv und Werkverzeichnis 1968 - 1975
    • Autor: Walter Näher
    • Verlag: Delius Klasing, 2. Auflage 2014
    • Umfang: 576 Seiten, 244 Farbfotos, 348 S/W Fotos, sowie Skizzen und Planzeichnungen
    • Format: 30,8 x 24,6 cm, gebunden mit Schutzumschlag, 2,9 kg
    • ISBN: 978-3-7688-3835-1
    • Preis: € 79,00 (D) / € 81,40 (A) / sFr 107,00 (CH)
    • Bestellen/kaufen: Bei amazon.de , beim Verlag Delius-Klasing oder im einschlägigen Buchhandel

    Alle 10 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    GT 350:
    07.10.2014 (22:35)
    als Bildstark empfinde ich die 25 Autos in Reih und Glied am 21. April 1969, wie Sie das ganz Buch gleich mit abbilden. Beidseitig die roten Cover und anderen Buchseiten... als würden die Autos auf einer grossen Bühne mit gerafften Vorhängen präsentiert. So, wie es dieses beeindruckende Auto auch verdient hat!
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Porsche

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 912 (1965-1969)
    Coupé, 90 PS, 1582 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 912 (1965-1969)
    Targa, 90 PS, 1582 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 (1964-1967)
    Coupé, 130 PS, 1991 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 (1966-1967)
    Targa, 130 PS, 1991 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 (1973-1975)
    Coupé, 150 PS, 2687 cm3
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer