Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Gstaad 2018: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Gstaad 2018
Bild (1/39): Flügel hoch zum Start - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018 (© Daniel Reinhard, 2018)
Fotogalerie: Nur 39 von total 87 Fotos!
48 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Alfa Romeo Alfasud (1973-1980)
Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Alfa Romeo Alfasud ti (1973-1977)
Limousine, viertürig, 68 PS, 1186 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Alfa Romeo Alfasud L (1975-1978)
Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Alfa Romeo Alfasud Giardinetta (1975-1981)
Kombi, 63 PS, 1186 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Alfa Romeo Alfasud Sprint (1976-1979)
Coupé, 76 PS, 1286 cm3
 
SC-Abo-Kampagne
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Das 51. “Akademische“ 2018 – die rasante Erfolgsgeschichte, ganz ohne Perfektion

    8. November 2018
    Text:
    Daniel Reinhard
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (87)
     
    87 Fotogalerie
    Sie sehen 39 von 87 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    48 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Es gibt ihn doch tatsächlich noch, den Motorsport wie anno dazumal. Nichts ist bis in die letzte Perfektion getrieben und absolut klinisch rein. Nein, für einmal sieht man auch wieder Rennwagen mit diversen Rostbeulen, oder mit Kabelbinder zusammengehalten. Hauptsache die Bremse funktioniert und der Motor ist um einiges stärker, als das was die Entwickler vorgesehen hatten. Reifen können nicht dauernd der jeweiligen Asphalttemperatur angepasst werden, denn gefahren wird mit dem, was vorhanden ist.

    Improvisationskunst ist gefragt - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Ein Helm genügt, der feuerfeste Overall kann zuhause bleiben. Hauptsache ist, dass es Spass macht für jedermann und -frau.

    Zurück zu den Anfängen

    Schon damals im Jahr 1971 ging es rund, auf dem kleinen Kurs des Hockenheimrings: Der silberne 450 SLC AMG Mercedes schoss über die Strecke. Der Achtzylinder brabbelte heftig vor sich hin. AMG-Gründer und Mercedes-Tuner Hans Werner Aufrecht war zufrieden – das 375 PS Geschoss gehört ezu den grössten, stärksten und schnellsten Rennautos in seiner Klasse. Die Servolenkung und die Dreigang-Automatik machten das Auto innovativ und der Fahrer hatte bis auf den Kraftakt der Bremsung kaum Arbeit.

    Doch wer sass 1971 hinter dem Lenkrad des Mercedes? Niemand mit grossem Namen. Denn das „Akademische“ auf dem Hockenheimring bot schon damals Motorsport zum Anfassen, Fahrfreude für jedermann und eine sichere Möglichkeit, die eigenen Fahrkompetenzen auf einer Rennstrecke auszutesten.

    Erfolgsgeschichte seit über 50 Jahren

    Seit über 50 Jahren ist "das Akademische" sowohl Anlaufpunkt für Gelegenheitsfahrer als auch für echte Grössen der Motorsport-Geschichte. Auf keiner anderen Veranstaltung findet und fand man Berühmtheiten wie Hans Werner Aufrecht, Dieter Basche, ehemaliger Rennfahrer und Audi-Motorsportchef, Günter Irmscher, Rallyefahrer und Opel-Tuner und viele mehr einträchtig mit all den "no names" versammelt.

    BMW 318i Compact (1998) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Auf keiner anderen Veranstaltung durften und dürfen Mechaniker, Journalisten und Motorsportbegeisterte genau wie die Profis über die Piste peitschen. Und das alles verdanken wir Studenten, alle bereits damals Mitglieder im Verein „Akademische Motorsportgruppe Stuttgart“, die sich 1966 das erste Mal den Traum verwirklichten, selbst über den legendären Hockenheimring zu fahren. In völliger Eigenregie wurde die passende Veranstaltung organisiert. Vorerst von Studenten für Studenten, fanden bald auch Motorsportgrössen Spass an der studentischen Veranstaltung.

    So nahmen auch schon Jochen Neerpasch (BMW-Sportchef) und Michael Kranefuss (Ford-Sportchef) die 2,6 Kilometer lange Strecke in Angriff.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    SC-Abo-Kampagne

    Kein typisches Autorennen

    "Das Akademische" gehörte schon bald zum festen Bestandteil im deutschen Motorsport. Und dies, obwohl es sich um kein typisches Autorennen handelt, denn dies darf es laut oberster deutscher Motorsportbehörde (ONS) auch nicht sein. Deshalb schicken die Studenten die Rennautos einzeln auf die Strecke.

    Alfa Romeo GTAm (1972) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Trotzdem entwickelte sich "das Akademische" zu einem richtigen Spektakel und steht bis heute den Rennen mit Rad-an-Rad Duellen in Sachen Spannung nichts nach. Grund dafür ist sicherlich auch die Zeitmessung, die zwar nicht an erster Stelle steht, aber Ansporn bietet, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Ziel ist es jedoch bis heute, einen sicheren und gleichmässigen Fahrstil zu entwickeln.

    Jeweils am Herbstende

    Seit über 50 Jahren lässt "das Akademische" nun am Herbstende die Motorsport-Saison ausklingen und nicht anders war es am 3. November.

    Alfa Romeo GTV 6 (1984) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Einmal mehr liessen die Boliden und die Fahrmanöver die Motorsport-Herzen höherschlagen: Der kleine Kurs am Hockenheimring war natürlich eigenes für diese Veranstaltung abgesperrt und Automarken wie Alfa Romeo, Porsche, BMW und VW hatten wie immer ihre eigenen Boxen.

    Caracciola Kamp 1

    Viel Arbeit, viel Freude

    Geschraubt wurde an jeder Ecke und trotzdem kam nicht jeder bis ins Ziel. Einige strandeten schon bald mit Fahrfehlern oder kapitalen Motorschäden. Jung und alt zeigte sich begeistert, auch wenn es um überhaupt nichts ging.

    BMW 323i (1978) - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Trotzdem waren viele Autos den grossen Vorbildern nachempfunden, es wurden aber auch komplett eigene Kreationen an den Start gebracht. Kleber aller Art zierten die üblichen Plätze, wo sonst Sponsorenschriftzüge angebracht sind. Alles überaus sympathisch und wunderbar unkommerziell.

    Kein Widerspruch möglich - 51. Akademisches auf dem Hockenheimring 2018
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Einmal mehr schildern die Bilder mehr, als alle Worte. Deshalb, geniesst die Bildergalerie!

    Alle 87 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Alle Kommentare

     
     
    wi******:
    09.11.2018 (07:27)
    Sehr guter Bericht und wirklich schöne Bilder. Nach 30 Jahren Abstinenz bin ich
    ( 68 ) mal wieder mit meinem Alfasud Sprint mitgefahren. Es hat riesig Spaß gemacht. Danke an die AMS und euch für den schönen Bericht.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Alfa Romeo Alfasud (1973-1980)
    Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Alfa Romeo Alfasud ti (1973-1977)
    Limousine, viertürig, 68 PS, 1186 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Alfa Romeo Alfasud L (1975-1978)
    Limousine, viertürig, 63 PS, 1186 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Alfa Romeo Alfasud Giardinetta (1975-1981)
    Kombi, 63 PS, 1186 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Alfa Romeo Alfasud Sprint (1976-1979)
    Coupé, 76 PS, 1286 cm3
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer