Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Triumph GT 6 - der flüsternde Sportwagen im Test

Erstellt am 15. Juni 1967
, Leselänge 7min
Text:
Heinz Kranz
Fotos:
Archiv 
22
Triumph GT 6 (1967) - Fahrverhalten besser als beim Spitfire, O-Beine wegen Pendelachse
Triumph GT 6 (1967) - keine Schönheit in den Augen des Hobby-Testers, aber mit dem gewissen Etwas versorgt
Triumph GT 6 (1967) - praktisch dank Heckklappe
Triumph GT 6 (1967) - statt der Motorhaube hebt man das ganze Karosserievorderteil ab
Triumph GT 6 (1967) - überbremsende Hinterachse im Hobby-Test
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Im Frühjahr 1967 testete Heinz Kranz für die Zeitschrift ‘hobby’ den Triumph GT 6. Er war durchaus positiv angetan vom verbesserten Spitfire, vermerkte aber auch Mängel und verbesserungsfähige Punkte. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Tests wieder und ist mit historischem Bildmaterial und einem Verkaufsprospekt umfangreich illustriert.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Bequeme Sardinenbüchse
  • Bedienungsfinessen verlangen nach Angewöhnung
  • Elastistischer Motor
  • Spurtreserven auf der Autobahn
  • Seitenwindempfindlich
  • Leise aber mit unerwarteten Automatismen
  • Knappes Kofferraumvolumen
  • Risikoarm schnell fahren
  • Überraschend sparsam
  • Verbesserungsfähige Bremsen?
  • Geringer Wendekreisdurchmesser
  • Sicherheit mit wenig Gewicht bei der Entwicklung
  • Verbesserter Spitfire mit Komfortvorteilen
  • Nicht billig
  • Ergebnisse der Testfahrt

Geschätzte Lesedauer: 7min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der GT 6 steht auf dem Parkplatz! Ich gehe hin und suche und suche, bis ich schließlich zwischen einem VW und einem Rekord einen kleinen weißen Flitzer entdecke, der so unscheinbar aussieht, daß kaum jemand einen ausgewachsenen Sechszylindermotor unter seiner Haube vermuten würde. „Mamma mia", seufze ich, „das wird wieder ein 'Kreuzzug' ..." Prompt zieht und zwackt es in meinem langen Kreuz, als ich mich in die Sardinenbüchse einfädele. Die Tür geht zu, und ich sitze festgemauert, aber nicht einmal schlecht in dem  Flitzer. Allerdings - an die niedrige Windschutzscheibe des GT 6, die eher an Sehschlitze eines Panzers erinnert, muß man sich als langer Mensch erst gewöhnen.

 
7min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf bis zu 22 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 22 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 22 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 7min

Bilder zu diesem Artikel

Bild Triumph GT 6 (1967) - keine Schönheit in den Augen des Hobby-Testers, aber mit dem gewissen Etwas versorgt
Bild Triumph GT 6 (1967) - praktisch dank Heckklappe
Bild Triumph GT 6 (1967) - statt der Motorhaube hebt man das ganze Karosserievorderteil ab
Bild Triumph GT 6 (1967) - überbremsende Hinterachse im Hobby-Test
Bild Triumph GT 6 (1967) - einfach gehaltenes Armaturenbrett - Zündschloss im Ablagefach
Bild Triumph GT 6 (1966) - hübsches Coupé mit klassischen Proportionen
Bild Triumph GT 6 (1968) - sportliche Silhouette
Bild Triumph GT 6 (1967) - mit praktischer Heckklappe
Bild Triumph GT 6 (1966) - die gesamte vordere Karosseriehälfte kann hochgeklappt werden
Bild Triumph GT 6 (1966) - die Heckklappe gibt Zugang zum Gepäckabteil
Bild Triumph GT 6 (1966) - Heck mit praktischer Heckklappe
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!