Angebot eines Partners

Ein echter Konkurrent in der Mittelklasse - Simca 1300/1500 (im historischen Test)

Erstellt am 13. Oktober 2020
, Leselänge 6min
Text:
hobby
Fotos:
Archiv 
31

Zusammenfassung

Mit dem 1300 und dem 1500 kam Simca endgültig in der Mittelklasse an. Die beiden Limousinenvarianten hatten die Proportionen, die Leistung und die Ausstattung, um jederzeit mit der Konkurrenz mitzuhalten. Die Zeitschrift 'hobby' widmete dem Neuankömmling 1963 einen umfangreichen Testbericht, der hier in restaurierter Form und mit vielen historischen Abbildungen wiedergegeben ist.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Unterschied liegt in der Moderne
  • Konkurrenzfähig
  • Das Innere ist was zählt
  • Kraftvoller Anderthalbliter
  • Technische Daten

Geschätzte Lesedauer: 6min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

"Die Aronde ist nicht tot, es lebe der 1300!" Was einst für Frankreichs tote Könige galt, das gilt nicht für Frankreichs Automobile: Sie koexistieren nebeneinander, und nur der Käufer hat die Qual der Wahl. Henri-Theodore Pigozzi, Simca-Präsident, unterscheidet die 1,3-l-Typen folgendermaßen: “Aronde = wirtschaftlicher Mittelklassewagen, Simca 1300 = Mittelklassewagen der Spitzenklasse.“ Auch damit kann der Käufer wenig anfangen. Nur die Preisliste hilft weiter; ein Tausendmarkschein liegt zwischen der Etoile und dem Simca 1300, obgleich beide Typen mit dem gleichen Rush-Grundmotor ausgestattet sind. (Die Etoile jedoch, ein Mittelklassewagen, ist nur 150 Mark teurer als der Simca 1000, der nach Meinung von Präsident Pigozzi ein Kleinwagen ist, nach unserer Meinung jedoch ein moderner Tausender.)

 
6min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf bis zu 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf alle 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf alle 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 6min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ru******
23.10.2020 (12:26)
Antworten
Ll,0
von Ru******
20.10.2020 (13:41)
Antworten
Daß der SIMCA 1300/1500 ein Konkurrent des FIAT 1300/1500 war, liegt bekanntlich auf der Hand. Aber die beiden FIAT konnten einfach vieles besser als die SIMCA. Vor allem war der FIAT 1500 mit seinen 75 PS ab Ende ´64 viel sportlicher und schneller als der SIMCA 1500. Deshalb war die FIAT-Baureihe der größte Exporterfolg von Italien für Europa und der SIMCA blieb außerhalb Frankreichs eher selten. Der spätere SIMCA als 1501 ab ´66 war dann etwas häufiger, mit mehr Komfort also erfolgreicher, aber da gab es bei FIAT dann schon wieder so moderne Autos wie den 124 Spezial oder gar den tollen 125er mit 90 PS Doppelnockenwelller....
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 54 PS, 1290 cm3
Limousine, viertürig, 66 PS, 1475 cm3
Limousine, viertürig, 48 PS, 1290 cm3
Cabrio-Limousine, 0 PS, 570 cm3
Cabrio-Limousine, 0 PS, 569 cm3
Limousine, viertürig, 84 PS, 2158 cm3
Coupé, 40 PS, 944 cm3
Limousine, viertürig, 70 PS, 1290 cm3
Limousine, fünftürig, 55 PS, 1300 cm3
Limousine, viertürig, 81 PS, 1475 cm3
Limousine, viertürig, 24 PS, 988 cm3
Limousine, viertürig, 45 PS, 1221 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!