Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Chrysler Turbine Car – Gasturbinen-Auto im Alltagsverkehr

Erstellt am 9. November 1963
, Leselänge 7min
Text:
E. Behrendt
Fotos:
Chrysler / FCA Group 
2
Archiv 
25
Chrysler Turbinenwagen (1962) - bei Testfahrten
Chrysler Turbinenwagen (1963) - die zweite Variante schaute deutlich eleganter aus
Chrysler Turbinenwagen (1963) - die zweite Variante
Chrysler Turbine Car (1962) - Das eigenwillig gestaltete Heck aus der Feder von Ghia mit seinen überdimensionierten Rückscheinwerfern betrachten wir Europäer kaum als besonders glückliche Lösung.
Chrysler Turbine Car (1963) - Die Zielgruppe beschränkt sich nicht nur auf einen Bereich der Gesellschaft, sondern richtet sich an die verschiedensten Endkunden. Egal ob Hausfrau, Businessman, Familien, Farmer, ...
Chrysler Turbine Car (1963) - Die Gestaltung der Front wird von den beiden runden Scheinwerfern dominiert. Diese haben 17.8cm grosse Lampen verbaut.
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Die Automarke Chrysler verfolgte in den Sechzigerjahren ein ambitioniertes Projekt: Sie wollten ein neues Automodell kreieren, welches nicht auf einen Hubkolbenmotor als Antriebstechnik zurückgriff, sondern hierfür eine Gasturbine nutzte. Um die Machbarkeit und Marktfähigkeit zu eruieren, griff man auf Journalisten und Alltagsautofahrer zurück. Fast sechzig Jahre später wissen wir, dass die Gasturbine sich damals nicht durchsetzen konnte, umso interessanter ist es in diesem historischen Bericht nachzulesen, was man damals darüber dachte. Zudem gelang es, viele Originalfotos und sogar zwei Handbücher zum Chrysler Turbinenauto zu publizieren.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Ein Einsiedlerkrebs?
  • Öffentliche Meinung als Referenz
  • Auslieferung nur an ausgewählte Personen
  • Die sehr kostspielige Katze im Sack
  • Zukunft hing von Testergebnissen ab
  • Elektronengehirn wählte Testfahrer aus
  • Testen Kunden besser?
  • Eindrücke der Fachjournalisten

Geschätzte Lesedauer: 7min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Hundert Millionen Dollar stehen auf dem Spiel. Diese Summe müßte Chrysler für die Serienproduktion des neuen Turbinenautos investieren. Darum wagt der Konzern ein einmaliges Experiment: 200 Kaufanwärter sollen während eines 3-Monate-Tests entscheiden, ob der Wagen reif für die Produktion ist. Auf sie kommt es an, ob die Turbine auch auf der Straße ihren Siegeszug antreten wird. Die Leiter der Chrysler Corporation müssen eine folgenschwere Entscheidung treffen. Sie haben im Laufe der letzten Jahre über 20 Millionen Dollar für ein technisches Experiment ausgegeben: für die Konstruktion eines Personenwagens mit Turbinenantrieb. Die Gasturbine für Autos durchlief dabei vier Entwicklungsstadien; erst im dritten war der erste Turbinenwagen vorführungsreif. Das war 1962.

 
7min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf bis zu 27 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 590'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 27 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 590'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
1 Fahrzeug-Inserat im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 27 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 590'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 250'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
2 Fahrzeug-Inserate im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 7min

Bilder zu diesem Artikel

Chrysler Turbinenwagen (1962) - bei Testfahrten
Chrysler Turbinenwagen (1963) - die zweite Variante schaute deutlich eleganter aus
Chrysler Turbinenwagen (1963) - die zweite Variante
Chrysler Turbine Car (1962) - Das eigenwillig gestaltete Heck aus der Feder von Ghia mit seinen überdimensionierten Rückscheinwerfern betrachten wir Europäer kaum als besonders glückliche Lösung.
Chrysler Turbine Car (1963) - Die Zielgruppe beschränkt sich nicht nur auf einen Bereich der Gesellschaft, sondern richtet sich an die verschiedensten Endkunden. Egal ob Hausfrau, Businessman, Familien, Farmer, ...
Chrysler Turbine Car (1963) - Die Gestaltung der Front wird von den beiden runden Scheinwerfern dominiert. Diese haben 17.8cm grosse Lampen verbaut.
Quelle:
Logo Quelle
Favicon
von Daniel Koch
15.01.2020 (19:53)
Antworten
Finden wir auch! Beachten Sie bitte, dass wir bei den Dokumenten zum Auto, oben links, den "Drivers Guide" veröffentlichen. Ein wirklich lesenswertes Dokument!
Favicon
von Parts4Toys.com
15.01.2020 (18:18)
Antworten
Ein wunderbares Fahrzeug, seiner Zeit weit voraus.
Antwort vom Zwischengas Team (fa******)
24.01.2020 (10:03)
Favicon
Definitiv! Und auch die alternative Antriebstechnik war für mich total neu. Bisher wusste ich nicht, dass sowas in ein Auto verbaut wurde. Das Erstellen des Artikels wirkte sich also auch positiv auf meine Oldtimer-Kenntnisse aus!

So lernt man jeden Tag was Neues! ;-)
Antwort vom Zwischengas Team (fa******)
24.01.2020 (10:10)
Favicon
Was ich an dieser Stelle nochmal erwähnen muss:

Ich bin Volontär bei Zwischengas und befasse mich erst seit Beginn meiner Arbeit hier bei Zwischengas aktiv mit der Oldtimerszene. Daher ist mir vieles bezüglich Oldtimer noch unbekannt. So wie eben auch diese alternative Antriebstechnik.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!