Angebot eines Partners

Weiss, für was er steht - BMW 1500 im (historischen) Test

Erstellt im Jahr 1963
, Leselänge 15min
Text:
Olaf von Fersen
Fotos:
Archiv Reinhard / Max Pichler 
1
BMW AG 
1
Archiv 
31

Zusammenfassung

Wer sich 1963 den Kauf einer Limousine der gehobenen Mittelklasse überlegte, hatte einige Autos zur Auswahl. Ford 17 M und 12 M TS oder auch ein Opel Rekord wären eine Möglichkeit gewesen. Es gab aber auch den gut DM 1500 teureren BMW 1500. Dieser konnte mit BMW-typischen Merkmalen wie guten Fahrleistungen und hoher Fahrsicherheit aufwarten und genoss natürlich durchaus etwas Überlegenheit aufgrund seines Namens. Dieser Artikel gibt den Wortlaut des damaligen Tests der Zeitschrift Automobil-Illustrierte wieder und zeigt den Wagen auf historischem Bildmaterial.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Aus 1600 wurden 1500 ccm
  • Ist der 1500 ein „echter BMW”?
  • Die Qualität liegt unter der Haut
  • Wirkt größer als er ist
  • Handlich trotz seiner Größe
  • Wie er sich fährt
  • Erstaunlich fahrsicher
  • Ein sympathisches Auto
  • Technische und Testdaten

Geschätzte Lesedauer: 15min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Wenn eine namhafte Automobilfabrik ihr neues Modell sehr frühzeitig ankündigt und gar Prototypen in der Öffentlichkeit präsentiert, so hat das zweifellos den Vorteil, daß die Händler schon lange vor dem Anlaufen der Produktion ein ordentliches „Polster" von festen Aufträgen schatten können. Eine solche Politik birgt aber auch die Gefahr der Enttäuschung der Kunden in sich. Nicht, weil das Produkt, das sie schließlich nach mehr oder weniger langer Wartezeit erhalten, dem Vergleich mit dem Prototyp nicht standhält, der den letzten Anstoß zum Kaufentschluß gegeben hatte - vielmehr deshalb, weil inzwischen die allgemeine technische Entwicklung nicht geruht hat und es auf dem Markt andere Fahrzeuge geben mag, die im Verhältnis zu diesem technisch mehr zu bieten scheinen oder als preisgünstiger betrachtet werden. Die Entwicklungsdauer eines neuen Automobilmodells wird im allgemeinen mit mindestens drei Jahren zu veranschlagen sein, wobei während der zweiten Hälfte dieser Frist kaum noch tiefgreifende Änderungen der Original-Konzeption möglich sind, weil inzwischen schon die Fertigung der für die Massenproduktion nötigen Werkzeugmaschinen in Gang gesetzt worden ist. Je größer das Werk und damit die zu erwartende Serie, um so sorgfältiger muß die Vorplanung sein, um so geringer ist auch die Möglichkeit der Konstrukteure, kühne Vorstöße auf technisches Neuland zu wagen.

 
15min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 15min)
Zugriff auf alle 33 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 3600 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 15min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von Ru******
15.06.2021 (10:53)
Antworten
Die Neue Klasse war erst als Typ 1800 ab ´63 wirklich klasse. Der 1500 war zu klein und zu schwach ausgefallen für die Preisklasse und er lief sehr rauh. Das machte dann der 1600 schon sehr viel besser, weil aber gleichzeitig mit dem 1600 auch der 1800 herauskam, geriet der 1600 dann auch nur zum Mauerblümchen. Am allerbesten war dann der Typ 1800 von Mitte ´68 bis Anf. ´71, nämlich immer noch die tolle Urform, aber eine komplett erneuerte Technik in allen Teilen, sogar der Motor war neu, er ist ein Kurzhuber mit seidigem Lauf geworden. Dieser neue 1800 ist auch schöner als der 2000, der formal nicht so perfekt die Parallelogrammform widerspiegelte. Nicht einmal mehr der Kofferraumdeckel ging bis zur Stoßtange herunter, er war beim 2000 nur noch ein "Deckel".
Leider ist die E.-Teilversorgung bei BMW für die alte Serie der Neuen Klasse bis Anf. ´68 schlicht eine Katastrophe. Ich besaß einen 2000 Tilux Bj.66/67 und es gab nicht einmal so einfache Dinge wie vordere Stoßdämpfer oder eine Hardyscheibe für die Kardanwelle..... Ab 8/68 war technisch alles verändert, das glaubt man gar nicht auf den ersten Blick. Durch den neuen 02er BMW bekam die alte Neue Klasse sehr viele Gleichteile und diese sind i.d.R. heute auch zu bekommen.
Antwort von mo******
15.06.2021 (14:40)
Die neue Klasse von BMW war zweifellos ein gelungener Wurf. Ich verstehe nur nicht ganz, warum man dem 1800 nicht bis zum Produktionsende sein eigenständiges Gesicht gelassen hat und durch die weit heruntergezogene Kofferraumkante war er ganz nebenbei eines der ersten(?)oder zumindest ein ganz frühes Fahrzeug mit niedriger Ladekante.
Antwort von ru******
16.06.2021
....die niedrige Ladekante war nichts Neues. Viele sog. Pontonmodelle der 50er Jahre hatten diese "sowieso" von der Konstruktion her. Peugeot 403, Fiat 1400/1900, MB 190/219/220, Volvo Amazon, um nur einige zu nennen....
von ra******
15.06.2021 (08:40)
Antworten
Tja, die von Borgward eingefangenen Konstrukteure haben ganze Arbeit geleistet. Der Nachfolger der Isabella lag in Bremen bereits in der Schublade und sah ähnlich aus. BMW = "Borgward macht weiter"!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 80 PS, 1499 cm3
Coupé, 140 PS, 3168 cm3
Cabriolet, 140 PS, 3168 cm3
Roadster, 150 PS, 3168 cm3
Kleinwagen, 12 PS, 245 cm3
Kleinwagen, 13 PS, 298 cm3
Kleinwagen, 0 PS, 582 cm3
Coupé, 286 PS, 3982 cm3
Coupé, 300 PS, 4988 cm3
Limousine, viertürig, 65 PS, 1971 cm3
Limousine, viertürig, 72 PS, 1971 cm3
Limousine, viertürig, 72 PS, 2077 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Prague, Tschechische Republik

+420 608 145 883

Spezialisiert auf Chevrolet, Cadillac, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!