Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/1): ZIL 111, 1959 (V8, 5980 cm3, 220 PS) (© Zwischengas Archiv)
Fotogalerie: Nur 1 von total 3 Fotos!
2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Zil

Artikelsammlungen zum Thema

Verschwundene Marken

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt
 
 
Passione Engadina 2018: Passion Engadina 2018
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    ZIS, ZIL 1936-2000 - für die Nomenklatura der Stalin-Zeit

    2012
    Text:
    Roger Gloor
    Fotos:
    Bruno von Rotz 
    (2)
    Archiv 
    (1)
     
    3 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 3 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Kurze Zusammenfassung

    Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verlorenen Marken ist auch ZIS, später ZIL genannt. Aus dem sowjetischen AMO-Werk entstand die grosse Lastwagenfabrik ZIS, welche ab 1936 Luxuslimousinen für die oberste Staatsführung herstellte. Nach Stalin’s Tod benannte man ZIS in ZIL um. Viele Modelle wurden konstruiert und bis etwa ins Jahr 2000 waren 11500 ZIS und ZIL an den Mann gebracht worden.

    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
    • Sie haben keinen Benutzernamen?
      Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
    • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

    Alle 3 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    ak******:
    08.08.2018 (11:52)
    Putins neueste Limousine, auch Putins Spielzeug genannt, passt genau in die Ahnenreihe aller Autos seiner Vorgänger im Amt. Übertrifft sie aber bei Weitem in Gestehungskosten.
    Die Entwicklung dieses Superautos, das zweifelsohne dem Phantom RR abgekupfert wurde, kam auf eine astronomische Summe, die man in Russland, wie sich es auch gehört, breit posaunte, um Eindruck zu schinden. Die Entwicklungskosten kamen auch sagenhafte 160 Millionen Euro.
    Die Präsentation fiel genau richtig aus: zur Feier des Sieges über Deutschland im Zweiten Weltkrieg, am 8.Mai 2018. Es ist symptomatisch, dass es diesmal ein russisches Auto sein musste, mit dem er paradierte. Vor sechs Jahren war Putin noch mit einem gepanzertem Mercedes unterwegs.
    Das Putinauto ist 6.62 m lang, 2 m breit, wird mit einem Motor von 600 PS und Drehmoment von 1000Nm bewegt. Die Pneu sind unzerstörbar, die Panzerplatte am Boden übersteht auch grosse Minen problemlos.
    Zur Zeit wird an einer Version mit 800 PS gearbeitet.
    Jirka Pollak


    Das Bild (Sputnik/Sergei Guneev/Pool via Reuters):
    https://cloudia.hnonline.sk/r740x/161467906fc59bae9888b2605e6dd39f.jpg
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.