Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

RM/Sotheby's Monterey-Versteigerung 2022 – des Guten zuviel?

Erstellt am 22. August 2022
, Leselänge 5min
Text:
Paul Krüger
Fotos:
Darin Schnabel - Courtesy RM/Sotheby's 
90
Motorcar Studios - Courtesy RM/Sotheby's 
78
- Courtesy RM/Sotheby's 
31
Theodore W. Pieper - Courtesy RM/Sotheby's 
22
Robin Adams - Courtesy RM/Sotheby's 
20
Josh Sweeney - Courtesy RM/Sotheby's 
15
Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's 
15
Rasy Ran - Courtesy RM/Sotheby's 
11
Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's 
8
Karissa Hosek - Courtesy RM/Sotheby's 
8
David Bush - Courtesy RM/Sotheby's 
7
Kevin Van Campenhout - Courtesy RM/Sotheby's 
7
Alex Penfold - Courtesy RM/Sotheby's 
6
William Walker - Courtesy RM/Sotheby's 
6
Jasen Delgado - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Erik Fuller - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Simon Clay - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Larry Chen - Courtesy RM/Sotheby's 
3
Motorsport Images - Courtesy RM/Sotheby's 
2
David McNeese - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Allen R. Kuhn - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Nathan Leach-Proffer - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Courtney Cutchen - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Greg Keysar - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Marcel Massini - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Autoarts - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Loic Kernen - Courtesy RM/Sotheby's 
1
JDP Services - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Jeremy Cliff - Courtesy RM/Sotheby's 
1
William Edgar Archive - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Martyn Goddard - Courtesy RM/Sotheby's 
1
corsaresearch - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Jason Delgado - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Theo Civitello - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Courtesy RM/Sotheby's 
1
Keno Zache - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Cortney Frisk - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Revs Institute, Tom Burnside Photograph Collection - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Deborah Dantzoff - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Delage D8-100 Coupé Chauffeur (1937) - als Lot 103 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Packard 840 Deluxe Eight Phaeton (1931) - als Lot 104 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Rolls-Royce Phantom II Drophead Coupe (1935) - als Lot 105 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Bentley Mark VI Coupe (1949) - als Lot 106 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Isotta Fraschini Tipo 8A Landaulet Imperiale (1931) - als Lot 107 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Mercedes-Benz 540 K Special Roadster (1937) - als Lot 108 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022

Die Monterey Car Week 2022 ist vorüber, und mit ihr auch die zahlreichen Oldtimer-Versteigerungen der grossen Auktionshäuser. Gleich an drei Abenden, von 18. bis 20. August, brachte RM/Sotheby's 191 Sammler-Automobile unter den Hammer und erzielte einen Gesamterlös von 226 Millionen US-Dollar. Bei 169 verkauften Autos ergibt sich ein Durchschnittspreis von gut 1,3 Millionen Dollar pro Los. Das Preisniveau war dementsprechend hoch: 50 Autos wurden für eine Million oder mehr verkauft. Nur 13 blieben im fünfstelligen Bereich.

Der beste je gebaute Ferrari

Ferrari – mit 31 Fahrzeugen häufigste Marke – war nicht nur mengenmässig vorn: unter den zehn teuersten Autos der Auktion befanden sich sieben Modelle aus Maranello. Auch den ersten Platz belegte ein Ferrari. Der 410 Sport Spider von 1955 mit der Losnummer 355 wurde für USD 20'000'000 zugeschlagen und für USD 22'000'000 verkauft. Gemessen am Schätzpreis von USD 25–30 Millionen war er also beinahe ein Schnäppchen.

Bild Ferrari 410 Sport Spider (1955) - als Lot 355 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022
Ferrari 410 Sport Spider (1955) - als Lot 355 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022

Auch in Anbetracht der Tatsache, dass dieser Wagen laut Enzo Ferrari der bis dahin beste je gebaute Ferrari gewesen sei, wie Fahrer Carroll Shelby stolz auf dem Tank notiert hatte. Neben dem Texaner griffen einst auch Juan Manuel Fangio, Phil Hill, Eugenio Castellotti, Masten Gregory, Richie Ginther, Joakim Bonnier, Bruce Kessler, Jim Rathmann und Chuck Daigh ins Lenkrad des Rennwagens mit der Chassisnummer 0598 CM.

Bild Ferrari F512 M (1995) - als Lot 363 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022
Ferrari F512 M (1995) - als Lot 363 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022

Tatsächlich blieben die 16 teuersten Lose in Monterey alle unter dem Estimate. Erst der Ferrari F40 mit Losnummer 331 für USD 3'855'000 konnte seine Schätzung (USD 2,5–2,9 Mio) übertreffen und dies deutlich. Interessant auch das Preisspektrum bei den Testarossa-Derivaten: während der Ur-Entwurf von 1988 "nur" auf USD 302'000 kam, erzielte sein Nach-Nachfolger F512 M immerhin USD 780'000, wobei beide ihren Schätzpreis um rund 40 Porzent überboten.

Porsche für den guten Zweck

Eine seltsame Streuung zeigte sich auch bei den zwei Porsche 928 im Angebot. Der 1995er 928 GTS ohne Promi-Vorbesitz wurde für USD 406'500 und damit knapp das 1,5-Fache seiner Schätzung verkauft. Wohingegen der 1980er 928 S von Beatle George Harrison mit einem Verkaufspreis USD 100'800 nicht einmal die Hälfte des Estimates erreichen konnte.

Bild Porsche 928 GTS (1995) - als Lot 314 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022
Porsche 928 GTS (1995) - als Lot 314 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022

Während Gooding in Monterey das Vorbildfahrzeug für "Doc Hudson" aus dem Animationsfilm "Cars" für knapp USD 170'000 verkaufen konnte, musste man bei RM / Sotheby's etwas tiefer in die Tasche greifen. Der einmalige Porsche 911 Sally Special, den die Sonderwunsch-Abteilung nach Vorbild von 996-Dame "Sally Carrera" aus demselben Film gebaut hatte, war einem Bieter USD 3,6 Millionen wert. Der Erlös wird der gemeinnützigen Organisation Girls Inc. und dem UNHCR gestiftet.

Bild Porsche 911 Sally Special (Cars) (2022) - wurde als Lot 332 an der RM/Sotheby's Versteigerung vom 18.-20. Juli 2022 erfolgreich für einen guten Zweck verkauft
Porsche 911 Sally Special (Cars) (2022) - wurde als Lot 332 an der RM/Sotheby's Versteigerung vom 18.-20. Juli 2022 erfolgreich für einen guten Zweck verkauft
Angebote eines Zwischengas-Händlers
MG B Roadster (1976)
MG B Roadster (1976)
Triumph Spitfire IV (1973)
Triumph Spitfire IV (1973)
Audi UW225 (1935)
Audi UW225 (1935)
Alvis TC21 Greylady (1954)
Alvis TC21 Greylady (1954)
+41793328191
Muhen, Schweiz

Teure Mercedes-Benz

Der teuerste der 27 Mercedes-Benz im RM-Angebot war ein 540 K Spezial-Roadster von 1937, der für USD 9,9 Millionen verkauft wurde und so zum zweit-teuersten Los der Versteigerung wurde. Mit einem Hammerpreis von USD 9'000'000 hat er gerade den unteren Rand der Schätzung erreicht. Von den zehn 500/540 K, die RM nach Monterey brachte, blieb nur ein 500 K Roadster von 1935 stehen. Ein Höchstgebot von USD 1,25 Millionen war dem Einlieferer nicht genug.

Bild Mercedes-Benz 540 K Special Roadster (1937) - als Lot 108 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Mercedes-Benz 540 K Special Roadster (1937) - als Lot 108 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022

Der zweit-teuerste Stern, ein 300 SL von 1955 mit Aluminium-Karosserie konnte sogar erst inklusive Aufgeld die Mindest-Schätzung von USD 5'000'000 erreichen.

In den "unteren Preisklassen" ging es da schon etwas heftiger zur Sache. Ein 280 SL von 1971 übertraf mit USD 324'000 sein Estimate um knapp ein Drittel. Im Verhältnis zum europäischen Marktwert fast schon absurd teuer war auch der 280 SE 3.5 Coupé desselben Jahrgangs für 379'000 USD – gut die Hälfte mehr als geschätzt. Ob's am Schiebedach lag?

Bild Mercedes-Benz 280 SE 3.5 'Sunroof' Coupe (1971) - als Lot 320 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022
Mercedes-Benz 280 SE 3.5 'Sunroof' Coupe (1971) - als Lot 320 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022

Nachwachsender Rohstoff

Dritt-teuerstes Los war der Hispano-Suiza H6C Torpedo mit Rosenholz-Karosserie, der 1924 für den Rennfahrer André Dubonnet angefertigt worden war. Das Einzelstück kam inklusive Aufgeld auf einen Verkaufspreis von gut USD 9,2 Millionen, womit er die mittlere Schätzung von zehn Millionen knapp verfehlte.

Bild Hispano-Suiza H6C "Tulipwood" Torpedo (1924) - als Lot 141 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Hispano-Suiza H6C "Tulipwood" Torpedo (1924) - als Lot 141 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022

Ein anderes Unikat mit Holz-Aufbau verkaufte sich relativ gesehen deutlich besser. Der Lancia Aurelia B53 Giardinetta von 1952 mit Kombi-Karosserie von Viotti wurde für USD 350'000 zugeschlagen und für USD 390'000 verkauft, was 140 Prozent des Schätzpreises entspricht.

Bild Lancia Aurelia B53 Giardinetta (1952) - als Lot 242 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 19. August 2022
Lancia Aurelia B53 Giardinetta (1952) - als Lot 242 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 19. August 2022
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Amis im Plus, Briten im Minus

Die Vorkriegs-Angebote liefen abgesehen von den Achtzylinder-Mercedes-Benz allgemein eher durchwachsen. Zwei Amerikaner rissen jedoch deutlich nach oben aus. Der 1932er Stutz DV-32 Super Bearcat brachte mit USD 1,9 Millionen gut das eineinhalbfache seines Schätzpreises. Der 1929er Auburn 8-90 Speedster für USD 588'000 sogar das 1,6-Fache.

Bild Auburn 8-90 Eight Speedster (1929) - als Lot 365 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022
Auburn 8-90 Eight Speedster (1929) - als Lot 365 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022

Allerdings lief es längst nicht bei allen Vorkriegs-Klassikern so gut. Der MG WA Drophead von 1939 konnte nur USD 106'400 und damit knapp die Hälfte des Estimates erzielen. Der (nachträglich) aufgeladene MG NB Magnette von 1936 gar nur ein Drittel. Er wurde dennoch für USD 56'000 verkauft.

Bild MG NB Magnette Two-Seater (1936) - als Lot 267 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 19. August 2022
MG NB Magnette Two-Seater (1936) - als Lot 267 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 19. August 2022

Keine Bieterschlachten

Auch ein grosser Name oder Karosseriebauer war kein Garant für einen guten Verkauf: Der 1938er Talbot-Lago T150-C SS mit Teardrop-Karosserie von Figoni & Falaschi brachte nur knapp USD 7,3 Millionen und damit zwei Drittel der Schätzung. Der 1947er T26 Record hingegen mit der berühmten Kussmund-Karosserie von Figoni & Falaschi konnte sein Estimate um ein Viertel übertreffen und erzielte knapp USD 3 Millionen.

Bild Talbot-Lago T26 Record Cabriolet (1947) - als Lot 317 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022
Talbot-Lago T26 Record Cabriolet (1947) - als Lot 317 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 20. August 2022

Die zwei Bucciali blieben beide mit knapp 60 Prozent des Estimates ebenfalls recht weit hinter den Erwartungen zurück. Im absoluten Verkaufspreis macht diese relative Angabe dennoch einen gewaltigen Unterschied. Während das TAV2-Chassis für USD 84'000 Verkauft wurde, erzielte der TAV3 Torpedo-Sport immerhin USD 720'000.

Bild Bucciali TAV3 Torpedo-Sport ‘Cannes’ (1931) - als Lot 110 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Bucciali TAV3 Torpedo-Sport ‘Cannes’ (1931) - als Lot 110 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022

Selbst vermeintliche Selbstläufer wie der Alfa Romeo 6C konnten die Bieter nicht wirklich in grosse Gefechte stürzen. Alle fünf angebotenen Modelle dieses Typs blieben zwischen 50 und 68 Prozent der Schätzung hängen. Ausgerechnet jener, der im Verhältnis zum Estimate noch am besten abschnitt, blieb stehen: mehr als USD 1'250'000 wollte niemand für den 6C 2300 B Berlinetta Mille Miglia von 1938 bieten.

Bild Alfa Romeo 6C 2300B Mille Miglia Berlinetta (1938) - als Lot 245 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 19. August 2022
Alfa Romeo 6C 2300B Mille Miglia Berlinetta (1938) - als Lot 245 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 19. August 2022

Mit einer Verkaufsquote von 91 Prozent und einem Hammerpreis von durchschnittlich 89 Prozent des mittleren Schätzpreises war die Monterey-Versteigerung eigentlich ein Erfolg. Trotzdem stellt sich der Eindruck ein, dass die vielen Hochpreis-Klassiker einander zu viel Konkurrenz gemacht haben.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr USD Est von USD Est bis USD HG USD VP CHF VP EUR VP % Est S
102 Chrysler Imperial Series 80L Touralette 1928 140'000 180'000 100'000 112'000 106'400 112'000
-30%
V
103 Delage D8-100 Coupé Chauffeur 1937 200'000 250'000 160'000 179'200 170'240 179'200
-20.36%
V
104 Packard 840 Deluxe Eight Phaeton 1931 140'000 180'000 140'000 156'800 148'960 156'800
-2%
V
105 Rolls-Royce Phantom II Drophead Coupe 1935 250'000 325'000 220'000 246'400 234'080 246'400
-14.3%
V
106 Bentley Mark VI Coupe 1949 200'000 275'000 190'000 212'800 202'160 212'800
-10.4%
V
107 Isotta Fraschini Tipo 8A Landaulet Imperiale 1931 275'000 375'000 330'000 368'000 349'600 368'000
+13.23%
V
108 Mercedes-Benz 540 K Special Roadster 1937 9'000'000 12'000'000 9'000'000 9'905'000 9'409'750 9'905'000
-5.67%
V

Möchten Sie alle Auktions-Ergebnisse sehen?

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende: Spalte S = Status (V = Verkauft, N = Nicht verkauft, Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt)
Est = Estimate/Schätzwert, HG = Höchstgebot, VP = Verkaufspreis

Bilder zu diesem Artikel

Delage D8-100 Coupé Chauffeur (1937) - als Lot 103 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Packard 840 Deluxe Eight Phaeton (1931) - als Lot 104 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Rolls-Royce Phantom II Drophead Coupe (1935) - als Lot 105 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Bentley Mark VI Coupe (1949) - als Lot 106 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Isotta Fraschini Tipo 8A Landaulet Imperiale (1931) - als Lot 107 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Mercedes-Benz 540 K Special Roadster (1937) - als Lot 108 an der RM/Sotheby's Monterey Versteigerung am 18. August 2022
Quelle:
Logo Quelle
von ar******
24.08.2022 (07:21)
Antworten
Welcher Irre bezahlt denn $ 406.500 für einen Porsche 928 GTS? Entweder ist die Person völlig bescheuert oder sie weiß etwas über das Auto, was wir nicht wissen.
Antwort von fr******
25.08.2022 (21:32)
laut Auktionskatalog war es einer der sehr seltenen handgeschalteten GTS, zudem recht original und gut dokumentiert … dennoch ein stolzer Preis
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
RM/Sotheby's Monterey Versteigerung
18. bis 20. August 2022
Monterey (US)
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!