Gooding & Co Amelia Island 2020 – beträchtliche Nachfrage für junge Autos

Erstellt am 9. März 2020
, Leselänge 7min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co 
32
Josh Hway - Courtesy Gooding & Co 
21
Mike Maez - Courtesy Gooding & Co 
12
Ben Bertucci - Courtesy Gooding & Co 
9
Juan Martinez - Courtesy Gooding & Co 
6
Chip Riegel - Courtesy Gooding & Co 
3
Gooding & Co 
2
Archiv 
1

Normalerweise werden in Amelia Island durchaus auch viele ältere Autos versteigert, denn der typische Concours-Besucher interessiert sich natürlich auch für die Vorkriegsgeneration. Gooding & Co ging am 6. März 2020 aber einen anderen Weg und bot eine überraschend junge Auswahl an Klassikern an.

Tatsächlich lag das Durchschnittsalter bei nur etwa 36 Jahren. Trotzdem betrug der Gesamtwert der angebotenen 87 Autos (plus ein Motorrad und ein Fahrzeug im Masstab 1:2) bei eindrücklichen USD 38,2 Millionen. Rund 70 Prozent der Lots werden ohne Mindestpreis angeboten. Für Europäer war die Versteigerung nicht nur wegen der Dominanz deutscher Marken interessant, sondern auch deshalb, weil der USD in den letzten gegenüber Euro und Franken um rund vier Prozent nachgegeben hatte, womit die Fahrzeuge automatisch um den entsprechenden Prozentsatz günstiger wurden für hiesige Käufer. So richtig stark ausgewirkt haben dürfte sich diese Kaufkraftveränderung auf das Ergebnis allerdings nicht.

Starker Fokus auf deutsche Marken

Nur gerade 21 Automarken waren bei Gooding & Co vertreten, ein Viertel davon stammte aus Deutschland. Bezüglich angebotener Fahrzeuge kamen allerdings sind sogar über 60 Prozent aus deutscher Produktion, denn alleine von Audi, BMW, Mercedes-Benz, Porsche, RUF und Volkswagen kamen 56 Wagen unter den Hammer.


Ferrari Testarossa (1990) - als Lot 007 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Ben Bertucci - Courtesy Gooding & Co

Ein Ferrari-Zeichen trugen nur sieben Autos, die restlichen Marken waren mit maximal einer Handvoll Wagen im Katalog.
Richtige Exoten fehlen mit Ausnahme von American Bantam und der enttäuschte mit einem Verkaufspreis weit unter dem Estimate.

Nur ganz wenige alte Autos

Gerade einmal drei Autos stammten aus der Vorkriegszeit, ein weiteres aus der Kriegszeit, der Rest wurde nach 1956 gebaut. Allerdings gehörte der angebotene früher Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost von 1914 zu den teureren Fahrzeugen der Auktion und er wurde auch für USD 2,205 Millionen (EUR 1,94 Millionen, CHF 2,05 Millionen) verkauft, wenn auch deutlich unter den etwa ein Drittel höheren Erwartungen.


Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost Torpédo Phaeton (1914) - verkauft als Lot 063 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Gooding & Co

64 Wagen oder mehr als zwei Drittel des Angebots wurden nach 1970 gebaut, 34 sogar erst nach 1990.

Sehr stark vertreten waren die sogenannten Neoklassiker mit Jahrgängen ab 2000, 25 Autos waren dies ingesamt. Sie schnitten im Mittel besser ab als die früheren Fahrzeuge, die Höchstgebote lagen nämlich bei im Durchschnitt bei über 80 Prozent, während dieser Wert beim gesamten Angebot bei 76 Prozent lag.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 208 Standard (1958)
Lancia Aurelia B52 Vignale Coupé (1952)
Jaguar XK 150 Estate "The Tow Car" (1959)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
+41 31 819 48 41
Toffen, Schweiz

Der originale Lamborghini Miura P400 S

Viel Interesse erregte ein roter Lamborghini Miura P 400 S aus dem Jahr 1969. Mit weniger als 17’000 Meilen auf dem Tacho, unrestauriert und umfangreich dokumentiert, war dieser Wagen sicherlich einer der Höhepunkte der Versteigerung.


Lamborghini Miura P400 S (1969) - als Lot 034 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

Auktionator Charlie Ross nahm Gebote ab USD 800 entgegen, in 50’000er-Schritte ging es bis USD 1,3 Millionen, dann senkte sich der Hammer und der Wagen ging an einen Bieter im Raum. USD 1,435 Millionen (EUR 1,263 Millionen, CHF 1,335 Millionen)  musste er schliesslich für den auf USD 1,4 bis 1,8 Millionen geschätzten Mittelmotor-Sportwagen bezahlen.

Kein neuer Besitzer für den Ferrari 250 GT LWB California Spider

Zäher lief der Bieterkampf beim Ferrari 250 GT LWB California Spider von 1958 mit Chassisnummer 0937 GT. Rund eine Viertelstunde hangelten sich die zwei letzten Bieter in 100’000-er-Schritten bis USD 8 Millionen hoch, nachdem das erste angenommene Gebot bei drei Millionen gelegen hatte.


Ferrari 250 GT LWB California Spider (1958) - als Lot 043 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

Dem Einlieferer, der sich USD 9 bis 11 Millionen erhofft hatte, war dies nicht genug, der Wagen blieb unverkauft.

Der Porsche mit Schweizer Karosserie

Die Gebrüder Beutler bauten bekanntlich schon sehr früh Karosserien für den Porsche 356. Die ersten Cabriolets wurden in Thun eingekleidet. Später begannen die Beutlers den 356 so umzukarosserieren, dass er mehr Platz bot.


Porsche 356 B Super Coupe Beutler (1961) - als Lot 056 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Josh Hway - Courtesy Gooding & Co

Eines dieser Beutler-Coupés, Chassis 13031, wurde in Amelia Island für USD 400’000 bis 600’000 angeboten. Insgesamt sollen nur fünf dieser Coupés entstanden sein, beim von Gooding angebotenen Wagen soll es sich um eines der beiden Fahrzeuge handeln, die auf dem Beutler-Stand am Genfer Autosalon 1960 ausgestellt wurden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dies zutreffen könnte, denn von der Farbwahl scheinen die Autos übereinzustimmen.


Porsche 356 Beutler (1960) - mehr Platz im Innenraum - Genfer Autosalon 1960
Archiv Automobil Revue

Mit einem Verkaufspreis von USD 395’500 (EUR 348’040, CHF 367’815) gelangte der seltene Wagen in neue Hände.

Der Rest des Porsche-Angebots mit immerhin 20 Autos besteht aus einigen 911-Modellen, immerhin drei 914-Varianten, aber auch aus sieben Fahrzeugen im Youngtimer- und Neoklassiker-Alter. Dazu gesellten sich noch drei jüngere RUF-Modelle. Sie wurden alle verkauft, mit Ausnahme praktisch neuwertigen 911 Turbo S Cabriolet von 2019.


Porsche 934 (1976) - verkauft als Lot 067 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Gooding & Co

Am teuersten wurde der erste Produktion-934 von 1976 mit eindrücklicher Renngeschichte, welcher mit USD 1,25 bis 1,6 Millionen eingeschätzt war und schliesslich für USD 1,38 Millionen (EUR 1,214 Millionen, CHF 1,283 Millionen) in neue Hände ging.

Grosse BMW-Auswahl

Insgesamt 18 Fahrzeuge der Marke BMW kamen bei der Gooding-Auktion im Racquet Park in Florida unter den Hammer.


BMW 1M (2011) - als Lot 086 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Ben Bertucci - Courtesy Gooding & Co

Im Schnitt waren sie exakt 30 Jahre alt. Die Superklassiker wie 507 oder M1 fehlten, dafür gibt es Neoklassiker wie den BMW 1M von 2011 (USD 40’000 bis 60’000), der für überraschende USD 64’960 (EUR 57’165, CHF 60’413) verkauft wurde, und mehrere BMW M3 (E30 und E36) und einen BMW 2002 Turbo von 1974 (USD 150’000 bis 175’000), die allesamt ebenfalls neue Besitzer fanden.


BMW M3 (1988) - als Lot 071 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Josh Hway - Courtesy Gooding & Co

Der M3 E30 von 1988 wurde beispielsweise für USD 112’000 (EUR 98’560, CHF 104’160) verkauft, sicherlich ein guter Preis für einen M3.

Eher ein Schnäppchen war dann der ganz am Schluss versteigerte BMW “Bavaria” von 1971, ein E3 2800, der als sehr original und bestens erhalten beschrieben wurde. Statt der geschätzten USD 25’000 bis 35’000 musste der Käufer nur USD 11’200 (EUR 9’856, CHF 10’416) auslegen.

Klassisches Mercedes-Portfolio

Eher traditionell mutete im Vergleich zum BMW-Angebot die Mercedes-Auswahl an. Da gab es einen 300 SL, zwei 190 SL, eine 280 SL Pagode und einen 560 SL von 1987. Die Estimates lagen teilweise überraschend  hoch, so sollte ein 190 SL von 1961 zum Beispiel USD 150’000 bis 180’000 bringen, was mit einer “complete nut-and-bolt rotisserie restoration” erklärt wurde. Schliesslich zahlte der Käufer USD 109’200 (EUR 96’096, CHF 101’556), was zwar deutlich weniger als erwartet, aber immer noch ein guter Preis für einen 190 SL war.

Der Mercdes-Benz 300 SL Roadster von 1957 wurde übrigens für USD 995’000 (EUR 875’600, CHF 925’350) in neue Hände übergeben.

Volkswagen im fünfstelligen Bereich

Immerhin fünf VW-Modelle figurierten auf der Gooding-Lotliste, drei Käfer, ein Karmann-Ghia und ein Westfalia Campmobile. Richtig günstig war keines der Autos eingeschätzt, bieten mussten die neuen Besitzer schliesslich im Schnitt 73 Prozent des mittleren Schätzwerts, um einen Zuschlag zu erhalten. 

Das hübsche Karmann-Ghia Coupé von 1965 wechselte für USD 34’720 (EUR 32’290, CHF 30’554) die Hand, für einen VW Käfer von 1973 wurden eindrückliche USD 42’560 (EUR 37’453, CHF 39’581) bezahlt.

Gemischte Ergebnisse bei den Superklassikern

Ganz ohne die auch von anderen Auktionen bekannten Superklassikern ging es natürlich bei Gooding & Co auch nicht.


Dino 246 GT (1973) - als Lot 021 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Der Dino 246 GT von 1973 gehört zu den Superklassikern, das ungewöhnlich lackierte Exemplar wurde mit einem Estimate von USD 325’000 bis 375’000 angekündigt. Soviel wollte aber niemand bieten, bei USD 270’000 wollte niemand mehr höher gehen, der Wagen blieb als eines von sechs Autos unverkauft. 


Maserati Ghibli 4.9 SS Spider (1972) - als Lot 049 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

Den Dreizack von Maserati trugen zwei Autos im Angebot, ein Ghibli 4.9 SS Spider von 1972 (verkauft für USD 753’000, EUR 662’640, CHF 700’290) und ein Frua-Quattroporte Series II von 1966 (USD 44’800, EUR 39’424, CHF 41’664).

Der Lamborghini 350 GT von 1964 kostete USD 434’000 (EUR 381’920, CHF 403’620).


Audi Sport Quattro (1986) - als Lot 040 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Und natürlich durfte man auch den Audi Sport quattro von 1986 (geschätzt auf USD 550’000 bis 700’000) zu den Superklassikern zählen. Allerdings waren die Bieter nicht so spendabel, mehr als USD 420’000 wollte niemand auslegen, auch der Sport quattro blieb damit stehen.

Einige Schnäppchen

Mit einer hohen “No Reserve”-Quote von 70 Prozent war natürlich auch eine hohe Verkaufsquote garantiert, allerdings litten dann die Preise teilweise etwas darunter. So waren auch einige Schnäppchen, zumindest im Vergleich zu den Schätzwerten, möglich, so ging ein praktisch neuwertiger McLaren MSO X von 2018 für nur USD 173’600 in neue Hände über und auch der Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 von 1979 fand für nur USD 39’200 einen neuen Besitzer.


AC Aceca (1960) - als Lot 012 an der Gooding & Co Amelia-Island-Versteigerung am 6. März 2020
Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

Auch USD 95’200 für eine AC Aceca von 1960 war sicherlich eher günstig.

Insgesamt gut USD 20,8 Millionen kamen an einem Nachmittag zusammen, nicht ganz die erhofften USD 38 Millionen, aber doch ein beträchtlicher Betrag, auch wenn wohl nicht alle Einlieferer glücklich gewesen sein dürften.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr USD Est von USD Est bis USD HG USD VP CHF VP EUR VP % Est S
001 American Bantam Roadster 1938 35'000 55'000 24'000 26'880 24'998 23'654
-40.27%
V
002 Mercedes-Benz 560 SL 1987 40'000 60'000 30'000 33'600 31'248 29'568
-32.8%
V
003 Alfa Romeo GTV 2000 1974 40'000 50'000 28'000 31'360 29'164 27'596
-30.31%
V
004 Porsche 914 2.0 1973 45'000 65'000 42'000 47'040 43'747 41'395
-14.47%
V
005 Alfa Romeo 8C Competizione 2008 300'000 350'000 223'000 250'000 232'500 220'000
-23.08%
V
006 BMW 535i 1988 30'000 50'000 34'000 38'080 35'414 33'510
-4.8%
V
007 Ferrari Testarossa 1990 100'000 120'000 92'000 103'040 95'827 90'675
-6.33%
V
008 BMW M Coupe 2001 50'000 70'000 52'000 58'240 54'163 51'251
-2.93%
V
009 Volkswagen Beetle Sedan 1973 30'000 40'000 38'000 42'560 39'580 37'452
+21.6%
V
010 BMW M6 1988 70'000 90'000 60'000 67'200 62'496 59'136
-16%
V
011 Ferrari 458 Speciale Aperta 2015 425'000 500'000 590'000 654'000 608'220 575'520
+41.41%
V
012 AC Aceca 1960 130'000 160'000 85'000 95'200 88'536 83'776
-34.34%
V
013 RUF RT12 2007 325'000 400'000 235'000 263'200 244'776 231'616
-27.39%
V
014 Cadillac Series 62 Convertible Sedan 1941 100'000 130'000 45'000 50'400 46'872 44'352
-56.17%
V
015 Ford GT 2006 300'000 350'000 285'000 318'500 296'205 280'280
-2%
V
016 Mercedes-Benz 280 SL 1969 200'000 250'000 155'000 173'600 161'448 152'768
-22.84%
V
017 Mercedes-Benz 450 SEL 6.9 1979 80'000 100'000 35'000 39'200 36'456 34'496
-56.44%
V
018 Mercedes-Benz 220 SE Cabriolet 1960 140'000 180'000 92'500 103'600 96'348 91'168
-35.25%
V
019 Mercedes-Benz G500 Three-Door 1999 100'000 130'000 75'000 84'000 78'120 73'920
-26.96%
V
020 Mercedes-Benz 190 SL Roadster 1961 150'000 180'000 97'500 109'200 101'556 96'096
-33.82%
V
021 Ferrari Dino 246 GT 1973 325'000 375'000 270'000
N
022 Porsche Boxster Spyder 2016 150'000 175'000 95'000 106'400 98'952 93'632
-34.52%
V
023 Ferrari F12tdf 2016 750'000 800'000 660'000 731'000 679'830 643'280
-5.68%
V
024 Alfa Romeo Giulietta Spider Veloce 1960 120'000 140'000 75'000 84'000 78'120 73'920
-35.38%
V
025 Porsche 993 Carrera RS 1996 350'000 400'000 325'000 362'500 337'125 319'000
-3.33%
V
026 BMW M5 2002 50'000 70'000 56'000 62'720 58'329 55'193
+4.53%
V
027 Bentley 3 1/2 Litre Drophead Coupe 1935 250'000 325'000 270'000 302'000 280'860 265'760
+5.04%
V
028 Porsche Cayman GT4 Clubsport MR 2016
Z
029 Lamborghini LP 770-4 Centenario Roadster 2017 2'000'000 2'500'000 1'600'000
N
030 Ferrari F355 Spider 1995 80'000 100'000
Z
031 Porsche 993 Turbo 1996 160'000 180'000 130'000 145'600 135'408 128'128
-14.35%
V
032 De Tomaso Pantera 90 Si 1991 400'000 600'000 320'000 357'000 332'010 314'160
-28.6%
V
033 Mercedes-Benz 190 SL 1961 70'000 90'000 82'500 92'400 85'932 81'312
+15.5%
V
034 Lamborghini Miura P400 S 1969 1'400'000 1'800'000 1'300'000 1'435'000 1'334'550 1'262'800
-10.31%
V
035 Porsche 911 Carrera GTS Rennsport Reunion Edition 2016 175'000 225'000 120'000 134'400 124'992 118'272
-32.8%
V
036 McLaren Senna 2019 1'000'000 1'200'000 885'000 978'500 910'005 861'080
-11.05%
V
037 Maserati Quattroporte Series II 1966 60'000 80'000 40'000 44'800 41'664 39'424
-36%
V
038 Porsche 911 S 1973 250'000 325'000 250'000 280'000 260'400 246'400
-2.61%
V
039 Porsche 911 Carrera GTS Club Coupe 2016 160'000 200'000 130'000 145'600 135'408 128'128
-19.11%
V
040 Audi Sport Quattro 1986 550'000 700'000 420'000
N
041 Volkswagen Karmann Ghia Coupe 1965 40'000 60'000 31'000 34'720 32'289 30'553
-30.56%
V
042 Ducati 750 Super Sport 1974 150'000 200'000 105'000 117'600 109'368 103'488
-32.8%
V
043 Ferrari 250 GT LWB California Spider 1958 9'000'000 11'000'000 8'000'000
N
044 W154 Half-Scale Replica (Jg. Ca.) 1993 15'000 20'000 25'000 28'000 26'040 24'640
+60%
V
045 RUF CTR3 2009 800'000 1'000'000 730'000 808'000 751'440 711'040
-10.22%
V
046 Volkswagen Westfalia Campmobile 1978 60'000 70'000 55'000 61'600 57'288 54'208
-5.23%
V
047 McLaren MSO HS 2016 400'000 450'000 350'000 390'000 362'700 343'200
-8.24%
V
048 Porsche 930 1986 130'000 160'000 142'500 159'600 148'428 140'448
+10.07%
V
049 Maserati Ghibli 4.9 SS Spider 1972 900'000 1'100'000 680'000 753'000 700'290 662'640
-24.7%
V
050 Porsche 911 50th Anniversary Edition 2014 150'000 180'000 122'500 137'200 127'596 120'736
-16.85%
V
051 Porsche 914/6 1970 80'000 100'000 110'000 123'200 114'576 108'416
+36.89%
V
052 Porsche 356 B Super Coupe 1961 180'000 220'000 185'000 207'200 192'696 182'336
+3.6%
V
053 Alfa Romeo Giulietta Spider Veloce 1956 70'000 90'000 47'500 53'200 49'476 46'816
-33.5%
V
054 Porsche 911 1966 150'000 180'000 165'000 184'800 171'864 162'624
+12%
V
055 Porsche 911 SC Weissach Edition 1980 45'000 55'000 50'000 56'000 52'080 49'280
+12%
V
056 Porsche 356 B Super Coupe 1961 400'000 600'000 355'000 395'500 367'815 348'040
-20.9%
V
057 Alfa Romeo Giulietta Sprint 1300 1965 50'000 65'000 36'000 40'320 37'497 35'481
-29.88%
V
058 Porsche 912 1966 50'000 70'000 43'000 48'160 44'788 42'380
-19.73%
V
059 Porsche 914 1971 80'000 120'000 40'000 44'800 41'664 39'424
-55.2%
V
060 Porsche 911 2.4 E 1973 120'000 140'000 110'000 123'200 114'576 108'416
-5.23%
V
061 Mercedes-Benz 300 SL Roadster 1957 1'000'000 1'300'000 900'000 995'000 925'350 875'600
-13.48%
V
062 Porsche 997 GT3 RS 4.0 2011 700'000 800'000 560'000 621'000 577'530 546'480
-17.2%
V
063 Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost Torpédo Phaeton 1914 2'700'000 3'500'000 2'000'000 2'205'000 2'050'650 1'940'400
-28.87%
V
064 Lamborghini 350 GT 1964 400'000 500'000 390'000 434'000 403'620 381'920
-3.56%
V
065 Ford GT 2017 800'000 1'000'000 875'000 967'500 899'775 851'400
+7.5%
V
066 McLaren MSO X 2018 275'000 325'000 155'000 173'600 161'448 152'768
-42.13%
V
067 Porsche 934 1976 1'250'000 1'600'000 1'250'000 1'380'000 1'283'400 1'214'400
-3.16%
V
068 BMW 2002 Turbo 1974 150'000 175'000 100'000 112'000 104'160 98'560
-31.08%
V
069 RUF Turbo R 1998 575'000 725'000 610'000 676'000 628'680 594'880
+4%
V
070 Ferrari 812 Superfast 2018 275'000 350'000 295'000 329'500 306'435 289'960
+5.44%
V
071 BMW M3 1988 100'000 130'000 100'000 112'000 104'160 98'560
-2.61%
V
072 BMW 2002 Targa 1973 40'000 50'000 34'000 38'080 35'414 33'510
-15.38%
V
073 BMW 850 CSi 1994 90'000 120'000 60'000 67'200 62'496 59'136
-36%
V
074 BMW M Roadster 2001 45'000 55'000 33'000 36'960 34'372 32'524
-26.08%
V
075 BMW M3 Lightweight 1995 150'000 180'000 115'000 128'800 119'784 113'344
-21.94%
V
076 BMW 2800 CS 1971 20'000 30'000 22'000 24'640 22'915 21'683
-1.44%
V
077 BMW M3 Lime Rock Park Edition 2013 60'000 80'000 65'000 72'800 67'704 64'064
+4%
V
078 BMW Alpina V8 Roadster 2003 450'000 500'000 360'000
N
079 BMW M3 2002 70'000 90'000 55'000 61'600 57'288 54'208
-23%
V
080 BMW 2002 tii 1973 40'000 50'000 28'000 31'360 29'164 27'596
-30.31%
V
081 BMW 325i Convertible 1987 25'000 35'000 15'000 16'800 15'624 14'784
-44%
V
082 Porsche 911 Turbo S Cabriolet Exclusive Series 2019 275'000 325'000 235'000
N
083 Porsche 911 2.4 S 1973 180'000 220'000 135'000 151'200 140'616 133'056
-24.4%
V
084 Volkswagen Beetle 1957 35'000 45'000 21'000 23'520 21'873 20'697
-41.2%
V
085 Ferrari Scuderia Spider 16M 2009 250'000 325'000 230'000 257'600 239'568 226'688
-10.4%
V
086 BMW 1M 2011 40'000 60'000 58'000 64'960 60'412 57'164
+29.92%
V
087 Fiat Multipla 1958 40'000 50'000 46'000 51'520 47'913 45'337
+14.49%
V
088 MG A 1600 Roadster 1960 25'000 35'000 23'000 25'760 23'956 22'668
-14.13%
V
089 Volkswagen Super Beetle Convertible 1979 60'000 75'000 38'000 42'560 39'580 37'452
-36.95%
V
090 Mercedes-Benz 300 SEL 6.3 1969 70'000 90'000 50'000 56'000 52'080 49'280
-30%
V
091 BMW Bavaria 1971 25'000 35'000 10'000 11'200 10'416 9856
-62.67%
V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 370 PS, 3929 cm3
Coupé, 350 PS, 3929 cm3
Coupé, 220 PS, 2953 cm3
Limousine, viertürig, 122 PS, 4257 cm3
Limousine, viertürig, 142 PS, 4566 cm3
Limousine, viertürig, 142 PS, 4887 cm3
Limousine, viertürig, 122 PS, 4257 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Basel, Schweiz

0041 (0)61 467 50 90

Spezialisiert auf Bentley, Rolls-Royce, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.