Bonhams Grand Palais Paris Versteigerung 2020 – Invicta überstrahlt Bugatti-Septett

Erstellt am 8. Februar 2020
, Leselänge 7min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bonhams 
101
Bruno von Rotz 
53

99 Autos, ein Motorradgespann, sowie einen Anhänger versteigerte Bonhams am 6. Februar 2020 im Grand Palais von Paris, eingeleitet durch über 130 Automobilia-Lots. Vom geschätzten Wert der Autos von fast EUR 40 Millionen konnte rund die Hälfte realisiert werden. Pro Fahrzeug wurden EUR 299’859 bezahlt. 64 Prozent der angebotenen Fahrzeuge konnten verkauft werden, im Schnitt wurde knapp 74 Prozent des mittleren Schätzwerts geboten.


James Knight versteigert Autos - Bonhams Grand Palais Paris Versteigerung 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Die Versteigerung im Grand Palais war gut besucht, obschon man den Eindruck hatte, dass in anderen Jahren schon mehr Bieter vor Ort waren. Es wurde mit viel Freude und Einsatz gefeilscht und auch die Autos, die nicht verkauft wurden, kamen auf durchaus realistische Gebotshöhen, scheiterten dann aber jeweils am Mindestpreis. Vergleichsweise tief war die “No Reserve”-Quote von 24 Prozent.

Breites Spektrum

Über 40 Marken waren im herrlichen Grand Palais an der Seine vertreten, angeführt von Porsche (11 Fahrzeuge), Mercedes-Benz (9) und Ferrari (9). Andere Hersteller wie Alvis, Auburn, Bristol, Horch, Toyota oder Volvo waren mit je einem Fahrzeug repräsentiert.

Im Schnitt waren die Autos über 58 Jahre alt, mit 26 Vorkriegsfahrzeugen war die alte Garde überdurchschnittlich gut vertreten, während die Youngtimer und Neoklassiker zusammen auf 13 Fahrzeuge kamen.

Bugatti-Septett

Nur selten gelangen sieben Vorkriegs-Bugatti an einem Tag unter den Hammer. Bonhams war dieses Kunststück gelungen.


Bugatti vor Bugatti - Bonhams Grand Palais Paris Versteigerung 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Der Teuerste der sieben Blaublüter war ein Type 55 von 1931, der mit Chiron und Bouriat-Quintart eins in Le Mans am Start war. Nur 38 dieser Wagen wurden gebaut und die Karosserie von Giuseppe Figoni ist ohne Zweifel ein Meisterstück.


Bugatti Type 55 Two-Seat Supersport (1931) - als Lot 268 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

EUR 4 bis 7 Millionen wurden als Wert geschätzt. Mit einem Höchstgebot von EUR 4 Millionen wurde der Mindestpreis erreicht und das elegante Auto für EUR 4,6 Millionen (inkl. Aufpreis und Kommission) verkauft.


Bugatti Type 57 Atalante Coupé (1938) - als Lot 281 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Weniger gut lief es für das Bugatti Type 57 Atalante Coupé von 1938. Geschätzt waren EUR 1,5 bis 1,8 Millionen, geboten wurde aber nur EUR 1,3 Millionen, was dem Einlieferer nicht reichte.

Ähnlich lief es einem weiteren Type 57, der als Stelvio Coupé von 1939 EUR 1,35 bis 1,65 Millionen hätte bringen sollen. Mehr als eine Million wollte aber niemand bieten.


Bugatti Type 39 Grand prix Racing Two-Seater (1925) - als Lot 246 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auch der attraktive Bugatti Type 39 Grand Prix von 1925 fand keinen neuen Besitzer, da das höchste Gebot mit EUR 820’000 doch deutlich unter dem Schätzwert von EUR 1,05 bis 1,4 Millionen lag.


Bugatti Type 13 Sports (1913) - als Lot 227 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dafür fanden sich für den Bugatti Type 13 Sports von 1913 (EUR 184’000) und den Type 40 Grand Sport Roadster von 1927 (EUR 33’500) neue Plätzchen.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
VW Karmann-GHIA Cabriolet (1965)
VW Karmann-GHIA (1961)
Volvo 145 B20 Kombi (1972)
Triumph Dolomite Sprint 16V (1978)
+41 79 445 32 04
Gommiswald (oberer Zürichsee), Schweiz

Invicta mit Patina

Eine Delikatesse war der Invicta 4½-Litre S-Type Low Chassis Sports ‘Scout' von 1931. Dem Wagen sah man sein abenteuerliches Leben durchaus an, die “Patina” erhöhte aber den Reiz des Wagens geradezu.


Invicta 4 1/2-Litre S-Type Low Chassis Sports 'Scout' (1931) - als Lot 232 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Geschätzt waren EUR 1,2 bis 1,5 Millionen, das Höchstgebot kam nach intensiver Bieterschlacht bei EUR 1,4 Millionen zu stehen, womit der Wagen für EUR 1,61 Millionen in neue Hände gelangte.


Invicta 12/45 Tourer (1934) - als Lot 288 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Ein zweiter Invicta kam da deutlich günstiger zu stehen. EUR 55’416 reichten zum Kauf für einen 12/45 Tourer von 1934, der durchaus seine Reize hat.

Die besonderen Ds auf Frankreich

Delage und Delahaye gehörten einst zu den grossen Vorkriegsmarken Frankreichs. Delahaye übernahm einst die sportlichere Marke Delage und verschmolz die Gene zu tollen neuen Fahrzeugen.

Während der Delage D8S Cabriolet Special mit Karosserie von Henry Chapron von 1935 (Chassis 39332) nicht verkauft werden konnte (Höchstgebot EUR 660’000) fanden sich für alle drei Delahaye neue Besitzer.


Delahaye 135 Coupe des Alpes Sports Saloon (1935) - als Lot 233 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Am besten schnitt dabei das hübsche Labourdette-Coupé auf Basis eines 135 Coupe des Alpes Chassis von 1935 ab. Mit einem Verkaufspreis von EUR 230’000 übertraf der formlich an einen Shooting Brake erinnernde Wagen sogar den oberen Schätzwert.

Die Höchstgebote der anderen beiden Delahaye übertrafen jeweils den unteren Schätzwert.

Keine Gnade für den schnellen Dino

Der Dino 206S/SP gehört zu den elegantesten Sportwagen-Prototypen aller Zeiten. 18 Exemplare wurden gebaut, Chassis 022 wurde im Grand Palais versteigert.


Ferrari Dino 206S/SP Racing Sports Prototype (1966) - als Lot 253 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Einen Schätzwert für den in den späten Sechzigerjahren vor allem in Italien, aber auch international eingesetzten Rennwagen wurde im Vorfeld nicht angegeben, das Höchstgebot von EUR 2,85 Millionen aber reichte offenbar dem Verkäufer nicht.

Stratos im Original und neu interpretiert

Mit zwei Stratos, einem originalen von 1976 (EUR 400’000 bis 500’000) und einer Neuinterpretation von 2019 (aufgebaut auf einem Ferrari 430 Scuderia von 2009), genannt MAT New Stratos Coupé (EUR 700’000 bis 900’000), konnte Bonhams ein interessantes Keil-Paar anbieten.


MAT New Stratos Coupé (2019) (2009) - als Lot 274 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Während die Neuinterpretation schliesslich für EUR 690’000 verkauft wurde, blieb der Original-Stratos mit einem Höchstgebot von EUR 380’000 stehen.

Der einmalige Miller ohne Glück

Nur ein Exemplar des Miller Shooting Brake von 1954 wurde je gebaut. Das GPM in der Chassisnummer stand dabei für den Erbauer, Geoffrey Percival Miller, die “1” für das erste und einzige Fahrzeug und die “1954” für das Baujahr.


Miller Shooting Brake (1954) - als Lot 271 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Mit EUR 35’000 bis 40’000 war der Schätzwert eigentlich moderat angesetzt, aber die Bieter wollten nicht höher als auf EUR 24’000 gehen, der Wagen blieb stehen.

Das elegante BMW-Coupé von Frua

Ebenfalls nur ein Exemplar wurde vom BMW-Glas 3000 V8 Fastback Coupé von 1967 gebaut. Pietro Frua schuf das Showcar, das fast an allen wichtigen europäischen Autosalons damals vorgezeigt wurde. Technisch basiert das Coupé auf dem V8-Coupé, das bei Glas zunächst als 2,6-Liter, bei BMW nach der Übernahme als Dreiliter-Coupé verkauft worden war und den Übernamen “Glaserati” trug.


BMW-Glas 3000 V8 Fastback Frua Coupé (1967) - als Lot 220 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Die Erwartungen (Schätzwert EUR 250’000 bis 350’000) wurden nicht ganz erfüllt, immerhin aber wurde das elegante Coupé für EUR 209’300 verkauft. Hocffentlich wird man den Wagen schon bald wieder einmal an einem Concours sehen.

Fast eine blaue Mauritius

Mit seiner blauen Farbe, der eleganten Zagato-Karosserie und dem besonderen Motor, dem Tuner Conrero zusätzliche Kräfte verlieh, dürfte der Alfa Romeo 1900C SZ von 1955 (Chassis 1900C.02062) eine echte Rarität sein, zumal insgesamt nur 38 dieser Coupés entstanden. Entsprechend hoch war denn auch der Schätzwert mit EUR 750’000 bis 1 Million angesetzt.


Alfa Romeo 1900C SZ Coupé (1955) - als Lot 247 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Ganz soviel musste der neue Besitzer nicht auslegen, EUR 724’500 reichten für den Kauf der Rarität.

Gemischte Ergebnisse bei den Superklassikern

Natürlich gab es bei Bonhams auch Superklassiker, diese schlugen sich leidlich, aber kaum besser als der Rest. Ein Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1963 wurde für EUR 1,033’033 verkauft, ein Vorkriegs-Mercedes-Benz 500K Cabriolet A von 1935 für EUR 1,61 Millionen.


Superlassiker verschiedener Zeitalter - Bonhams Grand Palais Paris Versteigerung 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Der Maserati Bora 4,9 von 1973 wurde für EUR 155’250 verkauft, während ein Maserati 3500 GT von 1959 blieb bei EUR 130’000 stehen.


Jaguar XK120 Coupé (1952) - als Lot 261 an der Bonhams Versteigerung im Grand Palais in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Ein Jaguar XK 120 Coupé von 1952 ging günstig für EUR 85’100 an einen neuen Besitzer, ein Ferrari 308 GTB von 1977 (mit Vetroresina/Kunststoff-Karosserie) fand für EUR 128’800 in eine neue Garage.

Für einen Alfa Romeo Giulietta SS von 1961 wurden EUR 86’250 bezahlt.

Einem Ferrari 365 GT4 2+2 von 1973 fehlte das Verkaufsglück genau so wie einem Porsche 356B 1600 Roadster von 1960. Auch der 911 Carrera RS 2.7 von 1973 in Touring-Konfiguration blieb bei EUR 500’000 knapp unter dem Schätzwert.

Dafür konnte der Pegaso Z-102 als 2,8 Litre Cabriolet von 1952 für EUR 713’000 an einen neuen Besitzer übergeben werden, nachdem man erfahren hatte, dass es sich dabei um ein geköpftes Coupé handelte.

Dass die Preise auch bei Instant-Klassikern wie dem BMW Z8 unter Druck geraten sind, bewiesen die EUR 151’800, die ein Z8 Roadster von 2001 (inkl. Hardtop) erreichte.

Auch bei den günstigeren Angeboten Sieger und Verlierer

Ein Bieter konnte sich einen Austin-Healey Sprite “Frogeye” von 1960 für gerade einmal EUR 14’950 erstehen, ein VW Golf 1600 GL Cabriolet gab’s für EUR 5750.


Volkswagen Golf 1600 GL Cabriolet (1984) - als Lot 302 an der Bonhams Versteigerung in Paris am 6. Februar 2020
Copyright / Fotograf: Bonhams

Unverkauft blieb dafür das VW Golf Mk1 Cabriolet von 1993, das den stolzen Schätzwert von EUR 25’000 bis 35’000 hätte erreichen sollen, unverkauft. Geboten wurden EUR 21’000.

Ein Mercedes-Benz 300 SL (R107) von 1987 wurde für EUR 25’300 verkauft, ein Porsche 928 S4 von 1987 für EUR 23’000.

Der Mercedes-Benz 280 GE von 1985 erzielte einen Verkaufspreis von EUR 39’100.

Im Grossen und Ganzen durften die Bonhams-Verantwortlichen mit den Ergebnissen sicherlich zufrieden sein, wenn auch die 36 Fahrzeuge, die stehen blieben, sicherlich wehtaten, zumal darunter auch einige sehr teure Sportwagen waren. Mit dem sehr vielseitigen Angebot hatte man aber sicherlich für einen schönen Farbtupfer im Rétromobile-Universum gesorgt.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr EUR Est von EUR Est bis EUR HG EUR VP CHF VP % Est S
201 BMW 745cc R75 Military Motorcycle Combination 1943 18'000 24'000 3 32'200 34'454
+53.33%
V
202 Lamborghini 2R Tractor 1964 22'000 27'000 13'000 14'950 15'996
-38.98%
V
203 Austin Healey Sprite 'Frog Eye' Mk1 Roadster with Factory Hardtop 1960 25'000 35'000 13'000 14'950 15'996
-50.17%
V
204 Mercedes-Benz 280 GE 1985 30'000 45'000 34'000 39'100 41'837
+4.27%
V
205 Mercedes-Benz 300 SL Cabriolet 1987 20'000 30'000 22'000 25'300 27'071
+1.2%
V
206 Jaguar Mark 2 3.8-Litres 1960 30'000 40'000 26'000 29'900 31'993
-14.57%
V
207 Porsche 911E 2.0-Litre Targa 1969 75'000 95'000 85'000 97'750 104'592
+15%
V
208 Ferrari 365 GT4 2+2 Coupé 1973 70'000 80'000 58'000
N
209 Maserati 3500 GT Coupé 1959 150'000 200'000 130'000
N
210 Lancia Flaminia Sport 2.8-Litres 3C 'Double Bubble' Coupé 1963 250'000 300'000 215'000 247'250 264'557
-10.09%
V
211 Alfa Romeo Giulietta SS Coupé 1961 70'000 100'000 75'000 86'250 92'287
+1.47%
V
212 Citroën DS19 Prestige Saloon 1959 60'000 90'000 65'000 74'750 79'982
-0.33%
V
214 Ferrari 308 GTB Vetroresina Coupé 1977 140'000 170'000 112'000 128'800 137'816
-16.9%
V
215 Porsche 356B 1600 Roadster 1960 170'000 210'000 145'000
N
216 BMW Z8 Roadster 2001 140'000 170'000 132'000 151'800 162'426
-2.06%
V
217 Ferrari 308 GTS 1979 60'000 80'000 38'000 43'700 46'759
-37.57%
V
218 Alfa Romeo Giulietta Spider Veloce 1961 50'000 70'000 48'000 55'200 59'064
-8%
V
219 Jaguar Mk2 3.8-Litre 1961 180'000 200'000 135'000
N
220 BMW-Glas 3000 V8 Fastback Coupé Prototype 1967 250'000 350'000 182'000 209'300 223'951
-30.23%
V
221 Aston Martin DB2/4 Mk II DHC 1955 370'000 420'000 285'000
N
222 Devin D Porsche Spyder (Jg. Ca.) 1958 80'000 120'000 80'000 92'000 98'440
-8%
V
223 Facel Vega FV2 Coupé 1956 140'000 180'000 125'000
N
224 Porsche 356A Speedster 1958 230'000 300'000 210'000 241'500 258'405
-8.87%
V
225 Trencar Trailer by Labourdette (Jg. Ca.) 1922 18'000 24'000 12'000
N
226 Brasier 16hp Saloon 1913 60'000 90'000 54'000
N
227 Bugatti Type 13 Sports 1913 190'000 240'000 160'000 184'000 196'880
-14.42%
V
228 Rolls-Royce 40/50hp Silver Ghost London-Edinburgh Limousine 1915 250'000 350'000 220'000 253'000 270'710
-15.67%
V
229 Lancia Lambda Long Chassis Torpedo 1928 90'000 140'000 80'000 92'000 98'440
-20%
V
230 Talbot Lago T120 3.0-Litre Baby Sport Cabriolet 1935 120'000 160'000 110'000 126'500 135'355
-9.64%
V
231 Hispano-Suiza H6B Convertible Phaeton 1926 325'000 450'000 290'000 333'500 356'845
-13.94%
V
232 Invicta 4½-Litre S-Type Low Chassis Sports 'Scout' 1931 1'200'000 1'500'000 1'400'000 1'610'000 1'722'700
+19.26%
V
233 Delahaye 135 Coupe des Alpes Sports Saloon 1935 180'000 220'000 200'000 230'000 246'100
+15%
V
234 Talbot AV105 Brooklands Sports Racer 1934 800'000 1'100'000 765'000 879'750 941'332
-7.39%
V
235 Lagonda LG45 4½-Litre Fox & Nicholl Le Mans Team Car Replica 1936 150'000 200'000 125'000 143'750 153'812
-17.86%
V
236 Porsche 911 Carrera RS 2.7-Litre Touring coupé 1973 550'000 650'000 500'000
N
237 Delahaye 135 M Three-position Drophead Coupé 1938 200'000 300'000 205'000 235'750 252'252
-5.7%
V
238 Bugatti Type 23 Torpedo Sport 1922 500'000 600'000 450'000
N
239 Bugatti Type 40 'Grand Sport' Roadster 1927 350'000 450'000 290'000 333'500 356'845
-16.62%
V
240 Bristol 402 Cabriolet 1949 200'000 250'000 160'000
N
241 Delage D8S Cabriolet Special 1935 800'000 1'200'000 660'000
N
242 Mercedes-Benz 500K Cabriolet A 1935 1'500'000 2'000'000 1'400'000 1'610'000 1'722'700
-8%
V
243 Volkswagen Golf Mk1 Cabriolet 1993 25'000 35'000 10'500 12'075 12'920
-59.75%
V
244 Porsche 911T Coupé 1968 60'000 90'000 28'000 32'200 34'454
-57.07%
V
245 Lancia Aurelia B24S Convertible 1956 250'000 300'000 210'000 227'500 243'425
-17.27%
V
246 Bugatti Type 39 Grand prix Racing Two-Seater 1925 1'050'000 1'400'000 820'000
N
247 Alfa Romeo 1900C SZ Coupé 1955 750'000 1'000'000 630'000 724'500 775'215
-17.2%
V
248 Zagato Mostro Coupé 2016 600'000 900'000 550'000
N
249 Elva Mk1/B Sports Racer 1955 90'000 120'000 60'000
N
250 Lancia Stratos HF Stradale Coupé 1976 400'000 500'000 380'000
N
251 Lancia Delta S4 Stradale 1988 550'000 650'000 470'000
N
252 Lancia Delta HF Integrale 8V Group A Rally Car 1988 280'000 320'000 200'000
N
253 Ferrari Dino 206S/SP Racing Sports Prototype 1966 2'850'000
N
254 Ferrari 599 GTB Fiorano 2007 75'000 95'000 78'000 89'700 95'979
+5.53%
V
255 Ferrari 612 Scaglietti 2005 50'000 70'000 45'000 51'750 55'372
-13.75%
V
256 Ferrari 430 Scuderia 2008 175'000 200'000 135'000 155'250 166'117
-17.2%
V
257 Horch 853 Spezialroadster 1937 600'000 700'000 490'000 563'500 602'945
-13.31%
V
258 Maybach SW38 Special Roadster 1937 500'000 650'000 450'000 517'500 553'725
-10%
V
259 Mercedes-Benz 540 K Cabriolet B 1937 650'000 750'000
Z
260 Auburn Model 88 Boattail Speedster 1928 200'000 300'000 210'000 241'500 258'405
-3.4%
V
261 Jaguar XK120 Coupé 1952 90'000 110'000 74'000 85'100 91'057
-14.9%
V
262 Aston Martin DB MkIII Sports Saloon 1958 275'000 325'000 220'000 253'000 270'710
-15.67%
V
263 Delahaye 235 Cabriolet 1952 210'000 260'000 180'000 207'000 221'490
-11.91%
V
264 Mercedes-Benz 280 SE 3.5 'Flachkühler' Cabriolet 1971 300'000 350'000 260'000 299'000 319'930
-8%
V
265 Porsche 911 2.0-Litres 'SWB' Coupé 1966 130'000 160'000 130'000 149'500 159'965
+3.1%
V
266 Alfa Romeo 1900C Super Sprint Three-window Coupé 1955 180'000 200'000 140'000
N
267 Maserati Bora 4.9-Litre Coupé 1973 150'000 220'000 135'000 155'250 166'117
-16.08%
V
268 Bugatti Type 55 Two-Seat Supersport 1931 4'000'000 7'000'000 4'000'000 4'600'000 4'922'000
-16.36%
V
269 BMW 635CSi Automatic Coupé 1985 30'000 40'000 16'000 18'400 19'688
-47.43%
V
270 Ferrari F355 Spider 1996 60'000 80'000 45'000 51'750 55'372
-26.07%
V
271 Miller Shooting Brake 1954 35'000 40'000 24'000
N
272 Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupé 1970 60'000 90'000 40'000 46'000 49'220
-38.67%
V
273 Jaguar E-Type Series 1 'Flat Floor' Roadster 1961 140'000 160'000 120'000 138'000 147'660
-8%
V
274 MAT New Stratos Coupé (Jg. 2009/2019) 2009 700'000 900'000 600'000 690'000 738'300
-13.75%
V
275 Rolls-Royce Silver Cloud II Drophead Coupé 1962 350'000 450'000 280'000
N
276 Mercedes-Benz 300 SL Roadster with Factory Hardtop 1963 1'300'000 1'500'000 899'000 1'033'333 1'105'666
-26.19%
V
277 Jaguar XK120 Drophead Coupé 1954 90'000 110'000 72'000
N
278 Mercedes-Benz 280 SEL 3.5 Limousine 1971 60'000 90'000 48'000
N
279 Bugatti Type 57C Stelvio Cabriolet 1939 1'350'000 1'650'000 1'000'000
N
280 Pegaso Z-102 2.8-Litre Cabriolet 1952 800'000 1'200'000 620'000 713'000 762'910
-28.7%
V
281 Bugatti Type 57 Atalante Coupé 1938 1'500'000 1'800'000 1'300'000
N
282 Alvis TE21 Drophead Coupé 1965 95'000 120'000 90'000 103'500 110'745
-3.72%
V
283 Porsche 964 Carrera RS 1991 140'000 180'000 120'000
N
284 Porsche 993 Carrera RS 1995 230'000 300'000 200'000
N
285 Ferrari 575 Superamerica 2006 220'000 300'000 212'500 244'375 261'481
-6.01%
V
286 Alfa Romeo 75 Turbo Evoluzione A1/IMSA Specification 1987 120'000 180'000 90'000
N
287 Toyota TF108 Formula 1 2008 60'000 80'000 72'000 82'800 88'596
+18.29%
V
288 Invicta 12/45 Tourer 1934 60'000 80'000 48'200 55'416 59'295
-20.83%
V
289 Alfa Romeo 2000 Spider 1960 90'000 120'000 70'000
N
290 Jaguar E-Type Series 3 V12 Roadster with Factory Hardtop 1972 110'000 140'000 90'000 103'500 110'745
-17.2%
V
291 Porsche 928 S4 Coupé 1987 25'000 30'000 20'000 23'000 24'610
-16.36%
V
292 Buick Series 50 Coupé Chauffeur 1934 70'000 100'000 52'000
N
293 Mercedes-Benz 220 S 'Ponton' Cabriolet 1958 150'000 180'000 125'000 143'750 153'812
-12.88%
V
294 Porsche 911 Type 930 3.3-Litre Turbo Coupé 1982 90'000 120'000 70'000
N
295 Porsche 911S 2.7-Litre Coupé 1975 80'000 100'000 65'000
N
296 Mercedes-Benz 280 SL Convertible with Factory Hardtop 1968 90'000 120'000 75'000
N
297 BMW 850CSi Coupé 1993 65'000 85'000 55'000
N
298 Steyr-Puch 500D 'TR II' Sports Saloon 1960 20'000 24'000 15'000 17'250 18'457
-21.59%
V
299 Volkswagen Karmann-Ghia 1200 Cabriolet 1967 30'000 40'000 21'000
N
300 FIAT/Autobianchi 500 Giardiniera Estate Car 1972 12'000 18'000 7000 8050 8613
-46.33%
V
301 Alfa Romeo GTV 2.0 Coupé 1983 12'000 18'000 11'000 12'650 13'535
-15.67%
V
302 Volkswagen Golf 1600 GL Cabriolet 1984 4000 6000 5000 5750 6152
+15%
V
303 Volvo L3314-H-T 'Laplander' 4x4 Military Vehicle 1965 20'000 40'000 17'000 19'550 20'918
-34.83%
V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von Strich 8
15.02.2020 (08:36)
Antworten
Der Text unter Bild 100 stimmt nicht. Es zeigt ein Mercedes Benz Cabriolet der Baureihe W111 ab Baujahr 1969 (Flachkühler).
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
15.02.2020 (09:20)
Korrekt, das war falsch beschriftet, wir haben das korrigiert. Danke für Ihre Wachsamkeit.
von 219w105
11.02.2020 (16:28)
Antworten
Ein W108 280SE 3,5 für 75.000???? Ja geht's noch?
Ich finde die das Lot 278 gebotenen 55.200 schon mehr als genug, obwohl das Auto wahrscheinlich italienischer Provenienz ist (Seitenblinkleuchten) und dementsprechend rostarm sein dürfte.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 560 PS, 3500 cm3
Coupé, 140 PS, 3168 cm3
Cabriolet, 140 PS, 3168 cm3
Roadster, 150 PS, 3168 cm3
Kleinwagen, 12 PS, 245 cm3
Kleinwagen, 13 PS, 298 cm3
Kleinwagen, 0 PS, 582 cm3
Coupé, 286 PS, 3982 cm3
Coupé, 300 PS, 4988 cm3
Limousine, viertürig, 65 PS, 1971 cm3
Limousine, viertürig, 72 PS, 1971 cm3
Limousine, viertürig, 72 PS, 2077 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.