Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SC73
Bild (1/7): Sportlicher Adler der Zwanzigerjahre - Retro Classics Cologne Köln 2017 (© Daniel Reinhard, 2017)
Fotogalerie: Nur 7 von total 30 Fotos!
23 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Adler

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt
 
SC73
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Adler auf Höhenflug in den Zwanziger- und Dreissigerjahren

    1. Februar 1974
    Text:
    C. Benter
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (3)
    Bruno von Rotz 
    (17)
    Archiv ADAC 
    (1)
    Petra Sagnak 
    (1)
    Archiv/Werk 
    (1)
    Archiv Bernhard Brägger 
    (1)
    Hammerstatt Revival 
    (1)
    Darin Schnabel 
    (1)
    Darin Schnabel - Courtesy RM Sotheby's 
    (1)
    Schwetzingen Concours d’Elegance 2015 
    (1)
    Classic Gala 
    (1)
    Archiv Adler Motor Veteranen Club 
    (1)
     
    30 Fotogalerie
    Sie sehen 7 von 30 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    23 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Kurze Zusammenfassung

    Adler war eine der erfolgreichsten Autofirmen in den Zwischenkriegsjahren, nicht zuletzt dank dem begabten Chefkonstrukteur H. G. Röhr, aber auch dank einer klugen Modellpolitik. Wer weiss, hätte nicht der zweite Weltkrieg dazwischengefunkt, vielleicht wäre Adler heute immer noch einer der grossen deutschen Automobilhersteller. Dieser Artikel blickt zurück zu den Anfängen, erwähnt die wichtigsten Modelle und zeigt sie im Bild.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Im Sog der Amerikaner
    Ein neuer und begabter Chefkonstrukteur
    Motorsporterfolge und Aerodynamikversuche
    Das Ende kam mit dem zweiten Weltkrieg
    Adler wie Triumph-Adler
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
    • Sie haben keinen Benutzernamen?
      Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
    • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

    Alle 30 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Alle Kommentare

     
     
    uj******:
    30.04.2019 (11:30)
    Sehr schöner Artikel über eine zu Unrecht (fast) vergessene Marke. Nur bei der Galerie ist zu beanstanden, dass auf dem Bild Nr. 10 wenn überhaupt der DeDion Bouton von 1909 stammt. Der Adler Primus ist der gleiche wie auf Bild Nr. 9, also frühestens von 1932.
    Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
    30.04.2019 (11:42)
    Korrekt beobachtet, wir haben das angepasst. Danke für den Hinweis!
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019