Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/1): Zwei Ikonen aus dem Hause Volkswagen: VW Bulli und der allseits bekannte und nicht minder beliebte VW Käfer an der Motorworld Classics Bodensee 2019. (© Motorworld Classics Bodensee, 2019)
Fotogalerie: Nur 1 von total 11 Fotos!
10 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
Oldtimer Galerie Toffen
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

“Tierische” Sonderschau für die 13. Motorworld Classics Bodensee am 8. bis 10. Mai 2020 geplant

Erstellt am 27. November 2019
Text:
Motorworld Classics Bodensee
Fotos:
Motorworld Classics Bodensee 
(11)
 
11 Fotogalerie
Sie sehen 1 von 11 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

10 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Die Motorworld Classics Bodensee 2020 steht ganz unter dem Zeichend der Tiere: Die Ausstellung fokussiert sich dieses Jahr auf Fahrzeuge, deren Namen von Tiernamen abstammen. Beispielsweise Ford Mustang, Fiat Panda oder auch die Automarke "Spatz"...

Tierische Autotypen für Messe-Zoo gesucht: Panda, Käfer, Ente, Maus und Mustang


Legendär sind die Ente und der Käfer, eher selten der Nasenbär und der Laubfrosch. Gängige Autotypen hießen auch Panda oder Mustang – vielleicht weil PS von Pferdestärken kommt. Warum der Golf in den USA als Rabbit (Hase) unterwegs war, weiß keiner so genau. Die Cobra leitet ihren Namen nicht etwa von der Autoschlange ab, sondern von der giftigen Leistungsentfaltung ihres 8 Zylinder Motors. Die neue Sonderschau auf der 13. Motorworld Classics Bodensee vom 8. bis 10. Mai 2020 auf dem Messegelände in Friedrichshafen ist so etwas ähnliches wie die Expedition ins Tierreich. Wenn die Show der Autotypen, die nach Tieren benannt sind, komplett ist, müssten rund 80 verschiedene Exponate im „Motorworld-Zoo“ stehen. Das Messeteam ist sicher, dass die Oldtimerfans bei diesem Thema tierisch viel Spaß haben werden.



Dieser kleine Teufel ist die Kühlerfigur eines Ford Pickup (1930), welcher auf der Motorworld Classics Bodensee 2019 ausgestellt war.
© Copyright / Fotograf: Motorworld Classics Bodensee

Also auf zum heiteren Tiere-Raten auf der Oldtimermesse in Friedrichshafen. Adler, Jaguar, Dodge Viper, Puma, Cobra, Wespen, Mäuse und vieles andere Getier ist ebenfalls willkommen. US-Hersteller und japanische Firmen setzten übrigens sehr stark auf das Pferd: Ford Mustang und Ford Bronco, Hyundais Galloper und Pony sowie Plymouth Fury – da ist den Marketingabteilungen offenbar der Gaul durchgegangen.

Tiernamen wegen emotionaler Bindung?


„Die Tiernamen standen für die emotionale Bindung zum Fahrzeug, heute kommen Autotypen sachlich und unterkühlt auf den Markt“, ist Bereichsleiter Roland Bosch sicher und beschreibt die Beweggründe seines Teams, eine tierische Sonderschau auf der Oldtimermesse auf die Beine zu stellen.
 Die große Oldtimerszene blickt überhaupt gespannt auf die 13. Motorworld Classics Bodensee.

Auktion an der Motorworld Classics Bodensee 2019.
© Copyright / Fotograf: Motorworld Classics Bodensee

Die Verkaufs- und Eventmesse für klassische Mobilität läuft vom 8. bis 10. Mai 2020 auf dem Messegelände in Friedrichshafen und damit etwas früher als gewohnt. „Eine spannende Mischung an Mobilität aus der guten alten Zeit“, kündigen Messechef Klaus Wellmann und Bereichsleiter Roland Bosch an. Die Oldtimermesse zeigt ihre (Pferde)-Stärken und präsentiert sich wieder dynamisch und vielseitig.

Haben Sie sowas schon mal gesehen? Ja, dieses Auto wurde an der Motorworld Classics Bodensee 2019 absichtlich versenkt, da es ein schwimmfähiger PKW der Marke Amphicar aus den 60er-Jahren ist.
© Copyright / Fotograf: Motorworld Classics Bodensee

Vintage Demo Racing

Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft – die zwölf Hallen der Messe Friedrichshafen sind belegt mit Autos, Motorrädern, Booten und Flugzeugen aus allen Epochen. Auch viele dynamische Events sind am Start: Der Messerundkurs für die Vintage Demo Racings ist präpariert für historische Rennfahrzeuge, für Motorräder und für legendäre Sportwagen. 
„Der Handel mit Oldtimern, ob durch Fachhändler, bei der Auktion verbunden mit der Möglichkeit einer Probefahrt auf dem Messerundkurs oder beim Privatverkauf, spielt eine wichtige Rolle“, stellt Projektleiter Roland Bosch fest.

Natürlich durften auch an der Motorworld Classics Bodensee 2019 verschiedene Demo-Racings nicht fehlen: Abgebildet ist hier Vintage- und Sportcars-Demo-Racing.
© Copyright / Fotograf: Motorworld Classics Bodensee

Einzigartig sei auch die Oldtimer Parkarena, in der die Besucher ihre Schätze direkt mitten im Messegelände parken können.


Sonderschauen zu Amerikanern, Dampf und Kunststoff

Amerikanische Klassiker sind in einer Sonderschau in Halle B3 zu sehen. Dort versammeln sich US-Oldtimer, Bikes, Zubehör, Lifestyle, Kleidung und andere Sammelobjekte.


Die einzigartige Sonderschau „Chitty Chitty Bang Bang“ fasziniert mit historischen Steam-Cars aus ganz Europa. Dass alternative Antriebstechniken bereits die Menschen in der Vergangenheit mobilisiert haben, zeigt die Sonderschau mit einem „Stanley Steamer“ und weiteren Dampfwagen der European Steam Car Association.



Auf Auto-Shows sind sie die Superstars: Exklusive Coupés und Cabriolets wie die 1953er Corvette, der Lotus Elite von 1957, der McLaren F1 aus dem Jahr 1993 oder der Porsche Carrera GT von 2003. Sie haben eines gemeinsam: Ihre Karosserie ist aus Kunststoff. Vor rund 80 Jahren, als die Ganzstahlkarosserie sich gerade durchsetzte und die bis dahin dominierende Holzkonstruktion ablöste, entdeckte die Automobilindustrie auch die neuen chemischen Werkstoffe.
 Heute kommen die Hersteller ohne leichtgewichtige Kunststoffe, Karbon- und Verbundmaterialien für Karosserie und Fahrwerk gar nicht mehr aus. Denn der Werkstoff hat einen großen Vorteil: er ist in fast jede Form zu bringen, rostet nicht und spart Gewicht, was wiederum zu reduzierten Verbrauchswerten führt. Auch in puncto Fahrzeugsicherheit kann die faserverstärkte Kunststoff-Karosserie überzeugen, da sie nicht selten einen höheren Insassenschutz bietet als Stahl. 
Die Motorworld Classics Bodensee greift mit der Sonderschau „Dekaden der Kunststoff-Karosserie“ dieses Thema auf.

Auto Bild Bodensee-Klassik Rallye


Parallel zur Motorworld Classics Bodensee findet die neunte Old- und Youngtimer Auto Bild Bodensee-Klassik Rallye vom 7. bis 9. Mai 2020 rund 500 Kilometer durchs Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz statt. 180 außergewöhnliche Fahrzeuge und viel Prominenz sind am Start. Am Samstag ist eine Wertungsprüfung auf dem Messerundkurs der Motorworld Classics Bodensee geplant.


Selber Aussteller werden?

Wenn Sie selbst noch ein Auto mit einem Tiernamen in der Garage (im Stall?) stehen haben, dürfen Sie sich gerne beim Messeteam melden.

Für die Sonderschau „Dekaden der Kunststoff-Karosserie“ sind Besitzer von Automobilen mit Kunststoff-Karosserie herzlich eingeladen, ihre Fahrzeuge im Rahmen der Sonderschau auszustellen. Gesucht werden Exponate von den 50er Jahren bis heute. Bewerbungen mit einem Foto und einer Kurzbeschreibung vom Auto können Interessierte bis zum 24. April 2020 an das Team für die Sonderausstellungen senden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Motorworld Classics Bodensee.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • SC76_Sujet_1