Angebot eines Partners

30 Jahre Volvo 850: Aus Projekt Galaxy wurde ein neuer Meilenstein in Sachen Sicherheit

Erstellt am 9. Juni 2021
, Leselänge 3min
Text:
Volvo
Fotos:
Volvo 
12
Volvo Car Group / Werk 
4
Volvo Cars Germany 
1
Volvo / Werk 
1

Zahlreiche Medien würdigten ihn als das „sicherste Automobil der Welt“: Mit dem Volvo 850 startete der schwedische Premium-Hersteller am 11. Juni 1991 in eine zukunftsweisende Ära des Automobilbaus. Hervorgegangen aus dem Entwicklungsprogramm „Galaxy“ vereinte der Volvo 850 eine in dieser Form nie dagewesene Fülle an Sicherheitsinnovationen. Als erster Volvo verfügte das Mittelklassemodell sowohl über ein neues Frontantriebslayout als auch über optionalen permanenten Allradantrieb für erhöhte Fahrstabilität und Traktion. Hinzu kamen Weltpremieren wie Seitenairbags und der Seitenaufprallschutz SIPS, außerdem beim Volvo 850 Kombi die erste geteilt umklappbare Rücksitzbank mit Dreipunkt-Automatikgurten und verstellbaren Sicherheitskopfstützen auf allen Plätzen. Mehr Sicherheit für die kleinsten Passagiere gewährte zudem ein integrierter Kindersitz. 

Im Volvo 850 gab es 1992 bereits einen ausklappbaren Kindersitz
Copyright / Fotograf: Volvo / Werk

Heute unterstreicht Volvo seine traditionelle Führungsrolle bei der Automobil- und Verkehrssicherheit durch die ehrgeizige Vision, dass in Zukunft kein Mensch mehr in einem neuen Volvo getötet oder schwer verletzt wird. Zu den frühen Vorstößen, die Automobile nachhaltig sicherer machten, zählte die Einführung des Sicherheitsgurtes, den Volvo im Jahr 1959 erfand, aber auch die gleich vier neuen Sicherheitssysteme, mit denen der vor 30 Jahren eingeführte Volvo 850 aufwartete, setzten wegweisende globale Standards.

Visionäre Sicherheitssysteme in preisgekröntem skandinavischem Design

Das Auto komplett neu denken, völlig losgelöst von früheren Vorgaben, mit diesem Anspruch lancierte Volvo 1978 das Projekt „Galaxy“ als eine der größten Investitionen in der skandinavischen Industriegeschichte. Es war ein fast beispielloser Entwicklungsaufwand, der zum 1991 vorgestellten Volvo 850 führte, einer skulptural gezeichneten viertürigen Mittelklasse-Limousine, die im Jahr 1993 Verstärkung erhielt durch eine formvollendete fünftürige Kombiversion mit senkrecht stehenden markanten Rückleuchten, die die komplette D-Säule abdeckten. Diese in Augenhöhe platzierten und deshalb kaum verschmutzenden vertikalen Heckleuchten boten nicht nur zusätzliche Sicherheit, sie trugen auch dazu bei, dass der fünftürige Volvo 850 mit dem japanischen Award „1994 Good Design Grand Prize“ und dem italienischen Designpreis „Schönster Kombi“ ausgezeichnet wurde.

Volvo 850 GLT Kombi (1993) - Macht überall eine gute Figur
Copyright / Fotograf: Volvo

Vor allem aber waren es vier Sicherheitssysteme, mit denen der Volvo 850 Automobilgeschichte schrieb: Richtungsweisend war der Seitenaufprallschutz SIPS (Side Impact Protection System), der bei einem Seitencrash Aufprall-Energie absorbiert und so die Verletzungsgefahr der Passagiere entscheidend reduziert. Zusätzlich wurde der Volvo 850 ab 1995 als weltweit erstes Großserienfahrzeug mit Seitenairbags ausgestattet. Auch die automatische Sicherheitsgurt-Höheneinstellung ARH (Automatic Retractor Height Adjustment) für die Frontpassagiere betonte die Vorreiterrolle von Volvo bei serienmäßigen Sicherheitsausstattungen.

Volvo 850 (1996) - Das weltweit erste Grossserienfahrzeug mit Seitenairbags
Copyright / Fotograf: Volvo

Der Volvo 850 Kombi komplettierte die Liste dieser Weltpremieren durch die erste geteilt umklappbare Rücksitzbank mit in die Rückenlehne integrierten Dreipunkt-Automatik-Sicherheitsgurten und einstellbaren Kopfstützen auf allen Plätzen. Damit nicht genug: Volvo ist traditionell Trendsetter im Bereich Kindersicherheit, wie auch der Volvo 850 unter Beweis stellte. Für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren war ein neuer, in die Mittelarmlehne integrierter Kinder-Sicherheitssitz erhältlich, der die bei einer Kollision auftretenden Kräfte abfangen und so schwere Verletzungen verhindern konnte.

Sicheres Fahrvergnügen mit Frontantrieb oder permanentem Allradantrieb

Heute bietet das Produktangebot von Volvo alternativ Vorderradantrieb und modernste Allradtechnik für bestmögliche Sicherheit und mehr Fahrdynamik, zwei Antriebskonzepte, die der Volvo 850 als erstes Modell der Premium-Marke zur Wahl stellte. Statt des in der Mittel- und Oberklasse damals üblichen Hinterradantriebs nutzte der Volvo 850 ein fortschrittliches Frontantriebslayout für die quer eingebauten, neu entwickelten effizienten Fünfzylinder-Turbomotoren, die bis zu 184 kW (250 PS) stark waren.

Volvo 850 R Kombi (1996) - schnell und sicher
Copyright / Fotograf: Volvo

Mit noch mehr Leistung beeindruckten zwei Volvo 850, die ab 1994 als weltweit erste Motorsportmodelle mit Kombi-Karosserie erfolgreich in der populären British Touring Car Championship BTTC starteten.

Volvo 850 Kombi Racing BTCC (1994) - Die Kombis stachen heraus und waren sehr erfolgreich
Copyright / Fotograf: Volvo

Im Jahr 1996 schrieb der Volvo 850 ein weiteres Mal Geschichte: Der Volvo 850 AWD Kombi präsentierte sich als erster schwedischer Pkw mit den Traktionsvorteilen eines variablen Vierradantriebs mit Visco-Kupplung, ergänzt um ein automatisches hinteres Sperrdifferenzial und eine elektronisch geregelte Antriebsschlupfregelung. Ob permanenter Allradantrieb oder Frontantrieb, einen neuen Maßstab in Fahrstabilität und Komfort setzte der Volvo 850 auch durch die eigens entwickelte Deltalink-Hinterachse, bei der die dynamischen Qualitäten und der Fahrkomfort einer Einzelradaufhängung mit der besonderen Robustheit einer Starrachse kombiniert wurden. 

Nach mehr als fünfjähriger Produktionszeit und 716'903 ausgelieferten Einheiten wurde der erfolgreiche Volvo 850 für das Modelljahr 1997 zur Limousine Volvo S70 und zum Kombi Volvo V70 weiterentwickelt. Dagegen legte der revolutionäre Volvo 850 AWD den Grundstein zu einem neuen Crossover-Segment, das ab 1997 von den Volvo V70 XC und Cross Country ausgefüllt wurde.

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.