Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bonhams2020Paris
Bild (1/1): ADAC Württemberg Historic 2015 - Zieleinfahrt in Göppingen (© ADAC Württemberg e.V., 2015)
Fotogalerie: Nur 1 von total 15 Fotos!
14 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 (1973-1975)
Coupé, 150 PS, 2687 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 (1973-1975)
Targa, 150 PS, 2687 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 (1975-1977)
Coupé, 165 PS, 2687 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 (1975-1977)
Targa, 165 PS, 2687 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 S (1973-1975)
Coupé, 175 PS, 2687 cm3
 
Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Württemberg Historic 2015 - klein aber fein

    Erstellt am 2015
    Text:
    Thomas Suter
    Fotos:
    ADAC Württemberg e.V. 
    (15)
     
    15 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 15 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    14 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Was macht man mit einem eben „ausgewinterten" Oldtimer, wenn man die zur gleichen Zeit stattfindende Rallye aller Rallies, nämlich die Mille Miglia nicht fahren will oder kann? Man fährt ins benachbarte Baden-Württemberg und startet bei der „Württemberg-Historic" - einer kleinen, aber feinen Veranstaltung für Oldtimer, organisiert vom ADAC und bereits zum 16. Mal durchgeführt.

    Alvis 12/70 Special (1939) - an der ADAC Württemberg Historic 2015
    © Copyright / Fotograf: ADAC Württemberg e.V.

    Für einen Schweizer eigentlich nur sehr schwer vorstellbar: In einem Land, das von einem grünen Ministerpräsidenten (Winfried Kretschmann) regiert wird, ist es trotzdem möglich, eine Oldtimer-Rallye durchzuführen. Und was für eine: Der organisierende ADAC hat im Umkreis von vielleicht 40 km um den Kurort Bad Boll zwei Etappen von 240 und 260 km zusammengestellt, die vorwiegend über Nebenstrassen, Meliorationsstrassen und Waldstrassen führten. Gespickt wurde die Route mit insgesamt 39 Sonderprüfungen, die, wie in Deutschland üblich und im Gegensatz zu Italien, mit Lichtschranken gemessen wurden. Unsere südlichen Nachbarn bevorzugen die „Schlauchmessung".

    Volker Göbel, Copilot im Aston Martin des Schweizers Roger Suter unterwegs und keine 5 km von Bad Boll wohnhaft, wunderte sich: „Eigentlich sind wir in meinem Wohnzimmer gefahren, viele Strecken kenne ich vom biken, dass aber eine solch abwechslungsreiche Strecke auf so engem Raum zusammen gestellt wurde, erstaunt mich schon", gab er am Samstag zu Protokoll.

    125 sind genug

    Der ADAC stellte schon zu Jahresbeginn befriedigt fest, dass die Anmeldungen so reichlich eingegangen sind und die Württember Historic bereits im Januar ausgebucht war. Offen war diese historische Veranstaltung für Fahrzeuge bis und mit Jahrgang 1985, aufgeteilt in eine Klasse mit Zeitmessung und als Alternative dazu „Touristik" - alles in allem eine überschaubare Zahl von Teilnehmern, wenn man sich Monsterfelder von über 400 Autos (Mille Miglia) oder 350 (GP Nuvolari) in Erinnerung ruft...

    Ford A (1928) - an der ADAC Württemberg Historic 2015
    © Copyright / Fotograf: ADAC Württemberg e.V.

    Am Freitag Morgen, bei suboptimalem Wetter mit leichtem Nieselregen und Nebel wurden die Autos auf die Strecke geschickt. Im Gegensatz zum Vorjahr hielten sich die Zuschauer mit vornehmer Zurückhaltung etwas zurück, es hatte niemand gross Lust, mit Regenschirm und kühlen Temperaturen einen abzufrieren. Das schlechte Wetter hinderte die Teilnehmer auch, von der Qualität der landschaftlichen Vorzüge etwas mitzukriegen. Fahrer und Beifahrer konzentrierten sich bei Sichtweiten von manchmal nur gerade 20 Metern darauf, den Pfad der Tugend (sprich die Strasse) nicht zu verlassen.

    MG TD (1952) - an der ADAC Württemberg Historic 2015
    © Copyright / Fotograf: ADAC Württemberg e.V.

    Höhepunkt der Freitagsetappe war ein Parcours auf der Verkehrsübungsanlage in Birkhau. Nicht weniger als vier Sonderprüfungen reihten sich aneinander -zügiges Fahren sorgte dafür, keine Strafpunkte zu fassen, dafür mussten sich die Beifahrer zum Ablesen der Stoppuhren aber wahre körperliche Verrenkungen gefallen lassen.

    Eindrücke von der ADAC WTB Historic 2015
    © Copyright / Fotograf: ADAC Württemberg e.V.

    Etappenziel am Freitag Abend war das „Deutsche Haus" auf eine Anhöhe von Weilheim gelegen und zu früheren Zeit treffenderweise mal Anlaufort von Kutschen und Pferdefuhrwerken.

    Entscheidung um Hunderstelssekunden

    Der Wettergott hatte für die zweite Etappe am Samstag ein Einsehen und sorgte für schönes Wetter. Nicht nur die Teams profitierten von den besseren Wetterbedingungen, auch die Zuschauer entlang der Strecke und vor allem am Etappenort in Göppingen liessen sich das schöne Wetter gefallen. Die sorgfältig ausgewählte Strecke führte wieder über Neben- und Meliorationsstrassen, es konnte schon vorkommen, dass nach einer Kurve ein überdimensionaler Drescher im Weg stand ...

    Eindrücke von der ADAC Württemberg Historic 2015
    © Copyright / Fotograf: ADAC Württemberg e.V.

    Den ganzen Samstag fand an der Spitze ein wahrer Schlussspurt um Hunderstelssekunden statt. Die Erstplatzierten trennten im Ziel schliesslich von den Fünft-Platzierten nicht einmal 2 Sekunden - dies nach einer 480 km langen Fahrt und 39 Sonderprüfungen! Das bessere Ende hielten schliesslich Henglein / Zuckermeier (Porsche 911 RSR) in den Händen.

    ADAC Württemberg Historic 2015 - Zieleinfahrt in Göppingen
    © Copyright / Fotograf: ADAC Württemberg e.V.

    Über 1000 Zuschauer erwarteten in der Göppinger Innenstadt die Teilnehmer, eine gut gemachte Rallye fand ihr Ende und was wichtig war: unfallfrei!

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Oldtimer Galerie Toffen

    Die Resultate

    • 1. Henglein / Zuckermeier (D), Porsche 911 RSR, 3.51 Punkte
    • 2. Inhester / Inhester (D), Porsche 911 RS, 3.60
    • 3. König / König (D), BMW 323, 4.18
    • 4. Michalsky / Becher (D), Alfa Romeo Giulia, 4.88
    • 5. Höpfel / Zimmermann (D), Toyota Corlolla, 5.40
    • 6. Bronny / Kowaslki (D), Porsche 944, 6.03
    • Ferner: 16. Suter / Göbel (CH / D), Aston Martin Le Mans, 8.90; 22. Von Iwonski / Hager (CH), Jaguar XK 150, 11.55; 30. Von Iwonski / Grave (CH), Mercedes Benz 190 SL, 13.74

    Alle 15 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 (1973-1975)
    Coupé, 150 PS, 2687 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 (1973-1975)
    Targa, 150 PS, 2687 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 (1975-1977)
    Coupé, 165 PS, 2687 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 (1975-1977)
    Targa, 165 PS, 2687 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 S (1973-1975)
    Coupé, 175 PS, 2687 cm3
    Hiscox
    Hiscox