Schloss Bensberg Classics 2015 - Kreise, Sterne, Wassertropfen und springende Pferde

Erstellt am 20. Juli 2015
, Leselänge 8min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
161
Beste Bilder
Bildergalerie Schloss Bensberg Classics 2015 - Concours d’Elégance
Bildergalerie Schloss Bensberg Classics 2015 - Rallye Historique
Bildergalerie Schloss Bensberg Classics 2015 - Rallye Historique

Zum siebten Mal fand in edler Umgebung in Bergisch Gladbach vom 17. bis 19. Juli 2015 die Schloss Bensberg Classics statt und wie bereits gut eingeführt, konnten die Teilnehmer am Samstag eine Rallye Historique fahren und am Sonntag ihren Wagen am Concours d’Elégance zeigen.


VW Karmann-Ghia Typ 34 1600 TL Fliessheck-Coupé (1965) - an der Rallye Historique anlässlich der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auf historischen Pfaden durch das Bergische Land

Die Rallye führe über kleinere und grössere Strässchen durch die hügeligen Landschaften des Rheinisch-Bergischen Kreises. Mittagsrast war im malerischen Schlosshotel Ehreshoven angesagt, wo sich die Besatzungen für eine knappe Stunde verwöhnen lassen konnten. Am Vor- und Nachmittag galt es neben rund 180 km Wegstrecke zehn Gleichmässigkeitsprüfungen und zwei Gymkhana-Übungen zu bewältigen. Da waren dann nicht nur die Fahrer sondern auch deren Beifahrer gefordert, die ansonsten nur sicherstellen mussten, dass man nicht vom richtigen Weg abkam.


Opel Admiral Sport Cabriolet (1938) - an der Rallye Historique anlässlich der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

An der Strasse hatten sich immer wieder Oldtimer-Fahrer aufgestellt, die das Treiben fotografisch dokumentierten oder einfach zum Plausch mitverfolgten. Der Karmann-Ghia Typ 34, den wir auf Einladung von Volkswagen fahren durften, erregte dabei viel Aufmerksamkeit, verfügte er doch anders als das in Serie produzierte Coupé über ein Fliessheck und eng zusammengerückte Scheinwerfer vorne.


VW Karmann-Ghia Typ 34 1600 TL Fliessheck-Coupé (1965) - an der Rallye Historique anlässlich der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Rund fünf Stunden dauerte die flotte Ausfahrt, die der rund fünfzig Jahre alte, aber bestens vorbereitete Karmann mit Wandler-Automatik klaglos meisterte, Schön war, dass sich auch einige Concours-Teilnehmer an der Rallye teilnahmen und ihrem edlen Gefährt auch die standesgemässe Bewegungsfreiheit gaben. So startete etwa auch der Lancia Aurelia B10, der am Sonntag zu Lorbeeren kam, am Samstag zur Rallye Historique.


Die Marke Volkswagen ist sehr präsent im Rallye-Feld - Impressionen von der Rallye Historique anlässlich der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Ein Wort gilt es noch zum Fahrzeugfeld zu sagen. Natürlich dominierten Fahrzeuge der Volkswagen-Gruppe das Geschehen, mit 13 Konzernmarken hat man ja auch einiges zu bieten. Und wenn die Delegation so bunt und vielfältig daherkommt wie in Bensberg, dann kann man hier eigentlich nicht meckern. Umso mehr fielen dann zwischen den VW, Audi, Porsche, Skoda oder Lamborghini dann auch der Ford Capri oder der Alfa Romeo GTV, der schliesslich die Rallye siegreich beendete, auf. Das Team Schleicher/Schmitt im GTV fuhr mit elektronischer Hilfe. Sieger bei den neuzeitlicheren Autos mit mechanischen Uhren wurden die Hahns auf einer Alpine-Renault A110 1600 S von 1969. Die Vorkriegsklasse mit Elektronikunterstützung gewannen die Riesenbecks auf einem Riley Brooklands 9 HP von 1933, während das Siegerteam Horsthemke/Zinken bei den Fahrzeugen bis 1945 und mechanischen Uhren einen Lagonda M45 Rapide von 1934 fuhr.

Die brachialen Rallye-Fahrzeuge der Gruppe B

Die diesjährige Sonderausstellung widmeten die Organisatoren der Schloss Bensberg Classics den Gruppe-B-Rallye-Fahrzeugen der Jahre 1983 bis 1986. Acht dieser optisch wie technisch kompromisslosen Rennwagen waren zusammengetragen worden und boten dem Publikum viel Unterhaltung. Bis 600 PS waren damals die Rallye-Autos stark, Allrad-Antrieb war nur in Ausnahmefällen nicht an Bord, die erfolgreicheren Fahrzeuge setzten auf vergleichsweise kleinvolumige Turbo-Motoren.


Die Rallye-Rennwagen der Gruppe B im Schlosspark - Lancia, Audi und Porsche - Sonderausstellung "Let it B" mit Gruppe B Rallye-Fahrzeugen an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Vom Lancia Rallye 037 mit Heckantrieb und Mittelmotor, über den Audi Sport quattro S1, den Porsche 959, den Citroën BX 4TC , den Ford RS 200, den MG Metro 6R4, den Lancia Delta S4 bis zumToyota Celica Turbo (mit Hinterradantrieb) zeigten die Rallye-Fahrzeuge, wie damals mit extremer Technik und optisch wenig eleganter, aber aerodynamisch umso wirksamerer Beflügelung gearbeitet wurde, um sowohl auf Schotter wie Asphalt in deutlich unter drei Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen und Steigungen glattzubügeln. Das muss fahrerisch sehr anspruchsvoll gewesen sein, denn sonst hätte Walter Röhrl wohl kaum gesagt, dass der Audi Sport quattro das irrste Auto seiner Rallyegeschichte gewesen sei.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Chevrolet Corvette LS1 Cabriolet (1999)
Chevrolet Corvette C2 Sting Ray Cabriolet (1963)
Chevrolet Belair Sedan V8 (1957)
Lincoln Continental (1962)
+41 71 966 52 70
Bettwiesen, Schweiz

Skoda feiert

Skoda feiert im Jahr 2015 den 120. Geburtstag, wobei man hier natürlich grosszügig die Vorgeschichte mit Laurin & Klement mitrechnet.


Skoda 935 (1935) - gezeigt an der Sonderschau zum 120-jährigen Jubiläum von Skoda an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Zu diesem Anlass brachten die Skoda-Leute einige interessante Ausstellungsstücke mit nach Bensberg, unter anderem das Stromlinienfahrzeug Skoda 935 von 1935 mit Heckmotor und einer Form, die nicht wenig an die Tatra-Fahrzeuge jener Zeit erinnert. Zu sehen waren aber auch ein Rapid Cabriolet von 1937 und ein Laurin & Klement Voiturette  A von 1905 sowie ein Superb 3000 OHV aus dem Jahr 1939, von dem vor und nach dem Krieg rund 300 Exemplare enstanden.

Concours mit Wasserüberschuss

Wie bereits letztes Jahr begann der Sonntagmorgen mit Regenfällen und  beim Blick nach oben zeigte sich ein grau-verhangener Himmel. Da überlegte sich wohl mancher Concours-Teilnehmer noch ein wenig länger zu schlafen und den Wagen so spät wie möglich auf den Schlosshof zu stellen. Und diese Taktik lohnte sich, denn tatsächlich liess der Regen nach und von Zeit zu Zeit zeigte sich sogar die Sonne. Die Abdeckungen, welche zu Beginn die Autos verhüllten und vor dem Regen schützten, konnten verschwinden, die Cabriolets geöffnet werden, als dass sie in ihrer ganzen Pracht glänzen konnten.


Ford GT40 Mk II (1968) - mit Nummer H2 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Die Besucher erhielten die Gelegenheit, 42 Fahrzeuge in acht Kategorien zu besichtigen. Nur der Talbot AV 105, der aber immerhin zur Rallye am Samstag gestartet war, hatte nicht rechtzeitig auf seinen Standplatz gefunden. Schade, denn man sieht nicht jeden Tag einen ehemaligen Werkswagen, der die Alpen-Rallye mitgefahren ist.

Ansonsten waren alle Kategorien vollständig, sogar die üblicherweise als prätentiös geltenden Rennsportwagen liessen die Tortur des Einparkens und des Startens für die Jury erfolgreich über sich ergehen.


"Small but Sporty" mit Goliath, Rometsch und AWZ Sachsenring - Impressionen vom Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auch 2015 hatten sich die Organisatoren des Concours, welcher den FIVA-A-Status trägt, einige besondere Kategorien ausgedacht. So buhlten in der Klasse “Small, but Sporty” (klein, aber sportlich) einige europäische Klein- und Kleinstsportwagen um den Sieg, den schliesslich der Goliath  Sport GP 700 S von 1952 mit Einspritzmotor (!) verdientermassen holte. Sehenswert waren aber auch das AWZ Sachsenring P 70 Coupé von 1957 und das hübsche Rometsch Beeskow Coupé von 1955 mit Volkswagen-Mechanik. Sympathisch wirkten aber auch der FMR TG 500 “Tiger” von 1959 und das Goggomobil TS 400 Coupé von 1964 sowie der NSU Sport Prinz von 1965. Diese Autos hätten eigentlich gute Chancen für den Publikumspreis haben müssen, doch auch die Besucher gaben ihre Stimme lieber dem spektakulären Bentley Speed Six Blue Train von 1930.


Mit Handys und Fotokameras werden Tausende von Bildern geschossen - Impressionen vom Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Klassensieger wurden zudem ein Lancia Astura von 1939, ein Mercedes--Benz 300 SL von 1957, der bereits erwähnte Lancia Aurelia B10 von 1951, ein Alfa Romeo 1900 Supersprint als touring Cabriolet von 1955, ein Bentley S1 Continental Flying Spur von 1958 sowie der ebenso schnelle wie schöne Ferrari 330 P3.


Ferrari 330 P3 (1966) - mit Nummer H3 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Die Jury, darunter der unermüdliche Jacky Ickx, hatte es gerade mit der Kategorie “Racing Sixties” nicht leicht, denn mit dem Alfa Romeo Tipo 33 Daytona stand dem Ferrari eine ebenso hübsche wie auch erfolgreiche und technisch fortschrittliche Alternative gegenüber.


Alfa Romeo Tipo 33 Daytona (1968) - mit Nummer H4 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dieser Alfa hätte sicher auch einen Preis verdient gehabt, aber man wird ihn sicher schon bald wieder an einem anderen Concours sehen, genauso wie den Ford GT40 Mk II aus dem Jahr 1968. Die Fahrzeuge waren vom Publikum stets umlagert und die Besitzer hätten sich wohl heiser reden können bei Beantworten der vielen Fragen des Publikums. Schade eigentlich, konnte man diese Rennwagen nicht auch fahrend und mit voller Klangkulisse geniessen, das concours-übliche Starten und Stoppen des Motors war da natürlich nur die halbe Freude. Wer aber einen Blick in die Motorräume werfen konnte, dem sah man dies nachher an seinen glänzenden Augen sofort an.


Ford Taunus 12M Weltkugel (1952) - mit Nummer E4 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Erwähnt werden sollen auch noch ein paar weitere Fahrzeuge, die das Übliche, was man an Concours so zu sehen kriegt, sprengten, etwa den Ford Taunus 12M “Weltkugel”, der Alfa Romeo 2600 als OSI-Limousine und natürlich der Lancia Flaminia Loraymo von 1960 mit einer Karosserie von Raymond Loewy. die mit ihren extravagenten Details schon vor 55 Jahren in Paris für Aufsehen sorgte.


Lancia Flaminia Loraymo (1960) - mit Nummer D3 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Tatsächlich hatte Loewy, der unter anderem später auch den Studebaker Avanti schuf, auf dem Dach einen Spoiler angebracht und auch sonst gab es überall an der Karosserie Ausbuchtungen und Kanten, wie man sie bei anderen Herstellern erst viel später sah.


Bentley Speed Six Blue Train (1930) - mit Nummer B1 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Als “Best of Show” wählten Jury und Publikum den Bentley Speed Six Blue Train von 1930, ein für die Zeit im Dachbereich ultraflach gehaltenes Gurney Nutting Coupé, dem nachgesagt worden war, dass es ein Rennen gegen den berühmten Zug “Blue Train” gewonnen haben solle, was aber später widerlegt wurde. Der Bentley konnte sich gegen den Austro-Daimler ADR Bergmeister von 1932 durchsetzen, der 2011 in Pebble Beach glatte 100 Punkte erreicht hatte und mit seiner Armbruster-Cabriolet-Karosserie noch heute sagenhaft elegant aussieht. Immerhin gestand ihm die Jury den Sonderpreis “Best restored car” zu.


Austro-Daimler ADR Bergmeister (1932) - mit Nummer B2 im Concours d'Elégance an der Schloss Bensberg Classics 2015
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Die Fahrzeuge und Preise im Concours d’Elégance

Die folgende Liste zeigt alle zum Concours gemeldeten Fahrzeuge und die Preise, die sie erhalten haben. Anmerkung: Museumsfahrzeuge liefen ausserhalb des Wettbewerbs und konnten nicht ausgezeichnet werden.

Kategorie Nr. Marke Typ Jahr Preise/Kommentar
Touch of Elegance A1 Rolls-Royce Phantom I 1927  
Touch of Elegance A2 Mercedes-Benz 290 Cabriolet A 1935 Preis Longest Journey to Bensberg
Touch of Elegance A3 Horch 853 Cabriolet 1935  
Touch of Elegance A4 Opel Adrimal Sport Cabriolet 1938  
Touch of Elegance A5 Lancia Astura Pinin Farna 1939 Klassensieger, Preis Pre-war open
The Style of Speed B1 Bentley Speed Six Blue Train 1930 Klassensieger, Best of Show Jury, Best of Show Publikum, Preis Pre-war closed
The Style of Speed B2 Austro-Daimler ADR Bergmeister 1932 Preis Best restored condition
The Style of Speed B3 Talbot AV 105 Team Car BGH 23 1934 nur an der Rallye
The Style of Speed B4 Mercedes-Benz 500 K Cabriolet C 1935  
The Style of Speed B5 Lagonda LG6 DHC 1938  
The Style of Speed B6 Bugatti Typ 57 Stelvio 1938  
Small, but sporty C1 Goliath Sport GP 700 S 1952 Klassensieger
Small, but sporty C2 Rometsch Beeskow Coupé 1955  
Small, but sporty C3 AWZ Sachsenring P 70 Coupé 1957  
Small, but sporty C4 FMR TG 500 Tiger 1959  
Small, but sporty C5 Glas Goggomobil TS 400 Coupé 1964  
Small, but sporty C6 NSU Sport Prinz 1965  
Elegance meets Extravagane D1 Ferrari 250 MM Pinin Farina Berlinetta 1953  
Elegance meets Extravagane D2 Mercedes-Benz 300 SL 1957 Klassensieger
Elegance meets Extravagane D3 Lancia Flaminia Loraymo 1960  
Elegance meets Extravagane D4 Ghia L6.4 1962  
Elegance meets Extravagane D5 Bizzarrini 1900 GT Europa 1969  
We are Familiy E1 Borgward 1500 1952  
We are Familiy E2 Lancia Aurelia B10 1951 Klassensieger
We are Familiy E3 Opel Kapitän 1951  
We are Familiy E4 Ford Taunus 12M Weltkugel 1952  
We are Familiy E5 Alfa Romeo 1900 Super 1954  
We are Familiy E6 Mercedes-Benz 220 A 1955  
Sunset for two F1 Delahaye GFA 135 MS 1949  
Sunset for two F2 Alfa Romeo 1900 Supersprint Touring Cabriolet 1955 Klassensieger
Sunset for two F3 Cadillac Series 62 Convertible 1958  
Sunset for two F4 Mercedes-Benz 300 SE Cabriolet 1963  
Sunset for two F5 Bentley S3 Continental DHC 1964  
Driving out in Style G1 Bentley S1 Continential Flying Spur 1958 Klassensieger
Driving out in Style G2 Facel Vega Excellence 1959  
Driving out in Style G3 Alfa Romeo 2600 OSI 1967 Preis Best unrestored condition
Driving out in Style G4 Iso Rivolta Fidia 1969  
Driving out in Style G5 De Tomaso Deauville 1979  
Racing Sixties H1 Maserati Tipo 60/61 Streamliner 1959 Preis Post-war open
Racing Sixties H2 Ford GT40 Mk II 1968  
Racing Sixties H3 Ferrari 330 P3 1966 Klassensieger, Preis Post-war closed
Racing Sixties H4 Alfa Romeo Tipo 33 Daytona 1968  
Racing Sixties H5 Porsche 908 LH 1969 Museumsfahrzeug

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von Ru******
25.07.2015 (10:29)
Antworten
Tolle Bilder der Bensberg Classic, vielen Dank! Allerdings betrifft das tolle Ambiente ausschließlich das Schloß und sein Gelände, die Stadt selbst: Hüllen wir den Mantel des Schweigens darum, nicht daß ein Auswärtiger anhand des Textes meint, es lohne sich ein Ausflug nach Bergisch Gladbach generell! Schade, daß der VW Karmann-Ghia 34 nicht in dieser Form auf den Markt kam, sehr gelungen diese ´65er Variante! Ein Bild eines Goggo Sportcoupés ist wohl mit Tippfehler behaftet: Ein ´55er Modell hätte jedenfalls Selbstmördertüren, evtl. soll es ja ´65 heißen?
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
25.07.2015 (12:11)
Richtig beim Goggomoil Coupé wäre 1964, wir haben das sofort korrigiert und entschuldigen den Verschreiber. Danke für den Hinweis!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 122 PS, 1962 cm3
Cabriolet, 127 PS, 1962 cm3
Limousine, viertürig, 130 PS, 1962 cm3
Limousine, viertürig, 105 PS, 1975 cm3
Limousine, viertürig, 132 PS, 1962 cm3
Coupé, 158 PS, 2464 cm3
Cabriolet, 115 PS, 1975 cm3
Coupé, 115 PS, 1975 cm3
Coupé, 132 PS, 1975 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Ellikon a.d.Thur, Schweiz

052 337 46 10

Spezialisiert auf Alfa Romeo

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Basel, Schweiz

0041 (0)61 467 50 90

Spezialisiert auf Bentley, Rolls-Royce, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.