Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019 - blauer Grenzverkehr der Alpinisten

Erstellt am 7. September 2019
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
127
Plakat des Treffens - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Zwischenhalt auf dem Col du Marchairuz - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Zwischenhalt auf dem Col du Marchairuz - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Gut gefüllter Parkplatz in Divonne-les-Bains mit Alpine-Fahrzeugen aus sechs Jahrzehnten - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Von der aktuellen Alpine A110 gibt es weder gelbe, noch rote Exemplare - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Die meisten Markentreffen werden national oder gleich komplett international aufgesetzt. Im französischen Divonne-les-Bains, nahe an der Schweizer Grenze, aber organisierten die Alpine-Gebietsvertreter ein grenzüberschreitendes Zusammenkommen der Sportwagen der Marke Alpine.

Bild Gut gefüllter Parkplatz in Divonne-les-Bains mit Alpine-Fahrzeugen aus sechs Jahrzehnten - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Gut gefüllter Parkplatz in Divonne-les-Bains mit Alpine-Fahrzeugen aus sechs Jahrzehnten - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Trotz wenig Propaganda kamen am 1. September 2019 über 200 Autos aus Nah und Fern zum 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine, sieben Jahrzehnte Autobau in Dieppe waren vertreten.

Anreise im Pulk

Die Schweizer Teilnehmer besammelten sich weitgehend am frühen Morgen beim Alpine-Center Lausanne, um dann gemeinsam über eine abwechslungsreiche Landstrassen-Streckenführung via den Col du Mollendruz und den Col du Marchairuz via St-Cerque auf den Col de la Faucille, wo sich alle Alpine-Piloten zur Einschreibung trafen.

Bild Zwischenhalt auf dem Col du Marchairuz - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Zwischenhalt auf dem Col du Marchairuz - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Von dort ging es dann gemächlich den Pass hinunter nach Divonne-les-Bains, wo das eigentliche Treffen stattfand.

Eindrücklich war die Begeisterung, die dem Tross entgegenschwappte. Überall wurden Handys gezückt und gewinkt. Das passiert Fahrern moderner Autos wohl nicht allzu oft.

Bild Moderne Alpine A110 dominierten, dazwischen die meist filigraneren Klassiker - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Moderne Alpine A110 dominierten, dazwischen die meist filigraneren Klassiker - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Ab etwa 10:00 trafen mehr und mehr Fahrzeuge ein, der Parkplatz füllte sich, so dass am Schluss wohl über 200 Alpine in mehreren Reihen geparkt waren.

Vom frühen A106 …

Das Spektrum der Autos war gross.

Bild Alpine A106 Mille Milles - aufbauend auf dem Renault 4CV - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Alpine A106 Mille Milles - aufbauend auf dem Renault 4CV - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Es reichte von zwei Exemplaren des Erstlings A106, der noch auf der Basis des Renault 4CV entstanden war, über den 2+2-Sitzer GT4, die Berlinetta A110, den A310 bis zu A610 und GTA.

Bild Renault-Alpine Le Mans - neben einer V6 GT - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Renault-Alpine Le Mans - neben einer V6 GT - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Nur die vierzylinderigen A310 und die A108, sowie Cabriolet-Varianten der Berlinette fehlten.

Bild Renault 8 Gordini - lieferte u.a. den Motor für die Alpine A110 - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Renault 8 Gordini - lieferte u.a. den Motor für die Alpine A110 - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Wer noch ein bisschen weiter suchte, der fand auf dem benachbarten Parkplatz auch noch einen Renault Spider, der ebenfalls in Dieppe gebaut wurde, und die Renault-Modelle 4CV und R8 Gordini, beides Techniklieferanten für die frühen Alpine-Modelle.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Daimler Double Six 6.0 (1995)
Daimler Double Six 6.0 (1995)
Jaguar Mk 2, 3.8, Automat (1960)
Jaguar Mk 2, 3.8, Automat (1960)
Jaguar XK 140 OTS (1956)
Jaguar XK 140 OTS (1956)
Jaguar XJ-SC (1985)
Jaguar XJ-SC (1985)
062 754 19 29
Roggliswil, Schweiz

… bis zur modernen Alpine A110

Rund 50 bis 60 historische Alpine- und Renault-Alpine-Sportwagen standen etwa dreimal sovielen modernen Alpine A110 gegenüber. Im Gegensatz zu ihren Vorfahren verfügen die modernen Alpine über Aluminium- anstatt Kunststoffkarosserien, aber das stört im Kreise der Alpine-Fahrer kaum jemanden.

Bild Equippe Bleue sagte man früher, kein Wunder ist die Farbe auch heute noch dominant - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Equippe Bleue sagte man früher, kein Wunder ist die Farbe auch heute noch dominant - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Die vorherrschende Farbe war “Bleue Alpine”, was sicherlich auch am hohen Anteil der ersten Serie liegt, die praktisch ausschliesslich in dieser Lackierung ausgeliefert wurde, während spätere Autos der folgenden Serien “Pure” und “Légende” auch in Weiss, Schwarz, Grau-Metallic oder Dunkelblau verkauft wurden.

Rallye-Erfolge als prägendes Element

Bis heute profitiert die Marke Alpine von den Rallye-Erfolgen der Sechziger- und Siebzigerjahre.

Bild Alpine-Renault A110 - mit Verbreiterungen beim Empfang in Frankfreich - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Alpine-Renault A110 - mit Verbreiterungen beim Empfang in Frankfreich - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Die A110 siegte mehrfach an der Rallye Monte Carlo und gewann 1973 die Rallye-Weltmeisterschaft.

Bild Renault-Alpine A310 "Calberson" - für den Einsatz auf Rallye-Pfaden - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Renault-Alpine A310 "Calberson" - für den Einsatz auf Rallye-Pfaden - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Aber auch die A310 konnte sportliche Erfolge einfahren. Guy Fréquelin schlug auf der Calberson Alpine A310 nicht nur die berühmten Lancia Stratos, sondern auch viele andere Rallye-Autos.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Als Zückerchen die Präsentation der neuen Alpine A110 S

Als exklusive Premiere durften die Teilnehmer das Treffen der Enthüllung der Alpine 110S bewohnen. 40 PS stärker und insgesamt sportlicher und aggressiver abgestimmt soll dieses neue Modell, das es auch in mattgrauer Lackierung und mit Carbondach gibt, die anspruchsvollen Sportfahrer ansprechen. Allerdings ein wenig auf Kosten des Alltagsnutzen und natürlich zu einem nicht unerheblichen Mehrpreis.

Bild So sieht sie also aus, die Alpine A110 S mit etwas mehr Leistung und weniger Gewicht - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
So sieht sie also aus, die Alpine A110 S mit etwas mehr Leistung und weniger Gewicht - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Das Auto wurde jedenfalls von den Fahrern der alten und neuen Alpines umfangreich bewundert und begutachtet.

Volksfeststimmung

Der grössere Teil des Treffens war dem geselligen Zusammensein gewidmet. Nach der Verköstigung einer frisch zubereiteten Paella wurde viel diskutiert. Während die Gebietsverantwortlichen Ansprachen hielten, verglichen die Piloten ihre Fahrerlebnisse und Erfahrungen mit den neuen und alten Fahrzeugen der Marke Alpine/Alpine-Renault/Renault-Alpine.

Bild Der Schweizer Vertreter von Lausanne freut sich über das zahlreiche Erscheinen - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Der Schweizer Vertreter von Lausanne freut sich über das zahlreiche Erscheinen - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Das Wetter spielte bis zum Schluss weitgehend mit, ohne dass es überaus heiss wurde. Bei Musik und kühlen Getränken liess man den Tag ausklingen, bis sich die Alpinisten wieder in alle Windrichtungen zerstreuten.

Bild Alpine-Renault A110 1600 S - zwischen weiteren Berlinettes - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Alpine-Renault A110 1600 S - zwischen weiteren Berlinettes - Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019

Einem zweiten Treffen dieser Art dürfte nichts entgegenstehen, und vielleicht schaffen es nächstes Mal auch die 2019 fehlenden Alpine-Modelle an die schweizerisch-französische Grenze.

Bilder zu diesem Artikel

Bild Plakat des Treffens - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Zwischenhalt auf dem Col du Marchairuz - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Zwischenhalt auf dem Col du Marchairuz - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Gut gefüllter Parkplatz in Divonne-les-Bains mit Alpine-Fahrzeugen aus sechs Jahrzehnten - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Von der aktuellen Alpine A110 gibt es weder gelbe, noch rote Exemplare - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Während die meisten modernen Alpine A110 blau sind, fallen die Klassiker durch vielfältige Farben auf - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Ähnlich, aber nicht gleich - eine klassische Berlinette zwischen modernen Alpine A110 - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Moderne Alpine A110 dominierten, dazwischen die meist filigraneren Klassiker - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Historische Alpine-Renault der Sechziger- und Siebzigerjahre - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Bis hin zu den Anfängen der Marke Alpine - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Das Erbe - Renault-Alpine A610, A310, A110 und noch ältere Vertreter der Marke - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Bild Historische Alpine-Renault in Reih' und Glied - 1ère Rencontre Franco-Suisse Alpine 2019
Quelle:
Logo Quelle
von blauerreiter
10.09.2019 (17:48)
Antworten
Danke, Formschönes Treffen !
Der Orange A110 ist mein Favorit > WOW !
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!