Porsche-Treffen Dinslaken 2022 – Ein würdiger Abschluss

Erstellt am 9. Mai 2022
, Leselänge 3min
Text:
Paul Krüger
Fotos:
Andreas Keuck 
86
Porsche 356 A 1600 Speedster (1955) im unrestaurierten Originalzustand – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Speedster (1955) mit sichbaren Spuren des Lebens – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Speedster (1956) mit aufgesetztem Hardtop – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Speedster (1956) neben einem 356 C – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Super (1957) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 B 1600 Super 90 (1962) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Das 20. Porsche-Treffen auf der Trabrennbahn Dinslaken am 1. Mai 2022 war auch das letzte. Auf dem Veranstaltungsgelände soll demnächst ein neues Wohngebiet entstehen, das sowohl Porsche wie Pferden keinen Platz mehr bieten kann. Zum Abschied versammelten sich noch einmal über 2000 klassische wie moderne Porsche am nördlichen Rand des Ruhrgebiets, um einen Tag lang der Begeisterung für die Stuttgarter Sportwagen zu frönen.

Bild Porsche 912 (1968) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 912 (1968) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Schon auf der Anfahrt machte eine deutlich erhöhte Porsche-Dichte auf den Strassen bemerkbar. Je näher man der Rennbahn kam, umso länger wurden die Kolonnen, die nur aus Zuffenhausener Fabrikaten bestanden. Neben Besuchern aus Deutschland waren vor allem Porsche-Besitzer aus den angrenzenden Niederlanden in grossen Mengen angereist.

Bild Porsche 356 B 1600 Super (1963) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 B 1600 Super (1963) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Auf dem Gelände wurde zunächst der Innenraumluftfilter auf eine harte Probe gestellt, denn die Sandbahn staubte unter den Rädern der einfahrenden Porsche gehörig. Sobald man ausgestiegen war stellte sich jedoch ob des sandigen Untergrunds fast ein wenig Strandurlaubsgefühl ein.

Bild Die Sandbahn verlangte Disziplin von den Fahrern. Nur allzu leicht wären schöne Drifts möglich – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Die Sandbahn verlangte Disziplin von den Fahrern. Nur allzu leicht wären schöne Drifts möglich – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Nach Typ oder Baujahr sortiert wurde nicht. Patinierte 356 standen neben jungfräulichen 992, puristische 911 RSR neben opulenten Cayenne. Klassiker machten dabei etwa die Hälfte des Feldes aus.

Bild Abschiedsgala mit über 2000 Fahrzeugen – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Abschiedsgala mit über 2000 Fahrzeugen – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Auch der Grad der Individualisierung schwankte stark. Nur die wenigsten Wagen waren bis zur letzten Schraube im originalgetreuen Zustand. Felgen und Lenkräder aus dem Zubehör gehören für die meisten Porsche-Fahrer zum guten Ton.

Bild Porsche 911 (1969) – motorsportlich angehaucht – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 911 (1969) – motorsportlich angehaucht – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Wer sich die Zeit nahm und etwas genauer hinschaute, konnte selbst in einem so hochkarätigen Feld noch ein paar Besonderheiten ausmachen: etwa den unrestaurierte 356 A Speedster in ungewöhnlichem Dunkelrot oder einen von nur 2102 gebauten 911 Speedster von 1989.

Bild Porsche 911 Speedster (1989) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 911 Speedster (1989) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Noch seltener ist das 944-Turbo-Cabriolet, von dem zwischen Herbst 1990 und Sommer 1991 nur 528 Exemplare entstanden sind. Wäre er nicht in auffälligem "Sternrubin" lackiert, hätte man ihn zwischen all seine Transaxle-Brüdern dennoch leicht übersehen können.

Bild Porsche 944 Turbo Cabriolet (1991) in der Farbe "Sternrubin" – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 944 Turbo Cabriolet (1991) in der Farbe "Sternrubin" – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Äquivalent zu den Autos fand sich in Dinslaken auch die ganze Bandbreite der Besitzer und Besucher: Puristen und Tuner, Neuwagenkäufer und Oldtimerfreunde, Fachleute und Dummschwätzer, die alle leidenschaftlich miteinander diskutierten – natürlich rein freundschaftlich.

Bild Auch das gehört zu einem Porsche-Treffen: Diesel-Schlepper im typischen Rot – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Auch das gehört zu einem Porsche-Treffen: Diesel-Schlepper im typischen Rot – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Leider wurde auch noch eine weitere Sorte Porsche-Liebhaber angelockt: Diebe. Drei 911, die ausserhalb des Veranstaltungsgeländes parkiert waren, wurden entwendet, während ihre Besitzer über die Rennbahn pilgerten. Einer der drei gestohlenen Porsche, ein blauer 911 SC, tauchte drei Tage später in Oberhausen wieder auf.

Bild Porsche 911 (1974) – US-Modell mit "Cookie Cutter"-Rädern von ATS – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 911 (1974) – US-Modell mit "Cookie Cutter"-Rädern von ATS – Porsche-Treffen Dinslaken 2022

Auch wenn sich die Porsche-Freunde von Dinslaken verabschieden müssen, bleiben sie dennoch dem Ruhrgebiet treu. Das nächste Treffen am 1. Mai 2023 findet auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr statt.

Bilder zu diesem Artikel

Porsche 356 A 1600 Speedster (1955) im unrestaurierten Originalzustand – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Speedster (1955) mit sichbaren Spuren des Lebens – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Speedster (1956) mit aufgesetztem Hardtop – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Speedster (1956) neben einem 356 C – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 A 1600 Super (1957) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Porsche 356 B 1600 Super 90 (1962) – Porsche-Treffen Dinslaken 2022
Quelle:
Logo Quelle
von at******
10.05.2022 (17:51)
Antworten
Danke für den Bericht und die vielen Bilder von der Trabrennbahn Dinslaken
zur Info von 356er Fans :
vom 26. bis 29.5.22 findet das 47. Internationale Porsche 356 Meeting in Oosterbeek/NL statt
(Teilnahme ist ausgebucht aber Blick auf Fahrzeuge möglich; ~130 Autos sind gemeldet)
Favicon
von pl******
10.05.2022 (07:36)
Antworten
Vielen Dank für die vielen Fotos! Falls die Porsche Enthusiasten schon mal ihr Navi für das nächste Treffen programmieren wollen, sollten sie Mü(h)lheim - ohne H eingeben, sonst landen sie woanders...
Antwort vom Zwischengas Team (Zwischengas Team)
10.05.2022 (07:52)
Da klapperte die Mühle am rauschenden Bach wohl etwas zu stark. Vielen Dank für den Hinweis. Ist schon korrigiert.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Loading...