Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Oldtimermesse St. Gallen 2018: Oldtimermesse St. Gallen 2018

Markenseiten

Alles über Alfa Romeo

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Alfa Romeo 1750 (1967-1972)
Limousine, viertürig, 118 PS, 1779 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo 1750 GT Veloce (1969-1972)
Coupé, 118 PS, 1779 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo 1750 Spider Veloce (Fastback) (1969-1972)
Cabriolet, 118 PS, 1779 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo Montreal (1970-1977)
Coupé, 200 PS, 2593 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo SZ (1989-1991)
Coupé, 207 PS, 2959 cm3
 
SC69
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Passione Alfa Romeo 2018 - Cuore Sportivo in Alfas neuer Heimat

    25. September 2018
    Text:
    Stefan Fritschi
    Fotos:
    Stefan Fritschi 
    (40)
    Lorenz Richard / FCA 
    (22)
     
    62 Fotogalerie

    Es war wohl kein Zufall, dass die FCA (Fiat Chrysler Automobiles) die knapp 4000 Besucher der Passione Alfa Romeo ausgerechnet ins TCS-Verkehrszentrum Betzholz bei Hinwil lockte. Denn nur wenige Kilometer nördlich schlägt seit diesem Jahr das Herz von Alfas Motorsport-Aktivitäten in Form des Alfa Romeo Sauber F1 Teams – wenn auch mit Ferrari-Motoren ...

    Beeindruckender Parkplatz

    Schon der Besucherparkplatz bot viel für’s Auge. Die Organisatoren um Paolone Spalluto, der auch für die Passione Engadina verantwortlich zeichnet, gruppierten die ankommenden Fahrzeuge sorgsam nach Alter.

    Alte und neue Alfa-Romeo-Klassiker in Reih' und Glied - Passione Alfa Romeo Hinwil 2018
    © Copyright / Fotograf: Lorenz Richard / FCA

    So parkierten Raritäten von A wie Alfetta bis Z wie Zagato, beispielsweise die Giulietta SZ Coda Tonda von 1961, im Infield, während sich neuere Alfas in Sichtweite daneben stellen durften. Nicht-Alfas, und waren sie noch so schön oder alt, mussten draussen bleiben. So wurden Historie und Gegenwart der Marke geschickt zusammen gebracht.

    Selten und nicht immer erfolgreich

    Interessant war beispielsweise der an sich schon seltene Sprint GTC von 1965, der zudem in der kaum je gesehenen Farbe Azzurro Spazio und wagenfarbigem Hardtop antrat. Von den Fans viel beachtet und fotografiert war ein Alfasud der ersten Serie in Fast-Neuwagenzustand.

    Seltener GTC mit Hardtop – Passione Alfa Romeo Hinwil 2018
    © Copyright / Fotograf: Stefan Fritschi

    Nebst den sehr zahlreich erschienenen und immer wieder gern gesehenen Giulia, Giulietta, Sprint, GT, Montreal oder Spider aller Jahrgänge freuten sich die Fans auch am wenig populären und heute fast ausgestorbenen Nissan-Mischling Arna oder dem barock geratenen Sei. Beide konnten die Alfisti-Herzen nie richtig erreichen. Ein Alfa-Mann meinte dazu: „Auch Alfa Romeo darf mal Fehler machen.“ Zum Glück machten die Italiener fast immer alles richtig.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Heel Banner 2: Heel Oldtimer

    Oldies erzeugen Rennatmosphäre

    FCA Heritage brachte auch historische Sport- und Rennwagen nach Hinwil, einige sah man in Aktion. Eines der Highlights war der ultraflache und 330 km/h schnelle Tipo 33 TT12 mit der Startnummer 1.

    Alfa Romeo Tipo 33 (1973) - am Lenkrad Arturo Merzario - Passione Alfa Romeo Hinwil 2018
    © Copyright / Fotograf: Lorenz Richard / FCA

    Mit diesem Auto gewann Arturo Merzario 1975 die Marken-Weltmeisterschaft. Der 75-Jährige liess es sich denn auch nicht nehmen, seinen Renner persönlich um den Rundkurs zu scheuchen.

    Einen Alfa Romeo 8C im Concours-Zustand sieht man selten in Aktion – Passione Alfa Romeo Hinwil 2018
    © Copyright / Fotograf: Stefan Fritschi

    Imposant waren ebenfalls die beiden 6C oder der mit fettem Achtzylinder-Bollern beeindruckende 8C Monza, die aus der glorreichen Vorkriegs-Ära stammen, welche Helden wie Tazio Nuvolari oder heute undenkbare wilde Rennen auf öffentlicher Strasse wie die Mille Miglia hervorbrachte.

    Früher war mehr Klang

    Eine absolute Augen- und Ohrenweide war auch der nur 18 Mal gebaute Tipo 33 Stradale von 1967 mit 230 PS starkem Zweiliter-V8 und eleganten Schmetterlingstüren. Leider fuhr er nur eine kurze Runde. Gerne hätte man noch mehr dieser Preziosen auf dem Rundkurs gesehen.

    Der Tipo 33 Stradale von 1967 ist ein absoluter Traumwagen – Passione Alfa Romeo Hinwil 2018
    © Copyright / Fotograf: Stefan Fritschi

    Doch die Enttäuschung währte nur kurz, denn Ex-Formel-1-Pilot Ivan Capelli „entwendete“ den 1750 GTAm von 1970 aus der statischen Ausstellung. Nach lautstarkem und etwas zögerlichem Warmlaufen entschied sich die mechanische Spica-Einspritzung dann doch zum Mitmachen, und Capelli legte einige beeindruckende schwarze Markierungen auf die Piste.

    Sportlicher GTAm auf dem Rundkurs - Passione Alfa Romeo Hinwil 2018
    © Copyright / Fotograf: Lorenz Richard / FCA

    Der zwischendurch im Hintergrund aufbrüllende Formel-1-Motor des Sauber-Ferrari hatte da wenig Chancen. Früher klangen Rennwagen einfach böser …

    SC69-2

    Nicht nur Oldies

    Natürlich ging es bei der Passione Alfa Romeo nicht nur um die Vergangenheit. Die Oldies boten einen spannenden Rahmen zur Präsentation der neuesten Produkte der Alfa-Romeo-Palette wie beispielsweise Giulia und Stelvio Quadrifoglio NRING mit 510 PS starkem V6 und Allradantrieb. Sie werden in nur je 108 Exemplaren aufgelegt und zelebrieren so den 108. Geburtstag der Mailänder Marke.

    Weiter waren die beiden Sonderversionen des 4C dabei, das Coupé "Competizione" und der Spider "Italia". Die Besucher konnten sich auch selber hinter das Lenkrad von Giulia, Stelvio oder 4C setzen. Entsprechend lang war die Schlange zu den Testfahrten. Die Passione war definitiv ein Lehrstück, wie man seine Tradition für den Verkauf der aktuellen Modellpalette optimal nutzt.

    Alle 62 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    li******:
    02.10.2018 (19:56)
    Schade, dass ich erst jetzt im Nachhinein davon erfahren habe. Wäre gern dabei gewesen mit einem passenden Auto.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Alfa Romeo

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Alfa Romeo 1750 (1967-1972)
    Limousine, viertürig, 118 PS, 1779 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo 1750 GT Veloce (1969-1972)
    Coupé, 118 PS, 1779 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo 1750 Spider Veloce (Fastback) (1969-1972)
    Cabriolet, 118 PS, 1779 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo Montreal (1970-1977)
    Coupé, 200 PS, 2593 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo SZ (1989-1991)
    Coupé, 207 PS, 2959 cm3
    xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung