"Lichtjahre" der Matadore! (Buchbesprechung)

Erstellt im Jahr 2020
, Leselänge 3min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Daniel Reinhard 
12

Es gibt keinen anderen Fotografen im Rennsport, ausser dem deutschen Horst H. Baumann, der mit seinen Bildern aus nur 10 Rennen in gut 4 Jahren (1961-64) zwei erstklassige Bücher machen konnte. "Die neuen Matadore" erschien 1965 im Bucher Verlag in Luzern und ist natürlich längst nicht mehr erhältlich und auch nur extrem selten antiquarisch auffindbar. Es zeigte bereits zu jener Zeit eine komplett andere Betrachtungsweise der Momente aus dem Rennsport. Für viele Motorsport-Fans waren die Bilder damals zu abstrakt und das Buch wurde daher auch kein Bestseller. 

Nun hat der Delius Klasing Verlag eine neue Ausgabe der Matadore unter dem Titel "Lichtjahre" herausgebracht. Natürlich sind viele der Bilder in beiden Publikationen vorhanden, was jedoch kein Problem darstellt, da heute kaum noch jemand das alte Buch kennt.


"Lichtjahre" zusammen mit dem Original "Die neuen Matadore" von Horst H. Baumann
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Malen mit Licht

Im Editorial der "Lichtjahre" schreibt Dr. Andreas Kaufmann (Vorsitzender des Aufsichtsrats der Leica):  "Fotografieren wird oft als das "Einfangen des Lichts" oder als das "Malen mit Licht" beschrieben. Ich glaube, dass dieser Gedanke Horst H. Baumann Zeit seines Lebens als Künstler intensiv umgetrieben hat und ihn veranlasste, das "Lichtmalen" mit unterschiedlichen Medien umzusetzen. Die intensive Beschäftigung mit dem Phänomen Laser in seinen späteren Lebensjahren ist für mich eigentlich nur eine Erweiterung dieses Lichtmalens - mit einem neuen Medium, das Licht in eine andere Struktur zwingt."


Baumann verstand es, mit Licht zu malen
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Schön, so lange es währte

"Lichtjahre" ist auf 254 Seiten, gefüllt mit 149 Farb- und 6 Schwarz-Weiss Aufnahmen. Bunt war das Leben von Horst H. Baumann und er verstand es sich vom Rest abzusetzen. Mit viel buntem, unscharfem und grosszügig vorhandenem Vordergrund machte er Bilder, die vom Ausschnitt und ihrer fremden Bildsprache bis anhin so kaum zu sehen waren. Mit einem Porsche 356 fuhr er zu den Rennen und belichtete das Geschehen auf Agfacolor CN17 Farbnegativfilme. Er war nicht nur Anwender dieses Filmmaterials, nein er leistete sogar selbst viel Entwicklungshilfe im Hause Agfa. 1965 krönte das Buch der Matadore den Höhepunkt seiner fotografischen Tätigkeit, doch leider widmete er sich fortan fast nur noch der Laserkunst.


Die Bilder zeigen eindrücklich die Rennsport-Szene von damals
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Extrem schade, dass er die Leica schon mit 31 Lebensjahren, nach nur knapp 5 Motorsportsaisons an den berühmten Nagel hängte. Er war erstklassig und anders wie alle seine Mitstreiter. Was für ein wahnsinns Buch könnte heute auf dem Tisch liegen wäre er dem Rennsport weitere 10 Jahre treu geblieben.

Leider kommt "Lichtjahre" mit sehr wenig fotografischer Information daher, zeigt dafür die Bilder aber sehr grossflächig. Textlich wäre gerade bei solch künstlerisch hochstehenden Aufnahmen der fotografische Hintergrund von grossem Interesse gewesen. Ein Buch welches ja nur gerade mal fünf Rennen (Le Mans, 2x Nürburgring (F1 und 1000km), Zandvoort und Spa) beinhaltet, ist nicht wirklich umfangreich, was den Sport betrifft, daher wäre der fotografische Aspekt sicher spannend gewesen.

Über Horst H. Baumann

Horst H. Baumann wurde am 19. Juni 1934 geboren, studierte dann ab 1954 drei Jahre lang Hüttenwesen (Herstellung und Verarbeitung von Stahl) an der TH in Aachen. Vom Amateurfotograf zum Profi und präsentiert 1965 sein Buch "Die neuen Matadore" beim Bucher Verlag in Luzern. 1979 kam dann seine erste permanente Laserskulptur in Kassel. 1982 dann die grösste Dezimaluhr der Welt am Rheinturm in Düsseldorf und am 24. Mai 2019 verstarb er in Düsseldorf.


Hier sieht man Horst H. Baumann
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Bibliographische Angaben

  • Titel: Lichtjahre
  • Autor: Horst H. Baumann
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Delius Klasing Verlag
  • Auflage: 1. Auflage 2020
  • Format: Gebunden mit Umschlag
  • Umfang: 254 Seiten
  • ISBN: 978-3-667-11847-9
  • Preis: 98.- Euro
  • Kaufen/bestellen: Online bei amazon.de , online beim Delius Klasing Verlag oder im Buchhandel

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von sc******
11.08.2020 (13:55)
Antworten
Natürlich kenne ich und besitze ich das Original von 1965. Deshalb ist es für mich von Interesse, ob in der Neuauflage weitere Bilder von Herrn Baumann enthalten sind oder ob es eine Wiederaufarbeitung der Bilder des Originals ist? Für eine Ergänzung wäre ich dankbar. Vielen Dank.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
14.08.2020 (11:14)
Rund zwei Drittel der Bilder sind in beiden Büchern enthalten. Etwa ein Drittel ist neu. Indianapolis aber fehlt komplett. Ein Musskauf ist das neue Buch nicht, wenn man das ältere Werk bereits hat.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Coupé, 75 PS, 1582 cm3
Coupé, 75 PS, 1582 cm3
Coupé, 95 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 95 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 75 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 75 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 90 PS, 1582 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Utting, Deutschland

+49 8806 9599838

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...