Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Galledia
Bild (1/4): Klausen Bergrennen Memorial 2002 - Auto Union Typ C (© Daniel Reinhard, 2002)
Fotogalerie: Nur 4 von total 26 Fotos!
22 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Jowett (GB) Jupiter (1950-1954)
Cabriolet, 63 PS, 1486 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Aston Martin DB 2/4 Mark II (1955-1957)
Cabriolet, 140 PS, 2922 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Aston Martin DB 2/4 Mark I (1954-1955)
Cabriolet, 140 PS, 2922 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Aston Martin DB 2/4 Mark I (1954-1955)
Coupé, 140 PS, 2922 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Aston Martin DB 2/4 Mark I (1953-1955)
Coupé, 123 PS, 2580 cm3
 
ZG Events REG Eigenwerbung
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
PRO
Lieber Leser, liebe Leserin,
schön, dass Sie bei uns sind!

«PDFs runterladen und drucken» ist exklusiv für unsere Premium-PRO-Mitglieder vorbehalten.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Für diese Funktionalität oder Dienstleistung benötigen Sie eine Premium PRO Mitgliedschaft.
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
 
Sie können diesen Artikel lesen
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
 
Sie können diesen Artikel lesen
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Professor Robert Eberan von Eberhorst - Unscheinbares Genie

Erstellt im Jahr 1982
Text:
Jerrold Sloniger
Fotos:
Daniel Reinhard 
(1)
Archiv Martin Schröder 
(2)
Audi Tradition 
(2)
Motor 
(1)
Archiv Diethelm Doll 
(1)
Archiv Bernhard Brägger 
(1)
Cisitalia Archiv (Diethelm Doll) 
(1)
Cisitalia Archiv (Martin Schröder) 
(1)
Martin Schröder 
(1)
Archiv Cisitalia 
(1)
Archiv 
(14)
 
26 Fotogalerie
Sie sehen 4 von 26 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

22 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Zusammenfassung

Seine Leistungen haben in ganz Europa hohe Anerkennung gefunden. Im Fahrwerksbau, in der Motorenkonstruktion, auf dem Gebiet der Aerodynamik - überall profilierte sich Robert Eberan von Eberhorst, der stets in Bescheidenheit von sich sagte: „Ein Spezialist bin ich wirklich nicht…" Dieser Bericht widmet sich der spannenden Lebensgeschichte von Eberhorsts.

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Sein Profil erinnert an römische Kaiser, wie man sie auf alten Münzprägungen findet. Seine Leistungen haben in ganz Europa hohe Anerkennung gefunden. Im Fahrwerksbau, in der Motorenkonstruktion, auf dem Gebiet der Aerodynamik - überall profilierte sich Robert Eberan von Eberhorst, der stets in Bescheidenheit von sich sagte: „Ein Spezialist bin ich wirklich nicht…" Der am 4. April 1902 in Wien geborene Robert Eberan von Eberhorst zählte zu jenen Männern, deren Arbeiten man überall begegnen konnte, ohne daß sie ihren Namen trugen. Nur wenige Patente meldete er an, seine Auftritte in der Öffentlichkeit blieben meist unbemerkt. Und doch war er einer der fähigsten Ingenieure, einer der vielseitigsten, die in der Kraftfahrzeugbranche ihr Können bewiesen.

 
6min
Lieber Leser, liebe Leserin,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder
registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

 

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf alle 26 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Zugriff auf über 60% aller Artikel auf zwischengas.com
Zugriff auf Premium-Fotos (Sie sehen dann 80% aller Fotos anstatt nur 10% von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
Weniger Werbung
Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

In der Öffentlichkeit unter dem Radar
Vom Fahrlehrer zum Konstrukteur
Auf nach England
Fahrzeugteile beim Gemüsehändler abwiegen
Selbstständig mit enormem Gedächtnis
Geschätzte Lesedauer: 6min

Alle 26 Bilder zu diesem Artikel

···
 
Quelle:

Alle Kommentare

 
 
ka******:
17.09.2020 (21:23)
Die Bildbeschreibung zu den Fotos vom Klausenrennen 2002 sind fehlerhaft. Den Auto Union Typ C Replika fuhr nicht Emanuele Pirro, sondern Martin Tomczyk.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
18.09.2020 (06:22)
Danke für den Hinweis, da haben Sie wohl Recht. Wir haben die Bildbeschreibung angepasst.
ga******:
22.09.2020 (16:12)
Dass Eberan dann doch noch die erwünschte Professur erreichte und zwar an der TU Wien, ist beim Artikel leider durch den Rost gefallen.
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Jowett (GB) Jupiter (1950-1954)
    Cabriolet, 63 PS, 1486 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Aston Martin DB 2/4 Mark II (1955-1957)
    Cabriolet, 140 PS, 2922 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Aston Martin DB 2/4 Mark I (1954-1955)
    Cabriolet, 140 PS, 2922 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Aston Martin DB 2/4 Mark I (1954-1955)
    Coupé, 140 PS, 2922 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Aston Martin DB 2/4 Mark I (1953-1955)
    Coupé, 123 PS, 2580 cm3
    Galledia
    Galledia