Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - die Gentlemen geben tüchtig Gas

Erstellt am 7. Juni 2019
, Leselänge 3min
Text:
Olivier Chanson
Fotos:
Stuart Adams 
292
TVR Grantura MK III (1963) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Porsche 911 (1991) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Aston Martin Project 214 Copy (1962) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
WSM MG Midget (1962) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Austin Healey 3000 (1957) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Austin Healey 100:4 (1955) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS

Die diesjährige Ausgabe des Brands Hatch Masters Historic Festivals fand am 25. und 26. Mai in England statt. Viele verschiedene Kategorien luden zum Wettbewerb ein.

Equipe GTS

Im TVR Grantura 1800S von 1965 gewinnt Atkins deutlich vor Holme im Austin-Healey 3000 MKII (1962) mit einem stattlichen Vorsprung von 15 Sekunden. Die Rundenbestzeit holte jedoch der zweitplatzierte Holme mit 1:51.533.

Das ganze Feld fuhr aber tolle Runden und meistens am Limit, wie die Aufnahme des 911ers zeigt.

Bild Porsche 911 (1991) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Porsche 911 (1991) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS

FIA Masters Historic Formula One Championship

Hier überquert Martin Stretton im Tyrrell 012 (1983) im ersten Rennen nur fünf Hundertstel vor Michael Lyons im Williams FW07B (1980) die Ziellinie. Eine äussert knappe Entscheidung! Auch der drittplatzierte Matteo Ferrer-Aza kam nur kurz darauf ins Ziel. Williams und Ferrer waren das ganze Rennen über Stretton dicht auf den Fersen gewesen, eine wahre Freude für die Zuschauer.

Bild Sieger Martin Stretton im Lauda-Benetton Tyrrell 012 (1983) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Formula One Championship
Sieger Martin Stretton im Lauda-Benetton Tyrrell 012 (1983) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Formula One Championship

Im zweiten Rennen überholte Steve Hartley (McLaren MP4/1, 1982) den an der Spitze fahrenden Jamie Constable im Tyrrell 011 und schaffte es, Martin Stretton im Tyrrell 012 auf Abstand zu halten, bis das Safety Car in Runde 12 das Rennen beendete.

Bild McLaren MP4/1 (1982) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Formula One Championship
McLaren MP4/1 (1982) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Formula One Championship

Derweil gewann Phil Hall die Vor-78er Klasse. Sein Theodore TR1 war dabei stets James Hagans Hesketh 308 knapp voraus. Zu Beginn des Rennens wurde die Klasse von Henry Fletcher im March 761 angeführt, er wurde jedoch in der siebten Runde zu einem Stopp gezwungen, was ihm die Klassenführung kostete. Jason Wright hatte anfangs auf Rang zwei gelegen, nachdem sich sein Wagen in der vierzehnten Runde um die eigene Achse gedreht hatte, jedoch klar abgeschlagen. Mirakulös schaffte er es am Schluss trotzdem noch auf den dritten Gesamtrang, was für eine Aufholjagd.

Bild Nicht oft zu sehen: Surtees TS9 (1971) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Formula One Championship
Nicht oft zu sehen: Surtees TS9 (1971) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Formula One Championship
Angebote eines Zwischengas-Händlers
Packard Custom Eight (1949)
Packard Custom Eight (1949)
mit Video
Toyota MR 2 GTi (1990)
mit Video
Maserati Biturbo Spyder (1986)
mit Video
VW Polo Coupé Fox 1300 (1988)
+41628495655
Reinach AG, Schweiz

Gentlemen Drivers: Pre-66 GT Cars

Im 36 Fahrzeuge starken Feld der Gentlemen Drivers siegten Julian Thomas und Calum Lockie im Shelby Daytona Cobra von 1965 deutlich mit fast einer Minute Vorsprung auf die zweitplatzierten Rob Fenn und Jake Hill im Lotus Elan 26R (1965). Der Abstand war kleiner gewesen, jedoch musste Hill einen Boxenstopp einlegen. Hill hatte schlicht keine Antwort auf den Daytona Cobra parat.

Bild Die Sieger Julian Thomas und Calum Lockie in der #192 Shelby Daytona Cobra von 1965 verteidigen den ersten Platz - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Gentlemen Drivers
Die Sieger Julian Thomas und Calum Lockie in der #192 Shelby Daytona Cobra von 1965 verteidigen den ersten Platz - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Gentlemen Drivers

Historic Formula 2

34 Formel-2 Fahrzeuge waren hier am Start. In dieser Kategorie konnte Miles Griffiths im Ralt RT1 von 1978 den Sieg für sich beanspruchen. Zweiter wurde Martin Stretton im March 782 (1978) mit einem Zeitunterschied von 1.5 Sekunden.

Bild Im grossen F2-Feld fand man einige Raritäten, die man sonst nicht so oft auf der Strecke sieht... Rondel Motul Mi (1973) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Historic Formula 2
Im grossen F2-Feld fand man einige Raritäten, die man sonst nicht so oft auf der Strecke sieht... Rondel Motul Mi (1973) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Historic Formula 2
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Masters Pre-66 Touring Cars mit 42 Startern

Die Entscheidung fiel in Runde 20. Jake Hill im Ford Mustang überholte Mark Sumpters Lotus Cortina und dabei blieb es bis zum Schluss. Sumpter konnte aber den zweiten Platz verteidigen. Der drittplatzierte Craig Davies führte das Feld über eine längere Zeit an, wurde jedoch nach einem plötzlichen Boxenstopp und einer ungeplanten Safety-Car-Periode einigte Plätze zurückgeworfen. Das Safety-Car hatte die Rangliste ziemlich durcheinandergewirbelt.

Bild Sieger Jake Hill auf Ford Mustang (1965) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Masters Pre-66 Touring Cars
Sieger Jake Hill auf Ford Mustang (1965) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Masters Pre-66 Touring Cars

FIA Masters Historic Sports Cars

In einem abgekürzten historischen Sportwagenrennen, da von drei Safety-Car-Auftritten unterbrochen, traten Robert Beebee und Martin O’Connell siegreich hervor.

Bild Lola T70 MK3B (1969) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Sports Cars
Lola T70 MK3B (1969) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Sports Cars

In ihrem Lola T70 MK3B von 1969 verwiesen sie Henry Fletcher im Chevron B26 (1974) auf den zweiten Platz mit fast einer Sekunde Abstand. Fletcher hatte von Runde 2 bis 25 vorne gelegen, konnte anschliessen den Lola aber nicht mehr aufhalten.

Bild Chevron B26 (1974) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Sports Cars
Chevron B26 (1974) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - FIA Masters Historic Sports Cars

Colmore Youngtimer Touring Car Challenge

Erster wurde der Ford Escort MK2 RS (1976), welcher von Brown pilotiert wurde. Mit einem Vorsprung von 17 Sekunden auf den Hintermann Nowak im CN-Cobra war die Sache ziemlich deutlich.

Bild Ford Escort Zakspeed MK2 BDG (1977) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Colmore YTCC
Ford Escort Zakspeed MK2 BDG (1977) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Colmore YTCC

Bilder zu diesem Artikel

TVR Grantura MK III (1963) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Porsche 911 (1991) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Aston Martin Project 214 Copy (1962) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
WSM MG Midget (1962) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Austin Healey 3000 (1957) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Austin Healey 100:4 (1955) - Brands Hatch Masters Historic Festival 2019 - Equipe GTS
Quelle:
Logo Quelle
von jo******
11.06.2019 (11:14)
Antworten
Find Euren Bericht und die Fotos ganz hervorragend gratuliere
Jost Wildbolz
Weiter so....
von rapi47
11.06.2019 (06:44)
Antworten
schön, dass sie dort waren, leider habe ich sie nicht gesehen, war mit WSM 793XPP unterwegs, freue mich, dass ich nun Photos habe..
leider hatte ich in der Zielgeraden im Qualififying einen Platten..
Danke für den Bericht
P.Kappeler
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!