Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer
Bild (1/1): Panther 400 D (1954) - Zagato-Handschrift (© Archiv Automobil Revue)
Fotogalerie: Nur 1 von total 15 Fotos!
14 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Panther

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Panther Lima (1974-1980)
Roadster, 107 PS, 2279 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Panther Kallista (1983-1992)
Roadster, 96 PS, 1590 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Panther J 72 (1972-1981)
Roadster, 180 PS, 4235 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Panther De Ville (1976-1982)
Cabriolet, 289 PS, 5343 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Panther Kallista Kat (1982-1992)
Roadster, 110 PS, 2792 cm3
 
Württembergische 2020
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Panther 400 - Das 3-Liter-Auto von 1954 hätte ein Erfolg werden können

    Erstellt am 27. April 2020
    Text:
    Daniel Koch
    Fotos:
    Archiv 
    (15)
     
    15 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 15 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    14 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Zusammenfassung

    Unbekannter italienischer Strassenfloh aus den Fünfzigerjahren mit Diesel- und Benzinmotoren und rund 500 ccm Hubraum: Eigentlich hätte er perfekt in die Zeit gepasst, aber irgendetwas ist schief gelaufen – Wurden mehr als eine Handvoll gebaut von dem kleinen Revoluzzer?

    Leseprobe (Beginn des Artikels)

    1954 wurde in Italien ein Kleinstwagen vorgestellt, der den Namen einer Grosskatze trug. Mit der Wildheit eines Panthers (also der Raubkatze) hatte der Italiener jedoch reichlich wenig zu tun, schliesslich handelte es sich beim Panther 400 D um einen Kleinwagen mit rund 85 km/h Spitze. Aber die Italiener haben damit schon früh das 3-Liter Auto erfunden und die Kreation mit einer schmucken Coupé Karosserie eingekleidet. War der Panther 400 D damit der Ur-Ur-Grossvater des 3-Liter Lupo von Volkswagen? In den Fünfzigerjahren wurde die Bevölkerung in Italien zunehmend mit Klein- und Kleinstwagen mobilisiert, Fiat Topolino, Fiat Nuova 500 und Iso Isetta gehörten zum Strassenbild. Der Panther 400 passte auch in diese Kategorie, dürfte aber heute kaum noch jemandem bekannt sein. Um die Geschichte des kleinen Italieners ranken sich einige ziemlich mysteriöse Geschichten.

     
    8min
    Lieber Leser, liebe Leserin,
    schön, dass Sie bei uns sind!

    Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
    Melden Sie sich doch schnell an oder
    registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

     

    Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

    Kostenlose Registrierung
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
    Zugriff auf alle 15 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
    Zugriff auf über 60% aller Artikel auf zwischengas.com
    Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
    Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
    Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
    Weniger Werbung
    Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

    Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

    Kleinstwagen
    Fortschrittliche Technik
    Verwunderte und begeisterte Fachpresse
    Vorläufer des Fiat 600 Multipla?
    Zagato legt Hand an
    Neuer Panther
    Geschätzte Lesedauer: 8min

    Alle 15 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    fb******:
    06.05.2020 (21:04)
    Am Ende des ersten Absatzes sind wohl Ur-Ur-Enkel (Lupo) und Ur-Ur-Großvater (Panther) vertauscht.
    Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
    06.05.2020 (21:07)
    Gut beobachtet, vielen Dank. Das war tatsächlich verkehrt herum. Ist jetzt korrigiert. danke!
    Strich 8:
    05.05.2020 (12:53)
    Bemerkenswert: aerodynamisch versenkte Türgriffe bei einem Kleinwagen von 1955 bestimmt einmalig.

    Verwunderlich: rechtsgesteuertes Fahrzeug, obwohl sich Italien schon 1924 vom Linksverkehr verabschiedet hatte. Die Autos blieben zwar noch bis 1932 Rechtslenker. Es gab danach auf Wunsch auch noch Rechtslenker, das sich viele Fahrer damit auf Bergstraßen sicherer fühlten. Aber 1955 auch noch? Die Abbildungen vom Salon de l'Automobile de 1954 zeigen alle eine Rechtslenkung, ebenso die Prospekte. Vielleicht kann mir dies jemand erklären?
    Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
    05.05.2020 (13:12)
    In den Fünfzigerjahren waren sich die Leute noch nicht einig, was bei Rechtsverkehr die bessere Lenkradposition sei, denn auch das Lenkrad rechts hatte viele Vorteile (bessere Sicht auf den Strassenrand, einfaches Aussteigen zum Gehsteig). Lancia baute z.B. die Aurelia für den europäischen Markt über lange Zeit rechtsgelenkt. Mitte der Fünfzigerjahre ging der Trend allerdings eindeutig in Richtung der Linkslenkung
    Antwort von Strich 8
    05.05.2020 (21:50)
    Ich habe noch zwei Abbildungen im Internet gefunden, in denen der Panther mit Lenkrad auf der linken Seite zu erkennen ist. Schon erstaunlich.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Panther

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Panther Lima (1974-1980)
    Roadster, 107 PS, 2279 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Panther Kallista (1983-1992)
    Roadster, 96 PS, 1590 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Panther J 72 (1972-1981)
    Roadster, 180 PS, 4235 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Panther De Ville (1976-1982)
    Cabriolet, 289 PS, 5343 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Panther Kallista Kat (1982-1992)
    Roadster, 110 PS, 2792 cm3
    ZG Marktpreise Eigenwerbung
    ZG Marktpreise Eigenwerbung