Angebot eines Partners

Clever, sportlich, zeitlos - Lancia Aurelia im (historischen) Test

Erstellt im Jahr 1955
, Leselänge 12min
Text:
Dr. Ing. Rudolf Meyer
Fotos:
Lancia / FCA Group / Werk 
1
Archiv 
39

Zusammenfassung

Der Lancia Aurelia war in vielerlei Hinsicht ein fortschrittliches Auto. Die vielen technisch überzeugenden Ideen und die von Lancia gewohnte Sportlichkeit, gepaart mit einem schlichten und zeitlosen Pininfarina-Design hatte das Potential, die Blaupause für den ganz grossen Erfolg zu werden. Dieser Bericht gibt den Test der Motor-Rundschau von 1950 im Wortlaut wieder und illustriert ihn mit historischem Bild- und Verkaufsmaterial.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Bewertung
  • Kennzeichnung: Lancia „Aurelia” Serie II
  • Prüfung

Geschätzte Lesedauer: 12min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Bekannt ist bereits vom 1,7-L-Lancia „Aurelia" der Doppelgelenkantrieb mit unabhängig voneinander aufgehängten Hinterrädern, eine Bauform, die Lancia das erstemal an seinem Modell „Aprilia" im Jahre 1938/39 und später modifiziert am Lancia „Aurelia“, Serie I, anwandte. Bei beiden Doppelgelenkantrieben werden vom im gefederten Teil des Wagens angeordneten Differential die unabhängig voneinander aufgehängten Hinterräder über Doppelgelenkwellen angetrieben und die Hinterräder an Lenkern geführt. Beim „Aprilia" waren dies Längslenker, die zur Feinabfederung auf Torsionsstäbe und zur Aufhängung der selbsttragenden Karosserie auf eine durchgehende Querblattfeder wirkten. Beim „Aurelia", Serie I, sind es Dreiecklenker, die, in Silentblocks gelagert und auf Schraubenfedern abgestützt, im Sinne einer negativen Vorspur der Hinterräder wirkten und damit dem Fahrzeug beim Durchfedern der Hinterräder eine um seine Längsachse zentrierende Wirkung vermittelten. Beide Hinterradaufhängungen und -federungen ergaben im Verein mit der für Lancia seit 1922 typischen Teleskopführung der Vorderräder (DRP 390 590) eine einmalige Straßenhaltung der Fahrzeuge, die bislang im Serienautomobilbau nicht übertroffen wurde.

 
12min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 40 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 3600 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 12min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von is******
18.05.2021 (11:11)
Antworten
Sehr schöner Artikel, Danke!

Als langjähriger Besitzer einer 2. Serie Berlina, kann ich nur bestätigen, dass dieser Motor mit 2,3 Liter sehr gelungen ist, und noch Heute jede Situation anstandslos meistert (Stadtverkehr, Autobahn, Bergstrecken). Ich kann auch bestätigen, dass die 2. Serie Berlina (B12) Armlehnen vorne und hinten hat. Die Photos im Artikel sind meistens 1. Serie (B10, B21, B22), insbesondere die Interieur-Photos.

Kleine Bemerkung noch: beim Bild 19 ist kein Aurelia-Motor abgebildet, sondern ein früher Appia-Motor, für Ausstellungen hergerichtet.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
18.05.2021 (12:44)
Danke für den Hinweis, wir haben das Bild korrigiert und entfernt aus dem Artikel
von ch******
18.05.2021 (08:31)
Antworten
Wunderbarer Artikel über ein hervorragendes Auto. Nur die beschriebenen Armlehnen vorne und hinten konnte ich nicht entdecken...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 87 PS, 2266 cm3
Cabriolet, 118 PS, 2451 cm3
Roadster, 118 PS, 2451 cm3
Limousine, viertürig, 70 PS, 1991 cm3
Limousine, viertürig, 90 PS, 1991 cm3
Limousine, viertürig, 56 PS, 1754 cm3
Coupé, 75 PS, 1991 cm3
Coupé, 190 PS, 2418 cm3
Cabriolet, 53 PS, 1090 cm3
Coupé, 53 PS, 1090 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!