Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Innocenti IM3 S – Italianità für den langen Mini

Erstellt am 25. Juli 2021
, Leselänge 10min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
14
Bruno von Rotz 
35
Archiv Rutishauser 
9
Archiv 
5
Innocenti IM3 S (1967) - mit 12 Zoll sind die Räder relativ klein dimensioniert
Innocenti IM3 S (1967) - rund 145 km/h schnell war der Wagen damals
Innocenti IM3 S (1967) - unterwegs
Innocenti IM3 S (1967) - italienischer Feinschliff für den britischen Wagen
Innocenti IM3 S (1967) - klassisches Pininfarina-Trapezdesign
Innocenti IM3 S (1967) - langer Radstand für kurzes Auto
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Mit dem Morris 1100 stellte die British Motor Corporation ein innovatives Fahrzeug für die ganze Familie vor. Innocenti sah die Chance, dem Wagen mit etwas mehr Luxus und einigen guten Einfällen noch mehr Renommee zu verschaffen. Das Ergebnis hiess Innocenti IM3, dem eine weitere Variante IM3 S folgte. Soviel Granturismo-Feeling gab’s in keinem anderen ADO16-Sprössling. Trotzdem blieb der Wagen hierzulande fast unbekannt. Dieser Bericht gibt die Geschichte des Innocenti IM3/IM3 S wieder und zeigt ihn auf aktuellen und historischen Bildern, in der Verkaufsliteratur und im Vergleich zum einfacheren Innocenti I5.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Logische Weiterentwicklung des Mini
  • Vorstellung als Morris 1100
  • Die Hydrolastic-Federung
  • Der italienische Autobauer Innocenti
  • Granturismo-Touch
  • Verfeinerungen
  • Preiswertere Varianten
  • Hinter dem Lenkrad des eleganten Raumwunders
  • Selten in unseren Breitengraden

Geschätzte Lesedauer: 10min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der Morris/Austin 1100, intern ADO 16 genannt, nutzte die Technologie-Plattform des Mini, bot aber einer ganzen Familie Platz. Er wurde unter verschiedenen Markennamen produziert und jede Ausgabe hatte ihre eigenen Charakteristiken. Auch in Italien wurden diese Autos gebaut und zwar in Lizenz durch Innocenti. Und man gab dort mit dem Ausgangsprodukt nicht zufrieden, sondern verbesserte den britischen Wagen in vielen Punkten. Die Vorgeschichte des Morris/Austin 1100 beginnt bereits im Jahr 1952, als Austin und Morris zur British Motor Corporation (BMC) fusionierten. Damit gelangten auch weitere Marken wie MG, Riley oder Wolseley unter dasselbe Dach. Alle diese bis dahin unabhängig agierenden Hersteller hatten ihre eigene Vertriebskanäle, aber im vereinigten Modellprogramm der BMC gab es natürlich viele Überlappungen. Leonard Lord, der bei BMC das Sagen hatte, strebte daher an, drei Grundtypen – gross, mittel, kompakt – zu entwickeln, die dann mit überschaubaren Änderungen jeweils als Morris, Austin oder MG verkauft werden sollten.

 
10min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 10min)
Zugriff auf bis zu 63 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 10min)
Zugriff auf alle 63 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 10min)
Zugriff auf alle 63 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 10min

Bilder zu diesem Artikel

Bild Innocenti IM3 S (1967) - rund 145 km/h schnell war der Wagen damals
Bild Innocenti IM3 S (1967) - unterwegs
Bild Innocenti IM3 S (1967) - italienischer Feinschliff für den britischen Wagen
Bild Innocenti IM3 S (1967) - klassisches Pininfarina-Trapezdesign
Bild Innocenti IM3 S (1967) - langer Radstand für kurzes Auto
Bild Innocenti IM3 S (1967) - viel Platz auf nur 3,7 Metern Länge
Bild Innocenti IM3 S (1967) - grosse Fensterflächen, spezieller Chrom beim IM3 S
Bild Innocenti IM3 S (1967) - wirkt wie aus einem Guss
Bild Innocenti IM3 S (1967) - als Innocenti mit praktischen und integrierten Rückfahrlampen
Bild Innocenti IM3 S (1967) - ohne Stossstangenhörner, dafür mit eigens gestalteten Stossfängern
Bild Innocenti IM3 S (1967) - der Kofferraumdeckel reichte nur bis zur Heckscheibe
Quelle:
Logo Quelle
von kl******
26.07.2021 (09:06)
Antworten
Sehr schöner Artikel über ein echt seltenes Fahrzeug. Eine Kleinigkeit noch: es heißt nicht "Batch-Engineering", sondern "Badge-Engineering" ;-)
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
26.07.2021 (09:24)
Favicon
da haben Sie natürlich Recht, mit einem Stapel hat das Ganze ja nichts zu tun. Danke für den Hinweis, wir haben das gerne korrigiert.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Innocenti IM3 - Verkaufsprospekt (1964, ital.)
Innocenti IM3 - Verkaufsprospekt (1964, ital.) - Seite 1
Innocenti IM3 - Verkaufsprospekt (1964, ital.) - Seite 2
Innocenti IM3 - Verkaufsprospekt (1964, ital.) - Seiten 3 und 4

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 55 PS, 1098 cm3
Cabriolet, 58 PS, 1098 cm3
Kombi, 37 PS, 848 cm3
Limousine, zweitürig, 44 PS, 998 cm3
Limousine, viertürig, 64 PS, 1275 cm3
Limousine-zweitürig, 37 PS, 848 cm3
Limousine-zweitürig, 55 PS, 998 cm3
Limousine-zweitürig, 56 PS, 998 cm3
Limousine-zweitürig, 63 PS, 1275 cm3
Limousine, zweitürig, 74 PS, 1275 cm3
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!