Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Toffen Oktober 2020 Auktion
Bild (1/1): Cony Coach (1962) (© Zwischengas Archiv)
Fotogalerie: Nur 1 von total 8 Fotos!
7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Cony

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt
 
Catawiki Cooperation
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Cony 360 Coach und Light Van - Japans vergessene Strassenflöhe

    Erstellt am 20. Mai 2020
    Text:
    Daniel Koch
    Fotos:
    Archiv 
    (8)
     
    8 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 8 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Zusammenfassung

    Die japanischen Microcars der Sechzigerjahre von Subaru, Mazda und Co. dürften dem einen oder anderen Autokenner bekannt sein. Von der Marke Cony hat in unseren Breitengraden aber kaum jemand schon gehört. Die Fahrzeuge der Marke Cony wurden als Limousine und Lieferwagen gebaut. Diesre Bericht zeigt den japanischen Strassenfloh in den verschiedenen Ausführungen auf historischen Bildern sowie in der damaligen Verkaufsliteratur und erklärt, welch bescheidene Technik in den Kleinstwagen steckte.

    Leseprobe (Beginn des Artikels)

    Nicht nur in Europa, sondern auch in Japan setzte in den Fünfziger- und Sechzigerjahren die Massenmotorisierung ein. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand vor allem in japanischen Städten schnell ein umfangreiches neues Strassennetz, das von dem emsigen Arbeitern natürlich auch für die Fahrt zur Firma oder zum Einkauf genutzt werden wollte. Wohlhabend waren die wenigsten, praktisch waren daher preiswerte, kompakte und wieselflinke kleine Autos. Eines dieser Fahrzeuge hiess Sony Coach 360.  Der kleine Zweitürer wurde von einem luftgekühlten Zweizylinder-Vierttakt-Boxermotörchen mit 354 Kubikzentimeter Hubraum angetrieben. Als Leistung gab das Werk 18.6 PS an, die bei 5500 U/min abgerufen werden konnten. Damit kam das Aggregat immerhin auf eine Literleistung von 52.5 PS, während in Europa in dieser Zeit meist schon 40 PS pro Liter das Höchste der Gefühle war.

     
    3min
    Lieber Leser, liebe Leserin,
    schön, dass Sie bei uns sind!

    Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
    Melden Sie sich doch schnell an oder
    registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

     

    Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

    Kostenlose Registrierung
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
    Zugriff auf alle 8 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
    Zugriff auf über 60% aller Artikel auf zwischengas.com
    Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
    Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
    Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
    Weniger Werbung
    Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

    Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

    Antrieb für den Kleinwagen
    Verschiedene Aufbauten
    Kei-, Kogata-, Futsu-Jidosha
    Überaus selten
    Geschätzte Lesedauer: 3min

    Alle 8 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    ag******:
    09.06.2020 (10:31)
    Vielen Dank für den interessanten Ausflug in das japanische Kfz-Steuerwesen. Bleibt zu hoffen, dass man bei uns niemals auf solche Ideen kommt...
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • ZG Marktpreise Eigenwerbung
    ZG Marktpreise Eigenwerbung