Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Citroën ID 19 im (historischen) Test – Beinahe irdisch

Erstellt am 1. November 1960
, Leselänge 15min
Text:
Heinz Kranz
Fotos:
AR 
2
Archiv 
29
Citroën ID 19 (1957) - vor der Reise will gepackt sein
Citroën ID 19 (1957) - weniger Chrom, weniger Luxus für das einfachere Modell
Citroën ID 19 (1959) - ein Testwagen
Citroën ID 19 (1957) - in Grösse und Form identisch mit der DS
Citroën ID 19 (1957) - der ID für den Papa, die Ente für die Ehefrau
Citroën ID 19 (1957) - 1957 wurde die einfachere Variante vorgestellt
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Der Citroën DS gehört zweifellos zu den fortschrittlichsten jemals gebauten Automobilen. Doch die revolutionäre und vielumjubelte Konstruktion mit Hydropneumatik, Zweikreis-Bremsanlage und Lenkunterstützung stellte manchen Mechaniker vor Probleme und stiess zu Beginn auch auf Skepsis. Also schickte Citroën 1957 mit der ID 19 eine etwas konventionellere und günstigere Halbgöttin auf die Strasse, welche mit Lob überschüttet wurde und so die unfassbare Fortschrittlichkeit der D-Reihe eindrücklich unterstrich. Dieser Artikel gibt einen originalen Testbericht von 1960 wieder und zeigt die ID 19 auf umfangreichem historischen Bild- und Verkaufsmaterial.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Märchenhafte Straßenlage
  • Schwere Lenkung und dennoch leichte Handhabe
  • Antikes Herz in einem surrealistischen Körper.
  • Sitze... Sessel oder Couch
  • Sehr viel für die Sicherheit
  • Die Fahrleistungen
  • Technische Daten und Testergebnisse

Geschätzte Lesedauer: 15min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Es ist bereits eine geraume Zeit verstrichen, seit wir uns die technisch komfortablere Schwester unseres heutigen Testwagens genüßlich zu Gemüte geführt haben, anders kann man das Fahren mit einem Wagen nicht nennen, der so schlampert-genial wie ein echter Bohemien ist. Unsere und anderer Leute Erfahrungen haben uns nämlich gesagt, daß die ID für unsere Längengrade praktischer sei als die total hydropneumatische Göttin, doch stimmt das nur noch halb, seit es Citroën in Deutschland gelungen ist, das Kundendienstnetz ein wenig mehr auszudehnen und damit in die Tiefe zu gehen. Immerhin wird eine normale Werkstatt notfalls weit eher mit der ID fertig, weil sich die Hydraulik mit Schwerpunkt auf die Federung beschränkt, während Lenkung und Getriebe rein mechanisch zu bedienen sind. Auch das normale Bremspedal ist für uns leichter zu bedienen als der kleine Knubbel bei der Göttin, sei es, um das Pedal im Falle der Gefahr instinktiv zu finden, sei es die Bremse fein dosierend zu gebrauchen.

 
15min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:
Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 15min)
Zugriff auf alle 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 6000 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 590'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 80'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 15min

Bilder zu diesem Artikel

Citroën ID 19 (1957) - vor der Reise will gepackt sein
Citroën ID 19 (1957) - weniger Chrom, weniger Luxus für das einfachere Modell
Citroën ID 19 (1959) - ein Testwagen
Citroën ID 19 (1957) - in Grösse und Form identisch mit der DS
Citroën ID 19 (1957) - der ID für den Papa, die Ente für die Ehefrau
Citroën ID 19 (1957) - 1957 wurde die einfachere Variante vorgestellt
Quelle:
Logo Quelle
von sw******
06.07.2022 (10:34)
Antworten
Danke für den Hinweis auf das Buch, nur bei der ISBN fehlt eine Ziffer, richtig ist 978-90-831417-8-7. Die Autoren sind Yann Le Lay und Bernard Vermeylen.
Favicon
von Strich 8
05.07.2022 (22:15)
Antworten
Zu Bild 11: Citroën ID 19 (1960) - aufgenommen in Paris (?)

Ja, dieses Foto wurde in Paris aufgenommen. Der Wagen mit dem Kennzeichen 3830-CT78 gehört zu einer Reihe von Citroën DS-Pressefotos. Abgebildet ist allerdings ein ID Luxe von 1959. Näheres ist hier zu sehen:
https://www.nuancierds.fr/presse%205%20Citroen%20DS%203830%20CT%2078.htm
Das Fahrzeug steht an der heutigen Voie Georges Pompidou. Der Ursprung der Strecke Georges-Pompidou geht auf das Jahr 1966 zurück. Die Georges-Pompidou Route ist eine 13 km lange Strecke am rechten Ufer der Seine.
Das abgebildete Fahrzeug hat es sogar auf die Titelseite des Buches "Panhard & Citroën - un mariage de raison?" geschafft. Für Interessierte: ISBN 978083141787.
Das Kennzeichen trägt nicht die 75 für das Departement Paris. 78 steht für das Departement Yvelines. Hier hat Citroen in der französische Gemeinde Vélizy-Villacoublay seinen Sitz. Diese Gemeinde ist aber nur 13,9 km vom Pariser Stadtzentrum entfernt.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!