Angebot eines Partners

Innovativ und funktional - Austin 1100 Hydrolastic im (historischen) Test

Erstellt im Jahr 1963
, Leselänge 21min
Text:
Clauspeter Becker
Fotos:
Archiv Reinhard / Max Pichler 
1
Archiv 
15

Zusammenfassung

Mit dem Austin 1100 Hydrolastic bewies die BMC-Gruppe nach dem Mini erneut ihre Genialität. Das komplexe und von den Engländern bereits bekannte "Wasserfahrwerk" und eine perfekte Symbiose aus Design und Funktionalität machten ihn sehr beliebt. So ähnlich sah das auch die Automobil-Illustrierte, deren Test von 1963 hier im Originalwortlaut, ergänzt um viele historische Abbildungen, wiedergegeben wird.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Besser als der Wortschatz erlaubt
  • Funktion trifft Design
  • Leichtbau wohl nicht die oberste Priorität
  • Sanft gleitend
  • Aus alten Töpfen lernt man kochen
  • Ein Gedicht
  • Fein und sauber
  • Gut für alles, für nichts zu schade
  • Technische und Testdaten

Geschätzte Lesedauer: 21min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Dieses Auto kostet zweihundert Pfennige weniger als 7000 Mark, und Sie werden es sicher für teuer halten, denn es ist nicht länger als 373 Zentimeter von Stoßstange zu Stoßstange. Neben ihm wirkt ein VW gigantisch und neben gleichteuren Mittelklassewagen erscheint der Austin fast halbwüchsig. In der Tat, man kann anderswo größere Autos für sein Geld bekommen. Auch Leistung ist wohlfeiler zu haben, denn die 48 PS machen aus dem recht deftig gebauten Austin - er wiegt immerhin 825 kg - keinen Sportwagen. Im Gegenteil, er leugnet die Verwandtschaft zum Mini-Cooper völlig. Der Austin 1100 ist von englisch kaltblütiger Natur. Er vermag weder durch Temperament noch durch Geschwindigkeit zu verblüffen. Seine Beschleunigung ist für heutige Begriffe behäbig, und die angegebene Geschwindigkeit von 125 km/h ist kaum eine Untertreibung.

 
21min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 21min)
Zugriff auf alle 16 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 3600 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 21min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von Michel
22.07.2021 (15:23)
Antworten
Ich nannte einen Morris 1100 meinen eignen im Jahr 1976 in Genf/Schweiz. Der Wagen war einfach toll. Wie beschrieben sehr viel Platz im Innenraum und das Fahrverhalten einfach narrensicher. Ich machte viele Ausflüge in die Berge und der Komfort auf schlechten Straßen war einfach super.
Bin nicht einverstanden mit dem Kollegen der diesen Wagen mit einem Polo vergleicht. Ich habe als Zweitwagen einen nagelneuen Polo Bj. 2021 und bin überhaupt nicht zufrieden. Die eingebauten safety features wie z.B. lane assist muss man bei jedem start ausschalten und es ist schon vorgekommen, dass obwohl der Blinker gesetzt war, der Wagen gegenlenkte!! Beinah wäre daraus ein Unfall entstanden.
Da lobe ich mir ein "analoges" Fahrzeug wie den Morris (oder andere oldies)!
Antwort von is******
22.07.2021 (16:27)
diese safety features funktionieren vorallem im VW Konzern nur zum Teil, hab jetzt von diversen Benutzern gelesen die damit Probleme hatten.
von sa******
20.07.2021 (09:45)
Antworten
Ein wunderbar ausführlicher Testbericht über ein durch und durch vernünftiges Auto mit Stil. Wo ist das heutige Pendant?
Antwort von no******
20.07.2021 (12:46)
Volkswagen Polo 1,0 TSI 95 PS
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 48 PS, 1098 cm3
Geländewagen, 62 PS, 2199 cm3
Limousine, viertürig, 28 PS, 803 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 948 cm3
Cabriolet, 50 PS, 1200 cm3
Cabriolet, 88 PS, 2660 cm3
Limousine, viertürig, 58 PS, 1275 cm3
Limousine, viertürig, 84 PS, 1798 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 848 cm3
Kastenwagen, 34 PS, 848 cm3
Limousine, viertürig, 135 PS, 3993 cm3
Limousine, viertürig, 43 PS, 1200 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!