Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SwissClassics Nr 71
Bild (1/10): Hochkarätige Autos mit überraschend niedrigem Durchschntitsalter warteten auf neue Besitzer - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019 (© Bruno von Rotz, 2019)
Fotogalerie: Nur 10 von total 96 Fotos!
86 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Artikelsammlungen zum Thema

Versteigerungs-/Auktionsberichte

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Citroën Acadiane (1978-1986)
Kastenwagen, 33 PS, 602 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Citroën Mehari (1968-1978)
Freizeitauto, 33 PS, 602 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Citroën HY (1958-1981)
Kastenwagen, 42 PS, 1911 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Citroën SM (1970-1972)
Coupé, 170 PS, 2670 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Citroën 11 Commerciale (1955-1957)
Kombi, 60 PS, 1911 cm3
 
SwissClassics Nr 71
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    RM/Sotheby’s Paris Versteigerung 2019 - die Jungen haben’s den Alten gezeigt

    9. Februar 2019
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's 
    (32)
    - Courtesy RM/Sotheby's 
    (10)
    Remi Dargegen - Courtesy RM/Sotheby's 
    (8)
    Bruno von Rotz 
    (6)
    Dirk de Jager - Courtesy RM/Sotheby's 
    (5)
    Sami Sasso - Courtesy RM/Sotheby's 
    (4)
    Tom Gidden - Courtesy RM/Sotheby's 
    (4)
    Stephan Bauer - Courtesy RM/Sotheby's 
    (3)
    Cymon Taylor - Courtesy RM/Sotheby's 
    (3)
    Ahmed Quadri - Courtesy RM/Sotheby's 
    (3)
    Simone Caldirola - Courtesy RM/Sotheby's 
    (2)
    Peter Singhof - Courtesy RM/Sotheby's 
    (2)
    _Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Tim SCott - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Neil Fraser - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Loic Kernen - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Kevin Van Campenhout - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Scottt Pattenden - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Jesus Robledo - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Rafal Klos - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Jason Dodd - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    RM/Sotheby's 
    (1)
    Mathieu Boonnevie - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Scott Pattenden - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Adam Warner - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
    Philipp Löhmannn - Courtesy RM/Sotheby's 
    (1)
     
    96 Fotogalerie
    Sie sehen 10 von 96 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    86 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Traditionell macht RM/Sotheby’s in der Rétromobile-Woche den Anfang mit einer Versteigerung am Place Vauban. Am 6. Februar 2019 versammelten sich viele zahlungskräftige und im Schnitt überraschend junge Kunden im Zelt vor eindrücklicher Kulisse, um neben einigen Automobila 85 Automobile zu ersteigern.

    Volles Haus bei RM in Paris - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Remi Dargegen - Courtesy RM/Sotheby's

    Der Gesamtwert der Autos beturg deutlich über EUR 50 Millionen (CHF 57 Millionen). Im Schnitt wurden pro Auto also rund EUR 600’000 erwartet.

    So gut lief es allerdings nicht, am Schluss waren 76 Prozent der Autos verkauft, im Schnitt für EUR 493’921. Stehen blieben vor allem teurere Autos, so dass sich die Verkaufssumme auf etwa EUR 32 Millionen belief.

    Sympathiepreis für Citroën HY

    Für die Hauptüberraschung des Abends bot ein Wagen, der eigentlich in eher bemitleidenswerten Zustand an der Zeltwand stand, ein Citroën HY von 1950. Doch offenbar hatte es gerade die “Patina” und der schöne Firmenschriftzug den Bietern angetan. Jedenfalls stoppten die Gebote erst bei EUR 38’000, rund 190 Prozent des mittleren Schätzwerts.

    190 Prozent des mittleren Estimates bot der neue Besitzer dieses patinierten Citroën HY - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Allerdings hatten die Anwesenden schon bei den Memorabilia bewiesen, dass ihre Geldbörse locker sass. Der Helm des Grand-Prix-Fahrers Ayrton Senna war einem Bieter jedenfalls ein Höchstgebot von EUR 135’000 wert und auch für Michael Schumachers Helm wurde mehr als geschätzt geboten. Das Lenkrad aus Schumachers Benetton B193B von 1994 wurde gar mit EUR 16’000 vergoldet (Höchstgebot), ein Stahl-Uhr, die einst Schumacher besass, erzielte ein Höchstgebot von EUR 8500, also mehr als das Doppelte der Erwartungen.

    Ferrari F40 LM mit Le-Mans-Geschichte als teuerstes Auto

    Richtig teuer wurde es aber einige Lots später, als nämlich der Ferrari F40 LM von 1987 unter den Hammer kam. Dabei handelte es sich um eine von 19 bei Michelotto gebauten Rennversionen. Mit zwei Le-Mans-Teilnahmen und mehreren Podiumplätzen in den GT-Meisterschaften jener Jahre verfügte der Ferrari über einen ansehnlichen Palmares.

    Der Ferrari F40 LM wurde als teuerstes Auto für EUR 4'842'500 verkauft, auch wenn das Höchstgebot noch etwas unter den Erwartungen lag - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Remi Dargegen - Courtesy RM/Sotheby's

    Dies gefiel offenbar auch den Interessenten und so kam der Wagen nach einem eher langwierigen Bieterkampf auf ein Höchstgebot von EUR 4,3 Millionen, was einen Verkaufspreis von EUR 4’842'500 oder CHF 5’472'025 bedeutete. Damit war der F40 das teuerste Auto des Abends.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Heel Banner 2: Heel Oldtimer

    Porsche 911 unter den Erwartungen

    Vier Porsche 911 gab es bei RM zu kaufen, nur zwei fanden in neue Hände. Je ein Exemplar von 1964 und 1965 kamen auf Gebote von 77 Prozent des mittleren Schätzwerts, was den Einlieferern nicht genug war.

    Porsche 911 (1964) - als Lot 141 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Dirk de Jager - Courtesy RM/Sotheby's

    Dies mag vor allem beim 1964-er 911 erstaunen, denn das Höchstgebot kam immerhin auf EUR 540’000 zu liegen, erwartet hatte man EUR 600’000 bis 800’000.

    Porsche 911 Carrera RS 2.7 Touring (1973) - als Lot 127 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Scott Pattenden - Courtesy RM/Sotheby's

    Etwas besser lief es für einen 911 Carrera RS 2.7 von 1973, der für EUR 511’250 (CHF 577’713), während ein 911 S Coupé von 1967 EUR 189’750 (CHF 214’418) kostete.

    Kein neuer Besitzer für den BMW 507

    Hohe Erwartungen hatte auch der Verkäufer des BMW 507 von 1959. EUR 2 bis 2,2 Millionen wurden geschätzt, das wollten die Bieter nicht ganz einsehen. Bei EUR 1,75 Millionen stoppten die Gebote, nicht genug für einen Verkauf.

    Der BMW 507 konnte trotz einem Gebot von EUR 1,75 Millionen nicht verkauft werden - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Ähnlich erging es einem Aston Martin DB2/4 Mk III von 1958 (Höchstgebot EUR 160’000), dem majestätischen Hispano-Suiza K6 Cabriolet by Brandone von 1935 (EUR 1,2 Millionen) oder dem Lister-Jaguar Costin von 1959 (EUR 690’000), sowie einigen anderen Klassikern.

    Der Hispano-Suiza fand trotz einem Gebot von EUR 1,2 Millionen keinen neuen Besitzer - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Insgesamt 20 Autos wurden nicht verkauft, womit die Verkaufsquote 76 Prozent betrug.

    Caracciola Kamp 2

    Die Jungen zogen

    Im Schnitt waren die von RM/Sotheby’s angebotenen Autos gerade einmal etwa 41 Jahre alt, ein Indiz dafür, dass viele junge Fahrzeuge unter den Hammer kamen. Tatsächlich bildete die erste Tranche der “Youngtimer Collection” einen sichtbaren Anteil an der Versteigerung. Und diese Autos schlugen sich überraschend gut. Im Schnitt wurde fast auf Ebene des mittleren Schätzwerts geboten, die Ausschläge nach oben und unten waren allerdings gerade in dieser Gruppe beträchtlich.

    Mercedes-Benz E 500 Limited (1994) - als Lot 184 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's

    Für einen Mercedes-Benz E 500 “Limited” von 1994 wurden statt der erwarteten EUR 40’000 bis 50’000 EUR 75’000 geboten, was einen Verkaufspreis von EUR 86’250 (CHF 97’463) bedeutete. Ein BMW-Alpine B12 6.0 in der Langversion von 2000 war dem Käufer EUR 48’875 oder CHF 55’229 wert.

    Der Mercedes-Benz 560 SEC AMG 6.0 von 1989 wurde fast 50 Prozent über dem Schätzwert zugeschlagen - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Remi Dargegen - Courtesy RM/Sotheby's

    Und der Mercedes-Benz 560 SEC AMG 6.0 in Wide-Body-Konfiguration von 1989 wurde für EUR 297’500 oder EUR 336’175 verkauft, über 50 Prozent teurer als erwartet.

    Es gab allerdings auch Enttäuschungen. So fiel der Mercedes-Benz 500 SL AMG 6.0 von 1991 mit EUR 44’850 oder CHF 50’681 gegenüber den Erwartungen deutlich ab.

    Audi Quattro (1985) - als Lot 154 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's

    Richtige Schnäppchen gab es aber hier nicht zu machen. Im Gegenteil. Für eine Audi Quattro von 1985 etwa musste der neue Eigner immerhin EUR 77’625 (CHF 87’716) bezahlen, das Höchstgebot lag 50 Prozent über dem mittleren Schätzwert.

    Von 1900 …

    Beim ältesten Wagen der Versteigerung handelte es sich um einen Panhard et Levassor 16 HP Rear Entrance Tonneau von 1900, der für EUR 275’000 bis 325’000 angeboten wurde.

    Der Panhard et Levassor 16 HP Rear Entrance Tonneau von 1900 war offenbar für viele Bieter nicht interessant und kam nur auf 47 Prozent des mittleren Estimates - RM/Sotheby's Versteigerung in Paris 2019
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Dies war den Bietern offensichtlich zu viel, denn über EUR 140’000 wollten sie nicht gehe. Und so blieb der Wagen stehen.

    … bis 2018

    Fast neu waren zwei Wagen von Bugatti und Mercedes-Benz, ein Chiron von 2018 (EUR 2,36 bis 2,75 Millionen) und eine “Final Edition” G-Klasse 65 AMG aus demselben Jahr (EUR 250’000 bis 300’000).

    Bugatti Chiron (2018) - als Lot 168 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Dirk de Jager - Courtesy RM/Sotheby's

    Beide fanden Käufer, wenn auch nicht ganz auf Höhe des Schätzwerts. Der Chiron kostete EUR 2,275 Millionen (CHF 2,751 Millionen), womit er im Gegensatz zu den beiden angebotenen Veyron immerhin verkauft werden konnte.

    Für den G 65 zahlte der neue Besitzer EUR 280’625 oder CHF 317’106.

    FridayClassic19

    Gemischtes Abschneiden der Superklassiker

    Selbstverständlich fehlten bei RM in Paris auch die Superklassiker nicht. Allerdings schnitten sie nicht alle gemäss den Erwartungen ab.

    Porsche 550 RS Spyder (1956) - als Lot 156 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Remi Dargegen - Courtesy RM/Sotheby's

    Der Porsche 550 RS Spyder von 1956, der immerhin in Le Mans am Start war, erzielte einen Verkaufspreis von EUR 3,043 Millionen (CHF 3,438 Millionen).

    Ferrari 275 GTB/6C Alloy Berlinetta (1966) - als Lot 155 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's

    Für einen Ferrari 275 GTB/6C Alu von 1966 musste der Käufer EUR 2,86 Millionen (CHF 3,23 Millionen) in die Hand nehmen.

    Osca MT4-2AD 1350 (1955) - als Lot 149 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

    Ein Osca MT4-2Ad von 1955 (Höchstgebot EUR 1,05 Millionen) blieb genauso hängen wie ein Ferrari 250 GT Cabriolet von 1960 (EUR 1,0 Millionen). Immerhin fand das Brüderlein, ein Ferrari 250 GT Coupé Pinin Farina aus dem selben Jahr für EUR 635’000 (EUR 717’550) einen neuen Liebhaber.

    Mercedes-Benz 300 SL Roadster (1957) - als Lot 179 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's

    In neue Hände übergeben werden konnte auch der Mercedes-Benz 300 SL Roadster von 1957 (EUR 902’188 oder CHF 1’019’472).

    Bugatti EB110 Super Sport (1994) - als Lot 165 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

    Und ein Bugatti EB110 Super Sport von 1994 wurde sogar über dem Schätzwert für EUR 2,03 Millionen (CHF 2,294 Millionen) veräussert.

    Maserati Mistral 3.7 Coupé (1965) - als Lot 119 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's

    Die beiden Maserati Mistral 3,7 konnten verkauft werden, das Coupé mit EUR 100’000 (CHF 113’000) deutlich unter den Erwartungen, der Spyder von 1966 mit EUR 522’500 (CHF 590’425) auf Höhe des Estimates.

    Weniger Geld als erwartet

    Richtig billige Autos gab es bei RM/Sotheby’s nicht. EUR 20’700 (CHF 23’391) kostete ein Citroën 2 CV von 1957, EUR 23’575 oder CHF 26’640 ein Fiat 520 Cabriolet von 1927.

    Fiat 520 Cabriolet (1927) - als Lot 118 angeboten an der RM/Sotheby's Paris Versteigerung am 6. Februar 2019
    © Copyright / Fotograf: Simone Caldirola - Courtesy RM/Sotheby's

    Dass der Gesamtumsatz mit rund EUR 36 Millionen deutlich unter den Erwartungen (über EUR 50 Millionen) lag, hatte aber mehr mit dem nicht immer befriedigenden Abschneiden der teureren Autos zu tun, darunter der Ferrari SP30 von 2011, für den immerhin EUR 1,95 Millionen geboten wurden, was aber immer noch weit unter dem (nur hinter vorgehaltener Hand genannten) Estimate gelegen haben soll.

    Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

    Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

    Die Liste kann durch Klicken auf die Spaltenüberschriften nach Belieben sortiert werden.

    Lot Fahrzeug Jahr EUR Est von EUR Est bis EUR HG EUR VP CHF VP % Est S
    112 Brütsch Mopetta 1957 90'000 120'000 60'000 69'000 77'969 -34.29% V
    113 Liuzzi Lido Runabout "Sois Sage II" 1957 40'000 60'000 Z
    114 Chevrolet Corvette 1956 80'000 100'000 90'000 103'500 116'954 +15% V
    115 Citroën 2CV 1957 15'000 20'000 18'000 20'700 23'390 +18.29% V
    116 Citroën HY Panelvan 1950 15'000 25'000 38'000 43'700 49'380 +118.5% V
    117 Alfa Romeo 1900C Super Sprint Coupé Touring 1954 250'000 300'000 200'000 230'000 259'899 -16.36% V
    118 Fiat 520 Cabriolet 1927 15'000 25'000 20'500 23'575 26'639 +17.88% V
    119 Maserati Mistral 3.7 Coupé 1965 110'000 140'000 85'000 100'000 112'999 -20% V
    120 Venturi 400 GT Trophy 1994 120'000 200'000 115'000 132'250 149'442 -17.34% V
    121 Fiat Dino Coupé 1968 40'000 60'000 45'000 51'750 58'477 +3.5% V
    122 Mercedes-Benz 560 SEC AMG 6.0 'Wide-Body' 1989 150'000 200'000 260'000 297'500 336'174 +70% V
    123 BMW Alpina B12 5.7 Coupé 1994 175'000 225'000 180'000 207'000 233'909 +3.5% V
    124 Ferrari 412 1988 60'000 80'000 57'500 66'125 74'721 -5.54% V
    125 Maserati Mistral 3.7 Spyder 1966 425'000 475'000 460'000 522'500 590'425 +16.11% V
    126 Ferrari F40 LM 1987 4'500'000 5'500'000 4'300'000 4'842'500 5'472'024 -3.15% V
    127 Porsche 911 Carrera RS 2.7 Touring 1973 500'000 550'000 450'000 511'250 577'712 -2.62% V
    128 Jordan 196 Formula 1 1996 170'000 190'000 210'000 241'250 272'612 +34.03% V
    129 Alfa Romeo 1900 C Coupé Pinin Farina 1953 330'000 360'000 320'000 365'000 412'449 +5.8% V
    130 Citroën Traction 11 B Cabriolet 1939 150'000 160'000 130'000 N
    131 BMW Alpina B9 3.5 1983 40'000 50'000 52'500 60'375 68'223 +34.17% V
    132 Porsche 928 GTS 1992 70'000 85'000 120'000 138'000 155'939 +78.06% V
    133 BMW 850 CSi 1994 140'000 180'000 105'000 120'750 136'447 -24.53% V
    134 Rolls-Royce Silver Spur 'St. James' Hooper 1984 60'000 70'000 44'000 50'600 57'177 -22.15% V
    135 BMW M6 1987 60'000 80'000 50'000 57'500 64'974 -17.86% V
    136 Ferrari 599 SA Aperta 2011 925'000 1'050'000 825'000 933'125 1'054'431 -5.51% V
    137 Panhard et Levassor 16 HP Rear Entrance Tonneau 1900 275'000 325'000 140'000 N
    138 Alfa Romeo Giulia Sprint GTA Stradale 1966 310'000 340'000 305'000 348'125 393'381 +7.12% V
    139 Aston Martin Vanquish S 2007 120'000 140'000 115'000 132'250 149'442 +1.73% V
    140 Lister-Jaguar Costin 1959 750'000 950'000 690'000 N
    141 Porsche 911 1964 600'000 800'000 540'000 N
    142 Ferrari 430 Scuderia 2008 140'000 170'000 160'000 184'000 207'919 +18.71% V
    143 Shelby 427 Cobra 1966 800'000 1'000'000 685'000 775'625 876'456 -13.82% V
    144 Ferrari 550 Maranello WSR 1999 190'000 260'000 190'000 218'500 246'904 -2.89% V
    145 Mercedes-Benz 500 SL AMG 6.0 1991 60'000 80'000 39'000 44'850 50'680 -35.93% V
    146 Ferrari Superamerica 2006 575'000 650'000 520'000 590'000 666'699 -3.67% V
    147 Mercedes-Benz 300 c Sedan 1955 65'000 85'000 41'000 47'150 53'279 -37.13% V
    148 Alfa Romeo GTA 1300 Junior Stradale 1973 255'000 280'000 230'000 263'750 298'037 -1.4% V
    149 OSCA MT4-2AD 1350 Morelli 1955 1'100'000 1'300'000 1'050'000 N
    150 Mercedes-Benz 300 Sc Coupé 1956 410'000 450'000 395'000 449'375 507'793 +4.51% V
    151 Ferrari Enzo 2003 1'850'000 2'000'000 1'550'000 N
    152 Aston Martin Lagonda Rapide 1962 200'000 250'000 160'000 N
    153 Aston Martin Tickford Lagonda 1983 90'000 120'000 70'000 80'500 90'964 -23.33% V
    154 Audi quattro 1985 40'000 50'000 67'500 77'625 87'716 +72.5% V
    155 Ferrari 275 GTB/6C Alloy Berlinetta 1966 3'000'000 3'300'000 2'850'000 2'860'000 3'231'799 -9.21% V
    156 Porsche 550 RS Spyder 1956 3'800'000 4'300'000 2'700'000 3'042'500 3'438'024 -24.88% V
    157 Jaguar XK 120 SE Roadster 1953 100'000 130'000 88'000 101'200 114'355 -12% V
    158 Porsche Carrera GT 2004 650'000 750'000 575'000 651'875 736'618 -6.88% V
    159 Ferrari F50 1996 1'700'000 1'900'000 1'650'000 1'700'000 1'920'999 -5.56% V
    160 Hispano-Suiza K6 Cabriolet Brandone 1935 1'300'000 1'500'000 1'200'000 N
    161 Ferrari F355 Spider 1995 100'000 130'000 72'500 83'375 94'213 -27.5% V
    162 Delahaye 135 M Cabriolet Guilloré 1949 250'000 325'000 230'000 N
    163 Porsche 356 B Carrera 2 Coupé 1962 470'000 580'000 440'000 500'000 565'000 -4.76% V
    164 Aston Martin Lagonda Series 4 1989 100'000 120'000 105'000 120'750 136'447 +9.77% V
    165 Bugatti EB110 Super Sport 1994 1'300'000 1'800'000 1'800'000 2'030'000 2'293'900 +30.97% V
    166 Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse 2014 1'575'000 1'800'000 1'350'000 N
    167 Bugatti Veyron 16.4 Super Sport 2012 1'500'000 1'700'000 1'400'000 N
    168 Bugatti Chiron 2018 2'360'000 2'750'000 2'020'000 2'275'000 2'570'749 -10.96% V
    169 Dino 246 GT 1970 300'000 350'000 290'000 331'250 374'312 +1.92% V
    170 BMW 507 Roadster Series II 1959 2'000'000 2'200'000 1'750'000 N
    171 Ford GT 2005 300'000 350'000 270'000 N
    172 Aston Martin DB2/4 Mk III 1958 225'000 275'000 180'000 207'000 233'909 -17.2% V
    173 Ferrari F12tdf 2017 825'000 950'000 1'060'000 1'197'500 1'353'174 +34.93% V
    174 BMW Alpina B7 S Turbo 1982 200'000 240'000 120'000 138'000 155'939 -37.27% V
    175 Mercedes-Benz 300 SEL 6.3 Saloon 1969 70'000 90'000 60'000 69'000 77'969 -13.75% V
    176 Morgan Aero SuperSports 2015 150'000 200'000 110'000 N
    177 Porsche 911 S Coupé 1967 170'000 240'000 165'000 189'750 214'417 -7.44% V
    178 Ferrari 250 GT Cabriolet Series II Pinin Farina 1960 1'200'000 1'400'000 1'000'000 N
    179 Mercedes-Benz 300 SL Roadster 1957 800'000 1'000'000 797'500 902'188 1'019'472 +0.24% V
    180 Porsche 918 Spyder 2015 950'000 1'100'000 975'000 1'101'875 1'245'118 +7.5% V
    181 Porsche 911 1965 200'000 240'000 170'000 N
    182 Mercedes-Benz G 65 AMG 'Final Edition' 2018 250'000 300'000 245'000 280'625 317'106 +2.05% V
    183 Ferrari 250 GT Coupé Pinin Farina 1960 600'000 700'000 560'000 635'000 717'549 -2.31% V
    184 Mercedes-Benz E 500 Limited 1994 40'000 50'000 75'000 86'250 97'462 +91.67% V
    185 Ferrari SP30 2011 1'950'000 N
    186 BMW Alpina B12 6.0 Langversion 2000 25'000 35'000 42'500 48'875 55'228 +62.92% V
    187 Mercedes-Benz 450 SLC 5.0 1980 50'000 70'000 42'500 48'875 55'228 -18.54% V
    188 Connaught A-Type 1952 240'000 320'000 270'000 308'750 348'887 +10.27% V
    189 Ferrari 512 BB 1981 250'000 280'000 235'000 269'375 304'393 +1.65% V
    190 Fiat 2800 Berlinetta Touring 1940 200'000 250'000 145'000 N
    191 Ferrari 512 BB 'Competizione' 1980 395'000 455'000 370'000 N
    192 Mercedes-Benz E 500 1994 40'000 50'000 50'000 57'500 64'974 +27.78% V
    193 Ferrari Superamerica 2005 325'000 355'000 270'000 N
    194 BMW Alpina B7 Turbo Coupé 1985 80'000 100'000 85'000 97'750 110'457 +8.61% V
    195 Lamborghini Murciélago LP640-4 Coupé 2009 200'000 250'000 170'000 195'500 220'914 -13.11% V
    196 Jaguar XK 150 3.4 Drophead Coupé 1959 100'000 130'000 100'000 115'000 129'949 +0% V
    197 Lotus Esprit V8 25th Anniversary 2002 60'000 80'000 52'500 60'375 68'223 -13.75% V
     

    Gratis einloggen und alle Auktionsergebnisse im Detail sehen

    Haben Sie schon einen Login für zwischengas.com?

    Melden Sie sich an (oben rechts), um die Aukionsdaten zu sehen.

    Sind Sie neu auf zwischengas.com?

    Ansonsten registrieren Sie sich einmalig neu (geht schnell und ist gratis). Danach können Sie alle Auktionsergebnisse im Detail anschauen.

    Vorteile der Detailansicht

    Die Detailansicht bringt Ihnen folgende Vorteile:

    • Grosszügige Darstellung über den ganzen Bildschirm
    • Statistik über versteigerte Marken
    • Statistik über die Jahrgänge der versteigerten Oldtimer
    • Statistik über gehandelte Preise der Auktion

    Alle Angaben ohne Gewähr
    Legende:
    Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

     

    Alle 96 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Artikelsammlungen zum Thema

    Versteigerungs-/Auktionsberichte

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Citroën Acadiane (1978-1986)
    Kastenwagen, 33 PS, 602 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Citroën Mehari (1968-1978)
    Freizeitauto, 33 PS, 602 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Citroën HY (1958-1981)
    Kastenwagen, 42 PS, 1911 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Citroën SM (1970-1972)
    Coupé, 170 PS, 2670 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Citroën 11 Commerciale (1955-1957)
    Kombi, 60 PS, 1911 cm3