Gooding & Co “Passion of a Lifetime” 2020 – rund 40 Millionen in 100 Minuten

Erstellt am 5. September 2020
, Leselänge 6min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co 
106

Das Auktionshaus Gooding & Co reiste zum ersten Mal über den Atlantik, um in Europa eine Versteigerung durchzuführen. Bisher waren David Gooding und Charlie Ross, der britisch-stämmige Auktionator, immer in den USA tätig und zwar jeweils in Scottsdale, Amelia Island und Pebble Beach. Ihre Versteigerungen gehören zu den exklusivsten Veranstaltungen der Sammlerszene und unzählige Rekorde konnten in den zig Jahren zusammen.

David Gooding und Charlie Ross

Die “Passion of a Lifetime”-Sammlung brachte Gooding und Ross nach Europa. Man kann es ihnen nicht verübeln.

Die Sammlung eines Connaisseurs

15 Automobile der Marken Aston Martin, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Lancia, Vauxhall und Rolls-Royce mit einem Durchschnittsalter von 78 Jahren kamen am 5. September 2020 anlässlich des Hampton Court Palace Concours d’Elégance in der Nähe von London unter den Hammer. Ursprünglich hätte die Versteigerung am 1. April 2020 in in Somerset House / London durchgeführt werden sollen, doch Covid-19 kam Gooding in die Quere. Dies sollte sich für die Autos nicht als Nachteil entpuppen, denn die Ergebnisse am 5. September 2020 waren grossartig. Man hatte sich auch wirklich Mühe gegeben und jeder Wagen wurde mit einem sehr geschmackvollen Video vorgestellt, bevor David und Charlie das Wort übernahmen.

Stimmung bei der Gooding Versteigerung 2020 in London

Innert rund 100 Minuten wurden  EUR 38, respektive CHF 41 Millionen umgesetzt. Pro Wagen zahlten die Bieter EUR 2,7 oder CHF 2,9 Millionen, noch nie gab es eine Autoversteigerung mit einem höheren Durchschnittspreis, meinte David Gooding am Ende der Auktion. Es war ein piktoresker Abend der Rekorde, nur gerade der Aston Martin DB4 GT Zagaton von 1961 fand (vorerst) keinen neuen Besitzer, das Höchstgebot von £ 6,3 Millionen reichte nicht für einen Verkauf.


Aston Martin DB4 GT Zagato (1961) - als Lot 008 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Zwei weitere Aston Martin

Der Aston Martin DB3S gehört nicht nur zu den seltensten Aston Martin, sondern auch zu den schönsten. Das angebotene Exemplar von 1955, der als Kunden-Rennwagen eine gewichtige Renngeschichte hat, war auf £ 3 bis 4 Millionen geschätzt, £ 2,675 Millionen wurden geboten. Verkauft.


Aston Martin DB3S (1955) - als Lot 013 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Für Vorkriegs-Anhänger war der Aston Martin Ulster von 1935 vielleicht noch interessanter. Immerhin nahm das angebotene Exemplar 1935 an der Tourist Trophy teil und war nun auf £ 1,6, bis 2,2 Millionen geschätzt. £ 1,4 Millionen wurde geboten, das reichte zum Verkauf.


Aston Martin Ulster (1935) - als Lot 003 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co
Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes 200 D Heckflosse (1968)
Porsche 911 T Targa (1972)
Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupé (1970)
Mercedes-Benz 250 SE Cabriolet Schweizer Auslieferung (1...
+49 6737 31698 50
Undenheim, Deutschland

Zwei Vorkriegs-Bentley

Weniger rennsportlich, dafür umso eleganter waren zwei der urspünglich drei angekündigten Bentley aus der Sammlung. Der Bentley R-Type Contintental Fastback von 1952 wurde noch vor der Auktion zurückgezogen. Aber die anderen beiden Bentley kompensierten problemlos für diesen “Verlust”.


Bentley 4 1/4 Litre Cabriolet (1939) - als Lot 011 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Vanvooren baute 1939 ein wunderschönes Cabriolet auf der Basis eines Bentley 4 1/4 Litre Fahrgestells. Mit £ 450’000 bis 600’000 gehörte dieser Wagen zu den günstigeren an der Auktion. Doch die Bieter zeigten grosses Interesse am eleganten Cabrio, das Höchstgebot lautete auf £ 450’000. Verkauft.


Bentley 3 Litre Speed Model Sports Tourer (1927) - als Lot 001 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Etwas preiswerter war der Bentley 3 Litre Speed Model Sports Tourer mit Vanden Plas Karosserie von 1927. £ 350’000 bis 450’000 sollten es werden, £ 300’000 wurden geboten. Trotzdem verkauft.

Drei Bugatti

In einer ganz anderen Preis-Liga spielen die drei angebotenen Bugattis. Angeführt von einem Rennwagen des Typs 59 Sports von 1934, der mindestens £ 10 Millionen teuer werden sollte, setzten die Gebote bei £ 5 Millionen ein. Bei £ 8,5 Millionen war dann allerdings Schluss, trotzdem gab es gemäss David Gooding nie zuvor einen teureren Bugatti an einer Auktion.


Bugatti Type 59 Sports (1934) - als Lot 010 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Der Wagen hatte aber auch eine wirklich eindrückliche Geschichte: Er wurde 1934 und 1935 von René Dreyfus gefahren, konnte aber mit modifizierter Karosserie auch danach noch häufig eingesetzt werden, notabene mit einigen der berühmtesten Rennfahrern jener Zeit (Benoist, Chrion, Taruffi, Varzi, Wimille). Das Auto wurde seither nie restauriert, eine einmalige Gelegenheit.


Bugatti Type 35C Grand Prix (1928) - als Lot 016 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Fast noch mehr Patina als der Type 59 wies der Type 35 C von 1928 auf. Auch dieser Wagen hat Renngeschichte und wurde in seinem ganzen Leben nie restauriert. £ 3 Mllionen wurden als Eintrittsticket gesehen, und die Bieter zogen mit, bis schliesslich £ 3,5 Millionen erreicht waren. Auch hier wurde ein Weltrekord gefeiert.


Bugatti Type 57S Atalante (1937) - als Lot 005 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Mehr zum Concours als auf die Rennstrecke gehörte der Type 37S Atalante von 1937, für den ein Preis von mindestens £ 7 Millionen erwartet wurde.  Und genau so hoch gingen schliesslich die Gebote.

Zwei besondere Lamborghini

Gehen wir von der Vorkriegszeit zur den Sechzigerjahren und zu Lamborghini. Ein Lamborghini 350 GT von 1965 wurde als erster in Serie bei Lamborghini gebauter Sportwagen für £ 330’000 etwas unter den Erwartungen von £ 400’000 bis 550’000 zugeschlagen.


Lamborghini 350 GT (1965) - als Lot 009 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Der Lamborghini Miura P400 SV von 1971, einer der nur gebauten 150 SVs, sozusagen der Höhepunkt der Miura-Baureihe, war auf £ 1,6 bis 2 Millionen geschätzt. Als mit Trockensumpf und ZF-Sperrdifferential ausgerüsteter Sportwagen war er sicherlich etwas Besonderes.


Lamborghini Miura P400 SV Speciale (1971) - als Lot 002 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Dies sahen auch die Bieter so, die nach einer 12 Minuten langen fast schon epischen Schlaug von £ 1 Million bis auf £ 2,85 Millionen hochgingen. Damit wurde dieser Miura sicherlich zu einem der teuersten Exemplare der Baureihe.

Drei Lancia

Dass gleich drei Lancia in der Sammlung Platz hatten, beweist den Stellenwert der Turiner Automarke in der Autogeschichte.


Lancia Aurelia B24S Spider America (1955) - als Lot 004 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Angeboten in London wurden ein Aurelia B24S Spider America von 1955 (£ 700’000 bis 900’000), ein Flaminia 2500 Sport von 1959 (£ 400’000 bis 500’000) und ein Lambda 3rd Series Torpédo von 1924 (£ 320’000 bis 400’000).

Der Aurelia erfüllte die Erwartungen nicht ganz, ein Vorort-Bieter konnte für £ 620’000 zum neuen Besitzer avancieren.


Lancia Lambda 3rd Series Torpédo (1924) - als Lot 006 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Der Lambda wurde bei £ 340’000 zugeschlagen, der Flaminia Zagato bei £ 270’000.


Lancia Flaminia 2500 Sport (1959) - als Lot 015 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Ein Rolls-Royce

Mit dem Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost Alpine Eagler Tourer von 1919 bewies die britische Marke, dass ein RR auch sportlich sein konnte.


Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost Alpine Eagle Tourer (1919) - als Lot 014 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Jetzt wurden £ 1 bis 1,4 Millionen für den mit über 900’000 £ Investitionen restaurierten Silver Ghost erwartet. Mehr als £ 900’000 bot aber niemand, trotzdem wurde der Rolls verkauft.

Ein Vauxhall

Etwas aus der Reihe zu fallen schien der Vauxhall 30-98 OE-Type Wensum von 1924. Allerdings war dieses Modell damals als einer der besten Sportwagen jener Zeit bekannt und damit eine würdige Ergänzung von Bugatti, Bentley und Co in der Sammlung. Mit £ 800’000 bis 1,2 Millionen war der restaurierte Wagen angekündigt und das Interesse war beträchtlich.


Vauxhall 30-98 OE-Type Wensum (1924) - als Lot 012 an der Gooding & Co "Passion of a Lifetime"-Versteigerung in London 2020
Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

Die Gebote hangelten sich von £ 500’000 auf 1,1 Millionen hoch. Verkauft.

David Gooding und Charlie Ross konnten also mehr als zufrieden sein, und das Vor-Ort-Publikum tat der Versteigerung sichtlich gut. Witzig waren die Plexiglasscheiben zwischen den Gooding-Verkäufern an den Telefonapparaten. Das Interesse war so gross, dass sie meist standen und oberhalb der Scheiben ihre Gebote herausschrieen.

Anmerkung: Im Laufe der Zeit wurden die Lot-Nummern angepasst und die Autos schliesslich in einer anderen Reihenfolge versteigert als angekündigt. Für diesen Bericht wurden die alten Lot-Nummern beibehalten, die neuen sind im Kommentar in der Auktionstabelle zu finden.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr £ Est von £ Est bis £ HG £ VP CHF VP EUR VP % Est S
001 Bentley 3 Litre Speed Model Sports Tourer 1927 350'000 450'000 300'000 345'000 417'450 386'400
-13.75%
V
002 Lamborghini Miura P400 SV Speciale 1971 1'600'000 2'000'000 2'850'000 3'207'000 3'880'470 3'591'840
+78.17%
V
003 Aston Martin Ulster 1935 1'600'000 2'200'000 1'400'000 1'583'000 1'915'430 1'772'960
-16.68%
V
004 Lancia Aurelia B24S Spider America 1955 700'000 900'000 620'000 709'400 858'374 794'528
-11.33%
V
005 Bugatti Type 57S Atalante 1937 7'000'000 9'800'000 7'000'000 7'855'000 9'504'550 8'797'600
-6.49%
V
006 Lancia Lambda 3rd Series Torpédo 1924 320'000 400'000 340'000 391'000 473'110 437'920
+8.61%
V
007 Bentley R-Type Continental Fastback 1952 1'500'000 2'000'000
Z
008 Aston Martin DB4 GT Zagato 1961 7'000'000 9'000'000 6'300'000
N
009 Lamborghini 350 GT 1965 400'000 550'000 330'000 379'500 459'195 425'040
-20.11%
V
010 Bugatti Type 59 Sports 1934 10'000'000 14'000'000 8'500'000 9'535'000 11'537'350 10'679'200
-20.54%
V
011 Bentley 4 1/4 Litre Cabriolet 1939 450'000 600'000 450'000 517'500 626'175 579'600
-1.43%
V
012 Vauxhall 30-98 OE-Type Wensum 1924 800'000 1'200'000 1'100'000 1'247'000 1'508'870 1'396'640
+24.7%
V
013 Aston Martin DB3S 1955 3'000'000 4'000'000 2'675'000 3'011'000 3'643'310 3'372'320
-13.97%
V
014 Rolls-Royce 40/50 HP Silver Ghost Alpine Eagle Tourer 1919 1'000'000 1'400'000 900'000 1'023'000 1'237'830 1'145'760
-14.75%
V
015 Lancia Flaminia 2500 Sport 1959 400'000 500'000 270'000 310'500 375'705 347'760
-31%
V
016 Bugatti Type 35C Grand Prix 1928 3'000'000 4'200'000 3'500'000 3'935'000 4'761'350 4'407'200
+9.31%
V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...