Bonhams Bond Street Versteigerung 2019 – Sieg der Moderne und ein besonderer Aston Martin

Erstellt am 8. Dezember 2019
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bonhams 
45
Aston Martin Heritage Trust (AMHT) - Courtesy Bonhams 
1

Jedes Jahr im Dezember lädt Bonhams die Kunden in das schönes Hauptquartier an der New Bond Street ein, um dort kurz vor dem Jahreswechseln noch einige exklusive Automobile zu versteigern. Am 7. Dezember 2019 war es am Samstag Nachmittag wieder soweit und die 35 angebotenen Fahrzeuge liessen den Sammlern sicherlich das Wasser im Mund zusammenlaufen. Nach rund anderthalb Stunden war die Show vorüber.


Jaguar Mark II 3.8-Litre 'Coombs Evocation' Sports Saloon (1965) - als Lot 01 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Ferrari, Aston Martin und andere

Fast die Hälfte des Angebots wurde von zwei Automarken bestimmt: Ferrari und Aston Martin mit jeweils acht, respektive sieben Sportwagen. Vier Porsche sowie drei Mercedes-Benz und Bentley komplettierten die grösseren Kontingente. Richtig exotische Marken fehlten, wenn man Auburn oder FMR/Messerschmitt nicht in diese Kategorie zählt.


Rolls-Royce 20:25hp Foursome Drophead Coupé (1933) - als Lot 02 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Das Durchschnittsalter von fast 39 Jahren erzählte nur die halbe Geschichte, denn tatsächlich deckten die Autos ein grosses Spektrum ab. Immerhin fünf Wagen stammten aus der Vorkriegszeit, deren 13 aber gleichzeitig aus dem aktuellen Jahrtausend. Die neuen Autos verkauften sich deutlich besser als die ganz alten, denn alle Fahrzeuge vor 1960 blieben ohne neuen Besitzer stehen.

Einer von neun Aston Martin DB4 GT Lightweight

Der Höhepunkt der Versteigerung war sicherlich der Aston Martin DB4 GT von 1961 in “Lightweight”-Spezifikation. Nur gerade neun derartige Exemplare entstanden damals für den Einsatz im Rennsport. Gefahren wurden diese Autos von Leuten wie Stirling Moss, Jim Clark, Roy Salvadori oder Innes Ireland.


Aston Martin DB4GT 'Lightweight' Sports Saloon (1961) - als Lot 09 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Einer der Käufer hiess Phil Scragg, ein reicher Industrieller, der als Amateur Bergrennen fuhr und deshalb für Chassis DB4GT/0169/R eine kurze Hinterachse forderte. Nur drei Besitzer und ein weitgehender Originalzustand machen diesen DB4 zu einem sicherlich besonderen Auto.
Dies anerkannten auch die Bieter, die sich nicht zurückhielten, obwohl der Wagen sogar ohne Mindestpreis angeboten wurde.


Aston Martin DB4GT 'Lightweight' Sports Saloon (1961) - als Lot 09 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

James Knight eröffnete beim halben unteren Schätzwert, also bei einer Million britischer Pfund. Zehn Gebote waren nötig und man war bei £ 2,1 Millionen angelangt. Und dafür wurde der Sportwagen auch zugeschlagen, was einen Verkaufspreis von € 2’816'730 oder CHF 3'077'100 bedeutete.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Chevrolet Chevelle Malibu (1964)
Jaguar XK 150 3.4-Litre FHC (1958)
Pontiac Firebird Trans Am (1979)
Ferrari 308 GTB Vetroresina (1977)
+41 (0)31 / 819 61 61
Toffen, Schweiz

Der RS von Jay Kay

Nur 200 echte Lightweight-RS wurden vom Porsche Carrera 2.7 RS gebaut. Chassis 9113601097 gehört dazu und befindet sich seit 2008 im Besitz des Musikers Jay Kay (Jamiroquai), der allerdings nur gerade 1000 Kilometer damit gefahren ist und dabei Rechnungen von rund 8000 Pfund bezahlte für Unterhaltsleistungen.


Porsche 911 Carrera RS 2.7-Litre 'Lightweight' Coupé (1973) - als Lot 14 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Noch vor zwei Jahren hätte dieser Wagen wohl in Richtung einer siebenstelligen Summe tendiert, doch mehr als £ 620’000 wollte kein Interessent bieten. Dafür wollte ihn Jay Kay offenbar nicht hergeben.


Ferrari F12tdf Berlinetta (2016) - als Lot 15 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Immerhin wurde er den Ferrari F12tdf von 2016 mit gerade einmal 895 Meilen für € 719’950, respektive CHF 786'500 (nach Nachverhandlungen) los, während dem aber auch sein Porsche Carrera GT von 2004 mit nur 2400 Meilen auf dem Tacho bei £ 560’000 deutlich unter dem Schätzwert stehen blieb.


Porsche Carrera GT (2004) - als Lot 16 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Nun, Jay Kay dürfte es wohl verschmerzen können, an Geld sollte es dem erfolgreichen Showman und Musiker ja nicht fehlen.

Der Virage von Prinz Charles

Prinz Charles ist bekanntlich ein Aston-Liebhaber und so überrascht nicht, dass er sich auch einen besonderen Virage Volante bestellte, der ohne breite Karosserie aber mit viel Motorpower  ausgeliefert wurde.


Aston Martin Virage Volante (1994) - als Lot 06 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Den Schätzpreis erreichten die Gebote zwar nicht ganz, trotzdem wurde der offene Aston aber für € 280'542 oder CHF 306’475 verkauft, was vermutlich einen neuen Rekord für den Virage Volante bedeutet haben dürfte.

Neue Autos mehr gefragt

Generell garantierten die jüngeren Autos für heute Gebote als die früheren Wagen. Im Schnitt betrug das Höchstgebot bei den Fahrzeugen, die nach 2000 gebaut wurden, im Schnitt 83% des mittleren Schätzwerts, während die früheren Autos bei 77% lagen.


Alfa Romeo 8C Spider (2013) - als Lot 36 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Neben dem bereits erwähnten F12tdf wurde auch ein Ferrari 512 von 2017, ein Alfa Romeo 8C Spider von 2013, ein handgeschalteter (“this is the specification you want” Aston Martin DBS von 2009 und zwei Ferrari 550, davon einer als Zagato- GTZ Barchetta) erfolgreich neuen Besitzern zugeschlagen.

Verschmähter Hyper-Kabinenroller

Der FMR Tiger Tg500 lässt sich kaum mit den übrigen, schwach motorisierten Kabinenroller vergleichen, obschon seine Karosserie weitgehend identisch ist mit dem normalen Messerschmitt. Aber im “Tiger” war der Motor anstatt 200 cm3 500 cm3 gross und Geschwindigkeiten weit über 100 km/h möglich. Tatsächlich fuhren die strammen Tiger manchem Sportwagen um die Ohren.


FMR Messerschmitt Tg500 Tiger (1959) - als Lot 20 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Chassis 20655 sollte, frisch und aufwändig restauriert, für £  120’000 bis 160’000 den Besitzer wechseln.

Doch die anwesenden Bieter zeigten überraschend wenig Interesse, mehr als £ 90’000 wollte niemand aufrufen, eine magere Ausbeute, wenn man sich daran erinnert, dass solche Fahrzeuge auch schon für über eine Viertelmillion den Besitzer gewechselt haben.

Der erfolglose BMW 328 aus England

Frazer Nash schloss mit BMW im Jahr 1934 eine Lizenzvereinbarung und begann BMW-Modelle nach England zu importieren. Diese erhielten teilweise Werks-, teilweise Karosserien von britischen Handwerksfirmen.


Frazer Nash BMW 328 Roadster (1939) - als Lot 11 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Der Frazer Nash-BMW 328 Roadster von 1939 mit Chassis 85411 war einer dieser Wagen und er sollte nun für £ 650’000 bis 850’000 einen neuen Eigentümer finden.

Die Gebote blieben allerdings bei £ 610’000 stecken und dafür wollte der Besitzer den interesanten Wagen offenbar nicht hergeben.


Alfa Romeo 6C 1750 Supercharged Super Sport Spider (1929) - als Lot 04 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Noch mehr Geld wurden für einen Alfa Romeo 6C 1750 Zagato von 1929 mit Kompressor und Fahrgestellnummer 0312931/0332931 aus langjährigen Besitz erwartet. Doch auch hier war bei £ 740’000 Schluss, deutlich unter dem Schätzwert von £ 800’000 bis 1,2 Millionen.


Auburn 851 Supercharged Boat-tail Speedster (1935) - als Lot 19 angeboten an der Bonhams Bond Street London Versteigerung am 7. Dezember 2019
Copyright / Fotograf: Bonhams

Nicht besser erging es dem herrlichen Auburn 851 Supercharged Boat-tail Speedster von 1935, der einst der Woolworth-Erbin Barbara Hutton gehört hatte. Bei £ 580’000 war Schluss, der Wagen blieb unverkauft.

Obwohl eigentlich jeder Wagen mit interessanten Aspekten aufwarten konnte, blieben über zwei Drittel der 35 Fahrzeuge stehen. Im Schnitt erreichten die Gebote 79 Prozent des mittleren Schätzwerts, dieser Wert fällt auch im Vergleich zu anderen Auktionen nicht ab. Die Einlieferer aber hatten wohl relativ hohe Mindestpreise vorgegeben, was vielleicht in Anbetracht des erwarteten Brexit und der bevorstehenden Wahlen in Grossbritannien verständlich ist. Denn wer möchte aktuell schon auf das britische Pfund wetten.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr £ Est von £ Est bis £ HG £ VP CHF VP EUR VP % Est S
1 Jaguar Mark II 3.8-Litre 'Coombs Evocation' Sports Saloon 1965 48'000 58'000 45'000 51'750 67'275 61'582
-2.36%
V
2 Rolls-Royce 20/25hp Foursome Drophead Coupé 1933 110'000 130'000 85'000
N
3 Aston Martin DB5 Sports Saloon 1965 470'000 550'000 440'000
N
4 Alfa Romeo 6C 1750 Supercharged Super Sport Spider 1929 800'000 1'200'000 740'000
N
5 Ferrari 550 Maranello Coupé 2001 90'000 120'000 105'000 120'750 156'975 143'692
+15%
V
6 Aston Martin Virage Volante 1994 225'000 275'000 205'000 235'750 306'475 280'542
-5.7%
V
7 Dino 246 GTS 1974 380'000 460'000 350'000
N
8 Aston Martin DBS Coupé 2009 100'000 130'000 98'000 112'700 146'510 134'113
-2%
V
9 Aston Martin DB4GT 'Lightweight' Sports Saloon 1961 2'000'000 3'000'000 2'100'000 2'367'000 3'077'100 2'816'730
-5.32%
V
10 Ferrari 550 Barchetta Pininfarina 2001 250'000 300'000 210'000
N
11 Frazer Nash BMW 328 Roadster 1939 650'000 850'000 610'000
N
12 Aston Martin DB6 Vantage 4.2-Litre Sports Saloon 1966 260'000 310'000 210'000
N
14 Porsche 911 Carrera RS 2.7-Litre 'Lightweight' Coupé 1973 750'000 850'000 620'000
N
15 Ferrari F12tdf Berlinetta 2016 670'000 740'000 580'000 605'000 786'500 719'950
-14.18%
V
16 Porsche Carrera GT 2004 650'000 750'000 560'000
N
17 Porsche 356B 1600 Super Cabriolet 1960 110'000 130'000 85'000
N
18 Ferrari 512 BB Coupé 1976 180'000 240'000 150'000
N
19 Auburn 851 Supercharged Boat-tail Speedster 1935 650'000 750'000 580'000
N
20 FMR/Messerschmitt Tg500 Microcar 1959 120'000 160'000 90'000
N
21 Ferrari 550 GTZ Barchetta 2001 500'000 700'000 500'000 575'000 747'500 684'250
-4.17%
V
22 Ferrari F12 Berlinetta 70th Anniversary 'The Scaglietti' 2017 300'000 400'000 295'000 339'250 441'025 403'707
-3.07%
V
23 Mercedes-Benz 600 Pullman Saloon 1965 300'000 500'000 270'000
N
24 Mercedes-Benz G63 AMG Brabus B63S-700 Widestar 2014 100'000 130'000 90'000
N
25 Ferrari Testarossa Coupé 1991 75'000 100'000 65'000
N
26 Bentley R-Type Continental Sports Saloon 1953 900'000 1'100'000 840'000
N
27 Aston Martin V8 Vantage X-Pack Sports Saloon 1988 300'000 340'000 282'000 324'300 421'590 385'917
+1.34%
V
28 Aston Martin Lagonda Series 4 Saloon 1989 70'000 120'000 60'000
N
29 Citroën SM 3.0-Litre Coupé 1973 40'000 60'000 35'000
N
30 Mercedes-Benz SLS AMG Coupé 2010 150'000 200'000 135'000
N
31 Porsche 918 Spyder 2015 850'000 950'000 800'000
N
32 Ferrari 458 Speciale Coupé 2016 240'000 280'000 210'000
N
33 Bentley 3½-Litre Cabriolet 1933 130'000 160'000 105'000
N
34 Bentley S3 Two-door Convertible 1964 110'000 120'000 90'000
N
35 Bugatti Veyron EB 16.4 Coupé 2006 850'000 1'250'000 790'000
N
36 Alfa Romeo 8C Spider 2013 175'000 200'000 172'000 197'800 257'140 235'382
+5.49%
V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 302 PS, 3670 cm3
Coupé, 240 PS, 3670 cm3
Cabriolet, 240 PS, 3670 cm3
Coupé, 266 PS, 3670 cm3
Coupé, 105 PS, 2580 cm3
Coupé, 286 PS, 3995 cm3
Coupé, 325 PS, 3995 cm3
Coupé, 330 PS, 3995 cm3
Cabriolet, 286 PS, 3995 cm3
Coupé, 325 PS, 3995 cm3
Cabriolet, 325 PS, 3995 cm3
Roadster, 137 PS, 5943 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.