Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Toyota Supra - eine Legende kehrt zurück

Erstellt am 10. Juli 2018
, Leselänge 3min
Text:
Werner Bartholai
Fotos:
Toyota / Werk 
14
Toyota 
3
Roger Gloor 
1
Bruno von Rotz 
1

Es ist eine Rückkehr in Raten. Bereits zum Genfer Automobilsalon wurde die Rennversion der neuen Toyota Supra gezeigt.

Bild Toyota Supra Racing Concept (2018) - die Serienversion der Supra kann man aber bereits erahnen (Genfer Autosalon 2018)
Toyota Supra Racing Concept (2018) - die Serienversion der Supra kann man aber bereits erahnen (Genfer Autosalon 2018)

Dann durften Sony-Playstation-Benutzer bereits virtuell mit dem Rennwagen fahren:
“Das mit einem Frontmotor und Heckantrieb ausgestattete Konzept entspricht dem Grand Touring Endurance Reglement. Das äusserst sportliche Design wird mit den neuesten Verbundmaterialien kombiniert, wodurch eine hohe Steifigkeit des Chassis bei gleichbleibend tiefem Gesamtgewicht realisiert werden konnte.
Jedes einzelne Detail des Konzepts wurde minutiös für das Spiel modelliert. Vom verblüffenden Aussendesign bis zum, auf den Fahrer ausgerichteten Cockpit, wird dem "Gamer" ein realitätsgetreues Erlebnis geboten, so dass er das Konzeptfahrzeug auf den verschiedensten Rennstrecken bis zu seinen Grenzen pushen kann.“

Bild Toyota Supra (2018) - auf der Sony Playstation
Toyota Supra (2018) - auf der Sony Playstation

Strassen-Prototyp am Goodwood Festival of Speed

Und nun soll am Goodwood Festival of Speed die Strassenversion als Entwicklungsprototyp präsentiert werden.

Der Toyota Supra feiert so seine Weltpremiere am Wochenende vom 12. bis 15. Juli 2018: Passend zum 25. Geburtstag des britischen Motorsporttreffens präsentiert sich die Neuauflage der Sportwagen-Ikone im Süden Englands erstmals in Aktion. Chefingenieur Tetsuya Tada und Testfahrer Herwig Daenens werden den Prototypen über die legendäre Bergstrecke steuern.

Bild Toyota Supra (2018) - die Strassenausführung, aber noch maskiert
Toyota Supra (2018) - die Strassenausführung, aber noch maskiert

Nach der Ankündigung des Comebacks auf dem Genfer Automobilsalon im März 2018 können Besucher nun einen ersten Blick auf den Modellathleten werfen. Toyota bleibt der Tradition eines echten Sportwagens treu und verpasst auch der Neuauflage einen Reihensechszylinder-Frontmotor und Hinterradantrieb. Der Prototyp ist in den schwarz-rot- weissen Farben der Motorsport-Tochter Toyota GAZOO Racing getarnt und an allen vier Veranstaltungstagen unterwegs.
Auf den Markt wird der neue Toyota Supra voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 kommen.

Neben dem Entwicklungsmodell können sich die Besucher in Goodwood das Toyota GR Supra Racing Concept anschauen. Das von Toyota GAZOO Racing entwickelte Konzeptfahrzeug gab in Genf einen ersten Hinweis auf die Neuauflage. Die Studie zeigt einen leistungsstarken Sportwagen mit scharf geschnittenem Design aus fortschrittlichen Leichtbau-Materialien, Tieferlegung, Rennrädern und einem Cockpit, das Wettbewerbsstandards erfüllt.

Das Supra-Erbe

Bild Toyota Celica Supra (1980) - im Prinzip eine stärkere Celica
Toyota Celica Supra (1980) - im Prinzip eine stärkere Celica

Während der erste Toyota, der als Teil der Celica-Modellgenation A40 (1978 bis 1981) den Beinamen Supra trug, hierzulande kaum in Erscheinung trat, erfreute sich sein Nachfolger (A60, 1981 bis 1986) in Europa durchaus einiger Beliebtheit.

Bild Toyota Celica Supra (1984) - noch nach an der Celica
Toyota Celica Supra (1984) - noch nach an der Celica

Vom Parallelmodell Celica unterschied er sich durch Klappscheinwerfer und den grundsätzlich verbauten Reihen-Sechszylinder.

Bild Toyota Supra (1987) - europäische Version
Toyota Supra (1987) - europäische Version

Mit der Baureihe A70 entfernte sich der Toyota Supra dann ab 1986 deutlich von der Celica, die inzwischen auf Frontantrieb gewechselt hatte.

Bild Toyota Supra Turbo (1998) - konnte mit den Supersportwagen seiner Zeit mithalten
Toyota Supra Turbo (1998) - konnte mit den Supersportwagen seiner Zeit mithalten

Der Nachfolger hiess A80 und wurde unter anderem durch seinen riesigen Heckflügel bekannt. Und spätestens seit den “The Fast and the Furious” kennt diese Autos fast jedes Kind.

Bild Toyota Supra (1994) - sorgte im Film «Fast & Furious» 2001 für spektakuläre Fahrduelle - Mondial Paris 2016
Toyota Supra (1994) - sorgte im Film «Fast & Furious» 2001 für spektakuläre Fahrduelle - Mondial Paris 2016

2002 wurde die letzte Serien-Supra gebaut, seither zeigte Toyota nur noch Studien. Bis jetzt. 

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!