Rekordinteresse für die Ennstal-Classic 2017: 300 Anmeldungen für 220 Startplätze

Erstellt am 2. Mai 2017
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz / PR
Fotos:
Daniel Reinhard 
9
Ennstal Classic GmbH 
1
Wolfgang Simlinger 
1

Aus über 300 Nennungen wurden 220 Startplätze für das „Autofahren im letzten Paradies“ vergeben. Auf der Beliebtheitsskala der Ennstal-Classic wurden zur Jubiläumsausgabe Rekordwerte erreicht. Was 1993 mit 35 Autos begann, entwickelte sich innerhalb von 25 Jahren zu einem Kult-Event, der für Sportlichkeit, Leidenschaft und Lenkrad-Legenden steht und in ganz Europa Furore machte.


VW Karmann Ghia Coupé (1971) - an der Ennstal-Classic 2016
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

46 Marken

Nicht weniger als 17 Auto-Nationen verteilen sich auf 46 Marken, darunter Abarth, Alpine, Alvis, Aston Martin, Bentley, BMW, Bugatti, Cord, De Tomaso, Ferrari, Jaguar, Lagonda, Lancia, Lea Francis, Maserati, Matra, Mercedes-Benz, Lotus, Riley, Talbot, Veritas, Volvo und VW.

Porsche mit Raritäten

Porsche, Partner der Ennstal-Classic, schickt eine Armada von acht Autos nach Gröbming: Vom 550 Spyder über den 356 Abarth-Carrera bis zum 911 Carrera 2,7 RS ist alles vertreten was auf den Rennstrecken den Porsche Mythos kreierte. Im Cockpit eines der acht Werksautos aus dem Zuffenhausener Museum werden bei der Ennstal-Jubiläumausgabe Walter Röhrl, Hans Joachim Stuck, Wolfgang Porsche und Rennchef Fritz Enzinger sitzen.


Porsche 550 Spyder (1954) - an der Ennstal-Classic 2016
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Das älteste Auto wird der Alfa Romeo Sport Zagato aus dem Jahre 1924 sein. Zwei originale Porsche 550 Spyder aus den Jahren 1955 und 1956 gehören zu den wertvollsten Raritäten am Rallye.

Von GAZ bis Maserati

Ein Unikat ist der russische Rennwagen GAZ mit 3.5 Liter Hubraum und 101 PS aus dem Jahre 1938.


GAZ G1 (1938) - an der Ennstal-Classic 2016
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Derek Bell, der zweifache Sportwagen-Weltmeister und fünffache Le Mans Sieger, wird mit dem berühmten Bentley 4 ½ Litre Birkin Blower die gesamte Ennstal-Classic fahren „weil ich dieses schöne Land genießen will!“


Maserati A6GCS-53 Fantuzzi (1954) - an der Ennstal-Classic 2016
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Aus der Schweiz reist Gian-Pietro Rossetti mit seinem Maserati  A6 GCS aus dem Jahre 1954 an: „Mit diesem reinrassigen Rennsportwagen über Sölk und Nockalm zu fahren, das ist Autofahren pur!“


Steyr Puch TR Europa (1968) - an der Ennstal-Classic 2016
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Die Jubiläumsausgabe der Ennstal-Classic wird nicht an Reizen geizen, hoffentlich stimmt dieses Jahr auch das Wetter. Den Teilnehmern und ihren schönen Wagen wäre es zu gönnen.

Die Startliste, auf der man auch einen Steyr Baby oder einen Fiat 125 findet, kann auf der Website der Ennstal-Classic angeschaut werden.

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.