Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Massstab-Wechsel von Gross nach Klein - Volvo P1800 “Aint no Saint” wird als Hot-Wheels-Modell gebaut

Erstellt am 22. November 2021
, Leselänge 3min
Text:
Mattel/Hot Wheels
Fotos:
Mattel/Hot Wheels 
3

Der Gewinner der "Hot Wheels Legends Tour 2021" steht fest. Der von Lee Johnstone aus Somerset (England) gebaute Volvo P1800 aus dem Jahr 1969 wurde im Rahmen eines globalen Livestream-Events, das auf dem YouTube-Kanal "Jay Leno's Garage“ übertragen wurde, als Sieger gekürt und reiht sich somit in die "Hot Wheels Garage of Legends" ein. Der Volvo P1800 "Aint No Saint", der sich gegen zehn internationale Finalisten durchgesetzt hat, wird als Hot-Wheels-Die-Cast-Spielzeug im Maßstab 1:64 verewigt. Auch der deutsche Maik Wenckstern aus Noderstedt schaffte es mit seinem gleichnamigen Mini-Hot-Rod “Wenckstern” unter die internationalen Top 10 und durfte im globalen Finale gegen seine Mitstreiter antreten.

Umfangreich modifiziert und restauriert

Der Volvo P1800 "Aint No Saint" Gasser wurde ursprünglich im Jahr 1969 als serienmässiges Strassenfahrzeug zugelassen. Sein Besitzer, der 71-Jährige britische Automechaniker Lee Johnstone, erwarb das Fahrzeug als rostige, rollende Hülle, bevor er es gründlich restaurierte und modifizierte.

Bild Das Original in Aktion - Volvo P1800 von 1969
Das Original in Aktion - Volvo P1800 von 1969
Copyright / Fotograf: Mattel/Hot Wheels

Das Fahrzeug ist mit einem Chevrolet-454-Big-Block-Motor ausgestattet und wird durch einen 671-GMC-Kompressor und zwei Vierfach-Vergasern vervollständigt. Der in einem passenden Volvo-Grünton lackierte Wagen ist die Krönung von mehr als 50 Jahren Erfahrung mit Autos: „Race it, break it, build it better“. Aber am wichtigsten ist, dass "Aint No Saint" auch eine Familienangelegenheit ist: Lees drei Töchter Eleanor, Sarah und Victoria teilten sich die Fahraufgaben, und seine Frau Sue stand als Crew an seiner Seite.

Namhafte Jury

Die "Hot Wheels Legends Tour", die bereits im vierten Jahr stattfindet, ist ein weltweiter Wettbewerb, der sich über elf Länder und fünf Kontinente erstreckt und somit die größte internationale Autoshow der Welt. Tausende Fahrzeugmodelle wurden eingereicht, um an einer Reihe von persönlichen und virtuellen Stopps teilzunehmen, die im April 2021 begannen. In den vergangenen sieben Monaten traten einige einzigartige und inspirierende Auto-Kreationen gegeneinander an, mit dem Ziel, das nächste Hot-Wheels-Spielzeug zu werden, das von Fans aller Altersgruppen auf der ganzen Welt gekauft wird.

Bild Die Jury der Hot Wheel Legends Tour 2021
Die Jury der Hot Wheel Legends Tour 2021
Copyright / Fotograf: Mattel/Hot Wheels

Das diesjährige globale Finale wurde von Jay Leno, einem prominenten Autoliebhaber, und dem Motorsport-Profi Jarod DeAnda im Rahmen einer virtuellen Livestream-Veranstaltung moderiert, bei der eine Reihe von Automobil- und Designexperten aus der ganzen Welt zusammenkamen, um den Gewinner für das Jahr 2021 zu küren.

In der Jury saßen: Ted Wu, (Global Head of Design for Vehicles, Mattel), Bryan Benedict (Director of Vehicles Design, Mattel), Brendon Vetuskey (Vehicles Designer, Mattel), Automobildesigner Henrik Fisker, Elana Scherr (Chefredakteurin von Car and Driver), Auto-Veredler und Elektrik-Guru Mad Mike und die Autorin und Drift-Begeisterte Sara Choi.

Weltweite Modell-Party

"Die Hot Wheels Legends Tour hat sich zu einem weltweiten Fest der individuellen Autokreationen entwickelt.", sagte Ted Wu, Vice President, Global Head of Design for Vehicles, Mattel. "Mit der Aufnahme von fünf neuen Ländern in die Tour konnten wir Millionen neuer Fans und Erbauer aus der ganzen Welt erreichen und mit ihnen interagieren. Wir freuen uns darauf, Lee Johnstone und seinen 1969er Volvo P1800 in der Hot-Wheels-Familie willkommen zu heißen und der Welt unser neuestes Hot-Wheels-Legends-Tour-Die-Cast-Spielzeug zu präsentieren."

"Es war etwas ganz Besonderes, meine Familie bei diesem Moment dabei zu haben.", sagte Lee Johnstone. "Ich bin begeistert, dass mein Auto ein Hot-Wheels-Die-Cast-Spielzeug wird und dass ich mein leidenschaftliches Projekt im Maßstab 1:64 mit der Welt teilen kann. Es ist fantastisch, der erste britische Gewinner zu sein."

Mehr über die Hot Wheels Legends Tour kann man auf der entsprechenden Website nachlesen.

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!