Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/8): Andreas Herrmann anlässlich des Concours d'Elégance von Dennenlohe im Jahr 2018 (© Retro Promotion, 2018)
Fotogalerie: Nur 8 von total 9 Fotos!
1 weiteres Bild für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
Catawiki Cooperation
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Komplexes Räderwerk – Interview mit Andreas Herrmann zur Verschiebung der Retro Classics Stuttgart 2021

Erstellt am 25. Juni 2020
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
(3)
Bruno von Rotz 
(4)
Retro Promotion 
(2)
 
9 Fotogalerie
Sie sehen 8 von 9 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

1 weiteres Bild für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Vor einer Woche gab die Retro Classics bekannt, dass die Messe in Stuttgart im Jahr 2021 vorverschoben wird auf den 5. bis 7. Februar 2020. Zwischengas fragte bei Organisator Andreas Herrmann nach, warum dies nötig war und wie der neue Termin gewählt wurde.

Andreas Herrmann (rechts) mit Concours-Moderator Martin Cernan (links) am Concours d'Elégance in Dennenlohe 2019
© Copyright / Fotograf: Retro Promotion

Zwischengas (ZG): Wie hat sich Covid-19 auf die Retro Classics und die Retro Promotion ausgewirkt?

Andreas Herrmann (AH): Wir konnten glücklicherweise die Retro Classics noch Anfang des Jahres wie gewohnt durchführen. Es war jedoch bereits ein Besucherrückgang von dreißig Prozent zu verzeichnen. Trotzdem sind wir sehr froh, daß die Retro Classics als letzte Oldtimermesse noch vor dem Shutdown erfolgreich stattgefunden hat. Bei der Retro Promotion konnten in der ersten Jahreshälfte leider einige Veranstaltungen nicht wie geplant durchgeführt werden. Diese sind nun aber teilweise in der zweiten Jahreshälfte neu terminiert.

Wir erfreuen uns generell über sehr gute Buchungszahlen bei unseren Veranstaltungen, man merkt, dass die Leute einfach wieder raus möchten. Die Rothaus Schwarzwald Classic im August ist nahezu ausgebucht und der Concours am Tegernsee wird mit dem neuen Konzept ebenfalls sehr gut angenommen. 



ZG: Die letzte Messe vor dem Lockdown, da hatten Sie noch richtig Glück im März 2020, nicht wahr?

AH: Ja, wir hatten großes Glück die Messe weitgehend unbeschwert durchführen zu können. Die Aussteller waren rundum sehr zufrieden und haben gut verkauft. Auch die Besucher waren sehr zufrieden, was sicherlich den vielen tollen Highlights der Messe zu verdanken war.

Die Gulf-Sammlung (ROFGO Collection) am Abend - Retro Classics Stuttgart 2020
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Sei es die weltweit einzigartige Gulf Sonderschau im Atrium, die exklusiven Voisin Modelle in Halle 10 oder die großen Landmaschinen in Halle 8, es gab für jeden wieder etwas.


ZG: Jetzt musste das Datum für die 2021-Messe verschoben werden, warum?

AH: Aufgrund der Corona Pandemie sind in diesem Jahr viele Messen und Veranstaltungen ausgefallen. Dies stellt die Planer für das kommende Jahr 2021 vor die große Herausforderung möglichst viele Veranstaltungen in den ohnehin schon gut gefüllten Messekalender zusätzlich einzubringen. Hierbei gibt es dann leider auch Prämissen und Restriktionen aller Art, die Einfluß auf einen Messetermin haben. Von besonderer Bedeutung sind hier die Auf- und Abbauzeiten, an die die Besucher nicht gleich denken, die aber für die Aussteller sehr wohl von Bedeutung sind und je nach Art einer Messe ganz unterschiedlich sein können.

Auf dem Gelände der Landesmesse in Stuttgart finden im Jahr ungefähr 80 Messen und Kongresse statt. In diesem Jahr sind viele davon wegen Corona ausgefallen. Manche Messen finden sowieso nur jedes zweite oder dritte Jahr statt. Das heißt, wenn so eine Messe in 2020 nicht stattfinden konnte, wäre die Zeitspanne z. B. sechs Jahre zwischen der letzten und der nächsten Messe. Daher wird versucht möglichst viel in 2021 nachzuholen. Da der Messekalender für die Folgejahre aber auch bereits prall gefüllt ist, muß sehr viel umgeplant und verlegt werden.

So kam es, daß eine andere Messe aus dem Bildungsbereich die eine längere Aufbauzeit hat, an eine bestimmte Terminsituation gebunden ist und ebenfalls alle Hallen benötigt, auf unseren Termin verschoben wurde. Daher wurde dann als unmittelbare Folge auch unsere Messe verlegt. Unsere Terminveränderung hat dann auch wieder zwei weitere kleinere Veranstaltungen aus dem Medizinbereich zum Umplanen gezwungen. So greift alles ineinander, wie bei einem Uhrwerk. Sie können mir glauben, dies ist keine beneidenswerte Aufgabe für die Planer. Zu jeder Verschiebung gehören eine Unmenge an Abstimmungsgesprächen mit vielen Beteiligten.

Der frühere Termin ist aber auch eine Chance für alle Beteiligten der Branche sechs Wochen früher an den Markt zu gehen. So können die Aussteller nach dem allgemein wirtschaftlich schwachen Jahr 2020 die Produkte gleich zu Jahresbeginn wieder ihren Kunden anbieten und einen hoffentlich guten Start in 2021 hinlegen.

Blick in die Neo-Classics-Halle - Retro Classics Stuttgart 2020
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz



ZG: Nicht nur das Datum ist anders als ursprünglich angekündigt, auch die Dauer?

AH: Richtig, wir mussten aufgrund der Gegebenheiten des Messekalenders umplanen und haben uns dazu entschlossen, den Donnerstag als Aufbautag für die Aussteller zu nutzen, wie übrigens auch die Nächte vor der Messe. Dafür haben wir dann auch die Öffnungszeiten für die Besucher am Freitag und Samstag verlängert. Die Messe wird von 9 bis 20 Uhr geöffnet sein, am Sonntag nochmals von 9 bis 18 Uhr.

ZG: Wie sieht die zweite Hälfte 2020 aus für die Retro Promotion?

AH: Wie bereits erläutert sieht die zweite Jahreshälfte aus heutiger Sicht recht gut aus. Wir gehen davon aus, dass alle angebotenen Veranstaltungen wie geplant stattfinden können. Die Nachfrage nach Events und Veranstaltungen wie Ausfahrten oder Oldtimertreffen ist sehr groß, die Leute möchten endlich wieder etwas erleben und brennen regelrecht darauf. Im August findet die Rothaus Schwarzwald Classic statt. Hier werden den Teilnehmern vier Tage purer Schwarzwald in Kombination mit Fahrspaß geboten. Bereits jetzt sind wir nahezu ausgebucht.

Im September findet der Concours d'Elégance am schönen Tegernsee statt. In diesem Jahr haben wir ein neues Konzept entwickelt und das Teilnehmerfeld in Fahrzeuge nach den FIVA A Richtlinien sowie in NeoClassics®-Fahrzeuge aufgeteilt. Das Zusammenspiel zwischen alt und neu macht diese Veranstaltung einzigartig. Wir blicken positiv in eine zweite Jahreshälfte und freuen uns auf zahlreiche Veranstaltungen.

ZG: Wir danken für das Gespräch, Herr Herrmann
.

Weitere Informationen zur Retro Classics Stuttgart gibt es natürlich auf der Website der Messe zu finden.

Eine ganze Auswahl an Chevrolet Corvette in der Neo-Classics-Halle - Retro Classics Stuttgart 2020
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Toffen Oktober 2020 Auktion