Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/8): Plakat des Concours d'Elégance Suisse in Coppet 2018 (© CdE Suisse, 2018)
Fotogalerie: Nur 8 von total 14 Fotos!
6 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
 
Octane Inserate buchen: Inserate in Octane Magazin publizieren ...
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Concours d’Elégance Suisse zum Dritten am 22. bis 24. Juni 2018

13. Februar 2018
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
(13)
CdE Suisse 
(1)
 
14 Fotogalerie
Sie sehen 8 von 14 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

6 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Bereits zum dritten Mal organisiert Mathias Doutreleau den Concours d’Elégance Suisse im Park des Schlosses von Coppet nahe von Genf. Am 22. bis 24. Juni 2018 ist es wieder soweit und als Thema wurde dieses Mal “From Modernity to Design” festgelegt.

Avion Voisin Aerodyne (1935) - Klasse "G4 - Berlines - Avant 1940" - Concours d'Elégance Suisse Coppet 2017
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Als neue Sponsoren sind Breitling und Julius Baer an Bord und erstmals wird der Concours d’Elégance Suisse auch am Genfer Autosalon präsent sein, nachdem der Anlass bereits an der Rétromobile in Paris mit dem letztjährigen Best of Show, einem Avion Voisin, auf sich aufmerksam gemacht hat.

Das Programm ist ähnlich wie im Jahr 2017, am Freitag wird zur 70 km langen Tour d’Elégance gestartet, am Samstag werden die Autos im Park des Château de Coppet juriert, am Sonntag sind die Autos dann der Öffentlichkeit zugänglich.

Edel oder sportlich, unter dem Brunnen verschmelzen sie fast - Concours d'Elégance Suisse Coppet 2017
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Die Klassen wurden für die Ausführung im Jahr 2018 wie folgt definiert:

A-1 - 1920 - 1929, from Modernity to Design, open cars
A-2 - 1929 - 1929, from Modernity to Design, closed cars
A-3 - 1930 - 1939, from Modernity to Design, open cars
A-4 - 1930 - 1939, from Modernity to Design, closed cars
B-1 - Hispano-Suiza
C-1- Ferrari front engines
C-2 - Ferrari rear engines
D-1 - Swiss coachwork
D-2 - French coachwork
E-1 - 60th anniversary of the Aston Martin DB4
E-2 - 60th anniversary of the Ferrari 250 GT Coupé Pinin Farina
F-1 - 40th anniversary of the Paris-Dakar Rally
G-1 - Sports cars 1940 - 1970
G-2 - Sedan cars 1940 - 1970
H-1 - Futures classics, ultra luxury sedans 1970 - 1980
H-2 - Futures classics, ultra luxury sedans 1981 - 1985
I-1 - Motorcycles

Hispano-Suiza K6 Vanvooren (1937) - Klasse "B1 - Hispano-Suiza" - Concours d'Elégance Suisse Coppet 2017
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Vor allem die Hispano-Suizia-Klasse und die Gruppierung mit Schweizer Karosserien sind Spezialitäten des Genfer Concours, für interessante Diskussionen werden dieses Jahr aber sicher auch die Paris-Dakar-Autos und einmal mehr die zukünftigen Klassiker sorgen.

Die Jury wird wiederum von Adolfo Orsi präsidiert.

Die Jury an der Arbeit - begutachtet wird der Facel Vega HK500 - Concours d'Elégance Suisse Coppet 2017
© Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Man darf gespannt sein, ob es Matthias gelingt, den ganz besonderen Cadillac auf dem Poster im Juni vor Ort zu haben.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Anlasses.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.