Bonhams mit interessantem Mix an der Versteigerung in Monaco am 23. April 2021

Erstellt am 14. April 2021
, Leselänge 3min
Text:
Balz Schreier
Fotos:
Bonhams 
31

Für die Bonhams-Versteigerung in Monaco sind 31 Lots angekündigt worden, wobei sechs davon Honda-Klein-Motorräder sind. Das Angebot an Autos ist aber spannend und kunterbunt gemischt.

Eine rarer Delahaye aus Le Mans kommt unter den Hammer

Ein seltener Delahaye 135 S Compétition Court-Rennwagen von 1936, bekannt als "Buzz II", der in den 1930er Jahren an Langstreckenrennen wie den 24 Stunden von Le Mans teilnahm, wird in dieser Versteigerung am 23. April, während des Wochenendes des Monaco Historic Grand Prix (23. - 25. April), angeboten. Der Schätzwert liegt bei Euro 800'000 bis 1'100'000. Der Delahaye 135, bekannt für seine Erfolge bei Rennen und Concours d'Elegance abseits der Rennstrecke, war einer der grossen Sportwagen der Vorkriegszeit. 

Die Erfolge der französischen Marke waren zum Teil auf die Bemühungen der irisch-amerikanischen Erbin Lucy Schell zurückzuführen. Als ehemalige Rennfahrerin wurde Schell die erste weibliche Teambesitzerin im Motorsport. Ihre grosse Stunde schlug beim Grossen Preis von Pau 1938, als ihr Semi-Werks-Delahaye-Team das scheinbar unschlagbare Mercedes-Team besiegte und die Zielflagge sah.

Zwei Jahre zuvor kaufte Schell den bei Bonhams angebotenen 135 S, der sein Debüt auf der Rennstrecke beim Langstreckenrennen "Drei Stunden von Marseille" 1936 als Teil von Écurie Bleu, ihrem Drei-Wagen-Team, gab. Die himmelblaue Lackierung der Autos, die französische Nationalfarbe, zusammen mit dem dumpfen, "brummenden" Klang ihrer Motoren brachte ihnen den Spitznamen Blue Buzz" ein. 


Delahaye 135 S Competition Court (1936) - als Lot 117 an der Bonhams Versteigerung «Les Grandes Marques à Monaco» am 23. April 2021
Copyright / Fotograf: Bonhams

Dieser Wagen, Blue Buzz II, nahm an Vorkriegs-Grand-Prix-Rennen in Donington, Pau und Commiges sowie an Langstreckenrennen wie der Belfast Tourist-Trophy teil, bevor er 1939 bei den 24 Stunden von Le Mans seine grösste Herausforderung fand. Im selben Jahr wurde der Delahaye von der renommierten Karosseriefirma Chappes Frères in einem aerodynamischeren Stil umgebaut. 

Nach zwei weiteren "Facelifts" in den dazwischen liegenden Jahren wird der 135 S nun mit einer Karosserie im Stil der Chappes Frères-Karosserie angeboten, wobei das originale Fahrwerk, der Motor und vor allem das originale Chassis erhalten bleiben - eine Seltenheit für einen Rennwagen aus dieser Zeit. 

Simca Deho Barquette (1949), Karosserie von Motto, Schätzung €190.000-240.000

Diese Simca Barchetta von 1949 ist eine Kreation des Rennfahrers Jean Estager. Er beschloss, einen Simca Eight-Klassiker in einen Rennwagen umzuwandeln, mit einem 1086-ccm-Motor, der vom Simca-Spezialisten Roger Deho vorbereitet wurde, und einer handgeformten Aluminiumkarosserie des renommierten Mailänder Karosseriebauers Motto. 


Simca Estager Barquette (1950) - als Lot 118 an der Bonhams Versteigerung «Les Grandes Marques à Monaco» am 23. April 2021
Copyright / Fotograf: Bonhams

Der Wagen wurde 1951 verkauft und sein neuer Besitzer verschwendete keine Zeit damit, ihn für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans zu melden. Obwohl der Wagen mit der Startnummer 74 und den Fahrern Dblon-Daguet gemeldet war, schaffte er es nicht an die Startlinie, aber er erholte sich durch die Teilnahme an verschiedenen Sportereignissen in den frühen 1950er Jahren, vor allem in Montlhéry 1953. 

Die Barchetta wurde in den frühen 2000er Jahren als Scheunenfund wiederentdeckt, behielt aber noch das originale Chassis und den Motor. Sein nächster Besitzer, ein bedeutender Delahaye-Sammler, nahm eine vollständige Restaurierung des Wagens in Angriff, behielt aber die Innenausstattung der Fahrertür im Originalzustand als Erinnerung an den Fund.

Isdera Imperator 108i (1991), Schätzung €500.000 - 700.000 

An der Spitze der exklusiven und exotischen Strassenautos, die sicher auch vor dem Casino de Monte-Carlo parken würden, steht eine Supersportwagen-Rarität - ein Isdera Imperator 108i von 1991. 

Der Imperator war die Verwirklichung des Mercedes-Benz Design-Experiments der späten 1970er Jahre. Der Ingenieur Eberhard Schulz, der das ursprüngliche Konzeptdesignteam leitete, gründete Isdera, um seine eigenen Supersportwagen zu bauen. 


Isdera Imperator 108I 'Series 2' Coupé (1991) - als Lot 112 an der Bonhams Versteigerung «Les Grandes Marques à Monaco» am 23. April 2021
Copyright / Fotograf: Bonhams

Die 30 Exemplare, die über neun Jahre hinweg produziert wurden, blieben dem ursprünglichen, einfachen Konzept treu. Die superleichte, markante Flügeltürer-Karosserie auf einem Stahlrohr-Chassis, gepaart mit der unverschämten Kraft des hochgeschätzten Mercedes-Benz 5-Liter-V8-Motors M119, führte zu einer für die damalige Zeit konkurrenzlosen Leistung mit einer Höchstgeschwindigkeit von 275 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in fünf Sekunden. 

Der angebotene Wagen ist in der traditionellen Silberpfeil-Lackierung lackiert, die die keilförmigen Linien betont, mit kontrastierendem schwarzem Leder-Interieur. 

Ferrari 400GTI 2+2 Coupé (1983), Schätzpreis €65.000 - 95.000

Eine weitere frühe Einlieferung zu dieser prestigeträchtigen Auktion ist ein Ferrari 400GTi 2+2 Coupé aus dem Jahr 1983, das neu an Piero Lardi Ferrari, den Sohn des Firmengründers Enzo und stellvertretenden Vorsitzenden des Unternehmens, ausgeliefert wurde und als einziges Exemplar über einen dritten Sitz auf der Rückbank verfügt. 


Ferrari 400I GT 2+2 Coupé (1983) - als Lot 108 an der Bonhams Versteigerung «Les Grandes Marques à Monaco» am 23. April 2021
Copyright / Fotograf: Bonhams

Angebotene Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen Fahrzeuge mit Schätzpreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum bei der Veröffentlichung aktuellen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr NoR EUR Est von EUR Est bis CHF Est von CHF Est bis
101 Honda Z50M 'Monkey Bike' 1967 Ja 8000 10'000 8800 11'000
102 Honda Z50J '30th Anniversary' Monkey Bike 1997 Ja 8000 10'000 8800 11'000
103 Honda Z50J 'Millennium' Monkey Bike 2000 Ja 6000 7500 6600 8250
104 Honda Z50J 'CBX' Monkey Bike 2003 Ja 6000 7500 6600 8250
105 Honda Z50J 'Baby Tracker' Monkey Bike 2001 Ja 6000 7500 6600 8250
106 Honda Z50J 'Freddie Spencer' Monkey Bike 2004 Ja 8000 10'000 8800 11'000
107 Fiat 500 F "Albarella" Savio 1968 Ja 15'000 25'000 16'500 27'500
108 Ferrari 400i GT 2+2 Coupé 1983 Ja 65'000 95'000 71'500 104'500
109 Alfa Romeo Giulia 1600 Spider Veloce 1964 90'000 120'000 99'000 132'000
110 Citroën DS21 Décapotable 1967 160'000 200'000 176'000 220'000
111 Bugatti Type 57 Ventoux Coupé 1934 350'000 450'000 385'000 495'000
112 Isdera Imperator 108i 'Series 2' Coupé 1991 500'000 700'000 550'000 770'000
114 Cisitalia D46 Monoposto 1947 150'000 200'000 165'000 220'000
115 Dino 246 GTS 1973 300'000 350'000 330'000 385'000
116 Aston Martin DB6 Volante Convertible 1968 450'000 550'000 495'000 605'000
117 Delahaye 135 S Compétition Court 1936 800'000 1'100'000 880'000 1'210'000
118 Simca Estager Barquette Motto 1950 190'000 240'000 209'000 264'000
119 Ferrari 550 Maranello GTLM Competition Coupé 1997 500'000 700'000 550'000 770'000
120 Mercedes-Benz 280 SE 3.5-Litre Convertible 1971 280'000 350'000 308'000 385'000
121 Porsche 356 A T2 Carrera 1500 GS Cabriolet 1958 650'000 850'000 715'000 935'000
122 Porsche Carrera GT 2005 790'000 850'000 869'000 935'000
123 Ferrari 250 GTE 2+2 Series I Coupé 1961 320'000 400'000 352'000 440'000
124 Porsche 911 Carrera 2.7 RS Touring 1973 450'000 550'000 495'000 605'000
125 Alfa Romeo Giulia Sprint GTA 1600 Competition 1965 Ja 280'000 350'000 308'000 385'000
126 Delahaye 135M Convertible Franay 1950 250'000 350'000 275'000 385'000
127 Georges Irat Sports 2-Seater Labourdette 1949 70'000 100'000 77'000 110'000
128 Lancia Delta HF Integrale 16V Group A Rally Car 1991 380'000 480'000 418'000 528'000
129 Rolls Royce 'Silver Spectre' Shooting Brake (Umbau 2020) 2015 370'000 550'000 407'000 605'000
130 Aston Martin DB Mark III DHC 1958 250'000 300'000 275'000 330'000
131 Jaguar XK120 Roadster 1952 100'000 120'000 110'000 132'000
132 Maserati Merak 1973 45'000 65'000 49'500 71'500

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte NoR = No Reserve (kein Mindestpreis)
  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.