Artcurial offeriert attraktives Angebot an der “Parisienne” am 5. Februar 2021

Erstellt am 14. Januar 2021
, Leselänge 4min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Peter Singhof - Courtesy Artcurial 
11
Kevin Van Campenhout - Courtesy Artcurial 
9
- Courtesy Artcurial 
9
Dirk de Jager - Courtesy Artcurial 
3
Philippe Louzon - Courtesy Artcurial 
2
Christophe Gasco - Courtesy Artcurial 
2
Eric Corlay - Courtesy Artcurial 
2
Rémi Dargegen - Courtesy Artcurial 
1
Andreas Riedmann - Courtesy Artcurial 
1
Nicolas Vincent - Courtesy Artcurial 
1
Tobias Serf - Courtesy Artcurial 
1

Eigentlich hätte Artcurial wie jedes Jahr anlässlich der Rétromobile Paris anfangs Februar 2021 rund hundert Autos versteigern wollen. Aber im zweiten Corona-Jahr ist weiterhin nichts wie sonst und so verschob Artcurial die Rétromobile-Versteigerung in den Sommer und organisiert stattdessen am 5. Februar 2021 die “Parisienne” in der französischen Hauptstadt. Wer nun ein weniger attraktives Angebot erwartet hätte, liegt ziemlich falsch. Unter den 42 Fahrzeugen gibt es echte Sammler-Rosinen und gleichzeitig eine grosse Vielfalt vom Rollermobil bis zum Le-Mans-Prototypen.


Alpine-Renault A110 1600 SC/VD (1973) - als Lot 04 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy Artcurial

Im Schnitt sind die Fahrzeuge, darunter auch zwei Zweiräder, 52 Jahre alt. Neuklassiker gibt es bei Artcurial allerdings keine zu kaufen, der jüngste Wagen stammt aus dem Jahr 1995, sein Gegenpart am anderen Ende der Skala von 1913.


Fiat 500 Lusso (1971) - als Lot 03 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Dirk de Jager - Courtesy Artcurial

Auf EUR 29’971’000 sind alle Fahrzeuge zusammen. pro Lot sind dies also EUR 711’214. Einen Fiat 500 Lusso gibt es allerdings schon für EUR 15’000 bis 25’000 und eine BMW R 80 G/S Dakar von 1985 für EUR 30’000 bis 50’000. Ein gutes Drittel der Lots wird ohne Mindestpreis angeboten.

Der Le-Mans-Sieger

Als fünftes Fahrzeug wird der Matra MS 670 von 1972, geschätzt auf EUR 4 bis 7,5 Millionen unter den Hammer kommen. Chassis 670-01 gewann die 24 Stunden von Le Mans im Juni 1972, am Steuer sassen Henri Pescarolo und Graham Hill. Ausgerüstet mit einem Zwölfzylinder mit 416 PS bei 9800 U/min und einem ZF-Getriebe überstand er die Strapazen des Langstreckenrennens. Und nicht nur das, zum Abschluss seiner Karriere war er mit Pescarolo/Larrousse auch noch im 1000-km-Rennen im Juni 1973 siegreich.


Matra MS 670 (1972) - als Lot 05 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Philippe Louzon - Courtesy Artcurial

Die Geschichte des Autos liest sich fast wie ein Thriller. Ob dies und die Geschichtsträchtigkeit reicht, um den Preis zu rechtfertigen, wird man am 5. Februar 2021 dann sehen. Hoffentlich wird der legendäre Zwölfzylinder schon bald wieder auf einer Rennstrecke röhren.

Gruppe-B-Ikonen

Für annähernd dieselbe Summe, die für den den Matra aufzubringen sind, könnte man sich in Paris aber auch annähernd das halbe Feld der Siegeskandidaten der Gruppe-B-Rallye-Weltmeisterschaft der Jahre 1985 bis 1986 kaufen, darunter ein Ford RS 200, ein Peugeot 205 Trubo 16 Evo 2, ein Lancia Delta S4, ein MG Metro 6R4, ein Renault 5 Maxi Turbo, ein Audi quattro S1 und ein Lancia 037 Rally. Die Einzelbewertungen reichen EUR 250’000 bis 400’000 für den RS200 bis zu EUR 1 bis 1,3 Millionen für den quattro S1.


Audi Sport Quattro S1 (1988) - als Lot 09 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Peter Singhof - Courtesy Artcurial

Damit ist es übrigens mit den Evolutionsfahrzeugen noch nicht getan, denn zusätzlich gibt es auch einen BMW M3 Evo 2 von 1988 und einen Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo 2 von 1990 zu kaufen.


BMW M3 Evo 2 (1988) - als Lot 13 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Peter Singhof - Courtesy Artcurial

Noch seltener als die beiden ist allerdings eine Strassenversion des Peugeot 205 Turbo 16 von 1984, die für EUR 180’000 bis 240’000 angeboten wird.

Vorkriegs-Gegensätze

Mit der wertvollste Wagen der Versteigerung ist ein Bugatti 55 Roadster mit Vanvooren-Karosserie aus dem Jahr 1932.


Bugatti Type 55 Roadster par Vanvooren (1932) - als Lot 31 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Rémi Dargegen - Courtesy Artcurial

Eine besondere Geschichte und ein hoher Originalitätsgrad machen den Wagen mit Chassis 55204, der einst die Rallye Lyon-Charbonnières gewann zu einem der teuerste Bugatti aller Zeiten, zumindest wenn der Schätzwert von EUR 4 bis 6 Millionen realisiert werden kann.


Brasier 16 HP Limousine panoramique par Marcel Guilloux (1913) - als Lot 30 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Christophe Gasco - Courtesy Artcurial

Als zweiter Vorkriegswagen kommt ein Brasier 16 HP Limousine von 1913 unter den Hammer. Hier reichen EUR 40’000 bis 60’000, oder gar noch weniger, denn dieser Wagen wird ohne Mindestpreis angeboten.

Zwerge

Ähnlich teuer wie der grosse Brasier sollen zwei Kleinstautomobile werden. Neben einem Messerschmitt KR200 Cabriolet von 1957 (EUR 35’000 bis 50’000) fällt vor allem der Rollera von 1958 aus dem Rahmen.


Brütsch Rollera (franz. Lizenzprod) (1958) - als Lot 19 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy Artcurial

Entwickelt wurde dieses Rollermobil von Brütsch in Deutschland, eine Lizenz wurde nach Frankreich verkauft und so enstanden ein paar Dutzend Rollera in Frankreich, ausgerüstet mit dem Isard-124-cm3-Zweitakt-Einzylindermotor, gut für rund 6 PS.

Damit war man durchaus sportlich unterwegs, schliesslich war das Gewinn gering und die Stirnfläche überschaubar. Jetzt soll der rare und komplett restaurierte Rollera EUR 30’000 bis 50’000 kosten.

Britische Sportwagenklassiker

Mit neun britischen Sportwagen wird fast alles geboten, was den distinguierten Herrn in Tweed begeistern kann.


AC Ace Bristol Roadster (1960) - als Lot 21 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Kevin Van Campenhout - Courtesy Artcurial

Zwei AC Bristol als Ace und Aceca gesellen sich zu fünf Aston Martin, darunter ein Aston Martin DB5 Short Chassis Volante von 1965 für EUR 1,2 bis 1,6 Millionen. Auch ein DB5 Vantage und ein DB4 GT von 1959 (EUR 1,6 bis 2,4 Millionen) ist dabei.


Aston Martin DB4 GT (1959) - als Lot 27 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Kevin Van Campenhout - Courtesy Artcurial

Dazu kommen auch noch ein überaus seltenes Bristol 405 Cabriolet von 1955 (EUR 100’000 bis 150’000) und ein Arnolt Bristol Deluxe Roadster von 1958 (EUR 220’000 bis 280’000).


Bristol 405 Drophead Coupe (1955) - als Lot 29 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Kevin Van Campenhout - Courtesy Artcurial

Gut in die Reihe hätte auch noch ein Bentley Continental R von 1954 gepasst, der für EUR 1,4 bis 1,8 Millionen im Angebot ist.

Italienische Granturismi

Wer mehr den italienischen GT-Sportwagen zugetan ist, muss in Paris nicht darben.


Lancia B24 Spyder America (1955) - als Lot 36 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Peter Singhof - Courtesy Artcurial

Da wären etwa zwei Lancia Aurelia, einmal als B24 Spyder America (EUR 675’000 bis 750’000) und einmal als B20 GT Serie 5 von 1956 (EUR 175’000 bis 225’000).


Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 34 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Dirk de Jager - Courtesy Artcurial

Ein Lamborghini 400 GT 2+2 von 1967 wird für EUR 380’000 bis 480’000 verkauft werden.


Ferrari 512 Berlinetta Boxer (1980) - als Lot 41 an der Artcurial "Parisienne" Versteigerung am 5. Februar 2021
Copyright / Fotograf: Eric Corlay - Courtesy Artcurial

Ein Ferrari 512 BB von 1980 soll in der besonders attraktiven hellgrünen Lackierung für EUR 200’000 bis 300’000 einen neuen Besitzer finden.

Und dann gibt es noch einen ganz besonderen De Tomaso Pantera von 1975, der durch eine ganz besondere Geschichte und eine nur selten gesehene umfangreiche Dokumentation besticht. Das im Werk nach den Wünschen des Käufers individuell aufgebaute Auto wurde auf EUR 180’000 bis 220’000 geschätzt.

Mehr über die einzelnen Autos und viele Bilder gibt es auf der Website von Artcurial.

Angebotene Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen Fahrzeuge mit Schätzpreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum bei der Veröffentlichung aktuellen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr NoR EUR Est von EUR Est bis CHF Est von CHF Est bis
01 BMW R 80 G/S Paris-Dakar 1985 Ja 30'000 50'000 32'400 54'000
02 Piaggio Vespa Faro Basso 125 1951 Ja 8000 14'000 8640 15'120
03 Fiat 500 Lusso 1971 Ja 15'000 25'000 16'200 27'000
04 Alpine-Renault A110 1600 SC/VD 1973 90'000 130'000 97'200 140'400
05 Matra MS 670 1972 4'000'000 7'500'000 4'320'000 8'100'000
06 Ford RS200 usine 1986 250'000 400'000 270'000 432'000
07 Peugeot 205 Turbo 16 Evolution 2 1985 600'000 800'000 648'000 864'000
08 Lancia Delta S4 1986 600'000 800'000 648'000 864'000
09 Audi Sport Quattro S1 1988 1'000'000 1'300'000 1'080'000 1'404'000
10 MG Metro 6R4 1985 280'000 360'000 302'400 388'800
11 Renault 5 Maxi Turbo 1985 400'000 600'000 432'000 648'000
12 Lancia 037 1985 500'000 800'000 540'000 864'000
13 BMW M3 Evo 2 1988 Ja 60'000 80'000 64'800 86'400
14 Peugeot 203 Torpédo Tour de France 1954 Ja 60'000 100'000 64'800 108'000
15 Peugeot 205 Turbo 16 1984 180'000 240'000 194'400 259'200
16 Renault Clio Maxi " Kit car " 1995 140'000 180'000 151'200 194'400
17 Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 EVO II 1990 180'000 200'000 194'400 216'000
18 Messerschmitt KR200 Cabriolet 1957 Ja 35'000 50'000 37'800 54'000
19 Brütsch Rollera (franz. Lizenzprod) 1958 Ja 30'000 50'000 32'400 54'000
20 Porsche 550A Spyder 1957 3'800'000 4'400'000 4'104'000 4'752'000
21 AC Bristol ACE Roadster 1960 Ja 300'000 350'000 324'000 378'000
22 AC Bristol ACECA 1960 Ja 100'000 150'000 108'000 162'000
23 Aston Martin DB5 Vantage 1965 Ja 600'000 800'000 648'000 864'000
24 Aston Martin Short Chassis Volante 1965 1'200'000 1'600'000 1'296'000 1'728'000
25 Aston Martin DB2/4 Cabriolet 1955 Ja 240'000 320'000 259'200 345'600
26 Aston Martin DB4 1961 Ja 240'000 320'000 259'200 345'600
27 Aston Martin DB4 GT 1959 1'600'000 2'400'000 1'728'000 2'592'000
28 Arnolt Bristol Deluxe Roadster 1958 Ja 220'000 280'000 237'600 302'400
29 Bristol 405 Drophead Coupe 1955 Ja 100'000 150'000 108'000 162'000
30 Brasier 16 HP Limousine panoramique par Marcel Guilloux 1913 Ja 40'000 60'000 43'200 64'800
31 Bugatti Type 55 Roadster par Vanvooren 1932 4'000'000 6'000'000 4'320'000 6'480'000
32 Chrysler ST Special coupé par Ghia 1955 200'000 300'000 216'000 324'000
33 Maserati 3700 Sebring 2 GTI 1966 170'000 190'000 183'600 205'200
34 Lamborghini 400 GT 2+2 1967 380'000 480'000 410'400 518'400
35 Bentley Continental R par H.J. Mulliner 1954 1'400'000 1'800'000 1'512'000 1'944'000
36 Lancia B24 Spyder America 1955 675'000 750'000 729'000 810'000
37 Lancia Aurelia B20 GT Série 5 "Laboratoire" 1956 175'000 225'000 189'000 243'000
38 BMW M5 "Production" ex-Marc Sourd 1985 90'000 140'000 97'200 151'200
39 Ferrari F355 Challenge 1995 140'000 180'000 151'200 194'400
40 De Tomaso Pantera GTS "Prototipo Tony Mantas" 1975 180'000 220'000 194'400 237'600
41 Ferrari 512 Berlinetta Boxer 1980 200'000 300'000 216'000 324'000
42 Ferrari 400i 1982 Ja 60'000 80'000 64'800 86'400

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte NoR = No Reserve (kein Mindestpreis)
  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem News-Artikel

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.