Angebot eines Partners

Vintage Race Days Rastede 2017 - rassige Veteranen auf der Graspiste

Erstellt am 24. Mai 2017
, Leselänge 3min
Text:
Martin Schröder
Fotos:
Kevin Knoche - www.kkxfoto.de 
66
Martin Schröder 
13
Kevin Knoche - www.kkxphoto.de 
7

Was haben Rastede und Römö gemein? Niemand weiß, wo sie liegen. Nun, über das Römö Motor Festival hat Zwischengas im letzten Jahr berichtet und in diesem Jahr sind es also die Vintage Race Days in Rastede, die wir einem größeren Publikum bekannt machen möchten.

Bereit zum Start - noch sind die Autos sauber - Vintage Race Days Rastede 2017
Copyright / Fotograf: Kevin Knoche - www.kkxphoto.de

Um die Eingangsfrage zu beantworten: Rastede ist ein Landstädtchen Nähe Oldenburg, nördlich von Bremen und verfügt über eine stillgelegte Pferderennbahn mit Zeitnehmerturm und Tribüne. In Oldenburg gibt es den ehemaligen BMW-Händler Herbert Freese, in Rastede Manfred Janßen, ersterer mit einer bedeutenden BMW Sammlung, darunter dem ex-Bechem AFM, letzterer mit einer nicht weniger bedeutenden Sammlung von Mercedes-Fahrzeugen der 6-Zylinder S-Reihe und der 8-Zylinder 500/540 K-Reihe.

Vergnügliche Gartenparty

So nimmt es nicht Wunder, dass sich angesichts der Entwicklung in Goodwood von einer Gardenparty zum heute riesigen Festival of Speed vor einigen Jahren einige Enthusiasten zusammengefunden haben und die stillgelegte Rennbahn von 1000 Metern, im Park gelegen für eine Veranstaltung mit Vorkriegsautomobilen ins Auge gefasst haben.

Nach anfänglich vielen Bedenken - kommt überhaupt jemand? kann man auf einer Grasbahn fahren? - sind die Organisatoren um die Herren Fricke und Bohn vor fünf Jahren ins kalte Wasser gesprungen und haben die Vintage Race Days gestartet. Und siehe, Teilnehmer und Zuschauer kamen in Scharen.

Rolls-Royce 20 HP Aviator's Coupé (1929) - Vintage Race Days Rastede 2017
Copyright / Fotograf: Kevin Knoche - www.kkxphoto.de

In diesem Jahr war bereits die fünfte Auflage angesagt und mit 60 Fahrzeugen und rund 10’000 Besuchern sicherlich ein voller Erfolg!

Very british, aber nicht nur

Das Startfeld hatte seinen Schwerpunkt bei den britischen Marken vom Austin Seven, über diverse Bentley-Typen, MGs, Alvis und Riley Specials. Für die farbliche Aufmischung sorgten blaue Bugattis, rote Alfas und weiße Mercedes der S-Reihe.

Alfa Romeo 8C Mille Miglia Spider (1933) - Vintage Race Days Rastede 2017
Copyright / Fotograf: Kevin Knoche - www.kkxphoto.de

Im Grossen und Ganzen waren es Vorkriegsfahrzeuge, die sich auf die Graspiste wagten, die vorhandenen Nachkriegsfahrzeuge orientierten sich zumindest optisch an ihren Vorgängern.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
BMW 320/6 E21 (1977)
Autobianchi A112 Elegant (1980)
Cadillac 370A V12 Convertible Coupe (1931)
Aston Martin DB2 Vantage X (1953)
+41 (0)31 / 819 61 61
Toffen, Schweiz

Mit Zeitnahme

Gefahren wurde nach einer Rundenzeitvorgabe und wer der am nächsten kam, war der Sieger.

Angetreten werden konnte in verschiedenen Klassen wie British Heritage, MG & Friends, 20er, 30er, 40er und 50er Jahre, Elefanten vs Rennzwerge, also stets bunte Felder, die die Zuschauer nach den Läufen auf der „Rennstrecke“ aus der Nähe betrachten und mit den Besitzern ins Gespräch kommen konnten. Von daher eine gelungene Werbung für die Oldtimerbewegung. Und nicht nur das, der Kontakt trug auch zur sehr entspannten Atmosphäre der Veranstaltung bei. Man sah überall in fröhliche Gesichter.

Alvis Special (1936) - Vintage Race Days Rastede 2017
Copyright / Fotograf: Kevin Knoche - www.kkxphoto.de

Wie auf den Bildern zu sehen ist, waren moderne Sturzhelme nicht nötig, die Fahrer trugen zeitgemäße Schlägermützen oder verzichteten ganz auf eine Kopfbedeckung.

Gestartet wurde sowohl im Massen- als auch im Le Mans-Start, was dem Unterhaltungswert der Veranstaltung sehr gut tat. Für den Samstag war sogar ein „Nachtrennen“ in die Dunkelheit geplant.

Keiner blieb sauber

Wie in diesem Frühjahr üblich, blieb auch der eine oder andere Regenschauer nicht aus und hinterließ seine deutlichen Spuren an den Autos, deren Besitzer dies mit Humor ertrugen.

Ford Model A Speedster (1930) - Vintage Race Days Rastede 2017
Copyright / Fotograf: Kevin Knoche - www.kkxphoto.de
Angebot eines Partners

Besondere Fahrzeuge

Natürlich haben wir auch nach Teilnehmern Ausschau gehalten, die man nicht bei jeder Veranstaltung mit alten Autos zu sehen bekommt. Einer davon war das – zwar als Neubau vertretene – Bentley Coupé, besser bekannt als Bentley vs Blue Train.

Bentley Blue Train Recreation (1930) - schneller als die Eisenbahn?
Copyright / Fotograf: Martin Schröder

Das Gegenstück dazu war der Protos von 1920, ein zweisitziger Sportwagen mit langem Bootsheck, der 1993 bei Abrissarbeiten aufgetaucht ist und sich in einem erstaunlich guten Erhaltungszustand befindet. Ein Protos hat 1921 das Avus-Eröffnungsrennen gewonnen, ob es dieser war, ist nicht gewiss.

Protos (1920) - ein Protos gewann 1921 das Avus-Eröffnungsrennen
Copyright / Fotograf: Martin Schröder

Die Firma Protos wurd wurde von Siemens-Schuckert übernommen und noch in den zwanziger Jahren an NAG verkauft. Ein interessanter Vertreter der automobilen Frühzeit. Davon wünsche ich mir mehr.

Ein, wenn auch nicht schöner, dafür aber ebenfalls sehr interessanter Vertreter des Rennsport in den 50er Jahren ist dieser, von einer Firma Bode im Siegerland 1958 mit DKW-Technik in mehreren Exemplaren aufgebaute Formel Junior.

Bode DKW Formel Junior 1000 (1953) - Vintage Race Days Rastede 2017
Copyright / Fotograf: Kevin Knoche - www.kkxphoto.de

Der Frontantrieb erfolgt über einen DKW 3=6 Dreizylinder Zweitaktmotor, die Geräuschentwicklung ist entsprechend. Die Alukarosserie ist weniger nach ästhetischen Gesichtspunkten entworfen als vielmehr zur Abdeckung der Technik. Daher die zweistufige Front.

Bode DKW Formel Junior 1000 (1953) - Blick auf den Motor aus dem 3=6
Copyright / Fotograf: Martin Schröder

Von hinten präsentiert er sich als klassischer 50er Jahre Rennwagen mit stromlinienförmiger Kopfhutze.

Bode DKW Formel Junior 1000 (1953) - mit leichter Alukarosserie
Copyright / Fotograf: Martin Schröder

Mit der Mischung aus populären Renn- und Sportwagen der Vorkriegs- und frühen Nachkriegszeit, mit einigen Besonderheiten, mit der entspannten Atmosphäre für Teilnehmer und Zuschauer ist den Veranstaltern ein rundum erfreuliches Wochenende mit alten Autos gelungen, das seinen festen Platz im Veranstaltungskalender finden wird.

Wir danken Kevin Knoche (www.kkxphoto.de) für seine tollen Fotos.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von av******
27.06.2017 (22:13)
Antworten
Interessanter Artikel. Allerdings sollte Martin Schröder genau wissen, dass sich der im Artikel erwähnte Protos weniger in einem "erstaunlich guten Erhaltungszustand befindet", was ja eine Originalsubstanz suggeriert. Viel mehr handelt es sich bei dem Fahrzeug wohl eher um einen "Special" oder eine "Recreation".

Bei der Aussage, dass dieser Wagen das AVUS-Eröffnungsrennen 1921 gewonnen hat, war wohl auch eher der Wunsch der Vater des Gedanken - mir liegt keine Information vor, dass überhaupt ein Protos an den Avus-Eröffnungsrennen am 24. und 25. September 1921 teilgenommen hat. Und dementsprechend fuhren die Sieger der damaligen sechs Rennen Opel, 2x Benz, Aga, Dinos und N.A.G.
von ud******
30.05.2017 (08:56)
Antworten
Mit kundiger Feder flott und stimmungsvoll geschrieben. Die Veranstaltung sollte man sich in Zukunft nicht entgehen lassen, wenn man nicht zu weit weg wohnt.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Roadster, 54 PS, 1250 cm3
Roadster, 36 PS, 1074 cm3
Roadster, 36 PS, 1074 cm3
Roadster, 36 PS, 1200 cm3
Roadster, 48 PS, 1497 cm3
Limousine, viertürig, 66 PS, 1592 cm3
Roadster, 58 PS, 1497 cm3
Limousine, viertürig, 0 PS, 1497 cm3
Cabriolet, 0 PS, 1497 cm3
Cabriolet, 0 PS, 1497 cm3
Limousine, viertürig, 53 PS, 1592 cm3
Limousine, viertürig, 57 PS, 1592 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!