Swiss British Classic Car Meeting Morges 2017 - Herbstgenuss im Zeichen der Raubkatze

Erstellt am 9. Oktober 2017
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
150

Man hatte es nicht so erwartet, noch wenige Tage vor dem Swiss British Classic Car Meeting in Morges hatten die Wetteraussichten noch wenig erfreulich ausgeschaut, doch dann wurden die Teilnehmer am 7. Oktober 2017 von einem fast perfekten Herbsttag begrüsst.


MG A - herrlich postiert am Quai - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Perfekte Bedingungen

Die Sonne schien, die Temperaturen pendelten sich so um 15 Grad Celsius ein, das ideale Wetter für britische Autos, denen zuviel Hitze schon einmal zusetzen kann.


Die klassischen britischen Sportwagen versammelt am Quai - MGA, Austin-Healey, Triumph Spitfire - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Während die Anfahrt vor allem für die offen fahrenden Teilnehmer noch eine vergleichsweise kühle Angelegenheit sein konnte, wärmte die Sonne am Quai von Morges die Autos und Besucher.

Altbewährt und doch neu

Bereits zum 26. Mal fanden sich Autos britischer Herkunft am schönen Genfersee ein, für die meisten Besucher fühlte sich dies kaum anders an als all die Jahre zuvor. Dabei hatte die Organisation geändert und es gab auch ein paar kleine Startschwierigkeiten.


Kleiner Austin-Healey Sprite zwischen Neo-Klassikern - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

So wurde eine unüblich grosse Zahl von neueren Autos, die normalweise früher nicht bis zum Quai vordringen konnten, an der Einfahrt nicht gehindert.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes-Benz 320 Cabriolet A (1938)
BMW 507 (1957)
Mercedes-Benz 170 S Cabriolet A (1950)
Mercedes-Benz 600 (1967)
+49 8036 7006
Rosenheim, Deutschland

Vielfalt und Masse

Es galt aber auch einen grossen Ansturm zu verarbeiten, denn das vorteilhafte Herbstwetter bewegte natürlich viele Besitzer britischer Klassiker, ihren Wagen aus der Garage zu holen und nach Morges zu fahren. Deutlich über tausend Autos dürften es gewesen sein und die beliebten Klassiker wie MGB, Triumph Spitfire oder Austin-Healey fehlten natürlich nicht. Im Gegenteil, denn soviele dieser meist offenen Sportwagen sieht man nur selten an einem Ort.


Triumph Spitfire - in Rot - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dafür glänzten andere Marken und ganze Epochen durch scheinbare Abwesenheit. Es gab deutlich weniger Vorkriegs-Klassiker zu sehen als in anderen Jahren, dünkte es manchen Besucher und auch Fahrzeuge von Vauxhall, Armstrong-Siddeley oder etwa Riley musste man fast suchen wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufe, wenn sie denn überhaupt auf den über einen Kilometer verteilten Abstellplätzen am Genfersee zu finden waren.


Wolseley Hornet Special Saloon - 1100 cm3, sechs Zylinder in Reihe - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Jaguar als Ehrengast

Dominiert wurde das Fahrzeugangebot im Jahr 2017 von Jaguar, die als Ehrenmarke eingeladen war. Um das Schloss in Morges herum parkten viele der Raubkatzen, aber auch auf den übrigen Plätzen und am Quai konnte man praktisch das gesamte Modellangebot von Jaguar seit Anfang betrachten.


Jaguar XK 120 - schöne Farbe - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Stark präsent waren erwartungsgemäss die Sportwagen, z.B. der E-Type, die XK-Modelle, aber auch der SS 100. Doch es gab auch viele der gebauten Limousinen aus verschiedenen Epochen zu sehen.


Jaguar war die Ehrenmarke im Jahr 2017 - vor dem Schloss versammelten sich die unterschiedlichsten Fahrzeugtypen aus Coventry - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Sehen und geniessen

Wer einmal ein Plätzchen für sein Schätzchen gefunden hatte flanierte am Quai entlang, besuchte die verschiedenen Parkplätze mit britischen Klassikern und genehmigte sich dann, idealerweise mit Aussicht auf See und Autos, eine Mahlzeit mit lokalen Weinen.


Selbst zwischen den schönsten britischen Klassikern findet man ein ruhiges Plätzchen, um sein Sandwich zu essen - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Auch das 26. Treffen war etwas für Geniesser und der Ansturm schien auch am Nachmittag kaum aufzuhören.

Grosser Andrang

Sie kamen aus der Deutschschweiz, aus Frankreich aber natürlich auch aus den umliegenden Kantonen nach Morges, die Freunde britischer Autokreationen. In den Strassen führte dies zu einem vielfältigen Sprachgewirr - englisch, italienisch, deutsch, französisch - in allen Sprachen wurde da parliert und gefachsimpelt.


Es ist gar nicht immer einfach, zu einem guten Bild zu kommen ... - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Als gemeinsamer Nenner ergab sich oftmals die Heimsprache der Briten, das passte ja auch zum Fahrzeugangebot. Und so konnte man dann schnell Genaueres über die Autos erfahren, sofern die Besitzer in der Nähe waren.


Ginetta G4R - komplett restauriert bei den Walkett-Brüdern - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Beim Ginetta G4R von 1963 etwa fand man heraus, dass es sich um einen ehemaligen Rennwagen mit DKW-Motor handle, der vor kurzem bei den Walketts restauriert und mit einem Lotus-Twincam-Vierzylinder ausgerüstet worden war. Und ja, der Wagen sei zu kaufen, meinte der Besitzer.

Gelungener Saisonausklang

Es herrsche jedenfalls gute Laune in Morges, die Sonne wärmte die Herzen und viele freuten sich über den gelungenen Saisonausklang, denn schon bald heisst es ja für viele Briten wieder eingewintert zu werden.


Aufgereihte britische Klassiker - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Mehr über Autos und Eindrücke zeigt die umfangreiche Bildergalerie mit 150 Fotos zu diesem Artikel.


Abreise im dichten Verkehr von Morges - Swiss Classic British Car Meeting Morges 2017
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 210 PS, 3442 cm3
Limousine, viertürig, 120 PS, 2483 cm3
Limousine, viertürig, 220 PS, 3781 cm3
Cabriolet, 265 PS, 3781 cm3
Coupé, 265 PS, 3781 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 272 PS, 5343 cm3
Cabriolet, 265 PS, 3781 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Roggliswil, Schweiz

062 754 19 29

Spezialisiert auf Jaguar, SS

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.