O iO 2013 - die Obwaldner Oldtimer-Party für Jung und Alt

Erstellt am 19. Mai 2013
, Leselänge 5min
Text:
Balz Schreier
Fotos:
Balz Schreier 
110

Ein Besuch am O iO (Oldtimer in Obwalden) ist gut dafür angetan, gleich eine ganze Reihe an Vorurteilen zu widerlegen. Denn es zeigt sich, dass es an Nachwuchs im Oldtimer-Hobby keineswegs fehlt, man sieht neben Sportwagen und Cabriolets auch längst vergessen geglaubte Limousinen vergangener Zeiten und selbst bei feuchtnasser Witterung bleiben Besucher und Fahrer der Veranstaltung nicht fern.


VW Käfer 1500 (1967) am OiO (Oldtimer in Obwalden) 2013
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Eigentlich ist das O iO eine riesige Party, ein zweitägiges Fest, das an drei Orten stattfindet und knapp 10’000 begeisterte Zuschauer und weit über 500 Oldtimer aller Schattierungen mit ihren Besatzungen vereint.

Es dürfte nur wenige ähnliche Anlässe geben, die eine derartige Breite an Fahrzeugen zu mobilisieren vermögen. Ob Dampfmobil der Frühzeit, Vorkriegsklassiker oder Sportwagen-Boliden der Sechziger- und Siebzigerjahre, es ist fast alles abgedeckt, was über die letzten hundert Jahre auf unseren Strassen kurvte. Selbst Hochräder, Postautos und Baumaschinen haben ihren Auftritt.


Saurer L4C (1958) am OiO (Oldtimer in Obwalden) 2013
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Bewährter Ablauf

Das Programm hat sich bewährt und wird von Organisator Ruedi Müller von Jahr zu Jahr nur mit Bedacht leicht variiert. Am Samstag trifft man sich in Sarnen und stellt die Oldtimer aus. Nach den Publikumsfahrten und dem Corso geht es nach Giswil, wo wiederum ein Marschhalt stattfindet. Am Abend verteilt sich die Besucherschaft auf verschiedene Übernachtungsorte. Am Sonntag geht die Fahrt dann nach Engelberg, wo die Fahrzeuge den dortigen Besuchern nochmals vorgeführt werden.

Als Besonderheiten im Jahr 2013 stehen den Teilnehmern verschiedene Streckenführungen von Sarnen nach Giswil zur Auswahl und am Sonntag kann wie im Jahr 2011 wiederum eine Spezialroute vor Engelberg befahren werden.

Petrus ist ein Oldtimer-Fan

Haben die Meteorologen noch wenige Tage vor dem O iO feuchtkühles Wetter angesagt, überrascht der Wettergott die O-iO-Teilnehmer schon am Samstagmorgen mit einem goldenen Morgenlicht und blauem Himmel. Die verschneiten Berggipfel erzeugen eine Kulisse, wie sie besser für ein Oldtimer-Treffen gar nicht denkbar ist.

Schon frühmorgens zieht ein fast endloser Strom von alten Autos in Richtung Obwalden und blickt man durch die Seitenscheiben, erkennt man nur fröhliche und lachende Gesichter.


OiO Oldtimer in Obwalden 2013 - Sehr viele Besucher und Fahrer kleideten sich zeitgemäss, so muss es sein
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Viele Teilnehmer haben nicht nur ihren Oldtimer geputzt und sorgfältig auf die Ausfahrt vorbereitet, sie haben sich gleich selber in Kleider gestützt, wie man sich auch vor 30, 40 oder 60 Jahren getragen hat.

Es wird viel gewunken, zwischen den Teilnehmern entsteht schon auf der Anreise ein grosses Zusammengehörigkeitsgefühl. Viele kennen sich auch, denn sie sind seit Jahren dabei, jedes Jahr an Pfingsten.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Jaguar XK 120 DHC (1954)
Citroen SM (1973)
Mercedes-Benz 320 N Cabriolet A (1937)
Mercedes-Benz 300 S Roadster (1954)
0 74 43/ 1 73 47 04
Dornstetten, Deutschland

Sarnen als Oldtimer-Mekka

Sarnen wird am 18. Mai zum Sammelplatz von über 500 Oldtimern. Jeder Platz wird verstellt, zwischen den begeisterten Besuchern ist kaum mehr ein Durchkommen. Überall gibt es Raritäten zu entdecken, sei es ein Marmon, ein De Soto oder ein Austin A35.


OiO Oldtimer in Obwalden 2013 - Die Kolonne an Oldtimern eingangs Sarnen war mehrere hundert Meter lang, aber niemand war ja in Zeitnot!
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Es sind nicht die hochbezahlten Raritäten, die das Besondere des O iO ausmachen, es sind die Alltagsautos der Vergangenheit, die heute oft seltener geworden sind als an Auktionen teuer bezahlte italienische Preziosen. Manch ein Besucher entdeckt da den Wagen, auf dessen Rücksitz er als Kind mitgefahren war oder mit dem er selber das Fahren erlernt hat.


Mit viel Schuss durch den Feldmooswald vor Giswil - Impressionen vom OiO (Oldtimer in Obwalden) 2013
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Promenieren, sehen und gesehen werden

Auch Neulinge am Anlass erkennen schnell, dass O iO viel Gewicht auf Tradition und Geschichte gelegt wird. Die Teilnehmer präsentieren sich in authentischer Kleidung, passend zum jeweiligen Fahrzeug. Grosse und kleine Hüte zieren die Köpfe und geben den nötigen Schatten, die Damen tragen lange Kleider, fächern sich ein bisschen Wind ins Gesicht, blinzeln durch die Sonnenbrillen und geben allen Zuschauern das schönste Lächeln.


OiO Oldtimer in Obwalden 2013 - Wer hätte ein derart klares Sonnenwetter erwartet! Strohhüte waren da natürlich eine sehr willkommene Kopfbedeckung
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Schnell geht die Zeit vergessen, oder sie scheint stehen zu bleiben. Immer wieder entdeckt man Neues und amüsiert sich am Geschehen: Auf einem alten Ford-Pickup haben es sich zwei junge Mädchen gemütlich gemacht, geniessen sichtlich die Sonne und aber auch die Blicke, die sie auf sich ziehen.


OiO Oldtimer in Obwalden 2013 - Bei diesem Pickup gilt das Motto "Lieber an der Sonne mitfahren als im heissen Innern schwitzen!"
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

An einem anderen Ort steigt gerade eine Dame mit zwei Kindern aus einem Oldtimer aus - offensichtlich durften die für ein kurzes Stück mitfahren. Eine andere Dame steigt ein, das Fahrzeug ist wieder halb voll und weiter geht es. Die Publikumsfahrten sind sehr beliebt, man kommt sich vor wie im Museum, aber alles um einen herum lebt und bewegt sich.

Alte Postautos, geschmückte VW Bullis, ein Töffli mit Seitenwagen, ja sogar fast 130 Jahre alte Hochfahrräder schlängeln sich durch die Menge ...

20 Kilometer statt 1000 Meilen

Man will sich nicht mit der Mille Miglia messen. Die samstagnachmittägliche Fahrt von Sarnen nach Giswil auf mehreren unterschiedlichen Routenführungen weist nur eine Distanz von 10 bis 25 Kilometern auf, doch die Steigungen lassen sich durchaus mit dem Futa-Pass vergleichen und landschaftlich wird den Teilnehmern ebenfalls einiges geboten. Wunderschöne Waldpassagen, enge Strässchen, kurvige Teilstrecken, es ist alles dabei.


Ford V 8 (1934) am OiO (Oldtimer in Obwalden) 2013
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Während die einfachste Routenvariante weitgehend auf flachem Terrain von Sarnen nach Giswil führt, bietet die längste Streckenführung auf gebirgigen Strassen durch Ronenwald und Schmandenwald kurvige Herausforderungen aber auch besondere Aussichten.


Kerrington Hochrad (1884) am OiO (Oldtimer in Obwalden) 2013 - Für gewisse Teilnehmer waren einige Steigungen dann doch zu steil, aber man hat ja Zeit!
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Sogar die Hochfahrräder haben die 10-km-Route nach Giswil unter das riesige Vorderrad genommen. Die Steigung durch den Feldmooswald ist dann aber doch zu steil und die tüchtigen Radler schieben ihre Vehikel mit Witz und Gelassenheit die Passage hoch: "Wir nehmen es gemütlich! Wir haben ja Zeit, gell!", rufen sie den Zuschauern an der Strecke zu. Sie lachen und um zu beweisen, dass es ihnen an Kräften nicht fehlt, beginnen sie ein paar Meter weiter zu rennen, schwingen sich mit einer schwungvollen, eleganten Bewegung wieder in den Sattel und radeln weiter.


Kerrington Hochrad (1884) am OiO (Oldtimer in Obwalden) 2013 - Mit dem Hochrad ganz gemütlich über die Brücke
Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Jede Schönwetterperiode hat ein Ende

Ganz so schön wie am ersten Tag geht es am zweiten Tag nicht weiter. Die Strassen sind nass am Sonntag morgen, es regnet. Ruedi Müller meint dazu, dass man jetzt halt für das geradezu einmal schöne Wetter vom Samstag “bezahlen” müsse.

Trotzdem finden sich am Startort immerhin rund 300 (von 420 erwarteten) Fahrzeuge und deren Besatzungen ein, um die für ältere Fahrzeugsemester durchaus anspruchsvolle Strecke nach Engelberg unter die Räder zu nehmen.

Wiederum aber erreichen alle das Ziel, wenn auch der eine oder andere Teilnehmer sich entschliesst, am Schluss ein wenig abzukürzen. So selbstverständlich war Ankommen auch früher nicht, denn die Steigung von Wolfenschiessen nach Engelberg hat schon vor 50 oder 100 Jahren manchen Kraftwagen mit Überhitzungserscheinungen in die Knie gezwungen.

Das Wetter hat dann gegen Mittag doch noch ein Einsehen, die Sonne zeigt sich und bei der Präsentation der Oldtimer durch Elio Crestani im Kurpark können dann die Dächer wieder heruntergeklappt und die Seitenscheiben geöffnet werden.

Jedes Jahr wieder

Obschon die Vorbereitungsarbeiten und der Organisationsaufwand enorm sind, lässt Ruedi Müller nicht nach. Auch 2014 wird es wieder ein Treffen in Obwalden geben ... und wer es noch nie erlebt hat, sollte sich das Datum für nächstes Jahr bereits vormerken - 7. - 8. Juni 2014 - und schon beginnen, neben dem Oldtimer auch das richtige Outfit zu beschaffen.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ru******
24.05.2013 (17:49)
Antworten
Ein perfekter, schöner Bericht mit vielen interessanten Hintergrundinformationen, vielen Dank ! Besonders die einmaligen Bilder im Wald faszinieren mich, meine Freunde wunderten sich woher ich diese Bilder habe. Selbstverständlich machte ich sie auf "Zwischengas" aufmerksam und habe kräftig geworben dafür, wer weiss, vielleicht resultieren daraus Neuabonennten. Ein wunderschönes Bild auch der Wolseley 15/ 50 mit AR 4834, unter diesem Kennzeichzen fahre ich auch meinen Sunbeam Imp über den Sie im Herbst eine einmalige Reportage mit traumhaften Bildern verfassten. Wie schön, dass es "Zwischengas" gibt - Vielen herzlichen Dank für die überaus interessanten Information jahraus, jahrein !
von vi******
21.05.2013 (10:18)
Antworten
War ein super treffen mit super autos und super leuten vielen dank an ruedi müller für die tolle organisation! Respekt!
Freue mich schon auf nächstes jahr dann aber mit 2 Datsun's ;)
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Empfohlene Artikel / Verweise

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 34 PS, 1192 cm3
Cabriolet, 34 PS, 1192 cm3
Coupé, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 44 PS, 1285 cm3
Limousine, zweitürig, 50 PS, 1584 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1200 cm3
Cabriolet, 25 PS, 1131 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

München, Deutschland

+49 (0) 1608209368

Spezialisiert auf Volkswagen

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Oberweningen, Schweiz

0041 44 856 11 11

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.